5. Januar 2018

Es nadelt!

Und damit wird es höchste Zeit endlich die Weihnachtsdekoration 
abzuräumen - oder auch nicht...

...einige Gedanken u.a. für den Samstagsplausch bei Andrea

Ankommen... im neuen Jahr 2018



Das Ankommen im Hier heißt bei mir zunächst das alte Jahr 2017 abzustreifen.

Kein Bedauern, kein Blick zurück im Zorn!

Die letzten Tage vor dem Jahreswechsel verlebten wir gemütlich ruhig
und genossen es ungemein bei der Lektüre von Zeitschriften -
meine Landlust war eingetroffen - von Büchern und Filmen.

Daneben Genuss von feinem Essen und schönen unbeschwerten Gesprächen.
Kleine Spaziergängen, sofern das Unwetter es zuließ das Haus zu verlassen.

Voller Dankbarkeit für die lieben Menschen, die uns mögen und das ganze Jahr
über treu und unermüdlich unterstützen, uns zur Seite stehen.






Zitat im Bild.

Jede Woche heißt es, sich Gedanken machen. Den Alltag, Gefühle
in Wort und Bild harmonisch, lustig, gedankenvoll, inspirierend,
nachdenkenswert und schön umzusetzen.

Ein schönes Projekt von Nova; bei ihr findet man weitere
Blogger, die sich mit dem Thema beschäftigt haben.

. : .
:





Einerseits liegen die zwei jungfräulichen Kalender (für den Schreibtisch und die Handtasche) direkt vor mir, um Daten
zu übertragen - nicht alles muss elektronisch sein, gelt. Meine Gedanken
wandern dabei unwillkürlich zurück in den Januar letzten Jahres, da ich
mit den Vorbereitungen zu meiner großen Vernissage für die drei Etagen
der vhs Augsburg gut beschäftigt und ausgelastet war, mir unvermittelt
den Vorderfuß brach - die sogenannten Sesamknöchelchen.

Was sich zeitlich und therapiemässig bis weit in den März erstreckt hat.




Dann passierte an einem Samstagvormittag der
Motorradunfall meines geliebten Mannes, der
vollkommen unschuldig angefahren worden war.

Trotz den Verletzungen, einer Gehirnerschütterung, einem Tinnitus, diversen
Prellungen - und jeder weiß, wie langwierig schmerzvoll sie sind - half
der geliebte Schatz so tapfer beim Aufhängen meiner Kunst.

Leben heißt Sehnsucht verehren __ Max Dauthendey

Ein dickes Busserl, mein Herzallerliebster...

Kaum waren diese Hürden des Unfalls hinsichtlich Versicherung etc.
einigermaßen überwunden, meldete sich erneut der Fuß:
Ein Morton Neurom rumorte bissig.

Was auch erst nach strapaziösen Untersuchungen - einem CT,
Röntgenbild und MRT zutage trat, diagnostiziert worden war.


Augenscheinlich schienen es schlechte Voraussetzungen für die vorgesehene
Reha im Mai in Höhenried, doch ich ließ mich nicht entmutigen oder auch
nicht hinreißen die Reha abzusagen, schließlich hatte ich doch viel zu lange
darum gekämpft. Es funktionierte erfreulich gut zunächst, freilich nur bis
zum Zeitpunkt da ich mich von Mitpatienten mit einer ungewöhnlichen
Grippe ansteckte, was natürlich alles zum Stillstand brachte.

Und nachhaltig insgesamt für etwa drei Monate von Taubheit sorgte:
Das Trommelfell wurde nach Abschluss der Reha zuhause in der HNO-Praxis
punktiert. Bis heute ist das Hörvermögen jedoch geschädigt, ein Hörgerät muss her.






Dazwischen umfangreiche Planungen und Organisation mit Besprechungen,
Treffen, Telefonaten und Korrespondenz für die nächsten Kunstkurse, meine
Einreichung eines neuen Friedenslogos bei der SCHIRN, ja es gab genug zu tun.

Mit der Einsicht steigt die Zuversicht __ Max Dauthendey 

...so ging es weiter. Mit einem Kapselriss in der rechten Hand am Ringfinger,
einer atrophischen Gastritis und anderen kleinen Unpässlichkeiten, wie Schwindel!

Wir haben trotz allem das Lachen nicht verlernt!


Leben heißt Sehnsucht verehren

Über den leeren mächtigen Bäumen
hängen die schmächtigen Sterne,
umdrängen den Mond im Kreise.

Sehnsüchte leben auch in den prächtigen Himmelsräumen,
und auch Gestirne kommen aus ihrem Geleise.

Keine Sonne, kein Stern kann sich der Sehnsucht erwehren,
Alle Leben leiden und lachen auf gleiche Weise.

Leben heißt Sehnsucht verehren;
niemals der Tod, die Geliebte allein kann dir Ruhe bescheren.


