Mit Katze leben...

 ...Miau, heißt es einmal wieder!

Der Post kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten 

- Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen etc. -


Eine Katzen-Bild-Story aus unserem Haus

Es ist einmal wieder so weit, dass ein Post rund um die kleinen
Lieblinge, unsere geliebten Katzen, fällig wird!
 
Es waren vormals zwei Katzen, die unser Heim bereicherten. Fanny und Luzie.
Fanny ist inzwischen längst im Himmel, das würde ich ihr zumindest sofort zugestehen wollen - ohne blasphemisch sein zu wollen - sie war ein allerliebstes,  gutmütiges,  zärtliches Wesen.

Es jährt sich erneut jetzt im September.
Sie fehlt mir schmerzlich.


Heute zeige ich entsprechend ein paar Bilder von der etwas älteren Katze:
von Fanny, die bei ihrer Lieblingsbeschäftigung zu sehen ist: beim Kuscheln auf meinem Schoß,
in meinen Armen.


Kuscheln auf meinem Schoß, wobei ich Händchen Pfötchen halten musste.

Das war vollkommen obligatorisch.

 Es heißt nämlich an die Hand genommen zu werden, was als Motto im September
zu den MENSCHENsKINDERn von mir ausgerufen wurde.


■  ■  

Geteilt mit MosaicMonday

- MosaicMonday a meme where we get together to share our photo mosaics -
and 


■  ■  

 

Wir Menschen halten einander munter an den Händen und Tiere praktizieren dies auf ihre Weise... ähnlich. So empfinde ich es aus meiner Erfahrung mit Hunden und Katzen, die jeweils für soundsoviele Jahre das Familienleben bereicherten.

Fanny liebte es, wenn ich ihre Pfote hielt und ein wenig knetete. Sie animierte mich regelrecht dazu. Legte ihr Pfötchen auf meine Hand beziehungsweise...

...sprang sie von vorne elegant über die Stiftebox auf meinen Schreibtisch  - ohne irgendetwas umzuwerfen - und legte sich provokativ auf die Tastatur. Das Zeichen für mich: Hallo, kümmer Dich um mich!

Bei Luzie dagegen lasse ich die Pfötchenhalterei tunlichst, sie würde vermutlich unsanft aber herzhaft zubeißen. So unterschiedlich sind die Charakteren.

Die eine sanft, die andere cholerisch und eher wild.



↑  Nach oben  ↑


Spiel mit einem Schnürsenkel!


Jetzt könnte man auf die Idee kommen, dass wir aus Geiz oder anderen
Gründen kein Spielzeug für unsere beiden Fellnasen angeschafft hätten.

Weit gefehlt!

Es wurden im Lauf der Zeit Unmengen von Bällen, Fangspielen etc. gekauft.
Teilweise gingen die Sachen schnell entzwei, oder sie verschwanden auf
misteriöse Weise  - tauchten dann im Keller oder draußen im Garten, in
meinem Kräuterbeet (!) wieder auf, nachdem der Schnee geschmolzen
war, beispielsweise ...

...Irgendwann stellten wir fest, dass Fanny und auch Luzie sich selbst
ihre Lieblingsspiele im Haus suchen!

Fanny liebt Schnüre und Bändel über alles. Wenn ich sie rief, und sie
folgte nicht, rief ich ins Haus hinein oder in den Garten: "Bänderle spielen!" oder "Balli, Balli!"

Für Außenstehende muss dies ergötzlich sein, manch` Nachbar
denkt eventuell, die Frau tickt doch nicht ganz richtig.

Jedoch unsere Fanny stellt die Ohren und kommt herbeigesaust:
Sie weiß, dass ich dann mit ihr spiele. Das zweite Lieblingsspielzeug,
wie bereits angedeutet, ist ein kleiner Ball, bzw. ein Wollpuschel,
wie wir ihn auch an der Wollmütze tragen.

Dieser Wollpuschel, den ich unlängst erwähnte wird von Fanny durch das Haus getragen, frau
denkt mitunter es könnte ihr Kindchen sein! Sie fängt mit dem Puschel zu schmusen an und singt
in den höchsten Tönen.


