Kein Platz...

...für Attentäter!
No place for assassins and suicide attackers 


Augsburg wurde dieser Tage schwer erschüttert.
Es waren per E-Mail u.a. hier in Augsburg Bombenwarnungen eingegangen.
Zur Entwarnung, es wurde nichts gefunden - es bleibt jedoch der Schrecken
und es bleibt die Gewissheit, eine gewisse Unschuld verloren zu haben.
Kein Augsburger kann langfristig weiter ohne Bedenken über den
Rathausplatz mehr spazieren oder dort Kaffee trinken, ein Eis essen...

Ehrlich, ich war entsetzt! Und bin immer noch von der Rolle.
Neben Augsburg sind in verschiedenen anderen Städten Warnungen eingegangen.
Wer macht so etwas nd warum?! Möchte ich zur Diskussion stellen!

Wir leben dennoch mehr oder minder normal weiter.

Was ist noch normal?




Beeindruckend empfand ich unbedingt die Ansprache von Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern.

Schaut auf die Opfer - nicht auf den Täter.
Diesen Appell rief die neuseeländische Premierministerin 
Ardern des Anschlags in Christchurch aus.

Sie erhielt allerorts deutliche Anerkennung für ihre Rede bei der Trauerfeier
nach dem Terroranschlag.


Ansonsten...

Daneben ärgerte ich mich, dass mein oft benutzes i-Pad plötzlich grün anläuft.
Die Farben veränderten sich unvermittelt und die vorherige Seite schimmert
merkwürdig durch...

Mein geliebter Mann versuchte versiert dies Malheur in Ordnung zu bringen - leider ohne Erfolg.

So fuhren wir zum Apple Store und warteten auf einen Techniker.
Guten Tag, wie kann ich Ihnen helfen, klang zunächst zuversichtlich.
Doch auch die zugewiesene Technikerin zeigte sich schlussendlich ratlos, faselte
etwas vom Einschicken, was uns schlappe 305 Euro kosten würde.

Nee, so nicht!

Und wir freuen uns auf den Garten, auf der Terrasse Kaffee trinken und die Seele baumeln
lassen. Demnächst blüht der Apfelbaum, ich gucke bereits jeden Tag nach den Blüten,
nach dem Austreiben der Blätter...


Geteilt mit Mosaik Monday
- Mosaic Monday a weekly meme where we get together to share our photo mosaics -



Erfreulich dagegen das Treffen am letzten Donnerstag zur Besprechung mit den
Mühlenfreunden in der Thierhaupter Museumsmühle. Kurzweilig und sehr
interessant, was die kommende Saison aufwartet!




Tischgespräch

Die Marmelade sprach zur Butter:
„Ich bin gar köstlich, frag’ die Mutter,
die hier uns auf den Tisch gestellt,
ich munde allen auf der Welt!
Doch du hingegen bist nur fett.
Gar viele finden das nicht nett
und nehmen dich nicht auf ihr Brot,
wo ich erstrahle gelb, grün, rot.
Ich bin aus allerfeinsten Früchten;
da reichst du nicht heran, mitnichten!“

„Ach, meinst du“, sprach die Butter da,
„dir ist wohl vieles gar nicht klar,
sonst wüsstest du, dass ich als Butter
zu vielem tauge, frag’ die Mutter!
Wenn uns besondre Gäst’ besuchen,
wählt sie mich aus für leckre Kuchen.
Auch darf ich bei sehr vielen Speisen
erst den Geschmack so richtig weisen;
und kommt vom Bäcker frisch das Brot
nimmt man mich als Belag, nie Not
herrscht ohne dich, du Marmelade.
Niemand vermisst dich, schade, schade!“

Der Honig und die Margarine,
die standen schmunzelnd nebenan;
die Leberwurst, die Ölsardine,
die hatten helle Freude an
dem Streitgespräch der eitlen beiden,
das Zuhör’n ließ sich kaum vermeiden.

Der Käse meint’: “Das stinkt zum Himmel,
lasst endlich euren Hochmutfimmel!
Wir alle sind doch, bitte sehr,
nur Lebensmittel und nicht mehr.
Ein jedes ist auf seine Art
von Nutzen und steh’ nicht à parte.
Darum erspart uns diese Bürde,
hier aufzurechnen unsre Würde!“


© Text: Ingrid Herta Drewing, 2019

Dankeschön liebe Lyrikfreundin für Deine wundervollen Gedanken.

Der Titel ist auf die Website von Ingrid Drewing verlinkt.



