11. August 2018

Schlaflos in Augsburg...

...ohne Anlehnung an den bewussten Kinofilm!

Die Nächte kühlen kaum ab, höchstens in den frühen Morgenstunden, immer dann,
wenn die Vögel allmählich erwachen - da streift mitunter ein zarter Luftzug durch
die hitzegeschwängerten Räume. Ein Kühlschrank, zum sich Hineinsetzen
oder eine adäquate Truhe mit Kissen zum sich Hineinlegen wäre jetzt patent.

Geteilt u.a. für den Samstagsplausch bei Andrea



Spaß beiseite, mir ist nicht zum Scherzen!

Schlaflos wälze ich mich unleidlich von links nach rechts und stehe schließlich auf.

Was fängt frau mitten in der Nacht bei besagter Schlaflosigkeit an?

Lesen? Wäsche zusammenlegen, die Steuer bearbeiten oder...

...nun, ich entschied mich für einen Film.


Nacht soll sprechen, Nacht beraten,
Nacht soll bringen Dir den Sieg.

Plutarch von Chäronea
45 - 120, griechischer Philosoph, Historiker und Konsul von Griechenland


Das Video kannte ich zwar hinlänglich, doch die Betrachtung versprach leichte
Kost, um vielleicht doch müdegesehen in den Schlaf zu finden. Es dreht sich bei
dem besagten Film um einen hartgesottenen englischen Broker, der sich auf
Spurensuche in ein französisches Chalet begibt und schließlich in eine
hinreißend Frau verliebt:
Russell Crowe in „Ein gutes Jahr“ - der Film ohne Chance auf den Oscar,
obwohl Ridley Scott Regie führte, trotzdem irgendwie charmant anzusehen. Szenen des
morbiden Hauses, des Tennisplatz oder des leeren Pools und die Herrlichkeit der Provence,
die immer wieder gezeigt wird. Der Schlaf stellte sich trotzdem nicht ein.

Inzwischen war es weit nach zwei Uhr geworden und ich höre, wie die Tageszeitung
in den Briefkasten gequetscht wird. Sollte ich nun Kaffee kochen und die Presse studieren?

Nein ich quälte mich doch noch mit Disziplin ins Bett, an die Seite meines selig
schlummernden Gatten. Und schlief tatsächlich bis nach sechs Uhr.

Oft brauche ich das nicht!





Du bist so dunkel, als die Nacht ...

An Emma R.

Du bist so dunkel, als die Nacht,
wenn sternenlos sie ihren schwarzen Mantel breitet.
das letzte Licht ertränkt in tiefstem Schacht;
nein, dunkler noch, im grausten Dunkel gleitet
Dein weißes, bleiches Angesicht
und mit geheimem Schimmer
loht die Nacht vor Dir
in magisch blaues Licht getaucht.

Komm, Königin der schwülen Nacht
und lege deinen, weißen kühlen Arm
um meine sonnverbrannten, heißen Schläfen,
komm, führe mich in deinen marmordunkeln Tempel ein,
den meine Liebe dir erhellen soll.

Dann soll nicht eine einzge Sonne mehr

dann soll Sternensonnen 'uns' ein 'Heer',
die Hochzeitsfackel durch die Nacht entflammen!

Georg Heym
1887 - 1912, deutscher Lyriker und Expressionist mit pessimistischen Visionen
Quelle: Heym, Gedichte. 1904


————————————————
Ein liebenswertes Treffen mit der Freundin ist zu erwähnen, die mich abholte.

Wir schlemmen Edelburger, lachen, blödeln, schwelgen in Erinnerungen, betrachten
die Bilder von der Enkelin Mirai, die so hübsch anzusehen ist. Ich hatte wieder ein
Buch mitgebracht diesmal war es von Bruno Jonas über Bayern.

Wir verabschieden uns nach Stunden launig, einig das Gespräch demnächst fortzusetzen.