2013



Fanny!

Frau und Katze

Sie spielte mit ihrem Kätzchen.

Ganz wunderbar zu schauen,
schimmernd im Abendgrauen,
waren die Händchen und Tätzchen.

Tückisch verbarg mein Schätzchen
die Nägel, schneidende Klauen,
unter dem wollenen blauen
Fäustling und trieb seine Mätzchen.

Auch die Katze gab nun die Devote
und zog in die samtene Pfote
die spitzigen Krallen ein.

Sie lacht . . . Ich seh' im Dunkeln
vier Phosphorpunkte funkeln.

Sind's Augen, sind' Teufelein?

__ Paul Verlaine

1844 - 1896, französischer Lyriker, hatte enge Verbindung zum Bohème-Milieu, vagabundierte
mit Rimbaud 1871-73 durch Nordfrankreich, England und Belgien


Eine weitere Variante...

Sie spielte mit ihrem Kätzchen
und reizend waren zu schau'n.
Die weissen Hände und Tätzchen
beim Tändeln im Abendgrau'n.

Versteckt hielt voll lustiger Mätzchen
im Handschuh, oh Tücke der Frau'n,
die spitzigen Nägel mein Schätzchen,
die scharf wie Messer, traun.

Auch die andere wollte gefallen
und versteckt ihre grausamen Krallen,
doch währt ihre Sanftmut nicht lang ...

Und im Zimmer, in Dämm'rung versunken,
wo ihr silbernes Lachen erklang,
erglänzten vier Phosphorfunken.


Von Verlaine ist zu lesen, dass er sich einer Dichtergruppe, den sogenannten Parnassiens angeschlossen hatte, bei denen er sein poetisches Handwerk lernte. Er wurde zum führenden Lyriker des Symbolismus und beeinflusste viele spätere französische Dichter. Seine hochmusikalischen Verse bringen feinste Gefühlsregungen und Zwischentöne zum Ausdruck. Verlaines Maxime lautete: „De la musique avant toute chose.“ („Musik, Musik vor allen Dingen.“) Die Thematik reicht von morbider Erotik bis zu ekstatischer Frömmigkeit. Er hat besonders die Kunst der Neuromantik beeinflusst.

W. Berger, der auch eine Auswahl Verlaine’scher Gedichte übertragen hat, schreibt: „Von Baudelaire und den Parnassiens beeinflusst, gehört Verlaine zu den Wegbereitern des Symbolismus, dessen erster bedeutender Vertreter er selbst ist. Sein musikalischer, auf raffinierteste Klangeffekte abgestimmter Vers gewann der französischen Sprache bis dahin unerhörte euphonische Möglichkeiten ab. Sein Gedicht Art poétique wurde zum poetologischen Manifest der Symbolisten…“

Der Klang seiner Gedichte ist meistens wichtiger als ihr Inhalt heißt es!

Das führte dazu, dass sie schwer in andere Sprachen zu übertragen sind.

An diese Herausforderung wagten sich trotzdem Hermann Hesse („Mon Rêve Familier“), Rainer Maria Rilke („Agnus Dei“), Stefan George ("Chanson d'Automne") und Paul Zech.






▪︎ ▪︎ ▪︎

Erste Nebel verkünden dieser Tage den herannahenden Herbst.

Noch ist es warm, ja es ist sogar heiß zu nennen unter Tags. Nächtens jedoch dient uns bereits eine dickere Decke, schützt vor den kalten Fingern der um sich greifenden Nachtluft - noch immer sind bei uns nämlich die Fenster gekippt! Die Saison der sommerweißen Leinenhosen sind also gezählt, allmählich greifen wir wieder öfter zur Strickjacke.

Zu Wochenbeginn kutschierte mich der Göttergatte fürsorglich zu meinem Behandlungstermin und auf dem kurzen Weg zu Fuß zurück zum Fahrzeug wurden wir Zeugen der Einschulungsrituale. Zwergerl auf dem Pfad der Bildung in Richtung erste Schulerlebnisse zu erleben. Ausgerüstet mit großen und größeren Schultüten in Begleitung der stolzen Eltern. Zwei Familien fielen uns auf, sie stellten sich für eine Aufnahme seitlich parat und ich verzögerte unwillkürlich den Schritt, um Voyeur zu spielen.

