20. April 2018

Wie leben Franzosen?

- oder anders ausgedrückt:
Leben wie Franzosen Auto fahren   -
Geteilt u.a. für den  Samstagsplausch bei Andrea



...wiederum ein  Song, der im Titel und im Text das Leben führt, der sich  in meine Serie Post mit Musik vollkommen gut einreiht - zwei unterschiedliche YouTube-Clips.

Erneut ein deutsch gesungener Song, der fantastisch zum Post passt...






Ein goldiges Liedchen, das so locker hingeträllert genau das Laisser-faire ausdrückt, das frau sich wünscht. Wie oft war ich in Frankreich?! Und wann zuletzt... es war auf jedem Fall jedes Mal eine unbeschreiblich dichte Stimmung in Paris damals. Das bleibt natürlich in Erinnerung! Aktuell kommt es mit dem Besuch von Emmanuel Macron in Deutschland zutage. Der erste Aufenthalt, der ein Ausflug mit Kollegen und Kolleginnen aus dem gemeinsamen Französischkurs war, den Kurs den ich mir seinerzeit zur Auffrischung meiner Sprachkenntnisse gegönnt hatte.
Wir schlugen im Morgengrauen im Stadtzentrum von Paris auf, nachdem wir die Nacht durchgefahren waren. Die Stadt schien noch zu träumen. Wir bezogen Zimmer in einem kleinen gemütlichen ur-französischen Hotel in der Nähe von Notre Dame. Und frühstückten früh bei der Ankunft zunächst einmal mit einem Café au lait und einem Baguette, beschlossen dann uns frisch zu machen und eine gute Stunde auszuruhen bevor die Stadt zu Fuß erobert werden sollte.
Bis dahin hatte ich einen Kurzschluss im Hotel mit meinem Föhn verursacht und meine Bettdecke zerrissen: Leben, wie die Franzosen Auto fahren, blieb mir seit dieser Zeit im Gedächtnis, mehr noch, es ist mir in Fleisch und Blut übergegangen.


Was freilich von der Mentalität her sofort mit den hiesigen Augsburgschwaben kollidiert, die eher verkrampft durch den Tag schieben.


Erst ein Eichkatzerl... dann gesellte sich ein weiteres im hübschen roten Mäntelchen dazu!


Unverkrampft betrachtete ich am Samstag meinen Kurs in der vhs Landsberg Digital Art, der nicht nur großen Spaß bereitete sondern auch eine Fortsetzung verspricht. Demnächst füge ich noch einige Bilder von Landsberg hinzu...

...oder die kurze Unterhaltung mit einer Dame, die mir in Begleitung ihres Hundes über den Weg lief. Der Hund trug nämlich die Einkaufstasche. Es war ein imposantes wie witziges Bild: Großer Hund mit Tasche, zierliche Frau an der Seite. Wir plauderten vergnügt bis jede von uns eine andere Richtung einschlug.

...oder die kleine Episode am Balkon, während ich nebenan im Raum telefonisch meine Termine vereinbarte. Die Balkontür stand offen und das kleine Raubtier saß auf ihrem Sonnenstuhl - bis ein Amselpärchen dem Gewähr wurde und lautstark zeterte. Sie wurden nicht müde ihr Geschrei zu plärren bis unsere Luzie schließlich zu mir ins Büro verschwand.
Eine ähnliche Szene hatte sich früher schon abgespielt: Die Vogeleltern verteidigen ihren Nachwuchs vorbildlich.

...oder ein neues Buch, das auf der Seite neben meinem Bett auf dem Nachttisch liegt, wartet gelesen zu werden: Die Geschichte des Wassers. Kurz durchgeblättert, verspricht es großes Vergnügen.
...Augsburg, an der Kahnfahrt bzw. dem Fünffingerlesturm...


Der Starrsinn des Wetterhahnes


Der Wetterhahn, er scheint verstimmt,
zeigt stetig nur von Ost nach West,
obwohl der Westwind Segel trimmt
und Wolken mit nach Osten nimmt,
hält’s Hähnchen seine Richtung fest.

Was ihn so unbeweglich macht,
dass er nur noch nach Westen schaut,
das frage ich hier mit Bedacht.
Ob er vielleicht als Gallus lacht,
nach Frankreich auf den Bruder schaut?

Mag sein, er ist auch irritiert,
weil dort Le Pen zu Hause ist,
Marine, die Tochter, reüssiert
und Europäer gern brüskiert
mit altem Zopf Nationalist.

Ob ganz profan nur Rost der Grund
für seinen Richtungsstarrsinn ist?
Von Weitem schwächelt der Befund,
was sich dem Auge so tut kund,
nur Anlass zur Vermutung ist.

© Foto u. Text / Ingrid Herta Drewing, 2017


Dankeschön liebe Lyrikfreundin für diese wundervollen Worte
Der Titel ist auf die Website der Ingrid Drewing verlinkt,
hier findet man weitere Werke von ihr... 






