Green Book...

...im Kino, wie im Leben!?
Begegnung und mehr...

  1. Kino, Kino...
  2. Der Garten im Juni 
  3. Wochenrückblick

...ein Hortensien-Gruß aktuell aus unserem Garten für alle Blogfreunde...

Kino, Kino...

Es war wieder ein Kinobesuch angesagt gewesen. Das Kino zeigt sich mir persönlich mindestens einmal im Monat als willkommene Auszeit vom Alltag.
Die Stimmung macht's in den heiligen Hallen der Cineasten!

Wie oft gehst Du ins Kino?
Welche Filme interessieren Dich?

Diesmal stand das Oscar nominierte Drama Green Book auf meiner Agenda - das durchaus auch mit komödiantischen Zügen im Trailer gelockt hatte.

Doch was verbirgt sich hinter dem merkwürdigen Titel?

Was ist ein Green Book!?


gemeinfreies Wikipedia-Bild

Ich lese nach...

The Negro Motorist Green Book galt real als der maßgebliche Leitfaden ausschließlich für schwarze Autofahrer. Man stelle sich das vor!

Es wurde im Übrigen nach dem Herausgeber Victor Hugo Green betitelt und war ein jährlich erscheinender Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer. Das Buch wurde von 1936-1966 in den Vereinigten Staaten herausgegeben. Bis zu seinem Tod 1960 zeichnete Victor Hugo Green für die Herausgabe verantwortlich.

Der Film.

Im Film geht es um Hotels, Restaurants etc. für Schwarze?! Beileibe nicht.
Die landschaftliche Route durch die Südstaaten? Weit gefehlt. 

Es sind tatsächlich die zwischenmenschlichen Wege, mit Höhen und Tiefen, die der Regisseur durchfahren lässt, auf der Tournee  von New York ausgehend in einem Zeitraum über zwei Monate, die die Protagonisten aneinander bindet und gemeinsam in die Südstaaten verflichtet.

Auf der Rückbank im Cadillac Donald Walbridge „Don“ Shirley (29. Januar 1927 in PensacolaFlorida; † 6. April 2013 in New York City), der tatsächlich ein berühmter US-amerikanischer Pianist und Komponist war, der in seiner Musik Jazz und klassische Musik verschmolz. Am Lenkrad, von Viggo Mortensen verkörpert, Tony Vallelonga alias Tony Lip.

Die Annäherungen der beiden Schicksalsgefährten erfolgten spröde und holprig, über Umwege und das allmähliche wachsende Verständnis füreinander war umso überwältigender, ging unter die Haut...

...ein Filmvergnügen, dass mir großen Spaß gemacht hat, das ich nicht
so schnell vergessen werde.

Im richtigen Leben blieben übrigens Tony Lip und Don Shirley über 50 Jahre lang miteinander befreundet, sie starben 2013 im Abstand von nur drei Monaten, wie im Abspann schließlich zu erfahren war. Der Film kam auf die Initiative von Tony Lips Sohn zustande...

______________


Ich kann mir kein seligeres Wissen denken,
als dieses Eine: dass man ein Beginner werden muss.
Einer, der das erste Wort schreibt hinter einen
jahrhundertelangen Gedankenstrich.

Rainer Maria Rilke

1875 - 1926, René Karl Wilhelm Johann Josef Maria, österreichischer Erzähler und Lyriker
Quelle: Rilke, Theoretische Schriften. Aufsätze und Rezensionen, entstanden 1897-1922
Notizen zur Melodie der Dinge. Entst. um 1898, Erstdruck in: Sämtliche Werke, Frankfurt/M. 1965


___________________



Geteilt mit Mosaik Monday

- Mosaic Monday a weekly meme where we get together to share our photo mosaics -


Der Garten.

Unser Garten mutiert zum Dschungel, so erschloß sich zumindest letzthin unser Blick von links nach rechts über die Beete und zurück,  wir - der Göttergatte und ich  - waren einhelliger Meinung, da muss etwas passieren.

