Monatsrückblick...

...für den März

Es ist wieder an der Zeit den Monat Revue passieren zu lassen.

Wie fühlte sich dieser Monat an?
Was war alles vorgefallen - im positiven, wie im negativen Sinn.

Angenehm kletterte das Quecksilber bis in den zweistelligen Bereich, wir konnten den Garten
erstmals auf der Terrasse sitzend genießen. Doch leider nur für kurze Zeit, inzwischen
kommen erneut die dicken Pullover zum Einsatz.

Der März bringt uns 31 Tage mit und ist nach dem römischen Kriegsgott Mars
benannt, entsprechend bezeichneten ihn die Römer Martius.

Ursprünglich versammelten sich in diesem Monat, mit dem die Feldzugssaison begann,
die waffenfähigen römischen Bürger auf dem so genannten Marsfeld (oder Märzfeld)
vor den Toren der Stadt, um gemustert zu werden und ihre Feldherrn zu wählen.

- Enthält unbezahlte Werbung -


Der alte deutsch-germanische Name ist Lenz, Lenzing bzw. Lenzmond;
eine veraltete Schreibung ist Märzen.

Der 21. März markiert den meteorologischen Frühlingsanfang.

Frühlingsanfang

Heut strahlt der Tag im Sonnenglück,
schenkt Wärme zur Genüge.
Kalender sagt, Lenz sei zurück;
und das ist keine Lüge!

Ganz keck lugt jetzt das Frühlingskind
durch Winters off’ne Pforte,
die Sonne spricht so warm und lind
ihre Willkommensworte.

Und lässt die Frühlingsblumenschar
hier leuchtend hell erblühen.
Ich sah die Kraniche fürwahr
nach Norden heimwärts ziehen.

Bewohnt ist auch das Storchennest,
hier grüßt uns Adebar.
So glaube ich, es steht jetzt fest :
Der Frühling, er ist da!

© Text: Ingrid Herta Drewing, 2019

Dankeschön liebe Lyrikfreundin für Deine wundervollen Gedanken.

Der Titel ist auf die Website von Ingrid Drewing verlinkt.




Die Tagundnachtgleiche, der astronomische Frühlingsbeginn, findet in den
nächsten Jahrzehnten meist am 20. März statt (auf den 21. März fiel sie zuletzt 2011).
An diesem Tag steht die Sonne über dem Äquator im Zenit und geht dort
damit genau im Osten auf und genau im Westen unter.

Für mich in besonderer Erinnerung: Der 21. März ist der Geburtstag
meiner geliebten Oma, die ich nach wie vor sehr verehre.

Der Zeitpunkt wandert immer 3 Jahre um etwas weniger als 6 Stunden
vorwärts, um dann im 4. Jahr (Schaltjahr) wieder um 18 Stunden zurück zu springen.



Mein März genau betrachtet...


Die letzte Woche des Monats ruft nach dem Monatsrückblick und ich drücke
Gedanken und Gefühle in Worten mit Bildern aus:

Das [emp]fand ich im März!

Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,
zeitlich nach hinten, dem Monatsrückblick  bei Birgittum im Zeitraffer
sprich Collage - nochmals den zusammengefassten Monat Revue passieren zu lassen.




Nun bin ich gespannt, was die anderen Blogger als Collage zeigen
und freue mich auf deren Rückblick!

Habt es fein, wünscht euch allen von Herzen

Heidrun

Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Heidrun,
    sehr schön ist dein Monatsrückblick bunt und Ostern schaut auch schon etwas durch. Die Katze ist ja allerliebst!
    Dir wünsche ich einen sonnigen Tag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Servus Heidrun, egal von welcher Seite man es betrachtet - Natur, Familie, .... die Zeit vergeht rasend schnell. März schon wieder vorbei? War aber trotzdem schön.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebe Heidrun,
      das ist doch ein schöner Märzrückblick und nun sehen wir, was der April bringen wird.
      Schön ist oben das Foto vom Goldlack, den habe ich jetzt auch auf meinem Balkon.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. Bei dir ist ja auch ganz schön viel passiert diesen Monat. Schön zusammengefasst in Worte und Bildern.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Ja, liebe Heidrun, Geist ist geil! Da bin ich total bei Dir! Schön siehst Du aus mit Deinem Ringelshirt und der grünen Hose - die gelbe Baskenmütze dazu ist der Knüller! Ja, da ist der Winter doch wieder gekommen nach den schon warmen Tagen ... danke, dass Du dies auch fotografisch so wunderbar festgehalten hast.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun,

    das ist ein toller Monatsrückblick und wunderschön in deine Collage eingepasst. :-)
    Die Zeit verfliegt und schon bald steht Ostern vor der Tür.

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. ...sehr interessant, liebe Heidrun,
    was du so über den März zu sagen weißt...das ist gar nicht so einfach mit diesem Mond und ich mußte mich schlau machen, wieso Ostern erst im April ist, wenn der erste Frühlingsvollmond doch kurz nach dem Frühlingsanfang war...kann mich nicht erinnern, das schon mal erlebt zu haben, muß ich aber wohl...eine schöne farbenfrohe Collage kannst du von deinem März zeigen und mit den Farben geht es ja jetzt munter weiter,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    danke für diese schönen Collagen, für die schönen Gedichte und auch Informationen zum März! Dein März war wieder vollgepackt mimt vielen schönen Dingen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und ein entspanntes, wudnervolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Rein optisch fällt deine Collage so schön aus dem Rahmen und inhaltlich wird dem Frühling eine Plattform voller Informationen gegeben, gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine schön gestaltete Märzcollage. Geist ist geil, den muss ich mir merken...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. sehr interessant was du uns über den März zu sagen weißt ;)
    ja.. er ist etwas wankelmütig
    genau wie der April

    schöne Bilder

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!