Wir können lachen!



...habt es fein 

und  ein schönes Wochenende

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.


Verlinkt mit Nova`s Zitate

Kommentare:

  1. Ja, so ist es...glücklich sein und das damit verbundene Lächeln oder Lachen ist gut für die Gesundheit. Alles Andere macht nur krank und sollte man vermeiden. Ein klasse ZiB, toll umgesetzt und ich danke dir vielmals dafür.

    An Paris bin ich das letzte Mal vor fast zehn Jahren vorbeigefahren d.h. auch durch Frankreich durchgefahren und mich über die vielen teuren Mautgebühren geärgert ;-) War auf der Fahrt nach Cadiz wo ich dann nach hier mit der Fähre rübergekommen bin.

    Wünsche dir ein superschönes Wochenende und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ein weiter Weg, stelle ich mir vor, wenn ich die Entfernung betrachte. Der Weg über Cádiz, den Du hier kurz beschreibst! Und bestimmt auch interessant. Die Meerenge im Süden der Provinz zu besuchen, würde mich auch sehr reizen.

      Ja, das Lachen und das Lächeln sollte frau sich niemals nehmen lassen. Und ich sende liebe Grüßle zurück

      Löschen
    2. Mit Pausen und Übernachtungen war es gar nicht so schlimm und das grösste Abenteuer war es wohl für Gismo. Hat das alles super mitgemacht. Mehr oder weniger ja aber alles "nur" aus dem Auto raus gesehen, denn einmal wegen Gismo und dann auch wegen des vollgepackten Auto.

      Löschen
  2. Die Geschichte des Wassers, habe ich auch gerade gelesen und rezensiert. Wenn mein Lesezimmer einigermaßen betretbar ist, kannst du ja mal vorbei schauen. Noch sieht es etwas chaotisch aus...(http://lesezimmer.karminrot-blog.de/2018/04/08/die-geschichte-des-wassers-rezension/)
    Ich mag es, wie du deine Woche beschreibst. Es ist einfach schön zu lesen.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne... ja, das interessiert mich, wie Du das Buch rezensiert hast. Und danke für das Kompliment!
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  3. Eine schöne Zeit wünsche ich dir. Ich bin gerne in Frankreich. Wie fahren denn die Franzosen Auto? Da wird es wohl von der Stadt aufs Land grosse Unterschiede geben? LG von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie es heute auf deren Straßen aussehen mag, kann ich nicht sagen... früher stieß man in der Parklücke den Vordermann sachte an und ebenfalls den hinteren Wagen, um aus der mehr oder minder engen Situation flott herausfahren zu können. Überhaupt fuhren die Franzosen mindestens so unbeschwert und draufgängerisch wie ich es von den Italienern her auch kenne. Ob von der Stadt zum Land ein Unterschied ist? Eventuell wie bei uns!

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  4. Es ist schön, wenn man solche kleinen Episoden wahrnimmt und sich darüber freut. Manchmal gelingt einem das gar nicht, wenn man ein Gedankenkarusell im Kopf hat.. Dann sieht man die schönen Dinge nicht und lacht auch nicht:-)
    Deshalb finde ich besonders die letzten 2 Fotos so schön!
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, was Du meinst... und das kostet mich dann in der jeweiligen Situation einiges an Kraft, den Turbo anzuschalten und trotzdem zu lächeln. Diese zufälligen kleinen Alltäglichkeiten, wie das Treffen mit dem Hund mit Einkaufstasche helfen ungemein. Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  5. Liebe Heidrun,

    die Franzosen leben halt ganz anders als wir. Ich mag das Land und war schon sehr oft in Frankreich, auch geschäftlich. Vom Arbeitsleben her muss man sich dort schon umstellen, die Franzosen sehen alles etwas lockerer, aber das hat auch was.

    Oh ja, Lachen ist gesund und ansteckend. Kleine Kinder machen es uns vor, da sollten wir viel öfter hinschauen. Du hast es aber auch nicht verlernt und hast zwei tolle Bilder von zwei lachenden Menschen mitgebracht.

