Wie Du Dich bettest...

...so liegst Du!, besagt eine Redewendung

Der Februar begann trübe - der Donnerstag, tags zuvor zeigte blauen
Himmel und Sonne.

Erste Frühlingsahnungen kommen auf!


Es ist soweit und es heißt  Mosaik Monday
- Mosaic Monday a weekly meme where we get together to share our photo mosaics -

Ich freute mich, dass 

Sojourner Truth

Amerikanische Freiheitskämpferin, Frauenrechtlerin und Wanderpredigeri gedacht worden war!
Es wurde über Google angezeigt und ich las von dieser außergewöhnlichen Frau nach.

—————

...der Sonnenaufgang heute früh freitags zeigte sich atemberaubend schön,
auf meinem Weg zur Praxis - ein letztes Akupunktieren stand auf dem Plan...

Anhalten, fotografieren und kurz genießen war angesagt!

Ansonsten betrachte ich mit großem Interesse die Weltnachrichten und Bedauern,
was sich in puncto Wettrüsten anbahnt.

Noth

All' Euer girrendes Herzeleid
thut lange nicht so weh,
wie Winterkälte im dünnen Kleid,
die bloßen Füße im Schnee.

All' Eure romantische Seelennoth
schafft nicht so herbe Pein,
wie ohne Dach und ohne Brod
sich betten auf einen Stein.


1839 - 1901, Pseudonym für Christiane von Breden, geb. Friederik,
österreichische Dichterin, Bühnenschriftstellerin und Erzählerin
Quelle: Aus der Tiefe. Neue Gedichte, 1878 - Originaltext





Meine Woche in Worten und Bildern.

Die altbekannte Redewendung kam mir in dieser Woche in den Sinn, als ich von der Arztpraxis
zurück zum Wagen lief und die Matratze liegen sah. Eingeklemmt unter dem parkenden Fahrzeug
hatte es etwas makaber-komödiantisches an sich. Und ließ mich nachdenklich werden...

...wie betten wir uns beziehungsweise bereiten die Kissen für die nächsten Generationen!?

Jeder kann etwas dazu beitragen.


Tatsächlich liefen der geliebte Mann und ich zum Volksbegehren und
unterschrieben für die Zukunft der Natur, der Bienen.

Warum kommt erst heuer etwas in dieser Richtung?

Meine zweite Vernissage widmete ich bereits vor etlichen Jahren entsprechende
Bilder, um auf die Misere aufmerksam zu machen.

_____

Neben neuen Medikamenten, die ich in dieser Woche erhalten habe für
eine neuerliche Diagnose verliefen meine Tage bewusst reduziert ruhig -
auch ˋmal angenehm und durchaus empfehlenswert!

Bleibt abzuwarten, wie die Medizin wirken wird...






Ins Sichere 
willst du dich betten!
Ich liebe mir inneren Streit:
Denn wenn wir die Zweifel nicht hätten,
Wo wäre denn frohe Gewißheit?


1749 - 1832, gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung
Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Zahme Xenien, 1










- Mit unbezahlter Werbung -


__________

Habt es fein & ein schönes Wochenende

Heidrun


Verlinkt mit Nova`s ZiB,

Kommentare

  1. Mit dem "Heuer" da denke ich auch sofort an den Rückgang der Singvögel, einen Beitrag der schon in 2014 ausgestrahlt wurde, und wenn ich dann bei einigen Bloggern lese dass sie so wenig Vögel sichten bzw. an ihren Futterhäusern haben....

    Weiß nicht ob die Gewissheit nicht ohne einen Zweifel nicht funktionieren würde. Für mich weiß ich aber dass man mehr als froh ist wenn eine Planung dann so klappt wie man es sich vorstellt hat.

    Danke dir für dein heutiges ZiB und dass du wieder mit dabei bist. Danke dir dafür und wünsche dir noch ein schönes Wochenende.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...davon habe ich gehört. Ich vermisse die Vögel längst im Garten. Eine Zeit lang vermutete ich das Fernbleiben wegen der Katzen. Doch hatten sie sich in den vergangenen Jahren wehrhaft gezeigt, ihre Brut tapfer verteidigt und die Katzen in Haus gescheucht. Also kann es eigentlich NICHT an den kleinen Tigern liegen!

