30. März 2018

La vie en rose

...oder das Leben durch die rosarote Brille sehen

Geteilt u.a. für den Samstagsplausch bei Andrea 
und
mit der Aktion Filme bei Astrid

Das genannte Lied wurde einst von Édith Piaf (1915-1963) unvergleichlich mit großem Herz vorgetragen — Edith Piaf ist und bleibt eine der größten Chansonetten Frankreichs — es entstand 1946 zum Ende der Kriegszeiten. Dabei wird im Text des Songs ganz speziell über die Gefühle einer Verliebten gesungen, die ihrem Geliebten nahe und glücklich ist.
Zitat: „Wenn er mich in seine Arme nimmt, wenn er leise mit mir spricht,
dann bin ich im siebten Himmel.“

La vie en roseWer möchte nicht im siebten Himmel sein!?
Zumindest ab und zu.

Ein wenig träumen...
...wie sieht das bei euch aus?!



Das ursprüngliche Chanson hat stilübergreifende Anhänger gefunden, denn Jazzmusiker und -interpreten wie Toots ThielemansSophie MilmanDee Dee Bridgewater und Diana Krall spielten und sangen das Stück ebenso wie Popstars wie Cyndi Lauper oder Belinda Carlisle und auch Interpreten wie Bette Midler oder Vince Hill (Take me to your Heart again) oder Instrumentalisten wie André Rieu. 
Die Popularität des Lieds charakterisierte die britische Musikjournalistin Kat Lister mit einer historischen Bezugnahme: 
Für jüngere Franzosen heißt es, sei La vie en rose fast so etwas geworden wie eine alternative Marseillaise.
Quelle: Wikipedia

Eine gecoverte Version von La vie en rose nämlich von Grace Jones liebe ich persönlich besonders, die das Lied auf herrlich laszive Weise vorträgt, dem Text eine eigene Note in der Interpretation zuteil werden lässt.

Pour les vrais fans qui veulent voir la vie en rose même lorsqu'ils sont devant  leur ordinateur


Und auch als Oscar gekrönter Film von 2007 unter diesem Titel zieht sich die berühmte Melodie durch die Szenen. Der Film ist im Übrigen eine Hommage für Edith Piaf, der episodenhaft die einzelnen Stationen der Sängerin 👩‍🎤 zeigt.
Des weiteren wurde der Song in Sabrina verwendet. Einmal 1954 mit Audrey Hepburn. Das Stück von Samuel A. Taylor wurde dann 1995 unter demselben Titel von Sydney Pollack unter weitgehender Verwendung des Drehbuchs von Billy Wilder und Ernest Lehman neu verfilmt. 
In Filmen als Filmmusik verwendet
Sabrina - 1954 und 1995 
French Kiss - 1995 
Chloé - 1996 
La Vie en rose - 2007 



Die rosarote Brille zwischendurch aufsetzen, sprich alles rundherum distanziert betrachten.
Ein Vorgang, der mitunter ins Träumen gleitet, einem Kurz-Kurz-Urlaub von der Realität.


Ja, das brauche ich! Es ist durchaus zu empfehlen...



...der März hatte nicht nur weiteren Schnee auf die Region verteilt, sondern mit diversen Überraschungen aufgewartet, die bereits in den verschiedenen Posts erzählt sind, was

bereits im Monatsrückblick gepostet und hier noch ergänzt wurde.




Ein schönes Osterfest !

...habt es fein ruft: Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.


Verlinkt mit Nova`s Zitate

Kommentare:

  1. Ich mag dieses Lied auch so gerne. Es geht mir durch und durch, wenn ich es höre.
    Liebe Heidrun, auch Dir und Deinem Mann wünsche ich von Herzen ein schönes Osterfest. Vielleicht kommt ein bischen die Sonne raus und schenkt uns warme Ostertage.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte! Die Sonne ließ sich hier kurz sehen, wir waren spazieren - inzwischen regnet es...
      ...herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  2. hmmm...also ne rosarote Brille kann in meinen Augen aber auch ganz schön nervend sein. Träumen ja, das finde ich persönlich wichtig, aber man sollte dabei auch nicht den Boden der Tatsachen aus dem Auge verlieren.

    Danke dir vielmals für dein heutiges ZiB über welches ich mich wieder sehr gefreut habe.