"Stell Dich näher ran!" ermunterte eine der Frauen den Jungen, der sich neben einem Mädchen
in Pose befinden sollte ... und fügte hinzu: "So wie ein altes Ehepaar!"

Wir mussten herzhaftest lachen, ob dieser erfrischenden Aufforderung!

↑  Nach oben  ↑


Und auch Traurigkeit, Abschied gab es in dieser vergangenen Woche:

die beliebte Schauspielerin Diana Rigg verstarb.

Sie spielte die Emma Peel in der Serie „Mit Schirm, Charme und Melone“ – was habe ich sie stets bewundert!

Dame Enid Diana Elizabeth RiggDBE (* 20. Juli 1938 in DoncasterEngland; † 10. September 2020), war eine britische Schauspielerin. Internationalen Ruhm erhielt sie vor allem durch ihre Rollen als Emma Peel wie erwähnt in Mit Schirm, Charme und Melone, als Teresa di Vicenzo in James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät und als Olenna Tyrell in Game of Thrones oder auch als Biest in Das Böse unter der Sonne (Evil Under the Sun).




Für die Freunde vom ZIB ein Bild mit Worten...


- unbezahlte Werbung  -


Der Nachbarskater grinst und ich ebenfalls!

 Blow up - "The Blues Brothers" 
 in 7 Minuten 

...und

 Die Wandlungsfähigkeit von Tilda Swinton 
 in 15 Minuten 

...angeguckt und genossen.





Verlinkt mit Nova`s ZiB,



Kommentare

  1. liebe Heidrun,
    dieser Post von dir bringt mich ganz automatisch zum lächeln, deine" geschossenen" Katzenbilder sind wunderschön und mir entfährt ein leises hach...und dazu passendes Augenrollen...ja sie bringen uns viel Freude, zwar auch oft Sorge wenn sie krank oder unpässlich sind und wir dies schlecht einzuschätzen wissen aber doch oftmals durch ihre Eskapaden zum fröhlich herzhaften lachen.
    Unsere Felltiger, zärtlich verschmust oftmals aber auch sehr einenwillig, eigensinnig und charakterstark zeigen sie unsdeutlich as sie mögen und was nicht...
    unterschätzen sollte man sie nie, denn sie sorgen oft für unfreiwillge Überraschungen und halten uns damit gerne auf Trapp.
    das sich ostentativ auf die Tastatur legen um uns zu stören und einzufordern was sie brauchen, wollen - mögen kenne ich auch, nur zu gut...
    je länger wir mit ihnen zusammenleben desto länger und intensiver lieben und lernen wir ihr Verhalten kennen. schlimm für uns wenn sie den Gnaz über die Regenbrücke gehen, dann blutet jedes Katzenhalterherz...
    Bettgenossen, mit - spaziergänger, Raufbolde,liebenswerte Lebensbegleiter nenne ich sie und damit sind viele meiner Katzengeschichten entstanden.
    deine Geschichte werde ich ihnen als Betthupferl vorlesen und wette sie schmunzeln wie nur eine Katze schmunzeln kann, weil sie den Klang der Stimme und die Aufmerksamkeit die ihr geschenkt wird, mag..
    danke auch für die hübschen Gedichte...und ein dicker Krauler zu dir damit du ihn weitergibst...
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Krauler beziehungsweise Kneteinheiten bekommt Luzie ab. Die das laut schnurrend quittierte...

