23. März 2018

It's a Wonderful Life

Geteilt u.a. für den Samstagsplausch bei Andrea und
dem Wochenglück


Ist das Leben nicht schön? (Originaltitel: It's a Wonderful Life) ist eine US-amerikanische Tragikomödie von Frank Capra aus dem Jahr 1946, basierend auf der Kurzgeschichte The Greatest Gift von Philip Van Doren...

...und natürlich ist der Song mit diesem Titel zu nennen, der sich  in meine Serie
Post mit Musik vollkommen gut einreiht.



It's a Wonderful Life wird immer wieder gecovered, zum Beispiel von Zucchero oder von Katie Melua, die mit Edith Piaf verglichen wird. Es ist ein Song von Black, dessen ursprüngliche Fassung 1986/87 aufgenommen worden war und mich heute erneut in meine Jugend zurückführt - und hier ist zusätzlich eine Fassung von 2003 zu sehen und zu hören. Ich genoss dieses Lied laut aufgedreht dieser Tage am Dienstag im Autoradio unterwegs auf dem Weg zu meinem Jöbchen. Das passte haarscharf! Schließlich hatte ich so gar keinen Bock in die Arbeit zu gehen.

The sunshine fills my hair
And dreams hang in the air

Im Songtext von Wonderful Life wird auf sarkastische Weise interpretiert, wie wunderschön das Leben alleine sei. Ursprünglich wurde das Lied 1985 aufgenommen und im September 1986 herausgebracht, aber zu dem Zeitpunkt wenig Erfolg in den britischen Charts hatte. Später erst durch die Übernahme Blacks von A&M Records und der gezielten Überarbeitung des New-Wave-Songs wurde es zum Hit. Die Wiederveröffentlichung erfolgte 1987 und gelangte an die Spitze der Charts. Im Lauf der Jahre entstanden wie erwähnt zahlreiche Coverversionen des Liedes, das u.a. auch den Weg in diverse Werbespots von Standard Life und Emirates fand sowie in der Episode Getrennte Wege von Queer as Folk gespielt wurde.

You know it feels unfair
There's magic everywhere

Zauber überall!? Wäre schön. Nein, diesen Zweckoptimismus kann ich nicht teilen. Dieses aufgesetzte Fröhlichsein liegt mir nun einmal nicht und es fehlt sowieso die Leichtigkeit des Seins. Damit es keine Missverständnisse gibt: Ich bin alles andere als ein Pessimist. Aber eben auch mit beiden Beinen im Leben, das durch Höhen und Tiefen unsere Wege gestaltet und prägt.




Here on my own again
Up straight in the sunshine

Der Vater rief mich am Sonntag an, jammerte von längst vergangenen Umständen, die er mit dem Bau des Hauses vor Jahrzehnten durchmachen musste... dafür kann ich mich nicht hingeben und lenkte das Gespräch in andere Gefilde. Er fängt regelmäßig mit diesen alten Kamellen an. So sind alte Menschen. Ich möchte das bei mir nicht. Hier und Jetzt lautet die Devise.

Hier und Heute lese ich an zwei Büchern. Sehe mit Vergnügen die vierte Staffel von Grace & Frankie an. Vertiefe mich in der Konzeption neuer Kurse für den Herbst 2018/ Frühjahr 2019. Es kam nämlich überraschend eine Anfrage vom Haus der Familie, der AWO, ob ich für Kinder mittleren Alters etwas machen möchte. Ja, ich will! Und versuche trotz einer Neuralgie am Kopf, der Bursitis links und rechts im Oberschenkelhals weiterhin aufrecht zu stehen...

No need to hide and cry
No need to run and hide
It's a wonderful life

Wenn's hart hergeht, dann freue ich mich extrem über diverse Highlights. Egal welcher Natur... So veröffentlichte die AUGSBURGER ALLGEMEINE am letzten Mittwoch eines meiner Bilder aus der Serie Art for Bees - Kunst gegen das Bienensterben. Hurra! Öffentlichkeitsarbeit, die sich für mich lohnt. Denn ich bekam auch noch eine Anfrage bezüglich Kunstkursen für das Haus der Familie, Stadtbergen.