Nicht alleine wegen dem gefräßigen Buchsbaumzünsler, der kürzlich die seitlichen Büsche hinter der Garage böse zugerichtet hatte: seit vielen Jahren wehren wir das überwuchernde Grün der Nachbarschaft ab.

Auf der linken Seite unseres Grundstücks handelt es sich um eine der Gartenlänge nach durchgehenden äußerst aufdringliche Hainbuche und am Gartenende ist's der Efeu, der durch unsere Beete, über Bäume und Pflanzen hitchhicked und alles erstickt und vernichtet. Gesagt getan! Mein Schatz erledigte ganze Arbeit.

Und wir bestücken nun sorgsam neu die frei geschlagenen Beete, zunämit den oben im Bild gezeigten Hortensien...

_______

Ich weiß, dass die Hoffnung grün ist,
weil sie dem Menschen grüne Zweige vorspiegeln muss,
auf die er nie kommt.

Johann Nepomuk Nestroy

1801 - 1862, österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor
Quelle: Nestroy, Die beiden Herren Söhne, 1845




Wochenticker.

+++ Am letzten Wochenende feierten wir in der historischen Klosteranlage von Thierhaupten im Familienkreis den 75er von Wolfgangs Tante.

War es die Aufregung oder die launische Wetterlage, dass es der Tante ein wenig schwindelig war? Ich begleitete die Tante daher vorsorglich zur Toilette und wartete im Vorraum auf sie. Der Blick gleitete über das Deckengewölbe und wanderte ziellos über die Wände zum Boden... dort lag ein Ring. Ein Ehering! Den ich im Restaurant abgab, in der Hoffnung, dass ihn seine Besitzerin bald wieder bekommen möchte  +++ meine Termine sind zu nennen, mit der Strahlentherapie beziehungsweise in der Arztpraxis, wobei sich ein überaus lustiges wie interessantes Gespräch mit einer anderen Patientin ergab. Sie sei aus Coburg erzählte mir die Dame und wir lachten scherzten unbeschwert miteinander - auch so geht es vonstatten  +++  Zuhause im Garten: der Göttergatte hatte sich an verschiedenen Tagen  - zwischen Gewitter mit Blitz und Donner  - daran zum Ziel gesetzt, unseren Garten umzudrehen beziehungsweise manches Beet neu aufzubauen... wie weiter oben bereits erwähnt +++ Luzie und der Nachbarskater amüsierten uns und brachten uns verschiedentlich zum Lachen  +++  ich häkele u.a. an einem Einkaufsnetz, mehr demnächst separat in einem Post +++ wir sitzen auf der Terrasse, lauschen dem Gesang der Nachbarin, schön ist es... +++



- Mit unbezahlter Werbung -

__________


Habt es fein & ein angenehmes Pfingstwochenende

Heidrun



Verlinkt mit Nova`s ZiB,

Kommentare

  1. Anonym6/08/2019

    Everyone loves it when people get together and share opinions.
    Great site, keep it up!

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh Heidrun,
    Viggggoooooo und Arragorn, schon alleine sollte ich den Film anschauen, den du so schön bescmit Cadillac eingefallen. Der Song ist uralt.

    Du hast ein schönes Netz gehäkelt, das gefällt mir sehr gut. Ja und über das Wetter, das ist immer wieder ein tolles Gesprächsthema.
    Ich wünsche dir schöne Pfingsten und einen schönen Tag.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Heidrun, da ist was schief gelaufen.
      das sehe ich aber erst jetzt, nachdem du das frei geschalten hst.
      Nochmals:

      schon allein wegen Viggo sollte ich den Film anschauen, den du so schön beschrieben hast.
      Mir sind beim Cadillac die Renegades mit Cadillac eingefallen, aber der Song ist soooo alt.