- Mit unbezahlter Werbung -
__________


Habt es fein & ein angenehmes Wochenende

Heidrun



Verlinkt mit Nova`s ZiB,

Kommentare

  1. Wie ärgerlich mit deinem IPad.
    Dafür war der Donnerstag schön und irgendwie findet man jeden Tag mindestens einen schönen Gedanken.
    Schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...wenn frau will! Das lässt sich tatsächlich trainieren, dem Tag etc. etwas Gutes abzugewinnen. Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Guten Morgen Heidrun,
    ja, manchmal machen sich auf "gewisse" Leute einen Spaß draus eine Bombendrohung zu verschicken.
    In der Schule meines Sohnes kommt das zeitweilig auch vor. Da weiss man nie, ob das nun Erst ist oder nicht.
    Mir fällt nix ein, was ich mit diesen Leuten machen würde.
    Einen wunderschönen Tag wünscht dir Eva
    und natürlich auch ein schönes Wochende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Schule derartige Nachrichten zu platzieren hat noch eine besondere Qualität - ganz schlimm finde ich das. Zunächst muss die Bekanntgabe wirklich ernst genommen werden. Es hängt zu viel davon ab.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Ein Konfibrot mit viel Butter macht glücklich! :-) Seit ich keine Nachrichten mehr gucke, geht es mir viel besser. Was unter News verkauft wird, ist vorallem reisserisch und nicht wirklich informativ. Ich lese lieber Alternativmedien. Liebe Grüsse zu dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche Alternativmedien? Über AVAAZ bekomme ich einiges an Meldungen. Ganz kann man sich nicht entziehen. Es wird in Gesprächen auch an mich herangetragen.
      Danke für Deine Meinung. Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Au weia. Ich hätte echt Angst, wenn mich eine solche Mail erreichen würde. Und überhaupt macht mir unsere Weltsituation Angst. Trump, Putin, Erdoan und Co machen mir Angst. Was werden die noch bloß verzapfen.
    Aber ich habe mich bei deinem Post auch gefreut. Nämlich über dieses sehr hübsche Gedicht. Hatte ich doch gerade Butter und Marmelade auf meinem Brötchen!

    Ciao Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind schwierige Zeiten, keine Frage. Die erwähnten Politiker machen auch mir Sorgen. Es sind Machtmenschen, die keineswegs das Wohl ihres Landes im Auge haben.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Guten Morgen liebe Heidrun, ach wie schrecklich. Was sind das nur alles für Menschen die andere in Angst und Schrecken versetzen müssen. Darüber mag ich garnicht so nachdenken. -;)) ich mache es ähnlich wie Regula, ich versuche nicht mehr so viel zu lesen, es ist nicht richig, aber mir geht es dann besser. Obwohl mich die Weltsituation auch sehr ängstigt.
    Das mit dem IPAD ist ja total doof. Ich liebe mein IPAD auch sehr, und weiß, das es irgendwann auch den Geist aufgeben wird. Ich hoffe sehr, das ist noch ganz lange hin.
    Schön, das Du noch ein schönes Erlebnis am Donnerstag hattest. Dann gibt es etwas vorauf Frau sich freuen kann.
    Ich wünsche Dir ein schönes entspanntes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie oben beschrieben, frau kann sich nicht entziehen. Es wird zum Gesprächsthema und schließlich mache ich mir dennoch meine Gedanken darüber.
      Danke auch Dir für die Resonanz. Liebe Grüße zurück

      Löschen
  6. Was ist normal, liebe Heidrun, nichts ist normal, wenn man mit normalen Maßstäben misst. Selbst die sind strittig. Insgesammt werden die Menschen auf der Erde verückter und verlieren die Wirklichkeit und das Maß im Ursprung der Geschichte.
    Auffallen, allen gefallen, da kann man tief fallen! Das Gedicht Deiner Dichterfreundin zeigt viel Humor und auch nachdenkenswertes. Alles hat einen Sinn!
    Liebe Grüsse und ein entspanntes Wochenende mit viel Sonne, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich ähnlich, liebes Klärchen! Normal nenne ich Frieden und ein gutes Miteinander. Das sind erstrebenswerte Ziele in meinen Augen. Der Mensch ist des Menschen Wolf, heißt es. Eine uralte Erkenntnis. Dein Kompliment gebe ich gerne weiter, Ingrid freut es bestimmt.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Zu Deinem I-pad, das ist ärgerlich, vielleicht ist die Grafikkarte im Eimer, das weiß nur der Fachmann.
    L.G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grrrr... ja, es ist ärgerlich. Das iPad ist ja kein Billigteil...

