Sommerloch

Genau, es ist wieder soweit... genau!

Das gefürchtete, berühmt-berüchtigte Sommerloch:
in der Politik eventuell, das es bei mir jedoch nicht gibt.


  1. Am See
  2. Genau!
  3. Wochenrückblick


Am See

Ein neugieriger Besuch am Autobahnsee. Neugierig?! Nun, es entsteht ein
schönes neues Seerestaurant, das wir uns anschauen wollten.

Anfang der Woche, die Wolken ließen der Sonne wieder den Vortritt,
beschlossen wir zu diesem Naherholungsgebiet im Norden von Augsburg
zu fahren, spazieren zu gehen, den Kopf frei zu bekommen.

Die letzten Monate strengten an, wir sind eindeutig urlaubsreif.

Wegfahren beziehungsweise fliegen unterlassen wir, u.a. wegen dem
kleinen Raubtier.

Das Luzie kommt allmählich in die Jahre, wird alt und wir haben sie
reichlich verwöhnt. Oder sie hat uns gut abgerichtet?!

Wie auch immer... so ist's eben. Genau!

Also behelfen wir uns mit kleinen, feinen Ausflügen und sind es zufrieden.

Denn, weniger ist mehr! Und ich verlinke zu diesem Monatsmotto.

Über den Autobahnsee postete ich im Übrigen bereits 2016 hier,
wenn Dich Details zu diesem Gebiet interessieren sollten.





Geteilt mit MosaicMonday

- MosaicMonday a meme where we get together to share our photo mosaics -


Genau!

Dieses Unwort höre ich immer öfter. Es fiel mir/ uns extrem im ARD Buffet auf, das wir ab und an gucken: der Moderator und sämtliche (!) Gäste, die mit ihren Bastelarbeiten, der Floristik etc. die Sendung bereichern, sagen spätestens nach zwei bis drei Minuten GENAU und dann regelmäßig.

Zunächst musste ich schmunzeln, inzwischen frage ich mich, ob unsere Sprache wirklich so reduziert werden muss. Die deutsche Sprache ist reichhaltig und bietet doch genügend Alternativen. Möchte frau meinen.

Ich suchte / überlegte nach Synonymen:
Da wären: üblich... sicher... richtig... angebracht... exakt... korrekt... vollkommen... ideal... stimmt... denkbar... angemessen... passend... verwendbar... zutreffend... rechtmäßig... vorbildlich... vorzüglich... einwandfrei... ordentlich... treffend... okay... fachgerecht... echt... auszugsweise zu nennen!

Erstaunlicherweise benutzten unlängst die Sprechstundenhilfe beim Zahnarzt
ebenso oft dieses Wort - ich bekomme bald eine Allergie.

Genau?

Zumindest meine Friseuse antwortete mit einem STIMMT.
Aha, es geht also anders.



Ist es ausschließlich meine persönliche linguistische Kalibrierung, die sich an diesen unnützen Gebrauch stört?

...oder fällt Dir dieses Genau-Phänomen auch auf?

Oder ist's eventuell eine andere Wortwiederholung, die Dich nervt?






Verträumter Großstadtabend

Auch der Großstadt Lärm wird ruhig,
wenn sich Dämmer auf sie neigen,
und in ihre dunklen Gassen
tritt der Abend; vor den Toren
Wiesenschlaf und Felderschweigen.

Hier im Park sitz' ich versonnen,
Auenduft liebkost mich linde
so wie einst in Kindertagen,
und der Abend legt mir gütig
um die Stirn die dunkle Binde.

Selig hör' ich und voll Andacht
den Choral des Schweigens schallen,
und ich seh' des Himmelsmantels
blauen, sternbestickten Sammet
weich und zärtlich niederwallen.

1866 - 1929, Arzt aus Böhmen und deutschsprachiger Schriftsteller







...im Sturzflug auf die Distel...