Nicht zu vergessen: Das Augsburger Friedensfest, das zumindest in der
Stadt einen weiteren gesetzlichen Feiertag beschert. Seit 1950 findet übrigens der 08. August als
gesetzlicher Feiertag. Das ist bundesweit einzigartig. 1985 wird dieser Tag erstmals ökumenisch
gefeiert. Und seit 2017 ist das Friedensfest sogar bayerisches Kulturerbe.
Es gab Stress, wie ich der Tageszeitung tags darauf entnehmen musste. Als nix mit dem zitierten
Frieden. Vielleicht klappt es damit im nächsten Jahr?!

An mir ging es schadlos vorüber - mir sind die Aufmärsche, das Bad in der Menge zu viel,
das meide ich tunlichst.

Da genossen wir lieber - der Göttergatte und ich -  entsprechend einen Kinofilm. Das Kino nachmittags gegen 14 Uhr war menschenleer.

Wir guckten natürlich die angesagte Fantasy-Action-Produktion 
Ant-Man and the Wasp mit Michelle Pfeiffer und Michael Douglas
und vergaßen ringsherum den Alltag.




Und ich hörte im Radio Weekend von und mit Earth & Fire - ganz laut aufgedreht...

...und sende hier im Post die Verlinkung zum Anhören und zum Mitswingen.

Und ich las in dieser zurückliegenden Woche über die sogenannte
Heißzeit-Warnung. Wird das das Wort von 2018?

Was kommt auf uns zu? Was erwartet die Nachkommenschaft?

Und ich führte interessante Gespräche: Einmal mit dem Fensterputzer und dann mit der Besitzerin des Bettengeschäfts, die unsere Daunenreinigung durchführt...


Habt es fein & ein wunderschönes Wochenende!

Heidrun



Verlinkt mit Nova`s ZiB, 

Kommentare:

  1. Öhm liebe Heidrun...jetzt muss ich mal nachfragen wo das ZiB ist. Haste das Bild vergessen oder kann ich es nicht sehen?

    Ja, nicht schlafen können ist blöde. Ich kann dann auch nicht im Bett bleiben und mich wälzen, dann bin ich am Morgen kaputter als wenn ich aufstehe und dann später nochmal hinliege. Hoffe es klappt dann die kommenden NÄchte wieder besser.

    Schönes Wochenende und viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK...jetzt kann ich sie sehen ;-) Über die Worte muss ich nachdenken....sprechen-ok, das macht hier bei mir oft Nachbars Hahn *gg*; Beraten-habe ich öfters d.h. ich verarbeite viel im Schlaf bzw. Traum und manchmal kommen mir dann wirklich beratende Gedanken, mir den Sieg...den Sieg einzuschlafen ;-)), wahrscheinlich aber früher auf dem Feld die Feinde zu besiegen^^

      Wie auch immer, ein ZiB welches zu deinem Nichtschlaf passt und ich danke dir dafür und dass du wieder mit dabei bist.

      Nochmals viele Grüsse *wink*

      Löschen
    2. Die nächtlichen Ideen/ Einfälle kommen oft in der Stille wenn von draußen kein Lärm hereindringt, dann habe ich beispielsweise meine kreativen Momente. Allerdings muss ich’s aufzeichnen, sonst sind die Gedanken tagsdarauf wirklich wieder weg. Plutarch meinte es sicher hinsichtlich Kriegslist beziehungsweise irgendwelcher Sorgen... Sorgen, die mich zur Zeit im Übrigen gleichermaßen mit meinem Krankheitsbild plagen, was einige Listigkeit erfordert.