    Wünsche dir und deinen Lieben nochmal ein schönes Osterfest. Lass es dir gutgehen und herzliche Grüsse rübergeschickt

    Feliz Pascua y Saludos 🐰🐰

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für Deine persönliche Stellungnahme. Das finde ich ganz interessant. Du siehst es so und andere handhaben es mit der Träumerei anders. Es bleibt jedem selbst überlassen.

      Und sicher ist es auch eine Frage der Mentalität. Ich denke dabei besonders an die Italiener, da mein Schwager Italiener ist, an das Dolce Vita... oder Ballando non duole il piede - was so viel heißt wie: Beim Tanzen tut der Fuß nicht weh.

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  3. Liebe Heidrun,

    wer möchte nicht hin und wieder mal im siebenten Himmel sein. Edith Piaf habe ich auch immer gerne gehört. Eine wunderbare Stimme mit so viel Gefühl.

    Ich wünsche euch schöne Osterfeiertage
    LG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Du die Piaf ebenfalls magst... eventuell kennst Du ja auch Jaques Brel? Der zwar kein Franzose ist, doch unvergleichlich und unvergesslich bleibt.
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  4. Liebe Heidrun,
    der 7. Himmel wäre mal wieder schön ;-) vielleicht kommt ja irgendwann mal ein netter junger Mann vorbei, der mich dahinein hebt.
    Ich wünsche dir ein entspanntes langes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun, da hast du ja in vielerlei Hinsicht Verbindungen zu meinem Blog geknüpft: Einmal mag ich dieses Chanson sehr gerne, Paris sowieso, Edith Piaf auch ( für einen Post in meiner Great-Women-Reihe ist sie mir dann nur zu berühmt, sie wird so schnell nicht vergessen sein ). Und dass du auf die Jazzvarianten aufmerksam machst, gefällt mir besonders gut, sammle ich dochbselbst immer alle Interpretationen einzelner Standards ( nur teilen nicht so viele Leserinnen diese Liebe ). Nur beim Film muss ich passen: Den habe ich nicht gesehen. Dafür mag ich die Farbe Rosa und trage sie auch selbst gerne. Und als Untergrund für Geblümtes finde ich sie ideal.
    Hab ein schönes Osterfest mit deinen Lieben!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab's nicht so mit roasrot. Das heisst, die Farbe gefällt mir schon, aber eine so gefärbte Brille aufsetzen mag ich nicht. Ich liebe die Realität, gerne auch aus der Distanz, um mir einen Überblick zu verschaffen. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun, ob ich das Lied mag, weiß ich nicht so genau, aber kennen tue ich es natürlich, in verschiedensten Interpretationen.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Osterfest. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Das Zitat über die Farbe der Brille gefällt mir. Manchmal tut es einfach gut durch eine Rosarote Brille zu schauen.
    Schöne Ostern wünscht, Pia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun,
    Abstand ist immer gut. Ich muss nur gestehen, dass ich eher nicht zu den Träumern gehöre, aber nichtsdestotrotz in der Regel praktisch allem etwas Positives abgewinnen kann und mir meine Auszeiten vom Alltag zum Beispiel dadurch nehme, indem ich lese oder schreibe :) Und ich überlege immer noch, ob ich dieses Lied der Piaf nun kenne oder nicht :)
    Genieße Ostern, liebe Heidrun!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  10. Great selection of photos!
    Thanks for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/04/biltmore-estate-in-bloom.html

    AntwortenLöschen
  11. Ich wünsche Dir noch eine wunderschöne Frühlingswoche, liebe Heidrun!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  12. Lieben Dank für Deine netten Ostergrüße liebe Heidrun.
    Eine rosarote Brille habe ich eigentlich auch nicht auf - da halte ich es wie Nova. Ja zum Träumen und Abschweifen da finde ich immer wieder Zeit!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun,
    ich glaube, ich nehme auch die rosarote Brille! ;-) Die Version von Grace Jones finde ich wie auch Du, ausnehmend gut. Und ja - ich träume schon ab und zu, denn die Realität ist manchmal leider hart genug :-)
    Ganz liebe Grüße und ein schönes, sonniges Wochenende, herzlichst,
    Mella

    AntwortenLöschen
  14. Ich schicke Dir viele bunte, warme, sonnige Frühlingsgrüsse
    Elisabeth
    die immer eine Brille aufhat und sich die Farben selber mixt ... ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

Es steht immer wieder einmal Werbung in meinem Blog!