Wochenrückblick

+++ das Wochenende verbrachten wir in seliger Ruhe, zur willkommenen Auszeit bot ergänzend das Kino phantasie- wie technisch ausgefeilte Zerstreuung, wir frönten unserer Leidenschaft für Fantasyfilme  +++ die Temperaturen fuhren erfrischend herunter auf angenehme Grade +++ natürlich galt es Anfang  der Woche den Haushalt aufzufangen und entsprechend auf Vordermann zu bringen, es war durch die unvorhersehbaren Zahnarztbesuche, nicht zu vergessen die schmerzhaften Begleiterscheinungen doch etliches liegen geblieben  - nicht zu vergessen, einiges an "Papierkram". Korrespondenz, die ich solange weg schiebe, bis es eilig bis brenzlig wird  +++ apropos brenzlig: nach unserem herrlichen Spaziergang am Autobahnsee (er hat leider keinen anderen Eigennamen!) kurvten wir um die Ecke, kurz vor dem Zuhause und wurden von einem Feuerwehrmann gehindert in unsere kleine Straße zu biegen. Feuer! Es hatte in unmittelbarer Nähe von unserem Wohnung gebrannt  +++ das hatten wir vor Jahren bereits erleben müssen und waren nun erneut erschüttert  +++ Gott-sei-Dank war kein Mensch oder ein Tier zu Schaden gekommen, der Rauchmelder hatte Schlimmeres vermieden  +++ unterwegs in dieser Woche zu verschiedenen Terminen musste ich eine der zahllosen aktuellen Baustellen im Stadtgebiet über eine Umleitung umzirkeln... und habe mich  - kaum zu fassen  - verfahren  +++ daneben kochte ich, in Vorbereitung für das Sommerfest der Mühlenfreunde, einen Topf Caponata für etwa 20 Personen vor  +++ und nicht zuletzt unser obligatorisches Treffen mit den Bikerfreunden... eine reiche Woche, die den Juli auslaufen ließ und schwungvoll in den August übergab +++ ganz bezaubernde Sommerpost von der lieben Claudia erfreute mich +++



...und ich fertigte ein Kalenderblatt für den August!



Habt es fein & ein angenehmes Wochenende

Heidrun



Verlinkt mit Nova`s ZiB,


Kommentare

  1. Guten Morgen Heidrun,
    genau, furchtbar. Auch ich höre es immer wieder und ich mag es ganz und gar nicht.
    So wie auch unsere lieben Anglizismen, was ich allerdings gerne benutze ist
    "no risk no fun", weil das nun mal passt. Ja, es gibt noch mehr, aber viele Leute
    machen da ein wenig zuviel und vor allem die vielen Abkürzungen, tja Whats App usw.
    Das führt auch dazu, dass die Kinder nicht mehr richtig schreiben. Gut, wir gehen eh mit der Welt einen schlimmen Weg. Die Ressoucen sind aufgebraucht und wer jetzt noch Kreuzfahren und Flugreisen unternimmt und nicht weiss, was er tut, dem kann ich nicht mehr helfen und der ist für mich ein Umweltsünder. Sicherlich gibt es Menschen, die aus beruflichen Gründen reisen müssen, aber das ist nicht die Mehrzahl. Unserer Welt täte es gut und wenn ich höre, dass es vielen Leuten auch egal ist, bzw. sie nicht wissen, was sie tun, dann wird mir schlecht. Ich rechne mich nicht zu den Umweltsündern, ich fliege nicht und ich mache keine Flugreisen. Ich fahre enig mit dem Rad und benütze Bus und Bahn und vor allem mein Fahrrad. Im Moment bin ich dran, mir ein Elektro-Lastenrad zu kaufen. Ich habe mein Meissner-Porzellan günstig verkauft und bald habe ich das Geld dafür zusammen.
    Das Porzellan benütze ich eh nicht mehr und der Verkauf war mehr als günstig.
    Dass Ihr wegen der Katz zuhause bleibt ist doch toll, man kann sovieles in der Gegend unternehmen, das habe ich gesehen, als ich am Staffelsee war . Schlimm finde ich, dass die Menschen gar nicht mehr wissen, was sie für Schönheiten bei sich haben und wenn sie nicht mal wissen, wer der Theodor Heuss war, der bei uns im benachbarte Brackenheim geboren ist, dann weiss ich auch nicht mehr. Er war der erste Bundespräsident der Bundesrepublik und ich meine schon, dass das zur Allgemeinbildung gehört.
    Aber, nun denn?!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und verbleibe mit einem freundlichen Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Meinung.

      Wo fange ich an...

      ...Anglizismen sind längst Bestandteil im Alltag, beruflich in der Computerwelt - try and error oder copy and paste - wie auch im privaten Bereich. Hand aufs Herz, wir haben parallel dazu eine große Menge an französischen Begriffen, die sowieso dazugehören.

      Fliegen mochte ich noch nie gerne und bleibe viel lieber auf dem Boden. Es zahllose Ziele, die wir mit der Bahn, dem Auto und nicht zuletzt mit der Honda Goldwing erreichen können.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Stimmt :-)))) Och, es gibt so einige Worte deren Wiederholung nerven können, kann mich dabei auch nicht ausschliessen das eine oder andere Wort mal mehrfach anzubringen ;-) Was ich persönlich aber noch schlimmer finde ist diese "Rappersprache" so wie "voll krass" und dann dazu solche Handbewegungen. Allerdings gibt es auch Worte die ich zu altmodisch finde und deren Zusammenhang für mich dann nur im laut lesen zu erkennen sind.