      Und gerade gelesen, dass die Seesterne einem rätselhaften Virus zum Opfer fallen und aussterben - schrecklich!

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  2. Danke und auch dir ein fröhliches Wochenende liebe Heidrun.
    Viele Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,
    auf die Aktion hat Sigrun im Bergblumengarten schon aufmerksam gemacht und ich würde sie auch unterschreiben.
    Obwohl ich mich in Punkto Insekten nicht beklagen kann, wir haben doch so eine vielfälitge Art im Leudelsbachtal.
    Das alles liegt aber auch an uns liebe Heidrun, die ganze Düngerei und das alles ist doch auch ein Teil von dem, was wir wollen?!
    Angebot und Nachfrage und Bioprodukte - wenn es denn welche sind - können sich nur wenige Menschen leisten.

    Ich denke, ich habe früher auch mehr Vögel gesehen, im Moment kommen nur Spatzen. Was sich unglaublich vermehrt ist die Ringeltaube, eigentlich ein schöner Vogel, aber ich mag ihr Geggurre nicht, das bringt mich noch um. Aber ich muß damit leben.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und alles Gute.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da ist so vieles im Argen... fünf vor zwölf! Von den sogenannten Bioprodukten halte ich überhaupt nichts. Diesbezüglich war ich schon von jeher skeptisch.

      Es ist lediglich der verzweifelte Versuch von Idealisten gesund anzubauen. Ein Tröpfchen auf den berühmten heißen Stein. Außerdem wird vollkommen vergessen vor lauter Bio, dass die Erde einen Kreislauf besitzt, was die schlechte Luft und das verunreinigte Wasser anbelangt. Somit bleibt es letztlich gleich in puncto gesunde Ernährung. Da müssen andere Lösungen angedacht und umgesetzt werden.

      Gerade gelesen, dass die Seesterne an einem Virus eingehen... nein, ich muss mich korrigieren, es ist längst eine Minute vor zwölf!

      Dankeschön für Deine Meinung und den Austausch. Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  4. Hallo Heidrun

    Ich weiss nicht, ob nichts läuft, es wird einfach nicht berichtet.

    In der Schweiz gehen die jungen Menschen (Schüler und Studentinnen) auf die Strasse für eine klimavertärgliche Wirtschafts-, Verkehrspolitik. Sie appellieren an die Politiker, in ihre Entscheidungen das Klima und die Umwelt mit einzubeziehen. Das freut mich sehr.

    Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Meinung. Es wird tatsächlich zu wenig berichtet beziehungsweise nur auf bestimmten Kanälen. Es geht unter... Die jungen Leute protestieren inzwischen auch hier. Das ist wichtig, dass sie aktiv an der Zukunft teilnehmen. Das hätte ich in den vergangenen Jahren vermisst!
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  5. Was für ein wunderbares Bild vom Sonnenaufgang!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. PS
    Liebe Heidrun,
    die Natur leidet, sie leidet aber auch unter den Urlaubern. Die Kreuzfahrten sind beliebter denn je, damit weiß Jeder, was hier an Dreck ins Meer gepumpt wird. Das Umdenken findet im Kopf statt, aber nicht in Wirklichkeit und vor allem die massenhaften Urlaubsflüge, dabei kann man seine Heimat doch auch mit Rad usw. erkunden. Mir ist es immer wieder ganz schleierhaft, dass manche Menschen schon überall waren, aber ihre Heimat absolut nicht kennen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Heidrun,
    das sind ja tolle Bilder, gerade das mit dem tollen Sonnenaufgang. Das macht sehr etwas her. Wir hatten auch ein paar schöne Sonnenaufgänge.
    Ja das macht schon sehr nachdenklich mit dem wieder Aufrüsten.
    Und überall schmeißen die Menschen etwas Müll hin.
    Lass es Dir gut gehen und genieße das Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Bei so einer tollen Morgenstimmung hätte ich sicher auch angehalten und den Moment genossen. Leider verpasse ich die Momente als Langschläferin meistens.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun,
    wunderschöne Fotos und das ZiB zutreffend. Zweifel und Gewissheit sind zwei Komponente
    die irgendwie eine Einheit bilden.
    Ich drücke dir fest die Daumen, dass die Medis anschlagen, das ist immer so eine Sache,
    manchmal braucht es auch etwas länger bis sie sich positiv entfalten.
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  10. Ja liebe Heidrun, Bienen und auch Singvögel sind sehr wenige, macht mich traurig, der Wandel ist deutlich zu spüren. Wenn die Zweifel nicht wären, wo wäre dann die Freude über den Erfolg.
    Ein feines ZiB liebe Heidrun, hab ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidrun,
    Goethe hat es einfach, schlicht und perfekt ausgedrückt!
    Wir sollten für unsere Zweifel, vor allem aber für unsere Meinung ruhig die Stimme erheben!
    Es darf nicht so sein/werden, dass nur diejenigen, die Laut und Stark sind, unsere Heute und vor allem unser Morgen bestimmen.
    Ich drück Dir die Daumen, dass die Medikamente helfen und Du ein feines Wochenende genießen kannst,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,
    ich kann dem Zitat insofern zustimmen als mich die inneren Zweifel in frühen Jahren zum Suchen in meinem Inneren geführt haben - ansonsten genieße ich aber inzwischen sehr meine innere Ruhe und die Gewissheit die inzwischen auch ohne Zweifel da ist! Ein wunderschönes Foto! Ich rege mich inzwischen nicht mehr auf über die Zerstörung der Natur und Umwelt - kann ja nichts an den jahrezehntelangen falschen Entscheidungen un der Ignoranz ändern - im Kleinen tue ich was mir möglich ist. Ich versuche mich aber inzwischen auf das Positive zu konzentrieren und die wie Du es beschrieben hast dummen und machtvoll, falschen Entscheidungen in der Politik nicht mein Befinden stören zu lassen - sondern nur wahrzunehmen. Wann ich handeln kann in dem Ganzen, dem vertraue ich inzwischen in mir! Ich wünsche Dir ein friedvolles, schönes Wochenende, herzlich Liz

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun, der Sonnenaufgang ist wunderschön, das Gedicht ,von Ada Christen ,die ich mag auch.Die Matratze lässt mich schmunzeln und auch zweifeln, aber gewiß hat sie auch einen Sinn da zu liegen wo sie liegt.
    Liebe Grüsse in Dein Wochenende und ich hoffe die Tabletten wirken bei Dir,
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. Wundervolle Bilder Heidrun! Ich wünsche Dir ein feines Wochenende! Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun,
    das Bild mit der Matratze unter dem Auto ist unbezahlbar, vielen Dank fürs Teilen :) Ja, wie man sich bettet so liegt man, das fällt einem wirklich dazu ein :)
    Der Sonnenaufgang, den Du bildlich festgehalten hast, ein wahrer Traum!
    Und ich wünsche Dir von Herzen, dass Deine neuen Medikamente wirken.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  16. Love the blue teapot, I've been looking at teapots lately and that looks tough and pretty, like a Marvel heroine. (Excuse me, have cabin fever and watching all the Marvel shows on Netflix.) Gorg sunsets, especially with the smoke frozen in the air. Speaking of bare feet in the snow, I saw a guy in a tank top today. It was, what, 35 below two days ago. But I should talk since I was eating Ice Cream For Breakfast at the time.

    AntwortenLöschen
  17. Ach ja, alles recht unerfreulich, ein Rollback sondergleichen. Aber ich habe sieben tolle Enkel, für die will ich noch was erreichen...
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Heidrun,
    Goethe hat es perfekt ausgedrückt.
    Wenn wir Zweifel haben sollten wir es ruhig laut sagen.
    Ich fand es toll das junge Menschen auf die Strasse gegangen sind um die Politiker für eine klimaverträglichere Umwelt zu appellieren.