Und nun gönne ich mir einen Drink, es ist die blaue Stunde. Nein, nichts alkoholisches, sondern nach einem Rezept meines neuen Buches Aqua Fresca! Das demnächst in meiner Rezension gepostet zu lesen sein wird.

Zitat von
Leo Tolstoi
1828 - 1910, Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi, russischer Erzähler und Romanautor
Quelle: Tolstoi, Tagebücher 1900


Nun schwinge ich also entsprechend kräftig meinen Zauberstab in alle möglichen und unmöglichen Richtungen und versuche das Beste aus der aktuellen Situation zu machen. Wir werden sehen, was sich daraus ergeben kann...

Der Zauberer und der Frosch

Nachdenklich schritt ein Zaubrer auf und ab:
"Was nützt denn sonst ein Zauberstab?
Es gilt ja bloß zu wünschen, nur zu handeln;
in einen Engel will ich diesen Frosch verwandeln."

Er schwang den Stock, rief "Abrada",
und fertig stand der Engel da.
Himmlisch und hehr, beschwingt mit Flügeln,
und länger konnt er seine Leidenschaft nicht zügeln.

Er baut ihr einen Tempel und Altar
und bot ihr knieend Weihrauch dar.
Den Weihrauch ließ sie liegen - und schnappte Fliegen.

Der Zaubrer lachte: "So war’s nicht gemeint.
Ein Lurch gibt keine Lerche, wie es scheint.
Wir wollen uns beeilen, den Frosch zu heilen."

Zum Zauberstocke griff er unverwandt.
O weh, den hatte sie verbrannt.
Was blieb ihm nun von seinen Zauberschnaken
als mitzuquaken?

1845 - 1924, Schweizer Dichter und Romanautor, Nobelpreisträger
für Literatur 1919 (verliehen 1920)






Palmkätzchen. Letzte Woche gezeigt, was ich in Pfersee vor einem Blumengeschäft auf dem Gartenstuhl entdeckt und fotografiert habe. Was zu Aufregung beigetragen hat. Ein kleiner Strauß mit Papageientulpen transportierte ich auf unseren Esszimmertisch beziehungsweise stehen die Zweigerl nach wie vor auf der Fensterbank in der Küche. Und sie treiben tüchtig aus! Wenn es dann frostfrei wird, kommen sie in den Garten  - später in die freie Wildbahn, denn wir schätzen den Lech und den Lechkanal in unserer näheren Umgebung.

Dort werde ich an geeigneter Stelle Palmkätzchensträucher pflanzen.



Ein schönes Wochenende!

...habt es fein ruft: Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.


Verlinkt mit Nova`s Zitate

Kommentare:

  1. Liebe Heidrun, Du lässt Dich einfach nicht unterkriegen, das ist so bewundernswert! Und ich freue mich absolut für Dich, dass eines Deiner Bilder in der Augsburger Allgemeinen war und Du außerdem noch diese Anfrage erhalten hast. Geschickt auch, dass Du Deinen Vater vom Jammer-Thema abgelenkt hast :) Auf jeden Fall siehst und schick aus, danke fürs Teilen und rate mal, welches Lied ich jetzt in Gedanken singe :)
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann hatte aufgeregt die Neuigkeit tags zuvor vom Korrektorat mitgebracht... und ich freue mich total über diesen Erfolg. Dankeschön für die Anerkennung! Und herzlichen Worte.
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
    2. Oh, das verstehe ich, dass da Dein Mann ganz aufgeregt war, als er diese Neuigkeit im Korrektorat mitbekommen hat! Ich freue mich auch sehr über Dienen Erfolg - mehr als verdient <3 Alles Liebe von Rena

      Löschen
  2. Erst einmal gratulation für die Anerkennung deiner Arbeit und der Zeitungsveröffentlichung. Das ist doch etwas besonderes. Ich kann den Worten von Leo Tolstoi nur zustimmen. Es liegt an einem selbst was er aus seinen Leben macht, was er sehen möchte und was nicht. Man sollte selbstverständlich die Ernsthaftigkeit des Lebens nicht übersehen, allerdings finde ich dass man die Leichtigkeit ebenfalls nie ganz ausschliessen sollte. So lebt es sich jedenfalls fröhlicher, man ist zufriedener und der "Griesgram" steht einem nicht im Gesicht geschrieben.

