Vorsicht ... Freiheit

 ...oder: Bilder von einem Spaziergang, 

Eindrücke und Gedanken von unterwegs...

Zusammenstoßen mit den MENSCHENsKINDERn.


Die Wahrheit sagt man nicht sich selbst, 
sie wird einem gesagt.

___ seufzt Antoine de Saint-Exupéry 



Mit unbeauftragter, unbezahlter Werbung _

Erschreckend, mit der verpönten Zeitumstellung erneut auf die Rush Hour des Jahre hingewiesen zu werden, etwa Halloween bis dann Nikolaus mit seinem zornigen Knecht vor der Türe steht. Hurtig, hurtig zur Kirchweih oder lieber doch nicht aus Vernunft, zu kleinstgehaltenen Geburtstagen, zum Arzt oder zur Behandlung. Hurtig ein Mittagessen in der goldenen Stimmung eines lauen Oktobers. Mitnehmen, was die Natur im Garten, im Wald ringsherum bietet.

Der immer vorhandene Tatendrang war in die Knie gegangen.

Halt!


Raus aus dem Trott, der qualvollen Enge und Abstand gewinnen.

Das sollte das spontan erklärte Ziel am letzten Samstag sein, denn tags darauf holte uns die lästige Uhrenumstellerei, das Homeoffice des Göttergatten und andere Bedeutsamkeiten zurück auf den Boden der kalten Tatsachen.

Sehnsucht nach Freiheit (en) und...

...das Sehnen nach Frieden.



Was ist Freiheit?

Laut Rousseau soll dieses viel bequakte Privileg in der “bürgerlichen Freiheit” existieren - über die wir verfügen. Indem wir uns selbst Gesetze geben?

Freiheit (lateinisch libertas) ist jeweils unsere Chance, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auszuwählen und entscheiden zu können. Der Begriff benennt in Philosophie, Theologie und Recht der Moderne allgemein einen Zustand der Autonomie eines Subjekts.

Was wählen wir? Ist die Gretchenfrage!


Nur... es ist keiner richtig zufrieden, mit dem was indoktriniert wird!

Oder es ist ein zweifelhafter Umgang mit unserer Freiheit überhaupt.

Fragen über Fragen, die in diffusen Stunden quälen und befeuert werden.

Und nicht nur in dieser noch schwindenden Woche.


 Ein Künstler hatte Vorsicht Freiheit in Marmor steinern zur Mahnung geschlagen.
 Muss Freiheit so hart daherkommen?  






Sonnenuntergang im Herbst

Der Tag klingt aus, des Abends lange Schatten
nun greifen nach dem Land, das Sonne trinkt,
die noch den Himmel rötet im Ermatten
und zärtlich, sanft der Nacht entgegen sinkt.

Das wundersame, warme, rote Fluten
verleiht der Landschaft dieses Zauber-Schimmern,
und auch des Herbstes helle Feuergluten
hier leuchtend in der Bäume Blattgold flimmern.

Als sänge da das Leben, Farben trunken,
zum Abschied uns sein allerschönstes Lied,
damit wir, wenn im Nebel es versunken,
bewahren seine Schönheit im Gemüt.

© Text: Ingrid Drewing


Vielen Dank liebste Freundin, für diese stimmig wundervollen Verse
und gleichzeitig mein Dank dafür, dies hier posten zu dürfen.

Der Titel ist übrigens auf die Website verlinkt.



So zart, wie die verblühte Hortensie stellt sich mir die Freiheit dar.




Der innere Friede ist das Ziel bewusster Lebensführung.

__ Max Reinhardt

1873 - 1943, eigentlich Maximilian Goldmann, österreichischer Theaterregisseur;
der mit seiner Jedermann-Inszenierung (1920) die Salzburger Festspiele begründete



Über den Künstler, den Bildhauer Tobias Freude konnte ich folgendes in Erfahrung bringen. Seine in Stein gemeißelte Texte gelten als unverrückbar und für die Ewigkeit gültig. Der Schriftzug, den der Bildhauer Tobias Freude in den Raum stellt, besteht aus massivem Marmor. Die Buchstaben sind klar ausgeformt, um gut lesbar zu sein. Typografie als Kunstform.


