Sternenglanz...

...Bratäpfel & Kerzenlicht - Weihnachten liegt in der Luft

_ Mit unbezahlter Werbung


Der Advent, für viele Mitmenschen die schönste Zeit des Jahres.

Voller Düfte, Nebel, Kerzenlicht und eventuell Kaminfeuer.
Voller Geheimnis, voller Stille in Vorbereitung auf das große Fest.

Wie bereitest Du Dir den Advent festlich-feierlich?



Wieder ist es soweit und es heißt  Mosaik Monday

- Mosaic Monday a weekly meme where we get together to share our photo mosaics -


Ein Adventskranz schmückt in der Küche den Tisch zur Eckbank.
Kein künstliches Teil aus Plastik!

Es müssen natürlich echte Zweige sein, die einen dezenten herrlichen Duft verbreiten
und ich habe lustige Accessoires, wie etwa von Patience Brewster zum Dekorieren.
Ich verziere den Adventskranz längst selbst mit einer fast meditativen Gelassenheit.
Das Haus dagegen erfährt in den darauffolgenden Tagen eine wundersame Wandlung.
Stückweise wandern Kerzenhalter in Sternform, festliche Engel, kleine Porzellanteile
und Girlanden auf die verschiedenen Fensterbänke, ins Treppenhaus, an die
Türen und an Fenster selbst.

Dieses Vorgehen des Nicht-Alles-Auf-Einmal zelebriere ich seit etlichen Jahren,
seit mein Knie operiert worden war.

Was zunächst aus einer zwangsläufig Situation passiert ist, hat ein gutes
Umdenken gefördert in Richtung Stimmungszauber. Sich selbst in die
vorweihnachtliche Anschauung hineinschaukeln. Gebacken wird ohne
Muss lediglich eine Sorte Plätzchen - Stollen, Pannettone & Co. kaufe
ich dazu. Eine Sehnsucht erfüllt in diesen Wochen vor Weihnachten
die Menschen, greift um sich in die Atmosphäre jeden Raumes.

Wir suchen Ruhe und Frieden!




So gab es in unserem Haus am - wiederholt - schreckenerfüllten Samstag zunächst nur ein Entrinnen: Die Flucht nach vorne. Kurz nach sieben Uhr klingelte nämlich das Telefon, verlangte das Pflegeheim nach unserem Zuspruch.

Der Vater wäre in einem kritischen Zustand und weigere sich ins Krankenhaus gebracht zu werden. Wir konnten im Pyjama kaum überblicken wie sich die Lage verhält. Es entspannte sich jedoch die Situation im Lauf des Vormittags als er
dann doch einwilligte und wir erfuhren vom behandelnden Arzt, dass der Vater wieder außer Gefahr sei. Währenddessen überlegten wir den vorgesehenen
Besuch der lang geplanten Weihnachtsfeier bei den Motorradfreunden in
München abzusagen... und fuhren dann bewusst dennoch. Es erfolgte ein
herzlicher Empfang der Motorradfahrer beim Wiedersehen und es war ein
besonders nettes kleines Fest mit rund zwanzig Leuten.

Allerdings blieben wir relativ kurz. Zu erschöpft waren wir einfach nach den Vorkommnissen am frühen Morgen, um richtig losgelöst mitwirken zu können.

Es lohnte trotz alledem: Wir wurden abgelenkt, auf andere Gedanken gebracht!

Jeder Tag der vergangenen Woche war ausgefüllt mit Terminen, Gesprächen
und Erledigungen. Montags die Steuerkanzlei, am Abend die Musikschule.

Dienstags die Physiotherapie und ein wunderschönes Treffen mit der
Freundin in Pfersee beim Griechen. Mittwoch meine Akupunktur,
Donnerstag ein Termin beim Nachlassgericht in Aichach, freitags
wiederum Physiotherapie.

Schlag auf Schlag verrinnt die Stunde, die Tage.




- Die nachfolgenden Bilder sind im Übrigen aus Aichach -

Hier ist der Marktplatz mit unzähligen Christbäumen herausgeputzt, die die Straßen säumen, zwischen den Buden vom Weihnachtsmarkt die Blicke auf sich ziehen. Jeder Baum wurde von einem anderen Kindergarten ausstaffiert!

Eine besonders bezaubernde Idee, wie ich finde und freute mich über diese vorweihnachtliche Entdeckung, die die Stimmung hebt.




Ich habˋ es gerne ...