    Auch heute danke ich dir für dein ZiB über welches ich mich wieder freue.

    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende und sende viele Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ähnlich ging es mir unlängst in der Mühle, als mich zwei Jungs besuchten und der eine irgend etwas in dessen imaginären Bart grummelte. Ich verstand nur Bahnhof. Es wird nicht mehr richtig miteinander gesprochen, ist mein Fazit!

      Zu dem, was Du mit der Rapperszene beschreibst sage ich, dass ich es als Kunstform betrachte in der Musikszene. Wie es im Alltag benutzt wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Oh, ich gehöre auch zu den "Genausagern", aber stimmt nehme ich auch. Allerdings merke ich das gar nicht, dass ich das Wort oft benutze. Jetzt, da ich es gelesen habe, fällt es mir auf :-) Schönes Wochenende und LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant... Dankeschön, für die ehrliche Antwort.

      Ja, ich kenne es selbst, vor Jahren sagte ich oft und öfter OKAY. Bis es mir selbst auffiel und ich es tunlichst anstellte.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Das Wort ist mir bislang nicht aufgefallen. Ich werde mich umhören. :-) Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
  5. Ja, die lieben, alten Tiere lassen einen die Kreise etwas kleiner ziehen und mehr Wert auf Qualität legen. Das erleben wir gerade auch.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...dann kannst Du mich beziehungsweise uns in unserer Haltung verstehen, da Du in einer ähnlichen Situation befindest.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  6. Ich gebrauchees auch öfter,das "Genau".Anglizismen finde ich aber schlimmer.
    Schönes ZIB.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe... nun, wie oben im Text zu lesen, gibt es Alternativen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Liebe Heidrun,
    diese Vorliebe für das "genau" fällt mir gerade bei den jungen Menschen schon seit geraumer Zeit auf :) Tatsächlich achte ich am Telefon darauf, ob jemand oft genau sagt, denn wenn das der Fall ist, dann weiß ich, dass das Gegenüber am anderen Ende der Leitung eher zur jüngeren Generation gehört. Unser Sohn gehört auch dazu ... :)
    Wie schön, dass Ihr es Euch in dieser Woche trotz der Zahnarztbesuche gut gehen lassen konntet. Ich verstehe, dass wir wegen Eurer Katze Ausflüge vorzieht, anstatt in den Urlaub zu fahren, denn ich weiß auch noch nicht, wie wir das mit unseren Katzen handhaben werden, falls unser Sohn irgendwann einmal ausziehen sollte.
    Und toll siehst Du wieder aus mit Hut!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die Erfahrung, die Du hier mitteilst, was Du am Telefon erlebst.

      Sind es tatsächlich nur jüngere Menschen? Aha, das war mir weniger aufgefallen. Interessant!

      Mit den älter werdenden Haustieren umzugehen, ist tatsächlich eine Aufgabe. Schön, dass ihr bislang eine vertrauenswürdige Person, Deinen Sohn, dafür hattet. Wir hatten teilweise die Nachbarin beziehungsweise vom Katzenverein eine Dame, die sich um unsere beiden Lieblinge kümmerten. Es ist jedoch nicht einfach, sich terminlich abzustimmen, neben anderen Aspekten...

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
    2. Sehr gerne, liebe Heidrun, ich höre tatsächlich dieses "genau" im Moment besonders bei jüngeren Menschen (ca. 30 Jahre und darunter). Aber wer weiß, vielleicht ist diese Angewohnheit mittlerweile bereits auf die ältere Generation übergeschwappt?

      Wir sind sehr froh, dass unser Sohn auch im Hinblick auf unsere Katzen so vertrauenswürdig ist. Die Herausforderungen in Bezug auf Eure Katze kann ich sehr gut nachvollziehen ...

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  8. Genau, weil man immer so viel erfährt an erlebtem und Lyrik bei dir besuche ich dich so gerne.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. ein schöner bunter Monat..
    und man muss wirklich nicht weit fahren um schöne Gegenden zu erleben
    deine Bilder vom See sind sehr schön ..
    genau :D
    ich achte da eigentlich nicht drauf
    ich benutze es auch eher selten
    aber es scheint sich in die Liste der Worte wir gel.. gelle oder woll einzufügen ;)
    die Biene im Sturzflug sieht lustig aus
    und dein Kalendeblatt ist sehr hübsch geworden