    Mit einem Lächeln von mir zu dir ziehe ich weiter und wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. welch eine schöne Rückschau liebe heidrun, es macht wirklich vergnügen sie zu lesen, Erinnerungen wallen auf wenn ich deine Erzählung lese ...* an 1976 in Paris als ich nicht mehr aus der Stadtautobahn kam und einen Flic - PARDON - auf dem Motorrad bitten musste mich hinauszubegleiten - was für ein Wahnsinn - mitten im verkehr - heute lacht man darüber - erinnert sich aber gerne zurück an die Leichtigkeit, Unbeschwertheit und Lockerheit der FRanzosen auf den Straßen von Paris...
    heute dürfte vieles anders sein -
    Episoden von früher, ja sind schöne ERinnerungen und wie bei dir - überzieht ein Lächeln mein gesicht.
    ich danke dir...dass ich durch dich - zurückdenken und mich erinnern konnte...
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
  7. Ja die Franzosen und ihre Fahrkünste... :)
    Den Hund hätte ich ja gern gesehen. War bestimmt ein lustiger Anblick.
    Das Leben ist mit einem Lächeln im Gesicht wahrlich viel angenehmer. Also grinsend auf ins Wochenende. Hab ein Schönes!
    LG
    Magda

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun,
    schön, dass IHR BEIDEN lachen könnt und beschließt glücklich zu sein....,
    das strahlt ihr auch aus.....
    Ich bin mir sicher, dass Voltaire, mit seiner Einschätzung ganz gut liegt...
    Die Gedanken bewirken so viel im Leben....

    Heute kann ich leider nicht alles lesen,
    hoffe du kannst das verstehen, möchte aber nicht gehen ohne dir ein Zeichen hier
    zu lassen!
    Sei lieb gegrüßt und habt ein schönes Wochenende,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun,
    Frankreich ist immer eine Reise wert, vor allem weil Frankreich ja mehr ist, als nur Paris!!!
    Sich jeden Tag aufs Neue vornehmen, glücklich zu sein, ist sicher genau das Richtige! Schlimm und schlimmer kommt es von ganz allein und selbst dann hilft eine positive Lebenseinstellung.
    Hab ein rundherum fröhliches und sonniges Wochenende,
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Von jedem etwas und ein schönes Zitat.
    So richtig gelacht habe ich schon lange nicht mehr. Mein Mann ist da anders, der lacht über Dinge, wo ich noch nicht einmal schmunzeln kann. Bin schon als Kind immer sehr ernst gewesen.
    Einmal waren wir in Frankreich, das ist schon sehr lange her. Es waren auch nur ein paar Stunden. Vielleicht klappt es noch einmal.
    Jetzt möchte ich dir noch einen schönen Abend wünschen und einen guten Start in die neue Woche.

    Alles Liebe von Mathilda ❤

    AntwortenLöschen
  11. Den Hund mit Tasche kann ich mir gut vorstellen. :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Heidrun,
    in Frankreich war ich noch nie. Mein Mann erzählt mir öfters mal das die Franzosen lockerer drauf sind, er war als Student mit ein paar Studienkoll. dort und es hat ihnen wohl sehr gefallen.
    Ich bin ein fröhlicher Mensch und lache auch sehr gerne.
    Viele Deutsche sind viel zu verkrampft, daher kommen auch die Depressionen und Magengeschwüre.
    Dein Zitat gefällt mir und es passt genau dazu... Glücklich sein fördert die Gesundheit.

    Ich wünsche Dir einen wundervollen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun,

    also, ich war noch nie in Frankreich. Wenn der Weg nicht so weit wäre, sicher wären wir auch schon da gewesen. Mich interessiert vor allem ihre Esskultur (lach so sind verfressene Frauen, denken nur ans Essen). Nein so schlimm ist es nun auch wieder nicht.
    Ich habe auch beschlossen, glücklich zu sein, da mir meine Gesundheit sehr am Herzen liegt.
    Dein Mann schaut auch so zufrieden und glücklich aus.

    Habt einen feinen Sonntag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidrun,
    heute versuche ich es nochmals hier, nachdem es vor kurzem leider nicht möglich war, zu kommentieren. Warum auch immer ... meine Antwort hatte ich dann hier geschrieben

    https://mein-waldgarten.blogspot.de/2018/04/sara-is-missing.html

    Ich war leider auch noch nie in Frankreich, obwohl meine Vorfahren väterlicherseits aus Südfrankreich stammen. Vielleicht schaffe ich es ja nochmal dorthin. ;-) Ich liebe die französische Lebensart, bin selber so ein bisschen bohemian ... aber kein Wunder, wenn es einem angeboren ist. :-)

    Liebe Grüße
    Sara




    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun,

    für deinen schönen Post danke ich dir herzlich.

    Einen guten Abend wünscht dir

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  16. das zitat von voltaire begegnet mir auch immer wieder!
    was du über die franzosen bzw. paris schreibst ist schöööön, sofort macht sich das paris-gefühl in mir breit. hach hach!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Heidrun, mit Katzen wird es einem einfach nie langweilig - auch wenn sie die Einkaufstasche nicht tragen :) Nur der Kater meiner Kollegin hat kürzlich ebenfalls etwas getragen, was man ansonsten nicht erwartet - nämlich ein Vogelnest mit 3 kleine Vögelchen drin ... Ich freu mich auf Deinen Beitrag über Landsberg und Eure Lebenseinstellung, die mag ich eh!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt.

Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.

Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.