    Den Zauberstab halt in die positive Richtung schwingen ;-)

    Freue mich dass du wieder mit dabei bist und danke dir dafür.

    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüsse von mir zu dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für Dein Kompliment - freue mich. Griesgram kann man schon werden, wenn man vom Schicksal benachteiligt wird. Eine gute Bekannte hat vor langer Zeit den folgenden Satz losgetreten, der mich heute noch zum Lachen bringt: Kopf hoch auch wenn der Hals dreckig ist...
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
    2. Ach weisst du, auch dann bzw. gerade dann sollte man es nicht werden. Finde nämlich immer das diese Menschen es sich noch schwerer machen, denn ehrlich...wer möchte es schon mit einem Griesgarm zu tun haben^^ Somit kommt noch mehr Vereinsamung zustande. Das Schicksal versuchen umzuwandeln, nur dann kann es aufwärts gehen.

      Der Spruch ist klasse, den werde ich mir merken^^ *mitlacht*

      Löschen
    3. ...ob andere Menschen Verständnis für die jeweilige bedauerliche Situation haben, hängt von deren Empathie, Zuneigung und eben der Freundschaft ab. Ich plädiere dafür die Gefühle auszuleben. Der moderne Mensch neigt nämlich fatal zum Dauerglücker, was nicht funktionieren kann, da wird kaum etwas seelisch verarbeitet. So kann man/ frau nach einer Weile wieder durchstarten, den Gram verdaut hinter sich lassen und fröhlich werden. Da sehe ich keine Vereinsamung...

      Gelle, DER Spruch hat was 😂

      Löschen
  3. Na da fühl ich mich willkommen, gehöre ich doch auch nicht zu den ewig Fröhlichen... Stattdessen habe ich Gelassenheit, aus Lebenserfahrng.
    Dir alles Gute, die Freude an dem, was gut läuft!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine königliche Disziplin, die Gelassenheit!
      ... und liebe Grüßle zurück

      Löschen
  4. Hallo liebe Heidrun
    Respekt, Öffentlichkeitarbeit lohnt sich immer und wenn die Zeitung es aufnimmt, lohn sich die Mühe doppelt. Wünsche dir für deinen Weg alles Gute und das du den Zauberstab immer in die positive Richtung schwingst.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Heidrun,
    ja, im Alter kommen doch so einige körperliche Baustellen zutage, mit denen frau leben muss.
    Aber mir geht es wie Dir: ich lebe im Hier und Jetzt und versuche das Beste daraus zu machen.
    Die Schneeglöckchen sind allerliebst und der Song ist wirklich umwerfend gut.
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun, ich freue mich, das Du mit Deiner Krankheit sprichst, das ist wichtig.
    nein...lasse Dich nicht unterkriegen und schwinge den Zauberstab mit einem gesunden Egoismus in Deine Richtung.Ja, Eltern schauen gern mal in die Vergangenheit, man muss sie ins heute schubsen und erinnern.
    Eine schöne Anerkennung hast Du erfahren,ein Bild in der Zeitung! Bleibe am Ball, wer weiß was daraus noch wird.
    Liebe Grüße und zaubere weiter, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    freu mich mit dir über den Abdruck und das Anerkennen und Platz geben in der Zeitung.
    Ein wichtiger Schritt!
    Dein Zitat im Bild finde ich klasse gelungen, ja wir haben ihn in der Hand den Zauberstab,
    so sehe ich das auch...
    Nicht immer wird er so funktionieren, wie wir ihn vielleicht gerne einsetzen würden, oft wäre es schön Krankeheit wegzaubern zu können...was für eine Erleichterung, was für ein Geschenk das wäre.
    Das ist uns so nicht möglich, aber ich denke unsere Gedanken lassen sich in eine andere Richtung
    zaubern, sie lassen sich verändern, neue Blickwinkel helfen oft, Schweres leichter zu tragen,
    weil Dankbares und Gutes das Schwere erträglicher machen und so viel mehr.
    Dir von Herzen gute Besserung.