    Mir ist auch aufgefallen das es nur noch wenige Bienen und auch Vögel in unserem Garten gibt, das macht mich sehr traurig. Vor ein paar Jahren kamen noch Spatzen, Amseln, Kohlmeisen, Blaumeise, Grünfink, Gimpel, Rotkehlchen, Erlenzeisig, Goldammer und Kernbeißer in großer Zahl. Heute kommen nur wenige Kohl- und Blaumeisen, ab und an mal ein Rotkehlchen, ein paar Amseln und jede Menge Spatzen.
    Ich habe im letzten Jahr angefangen nur noch Blumen und Pflanzen für den Garten zu kaufen die Insektenfreundlich sind und habe auch ein Insektenhotel aufgehängt.
    Das mit dem vielen Dünger auf den Feldern muss aufhören, auch das man immer noch Obst und Gemüse in Plastikverpackungen verkauft. Gurken die nicht gerade sind kommen nicht in den Verkauf, sie werden weggeworfen... eine krumme Gurke schmeckt doch auch ... ich finde es schlimm.
    Ich kaufe vorzugsweise nur noch im Bioladen, Gemüse und Obst in Plastikverpackungen kaufe ich nicht, sondern nur lose. Und immer mit dabei... mein Weidenkörbchen und zwei Beutel aus Baumwolle.
    Es ist nicht viel was ich für die Natur und Tiere tun kann, aber ich gebe mein Bestes.

    Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, dass Dir die Medikamente helfen!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Biggi, ich pflichte Dir - ebenfalls zutiefst traurig - bei. Die Vögel, Igel, Salamander meiner Kindheit sind verschwunden - auf Nimmerwiedersehen. Es kippt alles gerade um. Der sauere Regen vondereinst war der Beginn. Die Proteste der Jugendlichen sind lobenswert und ich applaudiere! Und hoffe sehr, dass die Politik einlenkt. Es geht für mein Dafürhalten jedoch viel zu zäh voran.

      Dankeschön für die lieben Worte und guten Wünsche!
      Ganz liebe Grüßle zurück

      Löschen
  19. Liebe Heidrun,

    einen schönen Post hast du da geschrieben, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
    Erst einmal kann ich dir nur zustimmen wenn wir alle ein bissel mehr an die nächste und übernächste Generation denken würden und auch dementsprechend handeln dann hätte es die Natur sicher ein wenig leichter. :) Bei uns wird es auch in diesem Jahr wieder eine Bienenweide geben.... . Schön das du angehalten und sogar noch ein Bild gemacht hast, ich finde diese kleinen Auszeiten sehr wichtig. :)

    Einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße die nähbegeisterte Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Heidrun,
    ich drücke dir feste die Daumen, dass deine Medizin wirkt. Aber eine ruhige Woche ist doch auch mal etwas sehr angenehmes. Es muss ja nicht immer hektisch sein im Leben.
    Danke für das wunderschöne Foto von dem Sonnenaufgang. Das macht richtig glücklich, dass die Sonne so strahlt.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend und eine tolle Woche
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  21. Hello, I love the poem and beautiful sunset. I love nature and wildlife, it is sad to hear about the decline of any species. We must all do our part to live green and protect our earth. Happy Monday, enjoy your day and have a great new week ahead.

    AntwortenLöschen
  22. ...such a gorgeous sunrise to start your day!

    AntwortenLöschen
  23. You got a fantastic shot of the sunset - memorable!

    AntwortenLöschen
  24. Some especially nice photos this week!
    Thank you for joining us at https://image-in-ing.blogspot.com/2019/02/time-for-tune-up.html

    AntwortenLöschen
  25. Heidrun - your mosaics this week are special - I like the street scenes, and then you have something unexpected such as a green ivy leaf or a rose hip! I agree with your Von Goethe quote - I have been reading similar sentiments - "Only between storms can the Alpine traveler know Transcendent glory of clearness, marvels of gleam and glow". Thanks for linking to Mosaic Monday and enjoy your week ahead!

    AntwortenLöschen
  26. We have the same saying... And also: What you leave behind, you’ll find in front of you. We really should think what we do to this planet and environment!

    AntwortenLöschen
  27. Es will keiner hören, von denen, die für unsere Nahrung sorgen! Die Natur wird sich rächen.
    Ich hoffe dir geht es gut.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  28. Nice mosaic of beautiful city-scape with bare trees. Hope your new drug will work.

    Yoko

    AntwortenLöschen
  29. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Rest dieser Woche, liebe Heidrun!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!