All Time High

 ...der bislang ungebremste Sommer verabschiedete sich abrupt,  übergangslos. Der September verlangt bereits den wärmenden Pullover. 

▪︎ Kann unbeauftragte unbezahlte Werbung enthalten.





Die Hoffnung auf Genuß ist fast so süß, als schon erfüllte Hoffnung.

___ sagt William Shakespeare






Glühwein auf der Wies'n, dem Oktoberfest in München!?

Jedenfalls berichtet das überraschenderweise der Moderator im Radio.

Ja gibt's denn so was? Letztes Jahr um diese Zeit verbrachten wir noch täglich Stunden im Garten, im Pavillon bei angenehmen Temperaturen.

Wir bleiben beim Kaffee, dagegen verbannen wir den Glühwein in die Adventszeit.

Beziehungsweise bei der Kaffeekanne ... die hier schon einmal optisch
auf dem Esstisch als Vase in unserer gemütlichen Küche herhalten muss. Upcycling? Ja, so lässt sich das betrachten, denn die Kaffeekanne wird ja niemals mehr real eingesetzt.

Im Hintergrund vom Bild lässt sich mein Notenständer erahnen, der das Backbuch halten darf und darüber meine Schiefertafel mit einem herzigen Spruch.

Ansonsten sind es Teebeutel, die aktuell im Teeglas baumeln, die Sinne je nach Geschmacksrichtung wohlig beim Trinken umschmeicheln und gleichzeitig die Glieder erwärmen!

So ist die Stimmung momentan bei uns zuhause.




■  ■  

Geteilt mit MosaicMonday

- MosaicMonday a meme where we get together to share our photo mosaics -
and for the

** D N D **

  ■    ■



Wenn eingangs von der Optik in der Küche respektive den kulinarischen Gegebenheiten des beginnenden Herbstes gedanklich flaniert ist, so lenke ich nun die geschätzte Aufmerksamkeit auf die Linkparty

MosaicMonday

die ich ab 08. Oktober übernehmen möchte.

Angie vom Blog Letting Go of the Bay Leaf hat in vielen Jahren diese Linkparty vorzüglich geführt und mein Dank, Respekt und Anerkennung an dieser Stelle gehören ihr. Danke, liebe Angie!

Nun trete ich dieses Erbe an und freue mich auf die Aufgabe und lade zum Verweilen, und um euch zu verlinken.






Mein Wochenticker

+++ Diese Woche gewann mein Mann auswärts beim Schafkopturnier ... keine Medaille, keinen Pokal, keinen Geldbetrag. Nein! Ganz profan eine Konserve Dosenfleisch. Ich musste lachen. +++

+++ Wir fuhren einmal mehr zu unserem griabigen Landgasthaus, genossen ein vorzügliches Essen und danach zum Optiker, um meine Brille richten zu lassen  ... wo das eine Brillenglas auf ominöse Weise aus der Fassung gesprungen war. Was freundlich innerhalb kürzester Zeit erledigt wurde. +++

+++ Im Vorgarten hielten weiße und lavendelfarbene Heidebüsche im Trog Einzug, die unvergleichlichen Boten des Herbstes. +++

Das Heidekraut

Der wissenschaftliche Name Erica kommt aus dem Altgriechischen ἐρείκη, aus dem Lateinischen in Form entlehnt erice oder erica, und in der italienischen erhaltenen erica.

Das französische Wort Bruyère leitet sich von den gallischen Bruccos (Heidekraut) über die beliebte lateinische Brucaria (Farn, Heidemoor) ab. Verwandte Formen sind in Dialekten im gesamten alten Gallien und in Norditalien (Cisalpine Gaul) belegt. Das Wort ist auch im eigentlichen Sinne, wie die italienische Brughièra, ein Derivat, das Land bedeutet, das mit Heidekraut und Moor bedeckt ist; das einfache Wort der Anlage (in gallischen Bezeichnen brukos oder bruka ) in lokalen Dialekten, wie die alten provenzalischen bezeugt bruc oder Breton Brug. Inselkeltische Formen (Irish Froech, Welsh Grug, Cornish Gruk ) zeigen, dass die frühe Form Wroikos oder Wroika war (wobei die Initiale in b-in Continental Celtic geändert wurde). Es ist sehr wahrscheinlich, dass die alte keltische Wroika und die griechische ἐρείκη denselben Ursprung haben.
...erklärt Wikipedia

Kann man Erika essen?