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,
    manchmal kommen einem ja die Lösungsansätze wirklich in der Nacht, wenn die Gedanken "unkontrolliert" und "ungeschminkt" hin und her wandern, gell.
    Diese tropischen Nächte sind wirklich nichts für einen erholsamen Schlaf. Aber jetzt soll es ja besser werden!
    Angenehmes Wochenende und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Gedanken in der Nacht kommen bestimmt unkontrollierter weil weniger abgelenkt - das sehe ich ähnlich. Die tropischen Nächte fanden - hier zumindest - in einem angenehmen Regen zuletzt am Donnerstag eine kleine Abkühlung. Der Garten ist trotzdem irgendwie geschädigt und verloren. Das Laub fällt unaufhörlich...

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  3. Ja liebe Heidrun, ich kann diese nächtlichen Gedanken und Ideen nachvollziehen.
    Bei dieser Hitze war es schwer in den Schlaf zu kommen.
    Jetzt hat es sich abgekühlt und Regen gab´s auch.

    Schön umgesetzt in Wort und Bild.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Thermometer ist inzwischen um gut zehn Grad gefallen... und trotzdem noch sommerlich! Danke für Deine Stellungnahme.
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  4. Liebe Heidrun, die Nacht bringt auch Schatten, wenn man nicht schlafen kann, aus was für Gründen auch immer.
    Ich überlege manchmal auch nachts, stehe ich auf, bleibe ich liegen oder was mache ich, manchmal schaue ich mir den Himmel an, manchmal zähle oder lese ich, oh mann!
    Alles Gute und Liebe für Dich, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, damit sind wir bereits zu zweit. Ich verstehe! Den Himmel angucken ist definitiv beruhigend, kann ich mir vorstellen. Alles Gute für Dich!
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  5. Liebe Heidrun,
    hört sich nach einer schönen Woche an. Gespräche und Treffen mit Freundinnen sind immer soetwas Schönes. Leider macht man das irgendwie zu selten.
    Ich muss gestehen, dass ich sehr froh bin, dass ich "nicht schlafen können" eigentlich nicht kenne. Ich stelle mir das echt blöd vor, wenn man nachts wach liegt und nichts mit sich anzufangen weiß. Vor allem wenn man zur Arbeit muss, dann weiß man, dass man eigentlich schlafen müsste. Schön, dass du dann später doch noch ein paar Stunden Ruhe finden konntest.
    Hab ein schönes Wochenende mit einer guten Mütze voll Schlaf
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,

    bei den Temperaturen haben wohl viele nicht gut geschlafen und sich von links nach rechts gewälzt. Ich muss sagen, bei uns lief im Schlafzimmer immer ein Ventilator und damit war es auszuhalten.
    Jetzt hat es ja etwas abgekühlt und die Nächte wieder erträglicher, der mangelnde Schlaf kann ausgeglichen werden.
    Liegt man wach, da dreht sich dann das Gedankenkarussell. Rückwärts zählen hilft vielleicht, es zu stoppen. Da muss jeder aber seine eigene Strategie entwickeln.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Heidrun,
    ich kenne das auch, wenn man wach liegt und nicht schlafen kann kommen einem diverse Gedanken.
    So ein "Mädchentreffen" ist immer was schönes, da kann man sich so richtig ausquatschen und blödeln wie es das Herz begehrt.

    Mir hat die Hitze auch zu schaffen gemacht. Im Haus hatten wir teilweise 30 Grad und in unserem Schlafzimmer waren es oft 28 Grad und ohne Ventilator konnte man es kaum aushalten.
    Gottseidank hat es sich jetzt etwas abgekühlt. Heute haben wir bei uns April, die Sonne und der Regen wechseln sich stündlich ab. Die Natur und die Tiere sind sehr dankbar.