      Ansonsten stimmt alles.
      Nochmal Grüßle Eva

      Löschen
    2. Macht nix... The Renegades kenne ich auch noch gut. Oh, und das Lied!!! Liebe ich sehr. Schön, dass Du mich daran erinnerst.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Liebe Heidrun, Euren Garten kann ich wohl mit meinem vergleichen, es blüht ,wächst und gedeiht alles, auch was ich nicht haben möchte vom Nachbarn.
    Rilke, mag ich, und Dein Einkaufsnetzt auch. Ich glaube, da fange ich auch noch mal wieder an zu häckeln. Momentan kriege ich die Kurve zu nichts, aber ich bin auf dem Weg!
    Morgen sind Mühlentage, da machen wir uns mit dem Rad auf den Weg, ich hoffe es ist nicht so windig wie heute und sonniger.
    Liebe Grüsse und schöne erholsame Pfingsttage für Euch, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du wieder bloggst.

      Dankeschön, der Garten wird wieder schön werden... Beet für Beet. Doch vor dem Erfolg haben die Götter bekanntlich den Schweiß gesetzt. Mit anderen Worten, da ist zunächst erst einmal ein Anfang geschaffen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Liebe Heidrun,
    ohne Deine wunderbare Film-Rezension wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, mir diesen Film anzuschauen. Aber Du hast mich wirklich neugierig gemacht....
    Der Garten sieht so wunderschön aus, ich liebe ja Hortensien. Sie verstehen es, in jedem "Blütenalter" einfach herrlich auszusehen!
    Dein Netz sieht jetzt schon sehr vielversprechend aus. Früher gab es viele solcher Netze, aber eher praktisch aus Sisal etc. Deines ist ja schon beinahe eine Verführung, es mitzunehmen, auszuführen, zu füllen, damit viele es sehen können.
    Hab auch Du feine Pfingsttage,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun,
    Ich liebe Gärten - Deine Hortensie ist schön und die Zeilen gefallen mir sehr gut! Ich gehe oft ins Kino mit meinen Klienten als Begleitung, liebe es auch sehr. Der letzte Film war Aladin!
    Und Dein Netz - toll - und die Farbe leuchtet wunderbar!
    Schöne Pfingsttage wünsche ich Dir, mit lieben Grüßen, Liz

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,

    ich muss gestehen, ich war schon lange nicht mehr im Kino, aber wenn ich deine Beschreibung dieses Films lese, da bekomme ich Lust, ihn mir anzuschauen.
    Wow, deine Hortensien sind aber von der Entwicklung her schon weit. Meine brauchen noch ein wenig, bis die Blüten sich öffnen.

    Wie schön, dass dein Mann sich des Gartens annahm und ihn wieder auf Vordermann gebracht hat. Manchmal ist ein Rundumschlag halt notwendig, wenn es gar zu sehr in allen Ecken wuchert.

    Ein schönes Netz häkelst du dir aktuell, sie kommen wohl momentan wieder sehr in Mode, wie man auf so vielen Blogs sehen kann. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir/euch ein frohes und entspanntes Pfingstfest.:-)
    Christa

    Ein nachdenkenswertes Zitat von Rilke hast du heute mitgebracht.:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es kommen wirklich wieder diese Netze in Mode. In der Strickgruppe fertigte eine Kollegin bereits ein derartiges Teil, inspirierte mich damit - Restbestände an Garn sind zu verwerten.

      Danke auch für Deine Wortmeldung zum Film beziehungsweise zum Kino.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Liebe Heidrun!

    Deine Beschreibung des Gartens und die Wochenrückblicke sind immer amüsant und wenn der Beitrag dann auch noch mit Zitaten von Nestroy und Rilke versehen wird, kann ich nur Danke sagen, für die Freud'
    Kino ist leider kein Thema für mich - Filme gar nicht.
    Bin nur auf Reise und Naturaufnahmen (ohne Tierkämpfe) programmiert und das aus reinem Selbstschutz. Ja, ich versäume vielleicht einiges, aber es gibt ja GsD Bücher und da hole ich mir vieles was mich interessiert, berührt, ärgert *gg* usw.