Wenn zwischen August und September die zarten Triebspitzen austreiben, können die Blätter sowie die Blüten geerntet werden, was wenige wissen. Die zuckerreichen Blüten dienen nicht nur als Bienenheide. Der dunkle, aromatische Heidehonig gilt als absolute Spezialität der Lüneburger Heide, gleichermaßen lassen sich die Pflanzen für Aufgüsse verwenden.


Die als Umschlag zubereiteten Blütenspitzen lindern Erfrierungen und rheumatische Schmerzen. Das Heidekraut (durch éricodine) ist ein Antiseptikum der Harnwege und ein Diuretikum; Es heilt Blasenentzündungen und Gallenblaseninfektionen und behandelt Nieren und Gallensteine. Entschlackend und entgiftend,lindert es Arthritis und Gicht.

Ausserdem ist das Heidekraut Teil des Rezepts für das traditionelle Bier Scottish Heather Ale, bei dem es anstelle von Hopfen eine große Rolle beim Würzen spielt.


Ein Blumenzitat für Nova.



Das ist nicht Sommer mehr, das ist September ... Herbst:
diese großen weichen Wolken am Himmel,
diese feinen weißen Spinnwebschleier in der Ferne
und hinter den Gärten mit den Sonnenblumen
der ringelnde Rauch aufglimmender Krautfeuer ...
und diese süße weiche Müdigkeit und diese
frohe ruhige Stille überall und trotzdem wieder
diese frische, satte, erntefreudige, herbe Kraft ...
das ist nicht Sommer ... das ist Herbst.

___ Cäsar Flaischlen

1864 - 1920, deutscher Schriftsteller, Journalist und Redakteur, Pseudonym Cäsar Stuart

Quelle: Von Alltag und Sonne. Gedichte in Prosa, 1897



Upcycling

Für Luzie musste ein Glas gefunden sein, damit ihre Leckerbissen stets griffbereit sind.

Der Beutel mit den Leckerbissen ist meistens nach kurzer Zeit eingerissen, so dass die kleinen Teilchen sich gerne auf dem Küchenboden ausbreiteten, eingesammelt beziehungsweise aufgesaugt werden  mussten. Also überlegte ich kurz entschlossen ein ehemaliges Gemüseglas umzufunktionieren und mit ein herbstlichen Touch Upcycling zu betreiben. Schließlich kann das Glas auch ein wenig hübsch aussehen neben dem praktischen Aspekt!
Umwickelt habe ich es mit einem Rest des Packpapiers, das sonst in den Altpapiercontainer gewandert wäre.

Upcycling ist und bleibt meine Sicht auf die Dinge und ich werde nicht müde, das zu sagen ... und natürlich vorbildlich selbst anzuwenden.

Voilà

Wie seht ihr das?


Neben den Auswärtsspielen beim Yoga, etwa den Übungen zum Sclafenden Hund, meiner Hausarbeit, gelegentlichen Abstechern in den vorderen oder hinteren Garten ... nahm ich beim Regentropfenwetter natürlich die erwähnte Teetasse in die Hand und ein neues spannendes Buch.

Frederick Forsyth mit Der Fuchs verhalf zu guter kurzweiliger Unterhaltung.

BeschreibungOverlay schließen


Ein junger Hacker manipuliert die Waffensysteme der Supermächte, er bringt die Welt aus dem Gleichgewicht - er darf nicht in falsche Hände geraten

Zum Inhalt:
Die meisten Waffen tun, was man ihnen befiehlt. Die Waffen sind unter Kontrolle ... so hoffen wir doch alle, gelt!

Aber was ist, wenn die gefährlichste Waffe der Welt keine intelligente Rakete oder ein Tarnkappen-U-Boot oder gar ein Computerprogramm ist? Was ist, wenn es ein Achtzehnjähriger ist, der die Sicherheitssysteme von Staaten knackt, der Verteidigungssysteme manipulieren kann, so dass sie sich gegen die Supermächte selbst richten.

Und was würde man unternehmen, um seiner habhaft zu werden?

Eines ist klar: ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt mit dessen Entdeckung, denn der junge Mann darf nicht in die falschen Hände gelangen.

Frederick Forsyth, der Meister des Spionagegeschichten, trifft mit »Der Fuchs« den Nerv der Zeit.

Forsyth hält wach, heißt es in einer Beschreibung und ja, das kann ich gut bestätigen. 


...und nicht zuletzt fanden meine Bad-Hair-Days ein Ende. Meine Friseuse erbarmte sich und verschönte meinen Kopf, was dringend notwendig war.