    Ein schönes kühleres Wochenende wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Oh da ging es mir die Tsge jetzt besser.Hier in Birmingham waren bestimmt nur 20 Grad. Das kam mir zu Anfang sogar richtig kalt vor!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  9. Hej Heidrun,
    ich arbeite nur nachts - da war es erträglich mit der Hitze. Dafür hatte ich tagsüber Probleme zu schlafen....Jetzt hat es sich merklich abgekühlt und es geht. Ich kann so grosse Hitze nicht gut ertragen und wäre froh, wenn es langsam etwas gemässigter zugehen würde :0) Ich wünsch dir einen schönen Sonntag und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  10. liebe Heidrun ja ist ja nicht nur gedanklich - viel passiert bei dir...ich muss sagen zu deiner Nacht der Nchte hast du ein wunderbares Gedicht ausgewählt, ich mag es sehr...es klingt in mir nach..
    ja, vieleicht sollte man sich Gedichte mit ins Bett nehmen, nicht, dass sie etwa einschläfern sollen, aber sie helfen vielleicht in ihrem Sprachrythmus der Entspannung und Entschleunigung, im abschalten und hinwegdämmern...zumindest tun sie es bei mir.
    Aber ich kenne auch solche Nächte und stelle dann so e i n i g e s an was mir am Tag dann ungläubig wieder ins gedächtnis zieht....
    alles was man tut, hält wach und verhindert gesunden Schlaf denn das Hirnili - schläft ja schließlich nie...
    mittlerweile ist die Hitzewelle ja ein Glück so ziemlich vorbei, deshalb werden auch wieder ruhigere und entspannte Nächte möglich sein...
    herzlichst ein danke für deinen schönen Beitrag
    angelface

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidrun,

    die schlaflosen Nächte sind zu doof. In der letzten Zeit können wir davon ein Liedchen singen. Diese Nacht war es herrlich kühl.

    Dein erstes Bild hier ist phantastisch.So etwas liebe ich sehr.

    Regen gab es hier nicht, müssen weiter gießen im Garten, wenn wir noch etwas ernten wollen. Bin gespannt wie lange wir den Garten noch nutzen können.
    Sonst alles Gut hier zur Zeit. Tochter hat Urlaub bekommen, die Krebsbehandlung wird erst im September fortgeführt. Sie hat sogar schon 3 kg zugenommen.

    Wünsche dir einen wundervollen schönen Sonntag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,
    Ach herrje schlaflose Nächte, die kenne ich auch nur zu gut und die Hitze - da kann man sich ja bald einfach den Herbst wünschen. Ich stehe auch meistens auf und beschäftige mich leise, damit sonst niemand aufwacht. Nur leider ist dann die Nacht so kurz *lach* anders gehts aber wohl nicht. Hoffen wir mal 🍀🍀🍀 das es heute Nacht besser wird. Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntagabend und eine gute Nacht.

    Herzliche Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  13. I've had sleepless nights too. What to do with your time is the big question - TV, book, a magazine, or the computer? I often end up roaming the internet.

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag den Blog, können wir kooperationen haben, mehr können Sie Hier klicken.

    AntwortenLöschen
  15. Tage und Nächte waren schlimm
    bei mir hat sich irgendwie ein Etappenschlaf eingebürgert
    ich sitze abends sehr spät noch am PC und dann werden mir auf einmal die Augen so schwer dass ich unbedingt auch die Couch muss
    eigentlich nur ein halbes Stündchen ;)
    ich stelle auch den Wecker..
    doch dann vergess ich das Aufstehen und ruck zuck sind 2 Stunden um
    dann mach ich hier alles zu Ende und schleiche so gegen 2 oder 3 ins Bett
    meist schlaf ich dann gleich ein
    nur eine Nacht war zu warm ..da war der Schlaf unruhg
    früher konnte ich oft nicht einschlafen
    die Probleme die in so einer großen Familie immer irgendwo da sind
    verfolgten mich ins Bett
    das ist zum Glück besser geworden
    du machst es richtig wenn du noch einmal aufstehst
    denn man soll sich nicht quälen
    und meist klappt es dann später mit dem Schlafen

    heute waren es wieder 30 Grad
    aber nachts geht doch die Luft und ich habe das Fenster weit offen

    so ein Plausch mit der Freundin ist etwas Schönes
    da vergisst man die Zeit ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!