      ...ein büschchen Streicheln zurück für die Deinen. Wie viele sind es gleich? Wir lieben jeden Einzelnen, ganz klar. Und nehmen sie hin, wie sie sind. Der intensive Umgang mit den Tierchen Zuhause lehrt Demut, gerade im Zusammenhang mit den unbändigen Katzen, die so völlig anders sind, als es unsere Hunde waren.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  2. Guten Morgen Heidrun,
    was ist die goldig und schön und auch deine Katzenbilder. Hach, seufz!
    Bei Katzen werde ich schwach, neulich habe ich in Servus TV einen Bericht über
    große Katzen gesehen und ich war schon beeindruckt. Dabei wurde auch die Phallaskatze vorgestellt.
    Eine schon eigenartige aber auch schöne Katze, die in der Natur lebt.
    Große Katzen sind, wie kleine Katzen immer etwas ganz Besoneres.
    Ja und mir graut schon vor dem Tag, wenn unsere beiden BKH Katzen Henry und Penelope
    uns verlassen, denn so jung sind sie ja auch nicht mehr.

    Hab Dank für die schönen Fotos und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An den Abschied darfst Du niemals denken... sondern den Schatz des Augenblicks auskosten. Um dann später, viel später daran denken zu können. Es ist Genuss 2.0 - wenn Du es magst.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  3. Sie geben soviel, unsere Fellnasen. Ich habe mit Vergnügen Deine Geschichte gelesen. Katzen sind anders als Hunde, aber ueber Verschmustheit und untersciedliche Charaktere kann ich auch berichten. Eins haben wir alle gemeinsam, wir lieben unsere Fellnasen. Liebe, sonnige Gruesse, Klaerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... ja, das stimmt. Unsere Mitbewohner, die jeweiligen Haustiere geben unendlich viel zurück.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  4. Danke an die " Katzen Mama" für diesen erfrischenden Post. Meine Tochter hat zwei "Stuben Tiger", sie sind sich ihrer Wichtigkeit voll bewusst und benehmen sich auch dementsprechend!
    ♥liche Grüße ins Wochenende
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann partizipierst Du demnach am Katzenleben direkt bei Deiner Familie. Wie schön... und auch Dir Dankeschön.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  5. Hallo Heidrun,

    habe meiner Lebtag nie Schirm, Charme und Melone gesehen. Vielleicht kommt das ja noch. Immer gerne Katzenbilder. :-) Unsere lassen sich nicht gerne fotografieren, leider. Dir ein schönes Wochenende!

    Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Serie ist Kult... gab es das nicht in der Schweiz zu gucken?
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  6. Hach, bei Fanny auch im September :-( Am Dienstag waren es bei Gismo auch schon zwei Jahre. Daran gewöhnen kann ich mich nicht wirklich, so fehlt er. Schon allein wenn er am Morgen wenn ich meine PC-Runde gemacht habe bei mir auf dem Schoß gelegen ist, und auch sobald ich gesessen bin kuscheln wollte. Ich kann alles nachvollziehen was du schreibst und es gibt auch so viele Gemeinsamkeiten die unsere Beiden hatten. Ich glaube wer so intensiv mit seiner Samtpfote lebt wird immer bei solchen Worten nicken. Um so schöner auch dein heutiger Post, Erinnerungen die niemals verfliegen und Gefühle die stets im Herzen bleiben werden. Danke dir vielmals dafür und natürlich auch für das schöne ZiB. Worte die mir schon immer gut gefallen haben und klasse für welches Motiv du dich entschieden hast. Passt perfekt....auch wenn die Stühle zum WE bei euch (Wetterbericht gesehen) bestimmt wieder rausgestellt werden ;-)

    Wünsche euch noch ein schönes Wochenende und sende herzlichste Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich weiß dass der Gismo etwas Besonderes war... da können wir uns vermutlich die Hand reichen mit diversen Parallelen. Oder auch Unterschieden? Denn jedes Tier ist individuell und einmalig.

      Die Gartenstühle wurden zwischenzeitlich tatsächlich wieder aufgeklappt. Hier ist es richtig sommerlich, doch auch kühl sobald die Sonne untergeht.

      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  7. Da muss ich an meinen Schwiegervater denken, den haben meine Kinder Katzenopa genannt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich richtig goldig... das ist bestimmt ein lieber Opa.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  8. Servus Heidrun, waren das noch Zeiten " Mit Schirm Scharm und Melone". Das haben auch wir Kinder anschauen dürfen.
    Liebe Fotos hast du von deiner Schönen Miss Cats.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Persönlich fände ich es prima, wenn zum Andenken die Folgen der Avengers mit Emma Peel gezeigt werden würden...