...wenn Nebel liegt, jener schwere dicke Herbst- und Winternebel,
durch den die Sonne nicht mehr durchkommt, so dass es wie
weiße Nacht in den Straßen steht.

Es ist so schön still dann überall...




,,,das laute Rasseln und Rollen des Alltags dämpft sich zu leisem heimlichem
Summen, das ganze Leben rinnt zu Traum hinüber und es ist immer nur ein
kleines Stückchen, das du übersiehst...

Ich hab es gerne drum, wenn Nebel liegt: es ist so traulich und so
heimisch dann auf Erden: die grellen Lichter verfließen, die stürzenden
Wogen verrauschen und all die Unruhe in der Brust verstummt und das
quälende Hinausdrängen ins Weite ... lächelnd kehrt die Sehnsucht
aus der Ferne und ein heimlich Froh-sein schmeichelt sich ins
Herz und küsst mit Kinderlippen alle seine Wunden zu,
und inniger schmiegt der Wunsch sich an die Nähe...




Es ist wie ein still Zu-Hause-sein, wie ein Besinnen auf sich selbst
und Kräfte-sammeln...


...es ist, wie wenn du aus dem Lärm der Fremde für ein paar
Stunden einmal in die Heimat kämst und durch die alten
lieben engen Gassen gingest ... du weißt, man kennt dich hier ...
man hat dich lieb ... du wirst dir selber wieder lieb ... und
fühlst als Ganzes dich ... und fester tritt dein Fuß auf,
ruhiger und sicherer und freudiger siehst du nachher
die bunte Ferne sich enthüllen wieder ...



Ich hab es gerne drum, wenn Nebel liegt...
es ist so traulich und so heimisch 
dann auf Erden.

Quelle: Cäsar Flaischlen: Gesammelte Dichtungen.
Von Alltag und Sonne. Stuttgart 1921, S. 22-24, Lizenz: Gemeinfrei




Habt es fein & einen wunderschönen  zweiten Advent
- ein besonderes Wochenende!


Heidrun



Verlinkt mit Nova`s ZiB, 

Kommentare

  1. Ja, ich nehme mir die Zeit und lasse mich absolut nicht stressen. Gibt es hier in der Vorweihnachtszeit nämlich auch, zumindest wenn man dann zu gewissen Tagen oder Uhrzeiten zu Einkaufszentren fährt. Ne, das tue ich mir nicht an. Ansonsten ist es hier allein schon durch die Krippen und Co besinnlicher. Das Fest selbst wird nicht vergessen und so freue ich mich auch schon wieder auf den 06 Januar bzw. den Vorabend wenn die Heiligen Drei Könige erscheinen^^

    So ganz anders und für mein Empfinden genieße ich die Weihnachtszeit hier wieder richtig, auch mit Kunststoffgestecken bzw. Tannenbaum, denn mir einen echten Baum aus Deutschland oder sonstwoher einfliegen zu lassen ist in meinen Augen unsinnig^^

    Wünsche dir bzw. euch ein hoffentlich besinnliches zweites Adventswochenende und danke dir auch für dein ZiB. Schön dass du wieder mit dabei bist.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich positiv, sich bewusst Zeit zu nehmen. Was sicher mit der Vorweihnachtszeit belastet wird. Einen Christbaum einfliegen zu lassen, klingt tatsächlich heftig für meine Begriffe. Vielleicht ließe sich einer aus Zweigen herstellen, wie in meinem letzten Post gezeigt?

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,
    Stress gibt es bei mir nicht, es ist ein Wort, das ist absolut nicht mag, denn es ist zu einem Wort geworden, das man für alles mögliche benützt. Stress ist eine Krankheit und die habe ich nicht.
    Wenn man mal schaut, was Stress ist?????
    So, da hast du ja einiges geschafft und untergebracht, so ausgefüllt war meine Woche nicht. Es plätscherte alles so dahin.
    Einen Weihnachtsbaum werde ich nicht haben, den genieße ich bei den Besuchen im Altenheim, bei meiner Familie und in der Kirche. Da muß ich keinen zuhause haben, den ich nach ein paar Tagen wieder entsorge.
    Weihnachten ist für mich auch ein wenig etwas anderes, als zu dekorieren, das ist dieses Jahr bei mir eher sparsam ausgefallen und jedes Jahr wird es weniger.
    Ich mags auch gar nicht so kitschig und überladen. Das war mal.

