Monatsrückblick Juni

...für einen regnerischen wie heißen Monat 

Was [emp]fand ich im Juni?


Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,
zeitlich nach hinten, bei dem Monatsrückblick für Birgitt

Kaum zu fassen,  es ist bereits wieder ein halbes Jahr vergangen. Am 21. Juni feierten wir ringsherum die Sonnenwende, Brauchtum mit heidnischen Wurzeln.

Die Sonnwende, auch Solstitium (lat. für „Sonnenstillstand“) genannt, findet zweimal im Jahreslauf statt – in geographischen Breiten außerhalb der Tropen wird zu diesem Datum jeweils der niedrigste oder der höchste mittägliche Sonnenstand erreicht.



Frieden... einen solchen wohltuenden Moment hatte ich letztens an Fronleichnam während ein leiser Sommerregens einsetzte beim Dienst in der Mühle, Ruhe auf der Straße,  das Fenster geöffnet, so dass der Duft des feuchten Asphalts hereinwehte, ein Vogel der in Ferne seinen Gesang ertönen ließ.

Ein Friede für einen unbeschreiblichen Augenblick.

Eine Stimmung, die sich mitnehmen ließ.

Es kamen infolge andere Tage voller Hektik, mit ungeahnten Ereignissen, die dieses Polster wieder auffraßen.

Das Leben: ein ewiges Auf und Ab.


Kleine Geschenke erhalten die Freunde

Ansonsten...

...ein neuer Gartentisch, der bei uns einzog +++ lustige Begegnungen, wie auch ärgerliche Situationen im Wechsel - wie es wohl bei jedem anderen Menschen vorkommt +++ ausstehende Ereignisse, die jetzt im Juni noch auf warten: der Geburtstag vom Göttergatten und nicht zuletzt unser Hochzeitstag  +++




Der Juni kam. Lind weht die Luft.
Geschoren ist der Rasen.
Ein wonnevoller Rosenduft
Dringt tief in alle Nasen.

Manch angenehmes Vögelein
Sitzt flötend auf den Bäumen,
Indes die Jungen, zart und klein,
Im warmen Neste träumen.

Flugs kommt denn auch dahergerennt,
Schon früh im Morgentaue,
Mit seinem alten Instrument
Der Musikant, der graue.

Im Juni, wie er das gewohnt,
Besucht er einen Garten,
Um der Signora, die da thront,
Mit Tönen aufzuwarten.

Er räuspert sich, er macht sich lang,
Er singt und streicht die Fiedel,
Er singt, was er schon öfter sang;
Du kennst das alte Liedel.

Und wenn du gut geschlafen hast
Und lächelst hold hernieder,
Dann kommt der Kerl, ich fürchte fast,
Zum nächsten Juni wieder.

Wilhelm Busch

(1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Quelle: Busch, Gedichte. Schein und Sein, 1909



...bewegte Augenblicke voller Freude und auch Aufregungen.

Vor allem jedoch werden die Unwetter mit Starkregen in Erinnerung bleiben, das etliche Freunde und Bekannte mit Wasser im Keller heimsuchte...

___________

- Mit unbezahlter Werbung  -


Habt es fein!

Heidrun


Kommentare

  1. Guten Morgen Heidrun,
    das war doch ein toller Monat, Geburtstag, Hochzeitstag im Sommer!
    Bewegte Augenblicke, Freude und Aufregungen. Das bringt so ein Monat mit sich.
    Ich wünsche dir einen tollen Juli und erfreue mich an deiner Collage.
    Hab einen schönen nicht zu heißen Tag.
    Ich habe auf Durchzug gestellt, aber viel bewegt sich hier nicht.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Der Juni hat es auch schon wieder in sich bei Dir und der Humor von Wilhelm Busch mischt das ganze auf. Das Mohnfeld ist immer noch mein Favorit aber auch alles andere ist fein.Es ist so heiss, ich esse ein Eis,
    liebe Grüsse am Mittwoch, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Servus Heidrun, Wilhelm Busch mag ich sehr. Die Mohnfelder in meiner alten Heimat, dem Waldviertel in Niederösterreich, stehen jetzt in voller Blüte. Habe leider kein Foto gemacht.
    Lg aus dem heißen Wien, dzt. 29 °C

    AntwortenLöschen
  4. ein schöner bunter Monat
    und solange die ärgerlichen Momente nicht überhand nehmen ist es ja ok ;)

    sehr schöne Bilder
    und das Gedicht ist klasse ;)

    auwei ..jetzt ist der Juni fast um und ich habe meine Maiübersicht noch nicht gemacht ..
    aber ist ja nur damit man nicht alles vergißt
    leider will der Kopf nicht mehr so wie ich ;)

    liebe sonnige Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun,
    wunderbar, dass Fronleichnam für Dich so wohltuend war. Du hast die gesammelte Kraft dann später leider wieder gebraucht ...
    Ich wünsche Dir für den Rest dieses Jahres nur das Beste!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  6. ...ja manchmal ist das Leben so ein auf und ab, liebe Heidrun,
    nun wünsche ich dir mehr Gleichklang und viel aufs für den Juli...schön, dass du bei den Rückblicken mit deiner schön kreativen Collage wieder mit dabei bist,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    schön wa Dein Juni,das Auf und Ab, ein ewiges Gesetz des Lebens ....dennoch sieht es aus,als ob die schönen Momente überwogen;O)
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein hoffentlich angenehmes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Schön wie du deinen Einklang beschreibst, wirkt ansteckend.
    Hochzeitstag und Geburtstag da kann man die Sektgläser gleich parat lassen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine schöne Monatscollage du uns präsentierst...mitgenommen habe die ruhige Stimmung, die du beschreibst...wie schön auch Wilhelm Busch den Monat beschreibt...
    wünsche dir noch eine schöne zeit im sommerlichen Juni...

    Liebe Grüße
    Augusta

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche dir einen erholsamen Juli und gute Erinnerungen an entspannte Junitage.
    Mir ist dieses auf und ab bestens bekannt...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Lovely collage full of so many wonderful things and colours.

    -Soma

    AntwortenLöschen
  12. wünsche schönen Samstag mit vielen schönen Momenten, Klaus

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!