Wir spazierten eine Runde durch das herbstliche Friedberg, das östlich von
Augsburg gelegen immer wieder eine Fundgrube für mich / uns darstellt.
Tranken im Café Kaffee beziehungsweise Tee, aßen leckeren Kuchen.
Bis sich nach zähen Nebel, herrlicher Sonnenschein einstellte.

Es sollte zunächst schwierig sein, einen Tisch zu ergattern, da jede zweite
Sitzgruppe frei bleiben musste. Wir haben gesiegt und konnten/ durften
Platz nehmen. 

Ansonsten gucke ich INSIDE No. 9. Schwarzer Humor vom Feinsten.
Genau mein Ding.



Friedberg, das den Frieden vermeintlich im Namen beherbergt?

Mal sehen...


Erstmalig urkundlich bezeichnet steht Friedberg am 06.02.1264 in einem Schutzbrief verfasst, der für die Augsburger Bürger gedacht war, den der junge Staufer-König Konradin und der Wittelsbacher Herzogs Ludwig II. der Strenge (1229-1294) ausstellten. Darin kündigten sie den Augsburger Bürgern die Errichtung einer Stadt bei der Burg Fridberch an.

Absolut wichtig in diesem Kontext der Friedbär.

Stimmt schon. Das ist jetzt kein Fehlgriff der Autokorrekturfunktion... es ist auch keine Ausgeburt meiner Gedanken.  Nee, den Friedbär gibt es tatsächlich.

Der sogenannte Friedbär entdeckte das Licht der Welt exakt am 23. Mai 1995, als er bei einer Grabung am Bierweg in Friedberg mit 54 Exemplaren des „Pegursus Friedbergensis Poetikuss“ (Friedbär) zum Vorschein kam.

Mittlerweile ist der Friedbär als Friedensbotschafter in der ganzen Welt unterwegs.

Bei Kann ohne Ka no ne taucht der Friedbär beispielsweise in Schulen und Kindergärten auf. Hier wurden die mitgebrachten Spielzeugpistolen der Kinder spielerisch, experimentell und mit Fantasie in Kunstwerke verwandelt.

So sollte es sein!



■  ■  

Geteilt mit MosaicMonday

- MosaicMonday a meme where we get together to share our photo mosaics -
and 


■  ■  



...das neue Haustier

...ist definitiv nicht das embryonale Gebilde an der obigen Laterne.
Vielmehr flatterte es zu uns ins Haus: es handelt sich um einen
Schmetterling, der sich bei uns verankerte.

Das möchte kurz erwähnt sein, um euch nicht länger auf die Folter zu spannen.

Mehr davon, beziehungsweise die ganze Story ausführlich zur Mitte
des Monats November.




Heute, das heißt natürlich am vergangenen Wochenende, zeigte sich das Städtchen Friedberg künstlerisch. Musik tönte uns bereits am Parkplatz entgegen, es war eine Eröffnung von einer neuen Begegnungsstätte gegenüber liegend vom Schloss. Auf dem Weg durch den Ort links und rechts zahlreiche Statuen und nicht zuletzt auf den ehemaligen Zinnen der Schlossmauer: der besagte Schriftzug rund um die Freiheit.





So schließt das monatliche Motto Anstoßen: die Freiheit stößt auf... 
entscheidet selbst, ihr habt die Wahl, die Freiheit.




Habt ein angenehmes Wochenende, von Herzen

Heidrun



Verlinkt mit Nova`s ZiB,



Kommentare

  1. Mir liegen immer wieder und auch gerade in jetziger Zeit, die Worte von Richard von Weizäcker im Ohr "Freiheit ist Mitverantwortung" . Man könnte auch sagen sie liegen mir am Herzen. Vor allem auch wenn ich so manche Aussagen bezüglich der "Verstöße gegen das Grundgesetz" lese, denn ich teile die Auffassung das aussergewöhnliche Situationen auch aussergewöhnliche Maßnahmen bedürfen. Gerade wenn soviel Unvernunft gezeigt wird. Ob alles so sein muss wie es jetzt bei euch passiert kann ich nicht sagen.

    Man sollte für sich allerdings den inneren Frieden finden um nicht seelisch krank zu werden. Wie du schreibst sollte sich wirklich das Ziel für bewusste Lebensführung sein.

