2. Februar 2018

Auf den Punkt gebracht...

...die erste Woche gefiel mir bereits sehr gut in Windach und nun ebenfalls diese Woche!
Geteilt u.a. für den Samstagsplausch bei Andrea

Natürlich liegt es in der Natur der Dinge, dass frau sich zunächst eingewöhnen muss.
Also erkunde ich die Gegend rund um Windach zu Fuß, spreche und diskutiere mit meinen
 Mitpatienten und bin somit ziemlich beschäftigt. Allerdings auf angenehme Weise...

...während zu zuhause mein geliebter Schatz an der Front sozusagen Haus und Hof in Ordnung hält.

Die Anwendungen, sprich unterschiedlichen Therapien beanspruchen mich in erträglichem
Umfang und so bin ich freilich guter Laune und Zuversicht, was meiner Gesundheit förderlich
sein dürfte. Wie im Januar erwähnt hier mein Bericht zu KBT.

KBT...? - KBT!

Ein Programm, welches ich hier in Windach erstmals kennenlernen durfte und das über die normale, die übliche Körperwahrnehmung bei weitem hinausgeht. KBT bedeutet übrigens - ohne belehrend wirken zu wollen: Kommunikative oder Konzentrative Bewegungstherapie und ist eine körperorientierte psychotherapeutische Methode. Sie wurde 1958 von Prof. H. Stolze begründet. Diese Körper-Therapie besteht freilich aus Bewegung im Turnsaal aber eben auch aus dem bewussten Hinspüren, was mit mir bei den einzelnen Übungen passiert.
Der Reflektion und im Erleben durch differenziertere Wahrnehmung, klarere Unterscheidung herauszufinden ist das Ziel und dabei funktionale beziehungsweise dysfunktionale Verhaltensmuster zu unterscheiden und darauf aufbauend Veränderung und Entwicklung anzubahnen.

Somit bin ich mein eigener Arzt.




Und da ist eine ganze Menge und eine neue Erfahrung.

Tirily! Tirily! Ich lebe!
Ich fühle den süßen Schmerz der Existenz…

1797 - 1856, eigentlich Harry Heine, deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons


Das brachte dann die Idee jeden Tag eine Fotografie zu knipsen von den Launen des Wetters
einerseits und von der schönen Aussicht andererseits.




Das bringt mich zu ZiB, nämlich den Dingen nachgehen oder es auf den Punkt bringen.
Ja - diesmal ganz spartanisch...

.


Was ehrlich gesagt nicht einfach geht sondern oft genug eine Herausforderung im Alltag ist!

Auf den Punkt gebracht: Statt Zeitpunkte festzulegen, sich Zeiträume geben!
Eine immer hektischer werdende Welt für sich selbst entschleunigen. Ein Thema, das mich zeitlebens beschäftigt. Früher in der Selbständigkeit unter Termindruck pünktlich meine Grafiken abliefern zu müssen und dies trotz nachgeschobener Ideen, Wünschen oder geänderten Ansichten vom Kunden. Trotz dem etwaigen Handicap, dass der Mac Mucken machte oder der Router ausgestiegen war und keinen Datenfluss zur Druckerei zuließ. Entschleunigen wird jetzt für mich als Schmerzpatientin noch existentiell wichtiger und die Übungen zielen darauf ab.

Auf den Punkt bringen! Oder einfach dem guten alten Spruch folgen:
In der Ruhe liegt die Kraft. Beziehungsweise Eile mit Weile!

Habt es alle fein und ein wunderschönes Wochenende,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Verlinkt mit Nova`s Zitate

.

Kommentare:

  1. Genau so lebt es sich auch viel gesünder. Heute würde ich sogar sagen das man es sehr gut an den Südländern sehen kann ;-)

    ...und ja, Heine hat es mit seinen Worten auch auf den Punkt gebracht. Solange man noch etwas fühlt merkt man das man lebt, und zurückdenkend auch schon beim Liebeskummer sowie Herzschmerz^^ Danke dir vielmals dass du wieder mit dabei bist liebe Heidrun.

    Weiterhin viel Erfolg und ein wundervolles, entspanntes Wochenende

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Nova und ja, der Blick über den imaginären Gartenzaun: Nämlich, wie macht's denn der Nachbar kann nur gewinnbringend sein. Übrigens weiß ich aus Erfahrung, dass in Irland ein wesentlich entspannterer Alltag herrscht - zumindest habe ich es so in Erinnerung.