      ...danke auch Dir für Deine lieben Worte.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
    2. Darauf würde ich auch hoffen.

      Löschen
  9. Liebe Heidrun,
    das sind wunderbare Bilder, bei der sicher jeder Katzenfreundin das Herz aufgeht. Und wie nicht anders gewohnt, ein großartiger Beitrag von dir. Dass Diana Rigg gestorben ist, habe ich auch gelesen. Ich mochte sie sehr als Emma Peel.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für Deine Anerkennung... ja, Emma Peel spielt nun im jenseits. Schön, dass Du ebenfalls ein Fan von Diana Rigg bist. Sie war großartig.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  10. Liebe Heidrun, ja Katzen können so sehr unterschiedlich sein. Meine hat auch immer gerne mit einem Band gespielt.
    Emma Peel habe ich auch immer gerne gesehen. Da kommen alte Gefühle auf.
    Genieße das Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöne Erinnerungen an kleine Momente des Spiels, des Vergnügens. Gut, wenn wir uns das aufbewahren, im Herzen wie auch im Gedächtnis.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  11. die Fanny war ja auch ein Süße..
    ja..
    ich war von Kind auf Katzenmama
    vor Hunden hatte ich Respekt
    vielleicht weil mir der Spitz meines Onkeln (an der Kette )
    knapp vor meine Gurgel hing und mir liebend gerne eben an diese gegangen wäre ;)
    so schön hast du das Leben mit euren Fellnasen beschrieben

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ein solch bissiges Erlebnis lehrt das Fürchten. Unseren Chow-Chow musste ich zunächst erst einmal "erobern", er kam mit knapp 10 Jahren erst zu uns...

      ...dafür hattest Du mit den Katzen Glück?
      Danke für die lieben Worte.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  12. Rundherum im Feeling der Katzenliebe liebe Heidrun - ja so schön beschrieben kenne ich diese Gefühle und Gedanken - hach - lach ....und unsere besonderen Tiere - jedes auf seine individuelle Art vergessen wir nie - ich muss zum Glück nur noch an den Moment des gebrochenen Herzens denken und es nicht mehr fühlen - als mein Charlie überfahren worden war und ich ihn fand. So sind von meinen Gefühlen auch nur noch die vielen wunderbaren mit ihnen da ...
    Mit Schirm, Charme und Melone - auch so schön und absolut Kult!

    Herzliche Grüße in Deinen Sonntag
    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schrecklich, dass Dein Charlie überfahren wurde. Das liest und hört man immer wieder. Luzie ist auf der Straße unterwegs und natürlich habe ich stets Sorge, dass ihr etwas passiert - sie passt zwar auf, doch ist sie nicht mehr die jüngste...

      ...bleib gesund und munter.

      Löschen
  13. cat eyes look so beautiful....love it.
    Thank you for sharing your story and photos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for stopping by.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  14. What a lovely kitty and tribute as well. We had 3 lovely kitties until May and we lost our Lily. She was 12 1/2 and missed every single day. They become part of us. Thank you for sharing your lovely girl.
    Dawn aka Spatulas On Parade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. How das losing a kitty. I understand the pain.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  15. Heidrun - the love for your kitties comes through loud and clear in your post. It came as quite a bit of a shock for me this weekend to realize that our Josie has been gone almost a year already. I still think I see her sometimes, out of the corner of my eye. Maggie is still with us (19 years old!) and she would sit on our laps the entire day if we let her. Thanks for sharing your lovely furbaby with all of us at Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. What a heartwarming Story. Sorry for losing your Josie, too. Hope for long good time with Maggie.
      Thank you for stopping by.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  16. Hi Heidrun
    Wonderful photos of your cats! I ahre an admiration for cats as comforting friends. It's hard when they pass on as it is almost like losing a family member and they are forever missed.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I agree with you. We wished always they stay near by us in the family. They are part of our family.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  17. They are very entertaining. When I married my husband, he had cats and I learned a lot about them. They can sure get anywhere in a home...high or low. Love your photos! Give them all a pet from me. Hugs, Diane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Indeed living with animals entertain us. They are funny. It's a special time with each of them.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  18. Such a sweet kitty, Erica! So glad you shared her at http://image-in-ing.blogspot.com/2020/09/going-buggy.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you too... for your weekly hosting.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  19. ...the pretty kitty has such beautiful eyes!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes... she was a beauty.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  20. I do not have any pets and i do not want any, still i always admire persons who have a loving pet relationship
    Happy Monday