Habt es fein & ein angenehmes Wochenende


Kommentare

  1. Zum Glück habe ich schöne, warme Pullover, die ich gerne tragen. Aber ich finde es immer ein bisschen schwierig, im Herbst die richtige Kleiderwahl zu treffen zwischen warm und kaltem Wetter. Ich muss dringend auch zum Coiffeur ... Deine Frisörin hat ein schönes Sofa. :-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir zu jeder Jahreszeit ähnlich ... im Sommer ist es zum Teil zu viel, gerade heuer. Und aktuell müssen die Gummistiefel auch noch herhalten. Wobei wir froh über den Regen sind, der Garten braucht es dringend.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Servus Heidrun, gerne lese ich bei dir mit und mag besonders deine Zitate.
    Ich wünsche dir auch eine schönes Herbstwochenende aus Wien

    AntwortenLöschen
  3. Ein schönes Zitat liebe Heidrun und toll auch von dir zu Papier gebracht. Gefällt mir sehr gut und ich danke dir dafür. Freue mich dass du mit dabei bist.

    Hab noch einen schönen Sonntag und viele Grüsse zugeschickt

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Varied and beautiful, Heidrun. Interesting information on the medicinal value of plants and I am not sure I could deal with a book about the potentials of war ... scary as it is and sadly often too true. I am due for a haircut and have to wait two weeks for my appointment ... meanwhile my hair becomes bulky, ugh. I guess I should be grateful, at my age, that I have enough hair to be bulky, but it is still disconcerting. Have a wonderful week, Heidrun ...

    Andrea @ From the Sol

    AntwortenLöschen
  5. Hello :=)
    I enjoyed reading about the heather plant and its value to medicine.. I have lots of heather in my garden and collect the seeds to place in little bags to scent my drawers, and also place under my pillow for a soothing night's sleep.

    AntwortenLöschen
  6. Heidrun - thanks again for taking over Mosaic Monday! I love your upcycling examples - I try to do the same! Have a wonderful week!

    AntwortenLöschen
  7. Hello! I hear you are taking over Mosaic Monday. I have been with it for many years, since May 2010 in fact, and look forward to continuing with you - thankyou for taking over. Here in Australia we are welcoming spring as you put on your jumpers we are donning our Tshirts. Stay safe and enjoy yur week.

    AntwortenLöschen
  8. Congrats on being the new hostess of Monday Mosiac
    Have a good week

    Much💛love

    AntwortenLöschen
  9. Hello to the new host of Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
  10. Thanks for joining us this week at https://image-in-ing.blogspot.com/2022/10/bedtime-story.html! I always enjoy seeing what you've been up to. Lovely shots, Heidrun.

    AntwortenLöschen
  11. October is my favorite time of year. It has crept on very suddenly.
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
  12. Hier im Norden ist es auch recht frisch geworden und ehrlich: auf so manchen warmen Pullover habe ich mich wieder gefreut ;) Letztes Jahr war der Herbstbeginn schöner, auch bunter.
    Das Glas für die Leckerlies sieht toll aus - ich mag sowas auch sehr gerne!
    Liebe Grüße, Joana

    AntwortenLöschen
  13. Lovely images and words - definitely felt like October

    AntwortenLöschen
  14. Hello Heidrun,
    It is nice you are taken over Mosaic Monday. I am enjoy the fall weather, the mulled wine sounds great. We have had a few rainy days, so I am happy to curl up with a good mystery to read. I like the upcycling jar, looks wonderful. Thanks for visiting my blog. Take care, have a happy weekend.

    AntwortenLöschen
  15. I'm so happy to know you are taking Mosaic Monday too. You will do such a great job! Sweet hugs, Diane

    AntwortenLöschen
  16. ...when will the Mosaic Monday link open?

    AntwortenLöschen
  17. ja.. dieses Jahr wurde es von jetzt auf gleich Herbst
    der September war kalt und ungemütlich
    ich habe auch schon den Pullover übergezogen ;)
    allerdings ist es jetzt über Tag schon fast wieder zu warm
    aber der Regen hat der Natur gut getan
    Heidekraut ist auch bei mir eingezogen
    interessant was du darüber zu berichten weißt
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. I love autumn--it has always been my favorite time of the year. I am looking forward to linking up to your first Mosaic Monday, Heidrun--I will check back tomorrow to see if you have Mr Linky up to do it,

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deinen Kommentar und sage: Danke ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!