      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  2. Meine Tante sagte immer, wenn ihr etwas weh tat: "So lange es noch knackt, lebe ich noch!"

    Das Heine-Zitat geht voll und ganz in diese Richtung!

    Ich freue mich für dich, liebe Heidrun, dass dir die Therapie gut tut und du dich dort wohl fühlst.
    Unser Leben wird immer schnelllebiger. Der Druck, der in der Arbeitswelt auf den Menschen liegt, die Digitalisierung trägt ihren Teil dazu bei, wird immer größer.
    Der Mensch selbst tut sich keinen Gefallen, alles immer schneller machen zu wollen. Es tut gut auch mal die Reißleine zu ziehen und einen Gang herunter zu schalten.
    Leider ist das in der Praxis für viele nicht so einfach durchführbar, wollen sie ihren Job nicht riskieren.
    Ehrlich gesagt.....ich finde das schlimm!

    Ganz liebe Grüße und dir weiterhin eine schöne Zeit, hab ein entspanntes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,
    gute Techniken zur Bewältigung des Alltags, die Dinge auf den Punkt bringen, das ist sehr wichtig für uns. Weiterhin gute Erholung und jeden Tag eine kleine freudige Überraschung, das wünsche ich Dir von Herzen ♥
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun,
    ein sehr anregender Post, die Gedanken darin, die Blickwinkel gefallen und schwingen mit mir...
    und Heines Beschreibung vom Schmerz ist einfach köstlich!
    So eine wunderbar positive Beschreibung habe ich noch nie gehört oder gelesen.
    Das zeigt, dass auch gute Gedanken im Schmerz ganz wichtig sind.
    Eine schöne Bereicherung!
    Dankeschön!
    Hab ein schönes Wochenende,
    und weiterhin viel Gutes und Hilfreiches für dich in der Klinik,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  5. Schön, deinen Gedanken zu folgen.
    Alles gute für dich
    Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun, es freut mich, dass Du gute Erkenntnisse gewinnst. Die Selbstheilungskräfte in Bewegung bringen , in sich hineinhorchen und geduldig sein, ja das hat mir auch geholfen.
    zwei Zitate und auf den Punkt gebracht, wunderbar!
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. diesmal scheint dir die "Auszeit" besser zu bekommen
    das freut mich sehr
    und ich hoffe du kannst sehr viel in den Alltag mitnehmen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Schön zu lesen, dass du dich wohlfühlst und die Therapie auch Erfolge bringt.
    Weiterhin alles Gute und Liebe Grüße von Mathilda ❤ ❤❤

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun,
    das ist ein sehr guter Vorsatz, denn ich finde auch, dass in der Ruhe die Kraft liegt! Und ich bin mir ganz sicher, dass Du mit diesen wunderbaren Trainings und Anregungen auch Dir die Möglichkeit geben, all das langfristig in Deinen Alltag zu integrieren.
    Ich freu mich sehr für Dich, dass es Dir in Windach so gefällt und dass Du obendrein auch Zeit für Dich und die Dinge, die Dir wichtig sind hast.
    Von Herzen weiterhin eine so gute und konstruktive Zeit für Dich dort <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  10. Oder - Humor ist wenn man trotzdem lacht?! Aber es hilft glaube ich wirklich etwas, wenn man den Schmerz anders sehen kann oder akzeptieren kann. Kann ich mit Hexenschuss momentan, nur bestätigen. Alles Liebe weiterhin für Dich, einen schönen Sonntag, Liz

    AntwortenLöschen
  11. Das freut mich für dich, wenn die Rehatherapie dir einen Weg zu weisen vermag! Bricht schon deine letzte Woche an?
    Alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klang es so abschließend... aber nein, heute am Sonntag ist Bergfest. Und ich habe noch einiges zu absolvieren.
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  12. ..... noch mehr Ruhe, noch mehr Kraft. Ich denke, Du bist auf einem guten Weg, liebe Heidrun, und ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und Freude.
    Alles Liebe, Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Thank you, Heidrun, for joining this week's party at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/02/some-african-ceremonial-masks.html

    AntwortenLöschen
  14. Es liest sich gut und positiv. Bestimmt hast Du ganz viel von der Zeit dort.
    Ich wünsche Dir noch eine gute Zeit und Sonne und einfach alles was Dir gut tut
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun, ich sende Dir ganz viele liebe Grüße nach Windach! Alles Liebe von Rena

    AntwortenLöschen
  16. Yes, sometimes peace and time to reflect in this busy crazy world is what everyone needs!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

Es steht immer wieder einmal Werbung in meinem Blog!