Monatsrückblick...


Die letzte Woche des Monats ruft nach dem Monatsrückblick und ich drücke
Gedanken und Gefühle in Worten mit Bildern aus:

Das [emp]fand ich im Februar!


Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,
zeitlich nach hinten, dem Monatsrückblick  bei Birgittum im Zeitraffer
sprich Collage - nochmals den zusammengefassten Monat Revue passieren zu lassen.





Den Februar genauer betrachten gehört hier dazu. Meine Devise lautete nämlich schwerpunktmäßig Reinigung.

Der Februar oder Imbolc wurde in vorchristlichem Ursprung als ein Fest des Segens,
des Lichts und der Reinigung zelebriert. Nicht zuletzt, der von den Römern
übernommene Name spiegelt dies wieder, übersetzt bedeutet das Wort Februar
ja sühnen und reinigen. So weit aus historischer Sicht.

Mein Gewissen so relativ unbelastet ... so relativ rein, da die Reinigung eher in
gesundheitlichen Gründen infrage kam.

Wie das Schicksal manchmal lächelt.

Neben dem Alltag, Kino mit Freundin, Treffen mit anderen Freunden leuchtet als Highlight
der Kunstkurs in Dresden.

Im Vorfeld galt es ein Zimmer in einem Hotel in der Nähe
vom Stadtteilhaus zu ergattern, die Zugfahrt zu organisieren, Koffer zu packen  - nicht
zu viel und nicht zu wenig mitzunehmen.



Ist es Zufall?

Meine Wahl fiel auf das sogenannte Erste Nichtraucherhotel im Bezirk Neustadt, das es laut
Taxifahrer seid Ewigkeiten geben müsste.

So betitelt es sich entsprechend, als das Erste Nichtraucher-Hotel.

Dort stieß ich bereits an der Rezeption und dann tags darauf zum Frühstück auf Hildegard
von Bingen, die mir zwar in Romanform geläufig doch nie zu den Mahlzeiten
untergekommen war.

Täglich frisches Habermus, Galgant, Bertramwurzel in Pulverform, Edelkastanienhonig,
Dinkeltoast - der wie Zwieback daherkam - eine Art Knäckebrot aus Kastanienmehl und manches
mehr. Es schmeckte und bekam mir ausgesprochen gut - mehr noch, mein Allgemeinbefinden
besserte sich zusehends.

Ich war hocherfreut und begeistert.

Eine Bereicherung anderer Art.


Daneben die Kunst, wie unten in der Collage zu sehen: Ein Schober mit drei Büchlein, die
ich euch am Samstag noch zum Samstagsplausch aufschlagen werde...



Meine Luzie zeigte sich bei der Rückkehr erfreut, als ich schließlich wieder zu Hause eintraf - was
keineswegs
selbstverständlich für eine Katze ist und für Luzie sowieso außergewöhnlich.

Mein Mann freute sich mich am Bahnhof wohlbehalten in die Arme
schließen zu können und überraschte mich mit Bertramwurzelpulver im Haus, das
er für mich schnell besorgt hatte, da ich am Telefon erwähnt hatte, wie gut
mir das tut.

Ist das nicht lieb und süß von ihm?




Das Lied vom blonden Korken

Ein blonder Korke spiegelt sich
in einem Lacktablett -
doch säh' er nichts von seinem Ich,
selbst wenn er Augen hätt'!

Das macht, dieweil er senkrecht steigt
zu seinem Spiegelbild!

Wenn man ihn freilich seitwärts neigt,
zerfällt, was oben gilt.

Oh Mensch, gesetzt, du spiegelst dich
im, sagen wir, - im All!

Und senkrecht! - wärest du dann, sprich,
nicht ganz im gleichen Fall?

_Christian Morgenstern
1871 - 1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

■ ■ ■

Ansonsten galt der Februar dem
Winken
wobei sich nette, wie kuriose Begebenheiten erleben ließen.