    Ich wünsche dir von Herzen ein schönes Adventswochenende und lachen mußte ich, wir verbringen unseren Urlaub und auch das Segeln dieses Jahr ganz in deiner Nähe und dort werden wir auch einige Touren radeln.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe! Das Wort mag ich auch nicht und noch weniger das damit verbundene Gefühl. Leider komme ich mitunter nicht aus dieser Nummer heraus. Schön, dass Du demnächst in meiner Nähe Urlaub machen wirst! Das gefällt bestimmt.

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  3. Nehmt euch bloß genug Zeit... Ich finde es ohnehin hektisch genug. Und bewusst sich abzulenken, tut euch sicherlich auch gut.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun, toll wie Du das Haus so bedachtsam und liebevoll geschmückt hast. Für mich ist das backen, dann nähe ich immer noch etwas ziemlich mit Stress verbunden. Davon will ich auch weg, aber wenn man so viele immer beschenkt steht man immer unter Druck. Für mich ist dieses Jahr in unserer Wohnung auch sehr wenig geschmückt. Aber es ist für mich in Ordnung.
    Ach was für ein Schreck, wenn der Samstag gleich so startet. Gut das es Deinen Vater wieder etwas besser geht.
    Hab einen schönen zweiten Advent und genieße es . Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun, eure Adventzeit ist nicht so stressfrei, wie sie eigentlich sein sollte.
    Ein wenig Abstand um auf andere Gedanken zu kommen tun euch sicherlich gut.

    Deine Woche ist voll gepackt mit Erledigungen, kaum mal Zeit abzuschalten.
    Ein feiner kleiner Ort, wo du wohnst. Dein ZiB finde ich sehr schön, Nebel schluckt den Lärm des Alltags.

    Bei mir gibt es keinen Stress, habe ein wenig dekoriert und habe mir auch wieder Schmuck für einen Baum gekauft. Hatte ich alles verschenkt, da in der Wohnung in Gerderath kein Platz war.

    Wünsche euch ein Wochenende ohne viel Aufregung und Stress.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun, mir ging es dieses Jahr auch so, langsames Schmücken, langsam die Weihnachtsstimmung holen, die nicht so recht kommen will. Es geht aber wieder gut was die gesundheit betrifft, aber andere Dinge bereiten mir Kopfzerbrechen. Ich suche aber die Stärke in mir und wenn ich muss, dann schaffe ich alles! Bei Dir ging es turbulent zu, aber auch schön mit Ablenkung, das tut gut. Die Nebel am Morgen, bei uns regnet es zur Zeit, mag ich auch gern, diese Stille, der kühle Atem, zu spüren das man lebt und in sich selbst hinein horchen und finden. Ja, das ist etwas besonderes. Liebe Grüsse zu Dir und einen schönen 2.Advent, Klärchen. Schickst Du mir mal mit Email Deine Adresse, ich habe sie nicht mehr, Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    auch ich liebe diese sanften, alles Harte und Laute verschluckende nebligen Tage. Alles ist ein wenig stiller, irgendwie entschleunigt, gell.
    Für Deinen Vater wünsche ich gute Besserung und für Dich immer wieder mal etwas Zeit, um zur Ruhe zu kommen und abzuschalten. Es war gut, dass ihr auf eure Tour nicht verzichtet habt. Auch Ablenkungen kann wieder etwas Ordnung in die wirbelnden Gedanken bringen und man sieht manches auch aus einer neuen, anderen Perspektive.
    Hab einen angenehmen Samstagabend und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Dein Zitat gefällt mir sehr, ebenso wie das dazu ausgewählte Foto ... jaja - mit der Vorweihnachtszeit ... es hat aber auch ein bisschen mit dem Beruf zu tun ob sie mit mehr Arbeit behaftet sind ;-)
    Ich wünsche Dir ein entspanntes und ruhiges 2.Adventswochenende, ♥ mit liebem Gruß Liz

    AntwortenLöschen
  9. Ablenkung auch wenn sie nicht lange dauern können sind wichtig um Kraft und Energie zu tanken für besonders schwere Momente.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    gerade wenn das Leben so stressig ist, ist es gut, auch einmal inne zu halten und zu genießen. Ich denke auch, dass es die richtige Entscheidung war, zum Motorradfest zu fahren, wenn auch nur kurz. Natürlich kann man sich nicht so fröhlich fallen lassen, wie man es sonst könnte, aber wie du ja sagst tut es trotzdem enorm gut.
    Ich wünsche dir eine Weihnachtszeit, in der du ein bisschen abschalten kannst und erstmal heute einen schönen 2. Advent
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Ich denke mal, ich bleibe heute schön drinnen und stürze mich nicht ins Gewühl der Strassen, Märkte, Menschen. Tja, fast ein bisschen langweilig. ;-) LG von Regula