    Ich wünsche Dir ein frohes Pfingsten und liebe Grüße kommen auch gleich dazu
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für Deine Anerkennung, was mich freut!

      Und natürlich auch für Deine Meinung.

      GsD? Musste ich erst nachdenken was damit gemeint sei ... 'kam dahinter'

      Bücher liegen in der Warteschlange zu lesen. Und ich kann mich nicht aufraffen, die Konzentration - eventuell durch die Medikamente (?) - hat gelitten, was ich bedauere.

      Im Film diverse Geschichten konsumieren ist allerdings schon von jeher gepflegt worden.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  8. Hallo liebe Heidrun,
    ich war schon ewig nicht mehr im Kino, bin nicht so der Kinogänger.
    Deine Beschreibung dieses Films hört sich sehr interessant an, vielleicht kommt er ja mal im TV dann kann ich ihn mir auch zuhause anschauen.
    Wunderschön sehen Deine Hortensien aus, bei mir sind sie noch in Knospe und brauchen noch ein wenig bis sie sich öffnen.
    Manchmal braucht auch der Garten ein bisschen Veränderung wenn alles nur noch wuchert.
    Das habe ich im Herbst mit unserem Gartenteich vor, die Wasserpflanzen haben sich mächtig vermehrt.
    Sehr schön sieht Dein gehäkeltes Netz aus. Das wirst Du bestimmt für den Einkauf von Obst und Gemüse benutzen.

    Ein schönes Pfingstfest wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank auch Dir, liebe Biggi für Deine Meinung bezüglich Kino. Ich verstehe, dass Du den eigenen TV dem Kino vorziehst: hier lässt sich beispielsweise eine Pause im Film machen und man kann sehen wann man möchte.

      Dein Teich gehört sicher von den überwuchernden Pflanzen befreit. Da gibt es auch immer wieder Arbeit, wie ich mir vorstellen kann.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
    2. Hallo liebe Heidrun,
      bzgl. Deiner Frage was das sei neben der Pfingstrose.
      Das ist eine kleine Windmühle, die wollte ich noch auf einem Pfosten befestigen dass sie etwas höher steht.
      Ganz liebe Pfingstmontagsgrüße
      Biggi

      Löschen
  9. Liebe Heidrun,
    eine interessante Auswahl an Sinnesgedanken. Beide haben mir sehr
    gut gefallen und dazu die fantastischen Fotos, herrlich.
    Schöne Pfingststunden wünsche ich dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen! Du fragst nach Kinogewohnheiten. Gerade gestern Abend waren wir. Ich liebe Französische (gestern: En liberté), Deutsche, Schweizer Filme. Diese erzählen so schön. Ich mag am liebsten Komödien mit Tiefgang. Gerne schaue ich auch Dokumentationen oder wahre Gegebenheiten.

    Green Book hat mir sehr gut gefallen, auch wenn nicht alles der Wahrheit entspricht (zum Beispiel hat der Musiker sich nie geoutet, also ist die ganze Szene auf dem Polizeiposten vermutlich nur eine Stimmungssteigerung, was ich persönlich schade finde. Auch dass er angeblich die Musik "seiner Leute" nicht gespielt hat, bis zu jenem Auftritt in der Bar, stimmt nicht. Schade, denn die Geschichte ist auch ohne zusätzliches Drama gut genug. Ach ja, Filme, egal woher, schaue ich im Originalton.

    Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
  11. Ja, Veränderungen müssen sein und manchmal muss man sich dann auch von etwas trennen wenn es zu groß wird. Ich tue mich damit immer schwer, auch mit Bäumen beschneiden, aber wenn man dann später sieht wie schön alles wieder ist dann freut man sich doch.

    Passend und schön dein heutiges ZiB dazu und zum vorgestellten Film. Noch nix von gehört, müsste ich gucken ob der hier überhaupt läuft. War auch schon länger nicht mehr im Kino.