Wer hat Dir im Februar zugewunken?
Bei welcher Gelegenheit?



- unbezahlte Werbung  -





Wie sah euer Monat  Februar aus?

Ich bin schon sehr gespannt!


Habt es fein & ein angenehmen Ausklang dieser Woche

Heidrun


Kommentare

  1. Na das ist schön, dass Dir die Hildegard Kost so gut getan hat! Ich habe kürzlich ein Buch am Flohmarkt über sie ergattert und fand es super interessant! Ich bin ja eine Saunafreundin und bei uns in der Saunalandschaft gibt es 2 mal täglich einen Entspannungsaufguss mit gekühlter Eismaske und Meditationsmusik und anschließendem Kräutertee der sich "Hildegard von Bingen Aufguss" nennt...lach.
    Der Februar auch schon wieder bald rum... Wahnsinn wie die Zeit wieder verfliegt!
    Das ist ja lieb von Deiner Katze und Deinem Mann... die sind beide sehr mit Dir verbunden..schööön!
    Hatte vorhin beim Dekodurchsuchen grad Deine super Hasenkarte in der Hand, die wartet schon darauf in die Frühlingsdeko sich zu integrieren.... hoffe dass der Frühling bald kommt..... wenn Du ihn siehst schick ihn in meine Richtung bitte!
    Gruß
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebend gerne sende ich Dir Tulpen, Narzissen ... und laue Luft. Im Moment bleibt es beim Wunschdenken. Ein eisiger Wind fauchte heute durch den Garten. Selbst kurzes Treiben im Garten, da ich nochmals die Schneeglöckchen mit der Kamera einheimsen wollte, war schier unmöglich: die Fingerchen gefroren.

      So ein Saunagang à la Hildegard von Bingen stelle ich mir lebhaft erholend und wirksam vor. Das ist überhaupt eine Idee, dass ich hier ringsherum diesbezüglich Ausschau halte.

      Danke für den lieben Kommentar und herzliche Grüße zurück an Dich

      Löschen
  2. soso.. die Hildegard ist dir vor die Füße gelaufen ;)
    jaa..sie hatte schon Ahnung davon was dem Menschen gut tut
    es freut mich dass es auch dir geholfen hat

    unsere Mieze war immer eingeschnappt wenn wir mal weg waren
    was aber auch selten vor kam

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bertram & Co. taten spontan wohl, das ist richtig - wie es sich mittelfristig ergibt werde ich dann sehen.
      Die uralten Rezepturen, Kräuter, Wurzeln und Pülverchen besitzen Heilkraft, keine Frage.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Gibt es überhaupt noch Hotels wo geraucht werden darf? Keine Ahnung, aber ich finde es vollkommen in Ordnung so. Gibt doch nix fieseres wenn man in so eine Qualmbude kommt...ja, das sage ich als Raucherin, aber auch bei mir drinnen überall nicht rauchen angesagt ;-)

    Schön dass du auch so positive Erfahrunge mit Hildegard machen konntest, und wirklich lieb von deinem Männe. Immer wieder toll wenn man zu Hause dann so freundlich in die Arme genommen bzw. empfangen wird. Das zeigt das man geliebt wird...auch von Luzie.

    Bei mir, zumindest seit letztem WE ja nicht so schön, aber was solls. Kommt alles wieder^^

    Wünsche dir noch schöne Resttage im Monat und einen guten Start in den März.

    Viele Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rauchen ist weitestgehend verpönt, an öffentlichen Plätzen, wie innerhalb von bestimmten Gebäuden, wie auch Hotels. Dieses Hotel muss, laut Aussage das erste seiner Art diesbezüglich gewesen sein. Ein Avantgardist sozusagen...

      ...hoffentlich ist bei Dir bald wieder alles in Ordnung!?

      Und ich sende liebe Grüße zurück

      Löschen
    2. Hier auch verboten, auch in Bereichen vor Krankenhäusern und vor allem Spielplätzen. Finde ich auch richtig.

