Yoga mit Lebkuchen

...eine zugegeben kuriose Mischung


  1. Zugfahrt mit Unterhaltung
  2. Lachyoga in Nürnberg mit Weihnachtsmarkt
  3. Wochenrückblick

Sicher ist,
dass nichts sicher ist,
selbst das nicht.

_ Joachim Ringelnatz

1883 - 1934, eigentlich Hans Bötticher, deutscher Lyriker, Erzähler und Maler


Zugfahrt mit Unterhaltung

Mit der Bahn unterwegs zu sein verspricht von Haus aus kleine Abenteuer.
Im positiven wie im negativen Sinne.

Dabei ist die letzte Fahrt von München nach Augsburg im September,
das Fehlen der Anzeige - keine begleitenden Durchsagen, das
Durcheinander mit den Gleisen, im Galopp von einem Bahnsteig
zum nächsten in unliebsamer Erinnerung! ...als auch das Chaos auf
dem Weg von Augsburg nach Stuttgart im Juli zu meinen
beiden Freundinnen, als wir das Siebenmühlental erkunden wollten.

Stuttgart 21 gibt es ergo auch in Augsburg, nur ohne Numerierung.

Trotz dieser Erfahrungen hatte ich keine Lust den Wagen zu meinem
VHS Kurs nach Nürnberg zu kutschieren...



Um ein Kind auf den Weg bringen,
den es einschlagen sollte,
reise hin und wieder selbst dort entlang.

_ Josh Billings
1818 - 1885, eigentlich Henry Wheeler Shaw, US-amerikanischer Humorist

☆☆☆ ☆☆☆ ☆☆☆


...also kurzerhand ein Bayernticket gebucht - ist das jetzt Werbung!? -
den Automaten gefüttert und bezahlt und in der RB bis Donauwörth
gezockelt.

Einmal umsteigen bitte und es ging planmäßig weiter.

Allerdings entpuppte sich der Waggon als gut besucht mit vielen Reisenden
und platzmässig daher ziemlich ausgelastet.

Es fand sich dennoch ein Plätzchen in einem Viererabteil für mich!

Mein Gegenüber stellte sich alsbald als Soziologe vor, während meine
rechte Nachbarin sich als Rechtspflegerin zu erkennen gab, die wir
gemeinsam in eine Richtung geführt wurden.

Innerhalb kürzester Minuten diskutierten wir rege über die Tageszeitung,
das Weltgeschehen, das Verhalten der Jugendlichen  - in kurzweiligster,
wie unvermutet vertrauter Weise. Es machte uns Dreien riesigen Spaß
und wir verabschiedeten uns beim Einlaufen im Nürnberger
Bahnhof in bester Laune.

▪︎ ▪︎ ▪︎ ▪︎ ▪︎


Geteilt mit MosaicMonday

MosaicMonday a meme where we get together to share our photo mosaics -

▪︎ ▪︎ ▪︎ ▪︎ ▪︎




Reisegeldgedicht

Es gibt der Worte nicht genug,
um Heim und Heimat laut zu preisen.
Um zehn Uhr vierzig geht mein Zug.
Adieu! Adieu! Ich muss verreisen.

Mein Reisekoffer, frisch entstaubt,
folgt seiner Sehnsucht in die Weite
und hat mir freundschaftlich erlaubt,
dass ich ihn unterwegs begleite.

Und Sehnsucht, Kohle und Benzin
Soll uns recht fern durch Fremdes treiben,
Damit wir denen, die wir fliehn,
Recht frohe Ansichtskarten schreiben.

Auf Wiedersehn! Ich reise fort.
Mein Reisegeld sucht andres, andre.

Bis ich erkenne: Hier ist dort
Und neu vergnügt nach Hause wandre.

_ Joachim Ringelnatz




Der Weihnachtsmarkt

Nürnberg trumpft in dieser Jahreszeit selbstredend mit seinen Lebkuchen,
mit dem Weihnachtsmarkt und manchem mehr. Meine persönliche Suche
galt zunächst einmal einen ruhigen Ort zu finden, etwas Leckeres zu
essen und nach der Zugfahrt hier innerlich wie äußerlich anzukommen.

Vom Bahnhof an der historischen Altstadtmauer entlang fand ich mich
plötzlich im Neuen Museum in der gewünschten Stille.

Hach, war das wohltuend!

Dort im Museum konnte ich im Schließfach mein Gepäck deponieren
und erfuhr von der Kassendame, dass es gegenüber im Literaturcafé
vorzügliche Kuchen gäbe.