    Danke dir für dein ZiB und wünsche auch noch frohe Pfingsten.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,
    wie unglaublich, dass es so etwas wie das Green Book tatsächlich gab. Danke, wieder etwas gelernt. Genauso unglaublich finde ich es immer wieder, wie schnell es zuwächst im Garten, da gibt es echt immer etwas zu tun :) Schön wird es wieder bei Euch und auch das Einkaufsnetz gefällt mir sehr. Wunderbar, dass Du den Ehering entdeckt hast, hoffentlich ist er wieder beim Richtigen gelandet :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  13. Heidrun - your hydrangea is a delight to share with everyone at Mosaic Monday! Even if the rest of your garden needs some work, you have a wonderful plant to work around. You asked about movies - we go to the cinema rarely now that so many movies are available on line or through other means, and we have a nice size TV to view it … but when I do go, I enjoy movies such as Green Book. Entertaining and also educational. And of course, you can't beat a good action movie on the big screen! Enjoy your week ahead!

    AntwortenLöschen
  14. Hello, thank for the movie review. I have not been to the cinema in a long time. I have been watching NetFlix movies. Your hydrangeas are lovely, beautiful blooms. I hope the owner of the ring comes forward. Your crochet is pretty, bright cheerful color. Wishing you a happy day and a great new week!

    AntwortenLöschen
  15. Hydrangeas are my favorite flower! They come in so many beautiful colors! Love the crochet too! Happy Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidrun,
    schon gestern bzw. vorgestern hatte ich hier kommentiert. Es hat leider nicht geklappt. - Ein sehr schöner Wochenrückblick mit tollen Fotos! Auch die Gedichte und die Einkaufstasche gefallen mir sehr gut! Unser Garten wuchert gerade ebenso, dass es mir fast über den Kopf wächst, aber in nächster Zeit werde ich nicht dazu kommen, den "Dschungel" etwas zu lichten. Super, dass dein Mann dir da behilflich ist. Mein Mann mäht lediglich den Rasen. Ach, ja, die Buchshecken schneidet er teilweise auch und dies ist mir schon eine Hilfe.
    Eigentlich sehe ich nicht viel fern, aber heute um 22.00 Uhr habe ich den Film "Das Tagebuch der Anne Frank" angesehen (daher bin ich jetzt auch so spät dran). Vor vielen Jahren hatte ich mal das Buch davon gelesen. Ein sehr berührender Film, der mich traurig machte. Anne wäre bestimmt eine gute Schriftstellerin geworden.
    Nun wünsche ich dir eine schöne und gute Woche und grüße herzlich
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, das ist sehr schade, dass via Internet beziehungsweise über die Blogsoftware Kommentare verloren gehen! Umso mehr freut es mich, dass Du mir trotzdem so lieb geschrieben hast. Dankeschön für die Anerkennung und Dein Kompliment.

      Den Garten habe ich früher auch alleine bewältigt, inzwischen verweigert jedoch mein Körper dererlei Arbeiten gänzlich.

      Anne Franks Geschichte ist berührend und unendlich traurig - ein Film, den ich nicht ansehen könnte ohne in Tränen auszubrechen...

      ...ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  17. Nice crochet piece. Good luck with your gardening. Happy mosaic Monday

    Much🍃❤🌹love

    AntwortenLöschen
  18. ...Hydrangeas are just starting to bloom here. what a fabulous sight to see. I hope that you are enjoying your week.

    AntwortenLöschen
  19. The movie sounds great, although I have no idea if it will ever get to New Zealand. Your garden looks wonderful, too.

    Thanks for joining 'My Corner of the World' this week!
    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  20. Ein wunderbares Wochensammelsurium liebe Heidrun!
    Hach den Film hab ich mit meiner Freundin vor ein paar Wochen auch geguckt! Hat uns sehr gefallen,
    berührende Sequenzen, die sehr nachdenklich stimmten und am Samstag schauen wir Rocketman...mal sehen.
    Ich wünsche Dir ein feines Wochenende schon mal!
    Sei lieb gegrüß von
    Susi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!