    Ich wünsche dir diesen inneren Frieden, auch vor allem ohne ständige Hast die nicht gesund ist.

    Danke dir für das schöne ZiB und dass du wieder mit dabei bist.

    Habt ein schönes Wochenende und liebe Grüsse rübergeschickt

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu sagen, ich gebe Dir recht, scheint mir zu wenig. Es ist Deine vertiefte Haltung, die aufrecht von Stärke zeugt. Und letztlich ja... ich gebe Dir recht!
      Liebe Grüße von Heidrun

      Löschen
  2. "Freiheit (lateinisch libertas) ist jeweils unsere Chance, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auszuwählen und entscheiden zu können."

    Unsere Gesellschaft basiert auf der Gewaltenteilung: Exekutive, Legislative, Judikative. Das Volk in Freiheit, wie du so schön schreibst, muss auswählen und entscheiden können. Genau das können wir im Moment nicht, weil die vierte Gewalt, die Medien einseitig informieren, ja die Panik schüren, wodurch Denkprozesse nich in Gang kommen. Nur deshalb lässt es sich erklären, dass normalerweise vernünftige Menschen zu Massnahmen ja sagen, für die es keine Grundlagen gibt.
    Und von wegen ohne Zwang: Wer sich nicht an die Massnahmen, die keine gesetzliche Grundlage haben, sondern auf verschärften Verordnungen beruhen (was rechtlich nicht erlaubt ist), hält, muss mit massiven Einschränkungen leben. Das geht von bösen Blicken, zu Anpöbeln, zu tätlichen Angriffen, zu Freiheitsentzug. Die Polizei greift ein auf Grund von Verordnungen. Wir leben nicht mehr in einem Rechtsstaat und die Demokratie ist abgeschaft. Es kam schleichend, und wie der Frosch im immer wärmer und heisser werdenden Wasser, haben wir verpasst, Einhalt zu gebieten. Wir wird es sein, wenn das Wasser erst siedet?

    In der Schule behandle ich mit einer Klasse gerade die Aufklärung. Es zerreisst mich, was da passiert.

    Liebe Grüsse zu dir.

    AntwortenLöschen
  3. Da stimme ich Regula zu. Die Einschränkung kommt schleichend, wer das noch nicht gemerkt hat??
    Ich werde von der Polizei angemacht, wenn ich mich im öffentlichen Raum hinstelle und mit einem Schild alleine demonstriere. Dabei darf man doch seine Meinung sagen, oder? Dachte ich zumindest.
    Aber es ist nicht so.
    Ich habe Regulas Post sehr wohl verstanden. Danke dafür.
    Es ist aber auch bekannt, dass Menschen, die unter Angstpsychosen leiden, sehr obrigkeitshörig sind.
    Angst bringt auch die Leute dazu, in Bereichen, in denen sie keine Maske brauchen, eine zu tragen.
    Tenor: "Wir wollen doch keine Strafe bezahlen!".
    Inzwischen ist man eher hinter Maskenverweigerern her, als an Falschparkern. Nun denn!
    Lieben Gruß Eva,

    Nur die Gedanken sind noch frei.
    Lieben Gruß Eva
    die sehr gespannt auf die Wahl in Amerka ist.

    AntwortenLöschen
  4. "Ein leeres Faß poltert am lautesten" - dieses armenische Sprichwort habe ich an den Beginn meines heutiges Posts gesetzt. Eine Einsicht, die einen friedlich bleiben lässt. Und ich schicke dir noch ein bisschen von der inneren Freiheit, die ich immer mehr gewinne, zusammen mit ein paar Sonnenstrahlen.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie wunderbar auf den Punkt gebracht. Es war früher so, es ist heute so.
      Doch... ich bin aufgeräumt - danke Dir!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Freiheit, hört da auf, wo ich andere schädige in ihrer Freiheit. Alles andere ist Egoismus und Narzissmus.
    Meine Liebe, Du weisst wie ich es meine. Ich trage Maske!
    Liebest Grüsse , bleibe gesund, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Miteinander sollte wieder mehr im Mittelpunkt stehen. Die Gemeinschaft, Rücksicht auf den Nächsten zu nehmen...
      ...ich danke Dir sehr, meine Liebe, für Deine Meinung

