16. Juli 2018

Schmetterlinge...

...flattern durch den sommerlichen Garten,
durch meinen Kopf jedoch das ganze Jahr


Aktuell stehen - ausnahmsweise vollkommen entspannt -  bei mir diverse
Vorbereitungen für den kommenden Frida-Kahlo-Herbst der
vhs Augsburg an. Dieses Motto, um die surrealistische Künstlerin
zu ehren, kommt mir entgegen!

- Werbung in eigener Sache -

Vor etlichen Jahren berührte mich der gleichnamige Kinofilm Frida Kahlo
und ich verfolge seitdem ihre Kunst mit anderen Augen. Natürlich ist
der üppige Blumenschmuck, den die Künstlerin auf dem Kopf trägt,
der in vielen Bildern den Hintergrund bildet das Thema schlechthin
für meine Kunst in der Papierwerkstatt.

Diese exotische Blütenpracht, die durch Frida Kahlo an das Werden und
Vergehen im Leben - wie in der Natur erinnern - eventuell mahnen
demütiger zu sein.

Es liegt nahe, das da auch ein paar Schmetterlinge dabei
sein müssen, für eine Aktion von Moo-Mania & More...

...und für Andrea, die Zitronenfalterin zum  Monatsmotto



Sinnender Spatenstich

Unter der Erde murkst etwas,
Unter der Erde auf Erden.
Pitschert, drängelt. – Was will das
Ding oder was wird aus dem Ding,
Das doch in sich anfing, einmal werden??

Knolle, Puppe, Keim jeder Art
Hält die Erde bewahrt,
Um sie vorzubereiten
Für neue Zeiten.

Die Erde, die so viel Gestorbenes deckt,
Gibt dem Abfall, auch Sonderlingen
Asyl und Ruhe und Schlaf. Und erweckt
Sie streng pünktlich zu Zwiebeln, zu Schmetterlingen.
Zu Quellen, zu Kohlen – – –

Unter der Erde murkst ein Ding,
Irgendwas oder ein Engerling.
Zappelt es? Tickt es? Erbebt es? –
Aber eines Tages lebt es.
Als turmaufkletternde Ranke,
Als Autoöl, als Gedanke – – –

Fäule, Feuchtigkeit oder feiner Humor
Bringen immer wieder Leben hervor.

1883 - 1934, eigentlich Hans Bötticher, deutscher Lyriker, Erzähler und Maler



Der Begriff  Schmetterling ist etwa 1501 erstmalig belegt und stammt wohl vom slawischstämmigen ostmitteldeutschen Wort Schmetten (Schmand, Rahm), von dem einige Arten oft angezogen werden. Im früheren Aberglauben galten die Schmetterlinge teilweise als Verkörperung von Hexen, die es auf den Rahm abgesehen hatten, worauf auch frühere landschaftliche Bezeichnungen für Schmetterlinge wie Milchdieb oder ähnliche hindeuten. Die englische Bezeichnung butterfly weist in dieselbe Richtung und entspricht dem regional gebräuchlichen Buttervogel, da die Tiere beim Butterschlagen angelockt wurden.

Örtlich existierten aber auch verschiedene weitere Bezeichnungen; neben den oben schon genannten beispielsweise westfälisch Schmandlecker, bayerisch Müllermalerhessisch Lattichvogel, schlesisch, siebenbürgisch und in Teilen der Schweiz Sommervogel (gleichbedeutend dem dänischen sommerfugl), in anderen Teilen der Schweiz auch (P)Fifalter.
Das Wort Schmetterling setzte sich erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts allgemein durch. Bis dahin wurde diese Insektenordnung nach Rösel von Rosenhof (1749) noch „Tagvögel“ (für Tagfalter) oder „Nachtvögel“ (für Nachtfalter) genannt. Der Begriff Falter hat weder mit falten (der Flügel) noch mit flattern zu tun.
Das germanische Wort – mittelhochdeutsch vīvalteralthochdeutsch fīfalt(a)raaltenglisch fīff(e)aldealtnordisch fífrildi – ist wahrscheinlich mit dem lateinischen pāpilio verwandt, woraus etwa italienisch farfalla oder französisch papillon abgeleitet sind. Darüber hinaus ist die indogermanische Herleitung unklar.
Die wissenschaftliche Bezeichnung Lepidoptera bedeutet „Schuppenflügler“. Es ist eine von  Linné (schwedischer Naturforscher) gefasste Zusammensetzung aus griechisch lepís ‚Schuppe‘ (Genitiv lepídos) und pterón ‚Flügel‘ (Plural pterá). Das altgriechische Wort für Schmetterling war psukhḗ oder: psyche, Hauch, Atem, Seele, da die Tiere als Verkörperung der menschlichen Seele angesehen wurden. Dieser Ausdruck wurde vor allem für Nachtfalter verwendet und findet sich für Tagfalter erst in hellenistischer Zeit.
- auszugsweise von Wikipedia -



Habt es fein!

Heidrun

Kommentare:

  1. Servus Heidrun, das ist ja sehr interessant was es zu Schmetterling alles zu sagen gibt.
    Übrigens ich bin auch ein Frida Kahlo Fan und habe ihr Geburtshaus in Mexico schon gesehen.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    das ist ein wunderschöner Schmetterlingsost!
    Interessant fand ich Deine Erläuterungen zur Herkunft der Bezeichung Schmetterling! Vielen Dank dafür!
    Ich wünsche Dir einen angenehmen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die sehr interessante Schmetterlingskunde!!
    Ich wusste gar nicht, dass Rahm oder Butter sie so anlockt.
    Und danke, dass du mir das Thema bei der Vhs gesagt hast. Das freut mich sehr, ein schönes Thema ist das.
    Das beflügelt gleich meine Gedanken :-)
    Hab einen schönen Tag! Angela

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschönes Schmetterlingswerk.

    Vielen Dank für's Mitmachen bei MOO MANIA & MORE

    AntwortenLöschen
  5. Ein traumhaft schönes posting mit Deinem wunderbaren Schmetterling und dem himmlischen Ringelnatz Gedicht! Viel Spaß beim Frida Lahlo Spektakel und lieben Dank für's wieder mit dabei sein bei Moo Mania & More liebe Heidrun!
    Ganz liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,
    vielen Dank und wieder etwas gelernt! Ich habe vor vielen Jahren ein Buch über Frida Kahlo gelesen und denke daher, dass ich verstehe, wie es Dir geht. Sehr freue ich mich, dass Ihr die Veranstaltung entspannt angeht und ich wünsche Dir von Herzen weiterhin gute Vorbereitung.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  7. Über Frida Kahlo,gibt es auch einen Anthologie, wo sie erwähnt wird bei Bookrix, fällt mirgerade dazu ein.Der Schmetterling ist ein besonders schönes Exemplar.Danke auch für Deine Recherche zum Schmetterlingsflug...das sie etwas mit der Seele zu tun haben glaube ich sofort.Vestorbene Seelen haben mich schon umschwirrt als Schmetterling. Ich glaube daran, mag es auch ein Irrglaube sein!
    Alles sehr interessant! Ich wünsche Dir Gesundheit und viel Freude bei Deinen Unternehmungen.
    Alles Liebe für Dich, Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. ...and everyone loves butterflies! Enjoy your weekend. 😀

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön, dass Du mein Monatsmotto künstlerisch umgesetzt hast. Das gefällt mir sehr. Gerade das schimmernde Blau erinnert mich an meinen Liebling, den Bläuling. Den habe ich in diesem Jahr nur so selten gesehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

Es steht immer wieder einmal Werbung in meinem Blog!