Und das kam gut gelegen!


...Lachend beim Yoga

Einladend wirkte die Anpreisung, die mich vor etlichen Wochen erreicht hatte:
Tägliches Lachyoga entspannt, befreit und hebt das Wohlbefinden!
Entsprechend buchte ich diesen Kurs beim bvv.

Was steckt dahinter?

Gelotologie, von griechisch γέλως gélōs "Lachen" ist die Wissenschaft
über das Lachen. Gelotologie beschäftigt sich wissenschaftlich mit den
Ursachen und Auswirkungen des Lachens. Die Gelotologie versucht
herauszufinden:

1. Warum lachen Menschen überhaupt?
2. Was ist der Sinn des Lachens?
3. Wann und in welchen Kontexten lachen Menschen?
und
4. Welche Wirkungen hat das Lachen auf Gedanken, Emotionen, den Körper?

Die Gelotologie erkundete auf Basis dieser gewonnenen Erkenntnisse infolge
therapeutische Anwendungen zu entwickeln. So entwickelte sich entsprechend
daraus die Lachtherapie zum einen und die Humortherapie zum anderen
(englisch laughter therapy und humour therapy).

Weiter werden die elementaren Punkte im Lachyoga, beim Hasya Yoga, zitiert.

Lachyoga bzw. Hasya Yoga ist das spontane, grundlose Lachen.

Lachyoga hilft, wie Eingangs zitiert, innere Spannungen abzubauen, sich selbst und die Welt freundlicher zu sehen, sich mit den Mitmenschen verbunden zu fühlen, leichter Liebe zu spüren und zu erfahren und nicht zuletzt neue Energie zu gewinnen.

...und Nein, es wurden keine Witze am laufenden Meter erzählt,
oder dass wir uns gegenseitig kitzelten!

Der Seminarablauf bestand vielmehr aus fundierten Yogaübungen und
Besprechungen, wann und wie das jeweilige Thema eingesetzt
werden kann.

Derart gerüstet trat ich höchst beschwingt mit meinem Zertifikat und um
viele Erkenntnisse reicher schließlich den Heimweg gen Augsburg an.


Im tiefen Grund

- Fragment -

Am Ziel! Am Ziel! -
dürr wie ein Besenstiel. -
Vom Wandern, vom langen Wandern,
immer so aus dem einen zu andern.

Hahahaha!

Von Meinungen geschunden,
gebunden,
wieder losgewunden.

Gehetzt mit allen Hunden:
Aber nun bin ich da! -

_ Johannes Schlaf




Wochenticker

+++ neben dem umfassenden Erlebnis in Nürnberg mit meinem Lachyoga-Kurs verschwand der Rest der Woche regelrecht ... +++ der Haushalt wollte bedient werden +++ Steuerkram und Buchhaltung  bohrten ihren Zeigefinger in meine Hüfte, bis ich nachgab und alles erledigte +++ AquaFit mit der Freundin +++ allerdings musste auch der Heizungsmonteur anrücken, die Heizung blieb frostig kalt und wir wollen in den nächsten Wochen nicht frieren +++ ich bete für eine liebe Freundin, die auf der Intensivstation liegt +++



Wer hört ein Stäubchen lachen?

Stäubchen stob durch die Stube.
Dort saß ein kleiner Bube
(der Stäubchen wie ein Riese erschien)
vor einem Stadtplan von Berlin.

Stäubchen lachte: "Berlin ist klein!"
drang in Bübchens Nase hinein
und ließ sich von dem Riesen
wieder ins Weltall niesen.

_ Joachim Ringelnatz



- unbezahlte Werbung  -

☆☆☆ ☆☆☆ ☆☆☆

Habt es fein & ein schöne erstes Advents-Wochenende
und eine angenehme Woche

Heidrun



Verlinkt mit Nova`s ZiB,

Kommentare

  1. Liebe Heidrun, Deine angenehme Unterhaltung im Zug ließ die Zeit bestimmt schnell vergehen.
    Das noch ein Museeumsbesuch drin war an diesem Tag war sicher schon entspannend und dann das Lachyoga. Lachen ist gesund und dann noch ohne Grund einfach lachen , das kann glaube ich jeder versuchen und es wird eine Kettenreaktion geben. Gemeinsam lachen ist sicher noch schöner und man wird fröhlich. Ringelnatz ist humorvoll und verleitet auch zum Lächeln und Lachen, der Spruch ist klasse im Bild, und das Stäubchen lacht,... ich auch!
    Über Langeweile kannst Du Dich nicht beklagen und ich hoffe Du passt auf Dich auf, mit einem Lachen geht eh alles besser!
    Allerliebste Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Museumsbesuch kam tatsächlich ungeplant und war richtig erholsam, während vor der Tür die Weihnachtshektik tobte...
      ...und ja, es geht in vielfacher Hinsicht immer turbulent bei uns zu, in welcher Richtung auch immer *lach
      Liebe Grüße zu9