      Löschen
  6. Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut, davon war schon Perikles überzeugt, Im Bekanntenkreis diskutierten wir den Begriff " Freiheit ". Interessant wie unterschiedlich die Meinungen dazu sind,
    Dein Post, wie immer sehr überzeugend.
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das empfinde ich intuitiv genauso aus meiner persönlichen Lebenserfahrung heraus... ja, die Kommentare wundern mich heute ein wenig.
      Danke für Deine Meinung.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Die Freiheit und der innere Frieden wird oft zerstört von
    den Mächtigen dieser Welt. So richtig frei kann man sich
    nur in der Natur fühlen. Eine Wanderung im Wald mit
    einem lieben Hund schenkt Freiheit in diesen Momenten,
    in denen man sich selbst inneren Frieden schenkt. Tritt
    man aus diesem Wimpernschlag der Zeit hinaus, fühlt
    man sich eingeengt und unfrei...
    Liebe Grüße zu dir, Karin LIssi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...zumindest wird der innere Friede öfter einmal angekratzt. Ob er sich wieder erholt? Doch, davon bin ich überzeugt. Zumal jeder für sich diesbezüglich sorgen kann und das auch möglichst konsequent tun sollte.
      Dankeschön für Deine Meinung.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  8. " Die Gedanken sind frei ...." Das fand ich immer schon gut - bevor ich die innere Freiheit kennen lernen konnte. Ich denke Freiheit existiert oder entsteht nur im Inneren. Und Menschen die die Rechte anderer Menschen auf Unversehrtheit missachten, demonstrieren nicht für Freiheit!
    Zudem ist die ganze Aggressivität und Kampf oft ein Ausdruck von nicht bewältigtem Frust aus der Kindheit und Auflehnung gegen Autorität..
    Ich bin o.k. - Du bist o.k. das beinhaltet sich mit den eigenen Dogmen und Verboten in sich selbst - aus der Kindheit auseinander gesetzt zu haben und sich aus der Reflektion heraus für sich und die Anderen einzusetzen.
    Ich wünsche Dir alles Liebe - hab einen schönen Sonntag
    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An dieses Lied erinnere ich mich lebhaft. Ich mochte es gerne.
      Interessante Gedanken, die Du beisteuerst und ich gebe Dir im Großen und Ganzen recht. Wobei ich nicht alles auf eine schwierige Kindheit schieben möchte.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  9. Vorsicht - Freiheit, das sind nicht nur zwei Worte liebe Heidrun das regt zum Nachdenken an. Wirklich Frei ist man wohl nur nach in den ersten Lebensjahren und nach dem Tod. Darum ist es so wertvoll wenn man sich Inseln schafft um sich frei zu fühlen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee der täglichen Inseln, ja das hilft doch ganz gut! Auch in gerade jetzt in diesen extremen Zeiten.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  10. Liebe Heidrun, Dein Post regt sehr zum nachdenken an. Aber mehr werde ich dazu nicht schreiben, meine Vorredner haben dazu viel geschrieben was ich so gut nicht könnte.Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche. Pass gut auf Dich auf und bleib gesund. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für Deine Anerkennung. Ja, es ist einiges geschrieben worden...

      ...liebe Grüße zurück

      Löschen
  11. Liebe Heidrun,
    da hattet ihr ja noch richtig schöne Stunden in Friedberg! Danke für's Teilen! Ich wünschte mir, dass es angesichts der Maßnahmen etwas friedlicher und einsichtiger zuginge. - Und ich habe trotzdem Frieden in mir und fühle mich frei, denn es ist zu unserem Schutz.
    Wünsche dir eine friedliche Woche mit lieben Grüßen
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine kleine Exkursion hilft, macht den Kopf frei... danke für Deine Stellungnahme. Ich sehe es ähnlich.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  12. A lot of profound words here! With freedom comes responsibility. . .to ourselves and others! Thank you for this post! And as always your photos are beautiful! Have a grand weekend!

