27. Juli 2018

Nette Flecken...

...rund um Augsburg
Geteilt mit Image-in-IngSaturdayCritters

Fleckchen

Über den Siebentischwald in Augsburg postete ich bereits mehrfach, er ist einer der Orte für
meinen bevorzugten Rückzug - mitten in der Stadt dagegen liebe ich das Gebiet um den
Fünffingerlesturm und die Kahnfahrt.

Ziele, die gerade zur beginnenden Ferienzeit attraktive Angebote sind.
Kommˋ doch einfach ˋmal nach Augsburg!




Neu entdeckt habe ich jedoch vor nicht so langer Zeit ein weiteres besonders schönes Fleckchen Natur.

Nämlich: Einen kleinen Baggersee nördlich von der Schwabenmetropole, wo ich letzthin wieder
gewesen bin. Ein Baggersee ist nichts außergewöhnliches, wird mir achselzuckend beschieden.

Ich widerspreche!




Wenn unsere Augen uns zur Beobachtung gegeben wurden,
hat die Schönheit noch einen Grund darüber hinaus, zu sein.
Emerson

Dieser überschaubare See liegt so idyllisch eingebettet, wurde behutsam renaturiert, dass er in
meinen Augen zu einer kleinen Kostbarkeit geworden ist. Der einzige Tribut an Komfort ist
der Luxus zweier Umziehkabinen und ein mit Beeten und Bäumchen angelegter Parkplatz.

Und noch einen Emerson!

Die höchste Richterin über alle Irrtümer der Vergangenheit
und Gegenwart und die einzige Prophetin der notwendigen Zukunft
ist die große Natur,
in der wir ruhen wie die Erde
in den sanften Armen der Atmosphäre.
Emerson


——————

Hat den der See auch einen Namen, wurde ich schon gefragt!
Mir ist bisher keiner untergekommen...

...sich selbst verwöhnen zwischen Alltag, Beruf, zwischen Ärger, Lärm und Stress jeglicher Art:
Eine rezeptfreie Verordnung, die ich mir gerade in der letzten Woche ohne „fragen Sie den
Arzt oder Apotheker“ zuteil werden ließ.


Erinnerungsfleckerl...

...wurden gestern am Freitag mittags aufgefrischt: Ein Liebensliebenswerter Filmbeitrag auf ARTE führte mich auf den Münchner Viktualienmarkt. Ja, mein München muss ich unbedingt wieder besuchen. Nächste Woche darf es sein! Der Viktualienmarkt, der mir seit Kindheitstagen voller verlockender Gerüche, mit einer riesengroßen Auswahl im Kopf wie im Herzen gegenwärtig blieb. Solche Erinnerungsfleckerl wärmen das Gemüt.

Wie sieht Dein Erinnerungsfleckerl aus?!

Mein Fleck im Haus...

...ist mein Büro. Es bildet meine Leidenschaft ab für die Grafik, für das Papier, für die Kunst.
Und ich beantworte eine weitere Frage: Ich habe studiert Grafik und Layout zu erstellen!
Der Samen keimte in der jüngsten Kindheit, denn der Großvater war Grafiker und erklärte
mir u.a. die Perspektiven. Den Umgang mit Farben und Formen.

Weniger nette Flecken

Geteilt u.a. für den Samstagsplausch bei Andrea

Wie so oft schon spritzten mir einmal wieder auch in dieser Woche frech etliche
Tropfen auf mein trendig-gestreiftes Shirt. Es war eine kecke, sehr leckere Pflaume mit
süßen unheilvollem dunklen Saft.

Da hieß es zu reagieren, bevor sich der farbfreudige Saft im Gewebe für alle Ewigkeit verankern konnte.
Außerdem kleckerte ich tags darauf Blaubeereis auf ein weiteres weißes Oberteil.
Was schließlich den Ausschlag gab darüber einen Post abzusetzen!

Oh, da war wie so oft guter Rat teuer!

Welche Behandlung bei welchem Fleck auf Material XYZ.

Lauter Faktoren, die einfließen, da sie das Waschergebnis maßgeblich beeinflussen können.
Für die Fleckentfernungen gibt es reichlich chemische Keulen, die von Kaffee & Tee,
über Kugelschreiber, Blut und Rotwein so ziemlich alles ausmerzen können.

Eine Parfümflasche ist zerbrochen, das gute Laken
hat einen grünlichen Fleck, ein Geruch steigt auf,
und jetzt erinnert sich die Nase.