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,
    herzlichen Dank für diesen schönen Post und die herrlichen Worte von Herrn Ringelnatz :O)
    Ich wünsche Dir ein zauberhaftes erstes Adventswochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne... es macht mir selber Spaß.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Also ich glaube Zugfahren macht nicht soviel Spaß in D. , zumindest wenn ich an Verspätungen oder Ausfälle denke. Bekomme es von meiner Freundin immer mit deren Mann damit zur Arbeit fährt, und wie oft er dann (er kann es Gott sei Dank) wieder nach Hause kommt weil der Zug mal wieder über eine Stunde Verspätung haben soll. Allerdings schön wenn er dann fährt und man so nette Unterhaltungen führen kann.

    Ich lache sehr viel und kann auch sagen täglich. Es tut gut und manchmal bekomme ich auch einen richtigen Lachanfall, im Grunde einfach aus einer Banalität, aber es ist herrlich. Ehrlich gesagt würde ich mich mit so einem Lachyoga Kurs schwer tun. Habe das schon mal im TV gesehen und klar, auch wenn es dem Körper, verschiedenen Organen sehr gut tut, schon allein durch die Atemtechnik...ich finde es gekünstelt. So wirklich hat es für mich mit dem "echten Lachen" nix zu tun. Mag mich aber auch täuschen.

    Ringelnatz....einfach immer herrlich seine Gedichte zu lesen oder zu hören. Er ist einfach klasse und ja, siehste...auch da habe ich schon wieder gelacht. Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist. Freue mich darüber und wünsche dir noch ein schönes erstes Adventswochenende.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch es gibt vergnügliche Strecken, die eben auch in andere Himmelsrichtungen führen, nur die Baustellen mit den jeweiligen Begleiterscheinungen sind hinderlich...
      ...ob Lachyoga übers TV vermittelt werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Jeder Teilnehmer war begeistert und zufällig sprach ich erst vor kurzem zufällig über meinen Kurs, der anderen Orts in den Weinbergen abgehalten ebenfalls nur positive Wirkung bei allen hinterlassen hatte. Natürlich ist es therapeutisch zu betrachten und besitzt da einen hohen Stellenwert - gerade auch bei den Klinikclowns, die beispielsweise krebskranke Kinder besuchen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Ja, wenn es nichts mehr zu lachen gibt, ist es wirklich bitter. Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer nichts mehr zu lachen hat, muss sich eben etwas entsprechendes einfallen lassen...
      ...liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Liebe Heidrun,
    eine abwechslungsreiche Runde deiner Worte hat den Morgen erfrischt, Ringelnatz ist
    ein Dichter, der das Lachen herauskitzelt. Das Lachen sollte man niemals verlieren...
    Liebe Grüße in das erste Adventswochenede, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da gebe ich Dir recht. Liebe Grüße zur

      Löschen
  6. Liebe Heidrun,
    diese, Deine Reise war von vorneherein schon mit Fröhlichkeit angereichert, vielleicht auch in Erwartung auf das Ergebnis des VHS Kurses.
    Mit der Bahn habe ich ehrlich gesagt überhaupt keine Erlebnisse (mehr),
    weil meine letzte Reise vor ....zig Jahren von Brüssel nach Wien stattfand.
    Selbst die Urlaubsreisen quer durch Europa sind Auto-gebunden (dahoam is dahoam) *gg*
    Deine hübschen Gedichte, ja, die bringen mich zum Schmunzeln und
    wie Lach-Yoga "funktioniert" hätte ich zu gerne gewusst, denn meine Phantasie reicht eigentlich nicht aus. Obwohl ich mir kurz ( 4 Minuten) ein Video bei you.t.be angesehen habe, fand ich keinen Grund dafür, ein Smiley zu werden.
    Dass Lachen gesund ist, das muss wohl so sein und lt Video hat das auch mit angewandter Atemtechnik zu tun.

