26. Februar 2018

Monatsrückblick...

...über einen närrischen Februar 2018

Monatsrückblick...

Gedanken, Gefühle in Worten und Bildern

Was [emp]fand ich im Februar?


Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,
zeitlich nach hinten, dem Monatsrückblick bei Birgitt.

Und ich möchte bei dieser Gelegenheit nicht versäumen auf meinen
inzwischen bildhaft ergänzten Monatsrückblick Januar nochmals hinzuweisen!
Und verlinkt mit Jaelle`s Aktion Alles für die Katz`

Natürlich verbrachte ich, wie in den verschiedenen Posts mehrfach berichtet, die überwiegende Zeit von diesem wechselhaften Monat Februar in Windach in der Klinik anlässlich meiner Schmerztherapie.

Den Fasching dagegen empfand ich diesmal kurz und fast schmerzlos, während er mich dort in der Klinik nur mittels der Faschingskrapfen erreicht hatte und ... mit dem äußerst langweiligen Fernsehprogramm.

Allerdings war dann auch diese Klinik-Episode einmal zu Ende therapiert und es ging beschwingt frohen Herzens meinerseits nach Hause, nach Augsburg in die gewohnte Umgebung. In meinen Alltag, mit all' den aufgestauten Aufgaben und Anforderungen, die dort geduldig auf mich bereits warteten.




Dort in unserem Heim hatte mein geliebter Mann währenddessen tapfer die Stellung gehalten:
Er war über 14 Tage ohne WLAN und hatte alle Hände voll zu tun mit M-Net, mit Handwerkern zusätzlich mit den Verwandten - nämlich mit der Schwiegermutter, die in die Kurzzeitpflege musste. Ein Umstand, den er mir zunächst verbarg, um mich zu schonen und was mich dann bei meiner Rückkehr einholte.

Es war vorauszusehen gewesen und trotzdem eine plötzliche wie erschreckende Überraschung.





Glücklich war ich übrigens über das kleine Raubtier, das mich sofort wiedererkannte, üblicherweise herzhaft biss und sich ebenfalls gewohnt von mir über die Schulter werfen ließ, um das Köpfchen laut schnurrend an meine Wange zu drücken.

Alles beim Alten!

Meine Sorge war also unbegründet gewesen, dass Luzie mich kätzisch beleidigt links liegen lassen könnte.



So, nun bin ich schon neugierig gespannt auf die Bilder, die Collagen

der anderen Mitblogger zum Monatsrückblick.

Habt es fein & liebe Grüßle von

Heidrun


Verlinkt mit dem Monatsrückblick

Kommentare:

  1. Siehste, da hat sich Luzie gefreut, das ist doch klasse und es war ja auch eine lange Zeit dass du weg gewesen bist. Natürlich nicht so schön wenn man bei Rückkehr gleich solche Nachrichten bekommt. Stelle ich mir nicht einfach vor und ich hoffe die Therapie hat nicht gleich wieder einen dämpfer bekommen. Spielt dann ja auch eine Rolle wie es einem emotional geht, gell.

    Wieder schön deine Collage und ich bin gespannt was du uns noch alles berichten wirst.

    Bis dahin wünsche ich dir einen hoffentlich entspannten Wochenstart und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Ja so ein Monat ist manches mal lang , D kommt schon einiges zusammen.
    Wünsche Dir eine schöne Woche die Dir gut tut.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun, das war bestimmt ein Schreck nach dem heimkommen, aber eine sehr sehr liebe Geste von Deinem Mann, der Dich bestimmt sorgenfrei und so entspannt wie möglich in der Klinik sehen wollte. Es ist schön, wenn man von Menschen umgeben ist, die einen so gern haben. Nun wünsche ich Dir eine wundervolle Zeit zu Hause und gutes Ankommen.
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun,
    da hoffe ich, dass du dich nach der Rückkehr - auch wenn es wohl einiges Schlimmes gibt - gut verläuft.

    Hab eine gute Woche und weiterhin gute Besserung.

    Lieben Gruß Eva-maria

    AntwortenLöschen
  5. da hast du aber glück liebe heidrun,dass dich lucie bei deiner rückkehr aus der klinik nicht mit nichtachtung und beleidigt sein bestraft hat, bei meinen merke ich deutlich meine abwesenheit,....
    gutes heimkommen wünsche auch ich -dir und sende liebe grüße angel

    AntwortenLöschen
  6. schon wieder ist ein Monat vergangen ..
    die Zeit suast nur so dahin..
    da hattest du keine schöne Nachricht bekommen als du heim kamst
    aber wenn es deiner Schwiegermama dort gut geht
    ist es nicht ganz so schlimm
    ich hoffe deine Therapie wirkt sehr lange nach
    und hat Nutzen für die nachste Zeit
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. ...da wünsche ich dir, liebe Heidrun,
    dass die Erholung der Kur trotz aller Umstände eine lange Zeit anhält...schön, dass du bei den Collagen wieder mit dabei bist,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. What a pretty kitty you have!
    Thanks for stopping by https://image-in-ing.blogspot.com/2018/02/preparing-for-next-exhibit.html this week - so nice of you to share!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun,
    da bist Du ja wunderbar von Deiner Katze begrüßt worden! Sie liebt Dich offenbar sehr. Deiner Schwiegermutter wünsche ich von Herzen gute Besserung und hoffe, dass sie nicht auf Dauer in die Kurzzeitpflege muss. Weiterhin gutes Wiedereingewöhnen für Dich <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    es doch schön, dass Du wieder zu Hause bist. Eigentlich gibt es doch keinen besseren Ort auf der Welt.
    Hoffentlich geht es Deiner Schwiegermutter bald wieder besser.
    Und es freut mich, dass das kleine Raubtier Dich so herzlich begrüßt hat. Unser Hund neigt übrigens auch dazu beleidigt zu sein, wenn man ihn längere Zeit nicht mehr gesehen hat, was ich manchmal zu spüren bekomme, wenn ich beruflich mal ein paar Tage weg war.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir sehr für die Worte... und nein, meiner Mutter wird es wohl nicht mehr besser gehen.
      Ich sende herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  11. Wenns draußen eisig kalt ist, kuscheln die Kätzchen gerne. Noch schöner ist es, wenn sie dich auch nach deiner Abwesenheit noch genauso gerne begrüßen. :-) Ich wünsche dir einen guten Start in einen hoffentlich baldigen Frühling :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt.

Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.

Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.