    AntwortenLöschen
  12. Dear Heidrun,
    Like you, I am decorating my home slowly, bit by bit. I do not like plastic decorations and use natural branches as much as I can. The fresh woodsy smell of pine and fir is so lovely. It's difficult to deal with an aging parent, and I hope you find calm and tranquility throughout your day. I'm glad you were able to make it to the motorcycle party.
    Have a blessed week.
    Lorrie

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun,
    ihr habt richtig dran getan, trotz all dem Stress Euch diese kleine Auszeit, die Euch doch abgelenkt und erfreut hat, zu gönnen!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche, voller kleiner Glücksmomente!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Hello, I love the Advent wreath, very pretty. I only put up a small tree with lights and ornaments. So, I do not get stressful about decorating, baking or buying presents. I wish your father well, much peace and to be pain free. Take care of yourself during the holiday season. Pretty photos and post. Happy Monday, enjoy your day and new week ahead!

    AntwortenLöschen
  15. I agree with the others in this...stress is not needed at this time of year but of course it comes every day in some little way or big. Take care of yourself and pace yourself! I hope everything goes well with your father. Holiday hugs, Diane

    AntwortenLöschen
  16. Happy mosaic Monday. Take care of yourself

    Much💜love

    AntwortenLöschen
  17. Great decorations. Sometimes, we have to CHOOSE not to get stressed out and not let the stress be in charge.

    AntwortenLöschen
  18. Heidrun - thank you for starting Mosaic Monday with a very contemplative post … I am reading it in English, but in the phrasing of the translation, I can pick up the emotion of your writing. It is really quite extraordinary and hard to explain. I have been very diligent this year to go slow and enjoy the season, and I do think it is working! I hope Advent continues to be blessed for you.

    AntwortenLöschen
  19. Peaceful & calm atmosphere is the most important feeling for me. As I am an introvert, I don’t fuss too much. As to decorations mainly lights, for the cat eats everything living. My Christmas flowers are safe in a big lantern :) Take care <3

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Heidrun,
    den Nebel mag ich auch :)
    Aber oh je, bei Euch wird und wird es nicht ruhiger. Wie gut, dass der Vater am Ende doch eingewilligt habt und es war genau richtig, dass Ihr trotzdem zu der Feier mit Euren Motorradfreunden gefahren seid! Und die Idee, das Haus Schritt für Schritt zu dekorieren, finde ich sehr passend. So kommt man langsam aber sicher auf jeden Fall in Weihnachtsstimmung auch wenn diese Vorgehensweise für Dich nicht ganz freiwillig gewählt wurde.
    Für mich muss es auch ein echter Adventskranz sein, da bin ich ganz bei Dir. Ansonsten gehe ich die staade Zeit grundsätzlich entspannt an :)
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  21. die Verse zum Nebel gefallen mir gut
    auch bich mag ihn .. wenn alle harten Konturen weich werden..
    dann wird auch irgendwie dsa Herz weich ..
    so einen Schreck in der Morgenstunde mag man wirklich nicht haben..
    gut dss es deinem Vater wieder besser geht
    und auch gut dsas ihr gefahren seid .. denn ihr hättet ja nichts für ihn tun können
    und etwas Ablenkung braucht man dann
    schöne Bilder hast du mitgebracht ..
    bei mir ist es schon seit jahren so .. dass sich die "Weihnachtsfreude" von Woche zu Woche
    dann mehr einfindet
    und ich dekorere auch eigenlich die ganze Adventszeit durch
    nur backen tu ich nicht mehr .. oder wenn ganz wenig
    ich finde auch dass man nicht alles Stress nennen muß
    es ist so ein Modeweort geworden
    denn alles was ich gerne mache ist kein Stress
    auch wenn manchmal etwas Zeitdruck dahinter ist ;)
    stressen tun die unangenehmen Dinge

    ich wünsche euch noch eine schöne Adventszeit ohne unangenehme Überraschungen ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  22. Everything is so festive! Happy Holidays!

    AntwortenLöschen
  23. We are also beginning to get the feel of the festive season especially when we visit shopping malls. I like your Christmas decorations. I like misty or foggy mornings especially on cool mornings. Wishing you peace and wonderful holidays!

    AntwortenLöschen
  24. Lovely holiday photos, Heidrun!
    Thanks for linking up at http://image-in-ing.blogspot.com/2018/12/cranberry-orange-rolls.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Lt. Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!