    Um es mit Ringelnatz zu versuchen : Sicher ist......dass ich in Deinem Blog mit Begeisterung lese und mich wöchentlich auf Deine Beiträge freue.

    Liebe Grüße und hab noch eine schöne Vorweihnachtszeit
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Fahrzeug bin ich in der Regel auch vorzugsweise unterwegs. Allerdings wird der Verkehr auf den Autobahnen auch immer anstrengender für mich, die Baustellen, Stauungen, Drängler - das will überlegt sein.

      Zu Deiner Frage, liebe Elisabetta, das Lachyoga funktioniert tatsächlich therapeutisch, wie oben beschrieben. Es unterscheidet sich so ganz von dem gewohnten Lachen beispielsweise beim Witzerzählen. Man muss sich darauf einlassen wollen.

      Danke auch heute für die Anerkennung.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Liebe Heidrun,

    die Gedichte von Ringelnatz sind immer eine Wucht. Mit viel Humor bringt er seine Leser zum Schmunzeln, auch wenn der Kern seiner Aussagen oft auch einen ernsten Hintergrund haben.
    Josh Billings Zitat unterschreibe ich zu 100 %.

    Eigentlich ist es doch seltsam, dass wir als Erwachsene im Vergleich zu kleinen Kindern so wenig lachen und es mit Lach-Yoga wieder erlernen müssen.
    Dabei müssten wir uns eigentlich viel öfter kleinere Kinder anschauen, denn ihr Lachen ist einfach ansteckend.

    Dann drücke ich mal die Daumen, dass dieser besagter Bahnhof irgendwann man fertig gestellt wird.
    Man weiß ja nie, nichts ist sicher, gell?

    Ein schöner bunter post wieder von dir. :-)

    Liebe Grüßen und ich wünsche dir einen schönen 1. Advent
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich kann immer noch über jedes Ding lachen, was mir mitunter richtig hilft in meiner Schmerzsituation - das konnte ich mir bewahren aus der Kindheit. Vielleicht sind es zusätzlich die verschiedenen Kurse, die ich mit Kindern abhalten?!

      Danke auch Dir für Deine ausführlichen Betrachtungen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  8. Ein Tag an dem du nicht gelacht hast ist ein verlorener Tag, heisst es doch so schön. Und wenn es einmal nichts zu lachen gibt, dann denke an die Worte von Ringelnatz. Ja beim Zugfahren ergeben sich manchmal ganz schöne Gespräche, wenn da nur nicht immer alle die Stöpsel im Ohr hätten. Da ist es dir ja gut gegangen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimme Dir zu hundert Prozent zu... das Lachen darf frau nicht verlernen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  9. Liebe Heidrun,
    so ein ungeplantes Gespräch kann wirklich erfrischen und echt gute Laune schenken. Ein wunderschönes Erlebnis, das sich hoffentlich recht bald für Dich wiederholt.
    Bei Ringelnatz muss ich meistens echt Lachen, herrlich sind seine Wortspiele und nichts ist Unwichtig, über alles und zu allem ist ihm etwas eingefallen, siehe das Staubkorn. :-)
    Ich wünsche Dir von Herzen einen fröhlichen 1.Advent,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist genau nach meinem Geschmack... mit Leuten ins Gespräch kommen - immer wieder prickelnd, spannend, lustig, informativ und einfach bereichernd.
      Danke für die guten Wünsche, liebe Grüße zurück

      Löschen
  10. Da hast du ja einiges erlebt, liebe Heidrun. Lachyoga ist mir nun durch TV-Berichte bekannt. Süß dazu, das Gedicht mit dem Stäubchen :-). Und auch das Reisegedicht ist nett!
    Leider muss ich etwas Wörter sparen, denn ich habe mir durch das 10 Finger Schreiben eine Sehnenscheidenentzündung zugezogen :-(.
    Ich wünsche dir einen schönen Adventssonntag!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Ringelnatz ist einfach himmlisch... gelt!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  11. Ja, Lachen ist die beste Medizin sagt ja schon ein altes Sprichwort...in geselliger Runde gibt es hoffentlich immer Anlässe zu lachen...auch lässt sich manches leichter mit einem Lachen ertragen...aber grundlos zu lachen, damit hätte ich Probleme...mmmh

    Dir einen besonders schönen 1. Adventssonntag
    wünscht Augusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur Mut, vor dem Spiegel sich beispielsweise einmal selbst zulächeln, sich anlachen - es tut nicht weh, es sieht kein anderer Mensch, der Morgen beginnt heiter, es kann nur ein guter Tag werden!