Die hat das beste Gedächtnis von allen!

Sie bewahrt Tage auf und ganze Lebenszeiten, Personen, Strandbilder,
Lieder, Verse, an die Du nie mehr gedacht hast, sind auf einmal da,
sind ganz lebendig: Guten Tag!

Kurt Tucholsky
1890 - 1935, Pseudonyme Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel;

dt. Schriftsteller, Journalist, Literatur- und Theaterkritiker der Zeitschrift "Die Schaubühne" (später "Die Weltbühne"), zählt zu den bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik
Quelle: Tucholsky, Werke 1907-1935. Koffer auspacken, Vossische Zeitung, 1927 (Peter Panter), wieder in: Lerne lachen ohne zu weinen, 1931

Meine hauseigenen Mittelchen dagegen sind Gallseife, Natron und Zitronensaft
als Paste zusammen gerührt.
Schmierseife in flüssiger Form leistet ebenfalls gute Dienste und darüberhinaus
die gezielte Überlegung, mit welcher Temperatur gewaschen wird, ob der Fleck
eingeweicht werden muss oder die Prozedur eher schnell vonstatten gehen sollte.
Damit konnte so mancher unschöner Fleck glücklich aus der Bekleidung und auch
aus der Tischwäsche wieder restlos entfernt werden.
Wenn es nicht funktioniert, wie bei meinem weißen Bademantel aus Microfaser,
dann näht einfach kurzerhand eine Applikation auf den Fleck.



Nicht nur die Sonne oder der Sommer,
auch jede andere Stunde und
Jahreszeit müssen der Freude ihren Zins geben.

Ralph Waldo Emerson
1803 - 1882, US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller






Habt es fein & ein wunderschönes Wochenende!

Heidrun



Verlinkt mit Nova`s ZiB,

Kommentare:

  1. Finde ich doof von "nix besonderem" zu sprechen. Wie man bei dir sieht muss man nur die Augen aufmachen und kann doch soviel entdecken. Für mich ist eh jeder See schon etwas besonderes geworden, einfach weil wir hier keine Seen haben ;-)

    Ja Flecken können schon ärgerlich sein, und ich mache es wie du....falls nix hilft dann gibt es einen Aufnäher *gg*

    Danke dir fürs Mitmachen, freue mich wieder darüber und wünsche dir noch ein superschönes Wochenende

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das Nichts zeugt in meinen Augen von einer ausgeprägten Oberflächlichkeit, ein Phänomen nicht nur dieser Tage...
      ...danke für Deine persönliche Meinung und liebe Grüßle zurück

      Löschen
  2. Hallo liebe Heidrun, son Baggersee hat was, man muss nur genau hinschauen.
    Und für jedes Flecken das passende Mittelchen zur Hand zu haben, eine gute Sache.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,
    so viele kluge und nachdenkenswerte Worte von Emerson. Es lohnt sich immer, etwas näher hinzuschauen.
    Bei den "Fleckerl" kommt es eben ganz darauf an, ob gewollt oder nicht, gell. Wenn nichts mehr hilft, dann passt vielleicht ein "gewolltes" Fleckerl drauf und schon ist alles wieder gut. ;-)
    Hab ein fröhliches und angenehmes Wochenende,
    herzlichst
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heidrun,
    ja, manchmal muss man sich einfach nur zu helfen wissen. Aber schöner ist natürlich, wenn man den Fleck aus den Lieblingsstücken wieder heraus bekommt. Ich musste eben nach dem kochen auch mal schnell Schadensbegrenzung betreiben. Irgendwie hat die Tomatensoße sehr gespritzt.
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende und noch viele tolle Erinnerungsflecken
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Du bringst immer so amüsant ganz disparate Ereignisse in einem Post unter! Das möchte ich auch mal können.
    Bon week-end!
    Astrid
    die am Donnerstag & Sonntag mal wieder Augsburg nur durchquer hat

    AntwortenLöschen
  6. Immer schön mit Sonnenhut unterwegs, da bleibt der Kopf kühl und kann alles aufnehmen drum herum.
    die Flecken behandle ich genau mit den gleichen Mitteln und Essig benutze ich auch immer im letzten Spülgang.
    Herrlicher Fleck der Baggersee.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,

    das hattest du aber auch recht, dass du kräftig widersprochen hast zur besagter Aussage über diesen Baggersee.
    Die Natur kann sich an solchen ausbreiten und bietet Platz für viele Pflanzen und Tiere.
    Dein Zitat von Emerson passt sehr gut dazu.:-)

    Du hast dir so schöne Erinnerungen hoch geholt, sie sind es ja auch, die uns Kraft geben, weiter unseren Alltag zu meistern.