      Ah, ja, das war das Hotel dann wirklich. Ich kenne es ja schon früher aus CDN und den USA das es vielerort, vor allem in Hotels und co verboten war. Konnte ich mich noch nie drüber aufregen, voll in Ordnung.

      Na, sagen wir mal so, die Luft ist wieder gut, man kann atmen und vor allem draussen arbeiten. Noch lange aber nicht alle Schäden beseitigt.

      Löschen
    3. Dann bin ich beruhigt... doch diese Wetterphänomene nehmen derartig zu, ich fürchte, das wird in absehbarer Zeit so bleiben.

      Löschen
  4. Liebe Heidrun,
    danke für den schönen Monatsrückblick!
    Ja, Hldegard von Bingen steht auch bei meinen Büchern, ich hole mir da auch öfters Tips heraus :O)
    Schön, daß Dir die Bertramwurzel so gut tut :O)
    Die Mieze hat sich gefreut, und Dein lieber Mann hat Dich überrascht bei der Rückkehr vom Kurs, könnte es schöner sein ? *lächel*
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es war wonnig derart empfangen zu werden.
      Auf Hildegards Spuren werde ich weiter wandeln, es scheint lohnenswert.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Guten Morgen liebe Heidrun,
    die Hildegard ja, ich habe schon oft gehört, dass sie wahre Wunder vollbringen soll.
    Ich habe zwar schon Bücher von ihr gelesen, habe aber noch nie ein Heilmittelchen von ihr
    genossen.
    Die Mieze ist goldig und du hattest ja schon geschrieben, dass auch sie sich gefreut hat.
    Auf Kunst freue ich mich auch im März, da bin ich mal gespannt.
    Ich wünsche dir einen wundervollen März.
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch für mich Neuland, Hildegards Rezepte auszuprobieren. Was bleibt übrig? Inzwischen kann ich kaum noch ein Medikament einnehmen, da der Magen rebelliert...

      ...es kann nur besser werden.

      Kunst im März? Bin neugierig, was Du beschreiben wirst.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  6. Nice collage. That's a cute cat.

    AntwortenLöschen
  7. ..das klingt nach einem guten Monat, liebe Heidrun,
    ein kreativer Kurs und dann auch noch in Dresden, hast du von der Stadt auch was gesehen?...ach ich möchte da auch mal wieder hin...das Hotel klingt ja wirklich gut...wünsche dir einen guten Start in einen ebenso guten März,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dresden ruft nach Wiederholung... es hat mir gut gefallen. Leider habe ich fast nichts von den Sehenswürdigkeiten erhaschen können, was schade war. Nun, alles zu seiner Zeit.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  8. Liebe Heidrun,
    lach, das Lied vom blonden Korken hätte ich nicht von Morgenstern erwartet, kannte es auch nicht. Deine Luzie ist allerliebst und Dein Monatsrückblick so erfreulich. Man spürt wie sehr Dir Dresden und das drum herum gut getan hat.Die Bertramwurzel scheint sehr heilsam zu sein und für manche Beschwerden wunder wirken.
    Freuen wir uns auf den März, alles Liebe Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch der Morgenstern amüsiert an und zu...

      ...die Bertramwurzel ist ein uraltes Medium für den Körper, wie ich nachlesen konnte.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  9. Dass dein Mann dich mit Bertramwurzelpulver überrascht hat finde ich total toll. Liebe Grüße. Ich wünsche dir einen ebenso schönen Monat März

    AntwortenLöschen
  10. We are non-smokers and we were a bit worried about what we would find on our trip to Europe, but we were never bothered by smoke in your country! Even the outdoor cafes were pretty much smoke free ... there just weren’t very many smokers even when it was not forbidden! Even when we went on our beer tour!

    AntwortenLöschen
  11. Oh and I am glad your retreat was successful and I am going to look up more about that Bertram powder.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!