19. Februar 2016

Trends...

...vom Schuh bis zur Frisur 2016:
Neu oder altbekannt!?


Im Wartezimmer.

Während der Arzt- respektive der Behandlungstermin dringlich
Minute für Minute
näher rückt, sitze ich mit anderen Patienten und harre der Dinge.

Was unternimmt frau lustlos, ungeduldig und gelangweilt,
weil es zeitlich
nicht so klappt wie vereinbart?


Es werden diverse Frauenzeitschriften durchgeblättert!








Natürlich will frau, gleichgültig welchen Alters, mit der Mode gehen.
Es ist dabei stets ein Spagat zwischen dem Geldbeutel, der modischen
Farben, des Anlasses, vielleicht auch eigenen geschmacklichen Ideen...

...und geschickt umgangen: Der eigenen Figur!


Und schon sind wir beim eigentlichen Thema:
Passt die Hose noch vom Vorjahr?!

Oder ist sie eventuell eingegangen.

Das soll manchmal vorkommen!



Mein Weg vom parkenden Wagen am Fünffingerles-Turm
zum vorgesehenen Termin und wieder zurück...

...bildliche Eindrücke mit kurzen Bemerkungen.





Wuff!

Was damit wohl gemeint sein mag?



Geschichtliches auch hier unvermutet zwischen den
Häusern zu finden. Die Schrift verwittert und unleserlich,
kann man nur raten, was hier mitgeteilt werden möchte.

Handelt es sich eventuell um einen Teil der Via Claudia?

Abwegig wäre es nicht!




Wir befinden uns in der Jakobervorstadt...


...und Wikipedia erzählt vom heutigen Stand:

Der äußere Stadtgraben bei der Jakobervorstadt ist in weiten Teilen
bis heute erhalten geblieben und nicht, wie andere Teile des Augsburger
Stadtgrabens, aufgefüllt und bebaut oder zu neuen Straßen umgebaut worden.

Ein Teilabschnitt des wassergefüllten Stadtgrabens am Oblatterwall ist
mit Ruder- und Tretbooten befahrbahr (Augsburger Kahnfahrt).

Heute ist die Jakobervorstadt ein Teil des Planungsraums
Augsburg-Innenstadt. Dieser Planungsraum gliedert sich
in neun Stadtbezirke, von denen zwei das Gebiet der historischen
Jakobervorstadt abdecken: Jakobervorstadt–Nord und

Diese umfassen allerdings zusätzlich zur Jakobervorstadt
noch einen kleinen Teil der Altstadt westlich davon,
begrenzt durch die Straßen Barfüßerstraße, Hoher Weg
und Spenglergäßchen.

Dadurch gehören auch folgende eigentlich im Lechviertel
liegende Bauwerke zum Stadtbezirk Jakobervorstadt–Nord:
die Stadtmetzg, das Brechthaus, das Geburtshaus des
Dichters und Dramatikers Bertolt Brecht sowie

Die Verlinkungen führen zu Wikipedia.




Frühlingslicht

Aus grauen Wolkenhüllen
bricht goldner Glanz hervor.
Die Sonnensehnsucht stillen,
die Welt warm zu erfüllen,
vermag der Strahlen Chor.

Und schenkt den Frühlingstagen
dies milde, sanfte Licht
und zarte Blütensagen.
Den Neuanfang zu wagen,
erscheint als Lebens Pflicht.

Du lauschst dem Spiel der Klänge,
der Vögel hellem Lied.
Vergangen Winters Zwänge,
des Nebels trübe Enge,
und froh wird dein Gemüt!

© Ingrid Herta Drewing, (2014) Überarb.


Dankeschön, liebe Lyrikfreundin für dieses Gedicht.

Der Titel ist wieder auf die Webseite von Dichterei verlinkt,
dort findet man weitere herrliche Gedichte!




Was wird denn hier gespielt?

Parkt man/ frau inzwischen in dieser Form das Fahrzeug
in die Parklücke. War hie eventuell ein Kind zugange...

...kurios, komisch, blöde und deswegen mehrere
Bilder hintereinander!




Mehrere Schritte weiter...




Fleißig wird morgendlich die Stadt gesäubert...

...danke dafür an die Männer in oranger Schutzkleidung.




Kurz vor meinem Ziel: Ein Blick gen Himmel,
wird es heute noch regnen?!

Nur gut, dass der Schirm nämlich auf der Hutablage im Wagen
liegen blieb.



...was hier um die Ecke wartete kommt demnächst als
eigener Post...



Ein Blumengruß aus dem nachbarlichen Garten

für die Blogfreunde. Es könnte sich hierbei um 

eine Zaubernuss handeln, jedoch ganz sicher bin

ich leider nicht!


Wer weiß Bescheid?







Habt es alle fein und einen ruhigen

letzten Tag vor dem Wochenende,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Geteilt mit 

Kommentare:

  1. I've learned to bring my own reading material to the doctor's office...or, play Solitaire on my cell phone. What an interesting looking Turm!! It just seems out of place and in the middle of nowhere. Makes one wonder what had been there beside it...
    Oh, I sometimes experience the same problem with Hosen...lol.. I think you will see parking like that fairly common in Paris.
    Finally...Rosemarie and I will be flying to Morokko on Tuesday for a three week tour. So, I will be absent from OYGIF. In the meantime, alles Güte und viel Spaß, Stan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. That's a good idea, to read the own book or newspaper... The old tower was a part of the city wall of Augsburg.

      I wish you and your Rosemarie a pleasant journey.

      Löschen
  2. Servus Heidrun - natürlich passt die Hose noch, nur ist sie gerade nicht soooo zeitgemäß !
    Zu der Blüte - könnte es sein, dass es ein "Winterschneeball" ist ?
    Schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Blüten der Zaubernuß sind "fransiger" fiel mir wieder ein. Du kannst recht haben mit dem Winterschneeball. Liebe Grüße zurück

      Löschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...