    Auch ich stelle fest, dass ältere Menschen einen großen Bedarf haben ihre Sorgen und Nöte von früherer Zeit wieder und wieder auszusprechen, sie sind einfach nicht verarbeitet worden,
    oft einfach nur weggedrückt um weiter zu leben zu können und irgendwann brechen sie dann auf.
    Oft ist es gut, wenn sie endlich raus dürfen und Gehör finden..
    Wenn man sich dessen bewusst ist, kann man anders zuhören, emphatisch sein,
    so geht es mir jedenfalls....Früher gab es einfach nicht die Möglichkeiten die es heute
    gibt und man hat viel mit sich selber ausgemacht, manchmal reicht das einfach nicht...

    Alles Liebe und Gute für alles was du auf deinem Weg zu bewältigen hast
    und immer viele schöne Lichtpunkte, die dir beim Tragen helfen...
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der imaginäre Zauberstab liegt in unseren Gedanken. Zur Zeit lese ich ein interessantes Buch über dieses Thema. Es ist tatsächlich ein starkes Band, diese mentale Kraft. Wir können es steuern, wenn wir wollen.
      Dir danke ich sehr für Deine schönen Gedanken, die Du hier bei mir im Kommentar gelassen hast. Lichtpunkte sind Erhellung und jeder sehnt sich danach - der Winter war lange genug, in jeder Hinsicht. Lichtpunkte geben Zuversicht und Hoffnung.

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine gut ausgesuchten Spüche und Zitate.
      Ich selbst hatte schöne Tage auf der Leipziger Buchmesse und werde bald ein kleines Gedichtbuch veröffentlichen.
      Eine schöne Zeit noch

      Löschen
  8. Liebe Heidrun,
    wie schön, dass dein unermüdliches Engagement auch anerkannt wird.
    Ich freue mich mit dir und für dich.♥
    Angenehmes Wochenende und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Eine schöne Vorstellung das ich mit einem Zauberstab alles erreichen kann wenn ich ihn entsprechend zu gebrauchen weiß :-) Auch wenn wir Krankheiten und Beschwerliches nicht verhindern können, ist es doch möglich den Blickwinkel zu ändern. Das ist schön das Du öffentlich Erfolg hast und Dein Song ist einfach schön - finde ich! Ein schönes Wochenende für Dich, herzliche Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    Dein Post ist so wunderbar und positiv geschrieben! Ich freue mich, dass Du Dich trotz massiver Beschwerden nicht unterkriegen lässt! Und Deine Arbeit für die Öffentlichkeit und Angebote begeistern mich sehr und freuen mich für Dich!
    Einen schönen Sonntag und herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  11. Mehr Gelassenheit, sollt ich mir wohl zulegen. Veränderungen mag ich einfach nicht, weshalb ich mich dagegen stemme.
    Schön mit deinem Bild in der Zeitung.
    Das Gedicht gefällt mir. Einen Zauberstab hätte ich auch manches mal gerne. Ob ich ihn dann aber sets und ständig einsetzen würde? Vielleicht um das Telefon auf Arbeit stumm zu stellen und unschuldig gucke zu können, wenn der Handwerker das Problem des "nichtklingelns" nicht finden kann...
    Manchmal muss man einfach alles weglachen.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Da geht es mir ähnlich ;) Meinen Glückwunsch zur Veröffentlichung - das Thema ist so wichtig! Dir einen guten Start in die Woche. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun, das ist klasse - nein, Du bist klasse. Den Spruch mit dem "Kopf hoch" werde ich mir merken. Das Gedicht vom Frosch-Engel ist genial.
    Sende Dir einen herzlichen Gruß und wünsche eine schöne Woche, Angelika (ZamJu)

    AntwortenLöschen
  14. Very pretty - I'm loving these signs of springtime!
    Thanks for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/03/a-peek-inside-biltmore-estate.html

    AntwortenLöschen
  15. Du bist echt bewundernswert! Was Du alles auf die Beine stellst, wie positiv und voller Kraft Du immerwieder bist. Schön!
    Ich wünsche Dir noch schöne Tage in der Karwoche
    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  16. Thankfully, that snow is all gone. Drove into Frankfurt today and the city was buzing with life. everything is starting to bloom.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

Es steht immer wieder einmal Werbung in meinem Blog!