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir... ja, diese Wespe im steilen Sturzflug ist witzig. Ein Bild, das ich ursprünglich löschen wollte und dann doch behielt.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  10. Heidrun - I am glad you had no serious damage from the fire. When my husband and I were first married, the apartment building next to us caught on fire from lightning, and it caused smoke damage in our apartment - fortunately, the apartment company had another apartment available for us to move into and paid for cleaning of our furniture! As for language, I am most bothered when people speaking English use the "f" word frequently. Not only is it an expletive, but it seems the height of laziness - as you say, there are many other more descriptive words that could be used! Thanks for linking to Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
  11. Ich werde demnächst "genauer" auf das "Genau" achten ;-) Ist mir bis jetzt nicht aufgefallen. Du hast mit deinen Bildern, sehr schöne Impressionen geschaffen. Liebe Grüße und eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  12. Hello, I have not heard "exactly" used repeatedly. I think maybe more curse words are being used. I am glad your fire alarm was doing it's job. Your views and flowers are lovely. I am ready for a long vacation.
    Enjoy your day, have a happy new week!

    AntwortenLöschen
  13. Summer is a wonderful time of year whether you are in the city or country. I liked your artistic calendar page for August. It is similar to what I am doing to illustrate my journals with ink and watercolours. - Margy

    AntwortenLöschen
  14. I love your August calendar! And what neat ways of using your photos in mosaics! Beautiful!

    AntwortenLöschen
  15. Genau, liebe Heidun, dies ist mir auch schon aufgefallen ;-)). Und ich wundere mich oft, dass es die Leute selbst nicht bemerken. Innerlich lächle ich ein wenig, aber es nervt mich glücklicherweise nicht.

    Es ist doch überall schön, wenn man mit offenen Augen durch die Landschaft spaziert, finde ich. Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah! Eure Katze wird bestimmt nur noch eine begrenzte Zeit bei euch sein. So habt ihr alles für sie getan. Sie wird immer umsorgt. Schön für so ein Tier.

    Ich wünsche euch weiterhin noch viele wunderschöne Ausflüge und gute Erholung und grüße herzlich
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  16. I hope you're enjoying the summers, irritations, nonsense and all, dear Heidrun :-)
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
  17. Moin liebe Heidrun,
    Dein Post heute ist wieder so schön kunterbunt.
    Oh ja, da gibt einige Worte deren Wiederholung nerven können, viele merken es nicht einmal mehr.
    Zum Beispiel sagt meine eine Tochter immer nach jedem Satz "sag ich", das geht mir so auf die Nerven. Ich hatte sie schon ein paar mal drauf angesprochen, aber irgendwie kann sie es nicht abstellen. Andere sagen sehr viel "äh" hinter jedem Satz, finde ich auch furchtbar.
    Aber ganz schlimm finde ich die Anglizismen, es gibt kaum noch Jugendliche die einen Satz vollständig in deutsch sagen. Schade das unsere deutsche Sprache immer mehr ins englische abtreibt.

    Ich kann Dich sehr gut verstehen, dass ihr wegen Eurer Katze Ausflüge in der Umgebung vorzieht, anstatt in den Urlaub zu fahren. So erging es uns ja die letzten Jahre mit Frau Sandy und Kater Felix auch. Man macht sich Sorgen und möchte sie nicht mehr all zu lange allein lassen.

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. ...Heidrun, I see that you are surrounded by many colorful things!

    AntwortenLöschen
  19. Thank you, Heidrun, for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2019/08/mmmmmmm.html

    AntwortenLöschen
  20. My ex used to make me crazy with the word, 'literally' which he used too often and not correctly most of the time!
    Your photos are lovely to see in my dreary winter :)

    I enjoyed your post at 'My Corner of the World' this week!


    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  21. Hello Erica... your pictures are all so beautiful and arranged perfectly in mosaics.

    AntwortenLöschen
  22. Nun musste ich weit runter scrollen um meinen kleinen Kommentar zu geben.
    Genau, ist bei mir schon angekommen aber ich benutze es nicht. Wenn es als Bestätigung gilt, dann ist es ok, aber einfach ohne Zusammenhang und Frage, da stutze ich schon. Ansonsten denke ich, die Sprache hat sich verändert, und ganze Sätze werden nicht mehr gesprochen. Ich versuche die deutsche Sprache aufrecht zu erhaltenso für mich, und das anzuwenden was ich gelernt habe in der Jugend. Manches verselbstständigt sich.
    Okay, ist auch so ein Wort, oder , so ist es!
    Dein Post ist Klasse, super, toll, und ernst gemeint, die Worte fallen mir oft zu etwas schönem ein.
    Diskutieren kann man allemal darüber. Momentan höre ich viel die heutige Jugendsprache, hatten wir die nicht auch?
    Zu den Flügen einfach mal so irgendwo hin, fällt mir öfter ein,"warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah". Das sind momentan unsere Ziele, schönes Deutschland!
    Liebe Grüsse zu Dir , bin wieder hier, Klärchen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!