    Much💛love

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thats okay... better you know your blanket rejection.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  21. Your “queen of the home” is beautiful (and I think she knows it!). We had two Siamese cats for years ... it was always interesting to notice the difference in their personalities.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you... yes, she was a beauty and lovely too.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  22. Purrfect!! I love cats!

    AntwortenLöschen
  23. Fanny is a beauty. I love her green eyes with golden sparkles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for stopping by and your nice words.

      Löschen
  24. I love your cat, I can immediately tell that he is thinking big thoughts.
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. She was a wonderful cat... I miss her.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  25. Liebe Heidrun, das versteh ich so gut, dass Dir Eure Fanny fehlt. Alleine schon, wenn ich die zauberhaften Fotos anschaue von ihr, geht mir das Herz auf. Danke fürs Teilen und auch das kleine Erlebnis, das ihr mit den Schulanfängern hattet :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du hast ja selbst Katzen und kannst es gut verstehen...
      ...danke für Deine lieben Worte.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  26. Cats are so expressive. - Margy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Indeed... thats right. Thank you for stopping by.

      Löschen
  27. Die Schönheit der Augen Ihrer Katze. Es ist interessant, die Geschichte Ihrer Erfahrung zu lesen. Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Das liest sich poetisch und schön...

      Löschen
  28. Was für ein wunderschöner Beitrag liebe Heidrun. Diese Augen sind einfach zu schön, da schmilzt ja wirklich Jede(r), dazu kann man auch nicht Nein sagen.

    Ich habe Deine Erzählungen sehr gerne gelesen und erinnere mich auch immer mal wieder an unseren Felix ;-)
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Kirsi, ja die Augen erzählen. Sie drücken so viel aus, wenn man versteht darin zu lesen... und Du tust es bestimmt bei eurem Hund. Es funktioniert auch hier.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  29. Liebe Heidrun,
    herzlichen Dank für diesen zauberhafen Miezenpost in Worten und Bildern *lächel*
    Diese Blicke kenne ich von unserer Mieze auch nur zu gut, da schmilzt man einfach dahin ;O)
    Daß Diana Rigg gestorben ist, hat mich auch sehr traurig gemacht. "Mit Schirm,Charme und Meloone" war damals eine meiner Lieblingssendungen ( und ich schau sie auch heute noch gern, falls mal welche Folgen wiederholt werden ;O) ...)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir beide uns wohl einig: bei solchen Blicken kann frau nur eins... dahinschmelzen.

      Diana Rigg halten wir weiter in Erinnerung.
      Dankeschön für Deine lieben Worte.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen
  30. I guess cats are universally the boss of the house! Your kitties are gorgeous and sound like they are quite happy :)

    Your link at 'My Corner of the World' is greatly appreciated!! I'm glad to see you this week!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, she had a good time in our family.
      Thank you for stopping by.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  31. its been a few years now since we have had a cat. i think if i had one now it would have to stay inside so as not to kill little birds. stay safe and enjoy your weekend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thats the rule of the nature... but a cat get only ill birds, they couldn't survive.
      Thank you for sharing your opinion.
      Stay healthy and well.

      Löschen
  32. So schoene Bilder von deiner lieben Fanny! und Fanny ist sicher im Himmel, in der Hoelle ist doch niemand der ihre Pfoetchen kneten wuerde, also Himmel! :)
    Schirm, Charme und Melone... da kommen Erinnerungen an die Jugendzeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon bin ich auch überzeugt, dass Fanny nur in einem Himmel sein kann. Danke für die lieben Worte.
      Bleib gesund und munter.

      Löschen

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!