    Ich behandle auch stets Flecken mit natürlichen Mitteln und meistens hat man ja auch Erfolg damit.

    Liebe Grüße, ein schönes Wochenende und vielen Dank für diesen zauberhaften post rund um viele Flecken.

    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderschönes Wochenende liebe Erika! Ich schwöre auch auf Gallseife und auch mit Zahnpasta hab ich schon viel rausgekriegt. Der viktualienmarkt ist etwas ganz besonderes ( hab ein Jahrzehnt meiner Jugendzeit in Freising und München gelebt )
    Auch der Wiener Naschmarkt ist so ein Ort von herrlichen Gerüchen und Farben!

    Herrliche Fotos!
    Liebe Grüeß
    Susi

    AntwortenLöschen
  9. Gallseife liegt bei mir zu Hause auch immer bereit, damit bekommt man wirklich viele Flecken weg.
    So schöne Naturoasen mag ich auch und müssen unbedingt erhalten bleiben.
    Wenn ich die Fotos selber mache, gucke ich einfach die meiste Zeit extrem ernst und konzentriert, ok ich fotografiere mich auch sehr ungern.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  10. Mit offenen Augen in die Natur und die Welt zu gehen ist immer etwas sehr Schönes und gerade jetzt ist ein Baggersee ein wichtiger Hinweis wie dankbar wir für ausreichend Wasser sein können. Schöne Zitate und Fotos, danke!! Gallseife hat mir auch schon gute Dienste geleistet ;-) Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag, Liz

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidrun,
    Hach endlich finde ich Zeit dich zu besuchen, alle Geburtstagsparty sind jetzt abgeschlossen und heute haben wir aich alles wieder fein gemacht. Ordnung muss ja sein *lach*. Deine Blümchen und Gedichte bringen mir eine kurzweilige Unterhaltung für den Abend, Dankeschön du Liebe. Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntagabend. :-)

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
  12. Very nice photos as always, Heidrun! Thank you so much for being a regular visitor to our linkup and for sharing this week at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/07/how-to-make-peanut-disappear.html

    AntwortenLöschen
  13. ...your flowers are also common ones at this time of year here! Thanks for stopping by, enjoy your weekend.

    AntwortenLöschen
  14. liebe Heidrun
    schon 4 oder 5 mal hab ich den Anlauf genommen zu kommentieren
    aber irgendwie blieb es dann doch "stecken"
    denn ich möchte ja auch etwas Zeit investieren und nicht nur schnell drüber fliegen
    dein Thema erinnert mich etwas an unser Kinderspiel "Teekesselchen"
    ein Wort mit 2 Bedeutungen ;)
    ja.. die schönsten Flecken in der Natur sind oft die unspektakulären ..
    sie haben einen unberührten natürlichen Charme
    deine Bilder sprechen für sich ;)

    schöne Zitate hast du auch mitgebracht

    Rückzugsorte (eigene Fleckchen ) im Haus sind auch wichtig wenn man Familie hat
    bei uns war es früher leider nicht möglich
    dafür hebe ich jetzt die ganze Wohnung für mich ;)

    Flecken auf der Kleidung.. au weh.. ich wasch sie nach Möglichkeit immer gleich ka
    mit kaltem Wasser aus damit die Farbe nicht im Gewebe festtrocknet
    Hilfsmittel sind dann Seife.. Fleckensalz ..auch mal Backpulver
    und Hascherpur wenns hart kommt
    manche Flecken bleiben halt.. wie die Falten im Gesicht.. ;)

    die schöne alte Tür gefällt mir

    hoffentlich ist es bei euch etwas kühler als bei uns..
    ich mag einfach nicht mehr :(

    zerfließende Grüße
    Rosi


    AntwortenLöschen
  15. Your flowers are beautiful (and beautifully arranged in the mosaics); lovely Fall colors! I too love to find quiet beautiful places within the City ... such serene quiet places refresh the spirit!
    I'm not good with laundry. And I am a messy eater, so I really should learn to be better about getting out stains. Thank you for the hints!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

ACHTUNG: Es steht immer wieder einmal unbezahlte Werbung in meinem Blog!