    AntwortenLöschen
  13. Heidrun - freedom is a fascinating concept. I think many people would like absolute freedom, but they don't stop to think that with absolute freedom, we would not have many of the luxuries we enjoy, such as roads. Someone has to pay taxes for the roads to be built. Many people want freedom as long as someone else's freedom does not impact it. Bottom line, there must be limits to personal freedom in order for society to function, and I am quite content for that to be the case! Thanks for the thought-provoking post and the lovely autumn collages!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. There is nowhere absolutely freedom. Maybe in our heart?!
      Thank you for stopping by and your nice words.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  14. Hello,

    Freedom is something we all wish for, especially we wish to be free of this virus. Free to go inside restaurants to eat, walk in crowds and travel again. For now, we are staying safe and virus free. Keeping a distance. I wish for all the world to feel free and at peace. I loved your photos, the lacy leaf, the marble statues are beautiful. Lovely Autumn images, happy November to you! Take care and stay safe! Enjoy your day! Have a great week!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Good thoughts. Yes we wish us health, salvation of Covid-19.
      Thank you for sharing your opinion.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  15. I am so thankful for the freedom to choose how to spend my time. I love nature...just as you do and get outside as much as I can. Love the leaves and photos you've shared today. And those shoes! How cute! Enjoy your week dear friend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Indeed, we can choose, how we spend our time. That's a great privilege for some of us.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  16. "Freedom is nothing but a chance to be better.”
    -Albert Camus (French author, journalist and philosopher)"

    Happy Monday

    Much💙love

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. A great quote... thank you.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  17. I enjoy your thought-provoking words and lovely pictures Erica. The whole world wishes for freedom from this virus. But it is a good example of why complete freedom is not possible. Without some prohibitions in place, many more innocent people would die because of some thoughtless people exercising their freedom to share the virus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I thank you too, for your thoughts, sharing your opinion. And I agree with you.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  18. ...I love your skeletonized leaf!!!

    AntwortenLöschen
  19. You always capture such interesting photos!
    Thank you for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2020/11/remembering-summer-flowers.html. I always look forward to seeing what you share each week.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It's always a pleasure being part of your weekly link party.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  20. ziemlich beschraenks heutzutage :(.

    AntwortenLöschen
  21. The statues are very cool! By the way, I love your shoes!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Rain... for your nice words.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  22. Growing up my Daddy always said nothing was free except air.
    Dawn aka Spatulas On Parade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Your Daddy says the right words.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  23. Thought provoking words and beautiful photos, Heidrun. We all cherish freedom but we also need to remember " no man is an island" we all have to work towards contributing to the greater good for all to succeed. I loved your photo of the fade hydrangea--it looks like fine lace. Just beautiful!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, we are not alone. We have to give respect to each other persons.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  24. A very insightful post, Erica! Freedom in the absence of wisdom always leads to chaos and suffering.

    Fabulous photos!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for sharing your opinion... I agree with you.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  25. "Es gibt keinen Menschen, der nicht die Freiheit liebte; aber der Gerechte fordert sie fúr alle, der Ungerechte nur fúr sich allein." Ludwig Bórne
    In diesem Sinne trage ich Maske - fúr all die, die sonst náchstes Jahr nicht mehr unter uns weilen.
    LG nic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rücksicht aufeinander ist tatsächlich das oberste Gebot.
      Mit den Masken allein ist es allerdings nicht getan... da lässt sich noch manches mehr fordern. Das Virus wird schließlich nicht so einfach wieder von der Bildfläche verschwinden.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  26. Awesome post. We all need to be aware of the attitudes around us. Freedom is easily stolen of we aren't careful.

    Your photos are a fantastic accompaniment to your words.

    It's great to see your link at 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen
  27. Ich glaube Freiheit ist und bleibt immer ein schwieriges Thema.
    Was ist den Freiheit eigentlich und bis zu welchem Punkt geht sie.
    Wem kann sie schaden, wem nützt sie.
    Wir sind ganz schön viele auf diesem Planeten - vielleicht schon zu viele.
    Da gehts halt einfach nicht ohne Einschränkungen im Miteinander.
    Nicht nur zu Pandemiezeiten. Es gibt ja doch auch immer Menschen,
    die sich Freiheiten herausnehmen wollen, die man verbieten muss.
    Ich hoffe jedenfalls, dass wir die kommende Zeit trotzallem gut meistern werden.
    Ich sende dir ganz viele liebe Grüße von Urte und bleib gesund!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!