      Löschen
  8. Sowas gibt schon zum Nachdenken - jawohl!!! Wir müssen damit leben!
    Die Welt hat sich verändert seit 2001 ist es immer ungemütlicher was Terror angeht!
    Die Thierhaupter Museumsmühle gefällt mir!
    Aus poetoscher SIcht und auch so bin auf der Seite der Marmelade als Veganerin ♥♥☺☺♣♣☻☻!
    Tut mir leid wegen Deinem i-pad! Doof!
    Hab ein feines Wochenende liebe Heidrun!
    Knuddel
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Stellungnahme, liebe Susi. Natürlich ist seit 2001 die Welt in ihren Grundfesten erschüttert worden und es geht wohl so weiter. Jeder ruhige Tag ist ein Segen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  9. Solche grausigen Taten bekommen nochmal eine ganz andere Dimension wenn man Leute kennt die dort leben. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man mit solchen Nachrichten sparsamer umgehen sollte.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, wenn der Terror in nächster Nähe stattfindet, kriegt es wirklich ein anderes Gefühl für jeden den es betrifft. Auch die Wetterphänomene sind hier bei uns angekommen. Den Tornado 2015 hier werde ich beispielsweise nie mehr vergessen, wie sich das angefühlt hatte...
      ...liebe Grüße zurück

      Löschen
  10. liebe heidrun, du hast den Terror und die Angst zur Diskussion gestellt, - es ist schon sehr beängstigend was sich entwickelt, anbahnt , nicht nur z.Zt. um uns alle herum ist, kein Weg/Kein Platz scheint mehr sicher an dem menschen versammelt sind - doch im Hintergrund lesen die mit die es angeht und sie freuen sich über unsere Gedanken und Ängste, deshalb sollte man ihnen nicht zuviel Raum geben, sie nicht zu unserem lebensmittelpunkt machen, das bestärkt sie nur auf ihrem Wege der Schrecken und Kriege gegen alles was gegen ihr Gedankengut geht.
    - gemeinsam zusammen halten - die Augen nicht davor schließen und vorsichtig sein in dem was wir tun, damit können wir uns schützen..und sind stärker als sie..
    lieben Gruß Angelface.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Stellungnahme. Ja, das Leben geht weiter. Wir arbeiten, essen und schlafen. Und versuchen damit klar zu kommen. Es ist, wie im Post geschrieben, dass damit eine gewisse Unschuld für immer verloren gegangen ist. Aufpassen? Wie sollte man wissen, dass der Rucksackträger nebenan harmlos ist! Es bleibt ungewiss...
      ...liebe Grüße zurück

      Löschen
  11. ...lovely old mill? I hope that spring has arrived for you, we received snow over night for this April Fools Day.

    AntwortenLöschen
  12. Hello, Happy April. We can not let the terrorist take over! Sorry about your ipad, there is a high fee to fix everything lately. Lovely poem and collection of photos. Happy Monday, enjoy your day! Wishing you a great new week ahead!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you... indeed, we should ignore them!

      Löschen
  13. Heidrun - unfortunately, I think terror warnings are the new "normal". We must not let them win. It would be easy to hide in our homes, but this is what they want! I hope nothing comes of the warnings. I enjoyed your Easter decorations, and thanks for linking to Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Its a very sad time. But we should not agree with our daily life to get terror in it.

      Löschen
  14. Terrorist threats are awful. We have got only one terrorist attack in Finland. Was it 2 or 3 years ago when the terrorists killed people in Barcelona at the Rambla? I had just booked my trip there and was a bit afraid to travel. But went anyhow and the city was quite calm. It takes time until the fear goes away. Liebe Grüsse, riitta

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun,
    ja, einfach nur schrecklich ...
    Und natürlich auch sehr ärgerlich, dass Dein iPad sich so grünlich zeigt. Vielleicht richtet es sich von alleine wieder, denn die veranschlagten Reparaturkosten finde ich auch sehr hoch.
    Wunderbar dagegen Deine frühlingshaften Bilder. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  16. That mill would take up several hours if I could wander through it!

    AntwortenLöschen
  17. I'm so glad you linked up at My Corner of the World!

    AntwortenLöschen
  18. Hello Heidrun ... yes these days it sometimes feels wrong to just go about our daily lives. So much sadness and evil in this world. Our country (USA) has such a poor leader right now, taking us entirely in the wrong direction (in my opinion). But I have come to realize that it does not help anyone if I let sadness take over my life... so we go on.

    AntwortenLöschen
  19. ohh
    das mit der Bombe habe ich gar nicht mitbekommen
    ist schon schlimm dass es Menschen gibt die Damit "Scherze" machen
    ob sie sich nicht vorstellen können was sie damit anrichten??
    Wenn sie erwischt werden wird es ganz schön teuer dazu

    ich schaue kaum noch fern
    Nachrichten bekomme ich hier im Net auch angeboten
    aber da suche ich mir aus was ich lesen möchte
    (klar sieht man auch da dann vorneweg schon mal schlimme Bilder )
    aber ansonsten lasse ich mir das Leben nicht vermiesen
    ich habe lange gelebt..
    länger als viele meiner Familie vor mir
    wenn es mich treffen soll dann passiert es
    ob es ein Unfall.. eine Krankheit oder sonst etwas ist

    schöne heitere Bilder hast du aber mitgebracht
    und das Gedicht ist spitze
    so richtig schmeckt mir die Marmelade aber nur mit Butter drunter ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!