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  12. Ein toller Spruch von Ringelnatz und viele schöne Worte und Bilder!! Danke!!

    Und ich wünsche Dir ein schönes, entspanntes 1. Adventswochenende
    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Anerkennung, liebe Grüße zurück

      Löschen
  13. Eine Bahnfahrt ja ein Erlebnis mit DB oder mit Glück wenn man tolle Mitreisende hat. Und Lachen war schon immer gesund. Und ja Stuttgart 21 - ich denke eher 31..... wir waren die Tage dort und die Geschäfte sind alle abgebaut und die Löcher noch immer so groß wie ich vor 2 Jahren dort war.
    Aber irgendwann...
    Einen schönen 1. Advent.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  14. Liebe. Heidrun, was für ein schönes Erlebnis. Und so ein schöner Post. Vielen Dank dafür. Hab einen tollen Start in die neue Woche und alle s alles gute für die Freundin. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Life is too short to find no humor in it ! I did so enjoy the poetry! Thank you and have a grand week!

    AntwortenLöschen
  16. ...how I wish that you had Christmas Markets here!

    AntwortenLöschen
  17. I often enjoy conversation with strangers ... we will be traveling again soon , so the poem and your words quite timely and interesting.

    AntwortenLöschen
  18. Ehrlich ich lache mich gerne schlapp, schaffe es so gar andere damit anzustecken.
    Unterwegs lernt man echt tolle Menschen kennen. Da ist von allem etwas dabei.
    ich liebe es, und würde sicher öfter die Bahn nehmen wenn sie etwas pünktlicher wäre .
    Sehr unterhaltsamer Post :)))

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  19. Heidrun - sometimes I am in the mood to talk to other people, but most often I prefer to maintain my personal space. I am pleased for you that you had such a positive experience chatting with your train mates. I wish we had Christmas markets here as you do in Germany! Thanks for linking to Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
  20. Fun photos! Thanks for sharing, and as Angie said, I would love to have Christmas markets here!
    Thanks for linking up at https://image-in-ing.blogspot.com/2019/12/headed-to-philadelphia.html

    AntwortenLöschen
  21. I love trains, you never know who you will meet. And sometimes people are murdered and it makes for great stories. A lovely post, dear Heidrun,
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Heidrun,
    ist schon komisch das Erwachsene zum Lachen lernen in eine Yoga-Gruppe gehen, ich hab sowas auch schon mal im TV gesehen.
    Ich lache für mein Leben gern, manchmal bin ich auch total albern dazu. Meine jüngste Enkelin Zoey hat eine so herzliche Lache... die ist total ansteckend.
    Letzte Woche musste ich auch so lachen, da hab ich meine Bekannte mit angesteckt.
    Wir waren beim Sport und sind total aus dem Takt gekommen und haben den Einstieg nicht mehr hinbekommen. Wir mussten immer zu lachen, so dass wir für 5 min unterbrechen mussten.

    Ich mag Ringelnatz und seine Wortspiele.
    Für den Bahnhof drücke ich die Daumen, dass er irgendwann mal fertig gestellt wird.

    Ich wünsche Dir eine schöne Adventswoche.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  23. Trains are such a great way to travel with the scenery and people that you meet! Thanks for sharing your journey with us :)

    It's great to see you at 'My Corner of the World' this week!

    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Heidrun, Du siehst sehr elegant aus!
    Und gut, dass Du Dich trotz der unliebsamen Erlebnisse im November doch für eine Bahnfahrt entschieden hast - sie scheint in der Tat kurzweilig und unterhaltsam gewesen zu sein!
    Das Lachyoga-Seminar schein mir ein einmaliges Erlebnis gewesen zu sein!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  25. Ein schönes Posting mit deinen Erlebnis ob bei dem Lachseminar und anderes!
    Schönen Adventwoche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  26. Liebes, eine kleine Reise und soooo viele Geschichten, das ist doch wundervoll. Wenn ein Mensch, wie du es tust, mit offenen Augen und Herzen durch die Welt zieht, nimmt er immer ganz viel mit. Frag mich nicht, wie viele tausende Kilometer ich mit der Bahn in D unterwegs gewesen bin. Statistisch gesehen war es immer gut :).
    Schöne Zeit und alles Liebe - danke für deinen zauberhaften Besuch
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!