Monatsende Mai

 ...mein Fazit aus den letzten Wochen. 

▪︎ der Post kann unbeauftragte Werbung beinhalten. 


Die letzte Woche des Monats verlangt

nach dem Monatsrückblick
und ich drücke meine Gedanken und Gefühle
in Worten mit Bildern aus:

Das [emp]fand ich im Mai!




Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,
zeitlich nach hinten, dem Monatsrückblick  bei Birgittum im  Zeitraffer
- sprich Collage - nochmals den zusammengefassten Monat Revue passieren
zu lassen.

Ein sehr beliebtes Ritual.




Was blieb von diesem Monat - 'mal abgesehen von den  BlaubeerGugls kurzfristig auf dem Teller? Ein Frühlingsmonat, der mit Tanz und Gesang starten wollte, mit der Freinacht gar dem jugendlichen Unsinn frönen sollte... wie früher ehedem es einmal als Tradition begangen worden war. Im Zusammenhang mit der erwähnten Freinacht trauern wir freilich dem Verzicht durch die ungewöhnliche Abstinenz keinerlei Tränen nach. Der Kult trieb es hier ringsherum mitunter zu toll - etwa mit abgehobenen Kanaldeckeln, Rasierschaum und jede Menge Toilettenpapier verunzierten über Tage das Straßenbild oder sogar die Gärten.

Muttertag und Pfingstfeiertage, die sich in Ruhe und Beschaulichkeit darstellten.

Pfingsten allerdings blieben wir - bis auf kurze Spaziergänge im Viertel - im Hause. Währenddessen uns die Nachrichten aus aller Welt schaudern lassen.

Pfingsten erfreute mich trotzdem aus privater Sicht!

Wir wurden geimpft. Die Erstimpfungen vertrugen wir Gott-sei-Dank gut, ohne Komplikationen! Worüber wir froh und erleichtert sind. Auch mein Auge verbessert sich zusehends.

...und etliche Geburtstage, die mit einem Fernwinken, virtuellen Umarmungen und Küssen stattfinden mussten. Wie lange noch? fragen wir uns!


○ ○ ○

Jetzt im Mai frug ich zu meinen MENSCHENsKINDERn

Lässt Du Dir gerne etwas geben?

Gibst Du anderen Mitmenschen etwas?







Ist das Alles?

Ein Maientag im Sonnenglanz,
ein Julitag, ein Erntekranz.

Ein kurzer Traum von Glück und Rast,
das Leben flog in Sturm und Hast.

In Sturm und Hast bergab, hinab,
ein gleich vergeßnes Menschengrab.

All-alles zieht, oh Morgenrot,
ins Netz der alte Spinnrich Tod.

_ Detlev von Liliencron
1844 - 1909), eigentlich Friedrich (Fritz) Adolf Axel Freiherr von Liliencron,
deutscher Lyriker des Impressionismus und Naturalismus



Das stellte sich mir als Frage: "War das alles?" - in der Bearbeitung des Monatsrückblicks.

Zu Beginn Kälte, Schnee und Wind und am Ende Sturm und wochenlanger Regen. Die Nässe, ich hatte es vormals im vorangegangenen Post geschrieben, ist prinzipiell willkommen. Der Garten - verzeiht die Doppelzüngigkeit - blühte regelrecht auf, der Frühling stellte sich entsprechend ein. Plötzlich war unsere Grünfläche, was sich schon länger nicht mehr als Rasen bezeichnen lässt, wieder satt und prächtig anzusehen.




Wie sah euer Monat  Mai aus?

Ich bin gespannt!

Habt es fein und bleibt bitte alle gesund & munter!

Heidrun

Kommentare

  1. Hach, das ist ja so schön zu lesen....den ersten Termin ohne Probleme und dann auch mit dem Auge welches sich bessert. Ds ist sowas von klasse, da freue ich mich richtig doll mit dir!!

    Kein Wunder wenn ihr gerne darauf verzichtet habt wenn solch ein Fest so ausufert. Einfach nur schlimm und man fragt sich immer wieder warum die Menschen sowas machen. Das kann doch nicht nur am Alkohol liegen, wobei wenn ich dann an den Vatertag denke und wieviele junge Männer da ihre Touren machen obwohl sie keine Väter sind.Geht da nur noch ums Trinken und das finde ich persönlich abartig.

    Wie lange noch das ist eine gute Frage, wobei es momentan gut aussieht und es bleibt zu hoffen das die Vernunft siegt und so einige Menschen nicht wieder alles zunichte machen.

    Auf einen schönen Juni und hoffentlich dann auch für euch schöneres Wetter.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es auf Teneriffa keine Freinacht? Oder etwas ähnliches?
      Wie oder warum Festivitäten ausufern... ich denke mir meinen Teil. Aktuell mag es mit der Pandemie zusammenhängen - wer weiß.
      Danke für den Gedankenaustausch. Liebe Grüße zurück

      Löschen
    2. Ne, Maibaumsetzen oder ähnliches gibt es nicht, aber dafür dann normalerweise ja viele andere Fiestas über das Jahr. In diesem Jahr auch nichts aber ein Thema für Karneval 2022 schon. Ob und wie er dann stattfindet wird im September beschlossen.

      Löschen
  2. Ja , wie war mein Mai genauso ich blieb mit meinem Schatz mehr daheim gerade an den überflutende Strände und Innenstadt bei mir, es war furchtbar, Massenandrang ohne Abstand und es wird nichts kontrolliert Test oder nicht, schlimm in manche Restaurants wurde mir erzählt. Einsame Fahrradstrecke ausgenützt wenn es mal nicht regnete oder stürmte. Die 1. Impfung bekommen bevor es immer mehr stoppte war ich froh noch rechtzeitig dran zu kommen mit meinem Schatz. Mehr gemalt... und geputzt und aufgeräumt.Hoffen dass es nicht wieder hoch geht mit dem Infizieren,bei der Unvernunft. Urlaub mit Ach und Krach zu haben bei dem Wetter auch noch verstehe ich nicht.
    Goldig deine Collage für den Mai und ich freue mich für dich dass alles so gut ging mit dienen Augen.
    Ich wünsche dir einen schönen Juni und auf baldiges Sommerwetter jetzt!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. ...ja Frühlingsmonat mag man ihn gar nicht recht nennen, liebe Heidrun,
    diesen Mai, der so gar kein Wonnemonat war...aber wie all unsere Collagen zeigen, machen wir doch das Beste aus dem, was wir ja nicht ändern können...und die Natur lässt uns doch immer wieder aufatmen und erholen,

    wünsche dir ein gutes letztes Maiwochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!