(1867 - 1918), deutscher Dichter und Maler






Habt es alle fein und ein wunderschönes erstes Wochenende im neuen Jahr,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Verlinkt mit Nova`s Zitate

Kommentare:

  1. Das war wahrlich kein schönes Jahr liebe Heidrun und auch ich sehne mich nach Schmerzfreiheit, obwohl mir viele schlechte Gedanken bezüglich der Gesundheit durch den Kopf gehen. Mein Mann vertreibt diese Gedanken. Nun gehe ich auch noch in Rente, auch da wird er alle Papiere zusammentragen und für mich dort hin fahren. Das ist erlaubt, wenn man gesundheitlich eingeschränkt ist.
    Nun ohne Wut nach vorne blicken...das schaffen wir schon.

    Alles Liebe von Mathilda ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin in Gedanken bei Dir, liebe eM ♥️♥️♥️

      Löschen
  2. O je, da ist wirklich allerhand passiert bei euch im letzten Jahr. Ich wünsche euch alles Gute in 2018.
    liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  3. Viel ist passiert in 2017, wie ich Deinem Beitrag entnehmen kann?
    Auch ich hatte dieses Jahr eine Reha, nach meiner Herzklappen-OP, allerdings habe ich mich gut erholt, auch wenn ich nicht mehr die Alte bin. Ich gehe mit Zuversicht in das Neue Jahr, weil es viel besser ist, wenn man positiv denkt! Die Susi hat den Jahreswechsel gut überstanden, sie hatte sich wie immer im Kleiderschrank versteckt.
    Ich wünsche Dir ein gesundes, glückliches und zufriedenes Jahr 2018!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist wahrlich eine schwere OP - meine Mutter wurde ebenfalls am Herzen operiert - und daher kann ich in etwa nachempfinden was es bedeutet. Daher verstehe ich auch die Aussage, dass Du nicht mehr die Alte bist. Alles Gute für Dich!

      Die Katzen reagieren sehr unterschiedlich, doch meistens ängstlich - zu Recht, denn wie sollte ein kleines Wesen einen solchen Spektakel verstehen können?!

      Herzliche Grüßle zurück mit ebensolchen guten Wünschen

      Löschen
  4. Das letzte Jahr hatte es bei euch ja wirklich in sich. Ich hoffe, dass 2018 ein wenig entspannter für euch wird.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... wir sind zuversichtlich.

      Herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  5. irgendwas ist anders ..
    ein neues Design??Beziehungsweise ein neuer Hintergrund ??
    gefällt mir.. ;)
    ja..euer Jahr war wirklich nicht einfach
    trotzdem hast du den Mut nicht sinken lassen
    ich hoffe mit euch dass es dieses Jahr besser wird..
    mit diversen Einschränkungen habe ich auch zu tun..
    aber noch nehm ich es gelassen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut erkannt... es hat tatsächlich einen Relaunch gegeben. Dankeschön für Dein Kompliment.

      Das neue Jahr, was mag es bringen?! Wir lassen uns überraschen!

      Herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  6. Kein so wirklich erfreuliches und schönes Jahr liebe Heidrun, von daher nochmal den Wunsch das dein Jahr von Gesundheit begleitet wird. Möge es sich alles so entwickeln wie du es dir wünschst.

    Absolut niedlich finde ich ja die beiden Figuren am Fenster. Hätte ich persönlich wohl rausguckend stehen^^, und auch der grosse Santa ist klasse. Bin ja ein Fan von Deko, und bei mir geht es heute ans Abräumen (auch wenn nix nadelt). Gestern habe ich es allerdings schon draussen gemacht, einfach weil Regen angesagt war und ich es trocken reinbekommen wollte. Hat dann auch tatsächlich heute gegen drei Uhr den ersten Nieselregen gegeben. Noch Starkregen angesagt warten wird dann halt ab was kommt.

    Danken möchte ich auch für deine ZiB’s und dass du auch im neuen Jahr mit dabei bist. Freue ich mich sehr drüber.

    Wünsche dir nun noch ein schönes Wochenende und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich schade, die schönen Sachen, die Kerzenhalter, die Engerl, die Sterngirlanen etc. wegzuräumen - die Weihnachtszeit verging zu schnell. Dafür winkt das Frühjahr...

      ...ich hoffe, dass euch der Starkregen nicht zu sehr heimsuchen wird! Und ich bin auch in diesem Jahr wieder voller Begeisterung wieder beim ZiB dabei!

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  7. Liebe Heidrun,

    für deinen interessanten Post danke ich dir herzlich.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und ich danke Dir für Deine Treue, Deine jeweils lieben Worte!

      Löschen
  8. Weihnachten ist bis Lichtmeß und da war ich früher oft geneigt, die Zeit auch bis diesem Tag auszukosten, auch deshalb, weil die Aufstellung meiner großen Krippe einen ganzen Tag dauerte. Nun, alles ist einem Wandel unterzogen und Weihnachten fällt einfacher aus. Die Sehnsucht bleibt. Es ist diese unbestimmte Sehnsucht, die alle Lebewesen in sich tragen, die zum Leben gehört und die uns nach Vollendung streben lässt. Manchmal ist sie deutlich als Schmerz zu spüren, manchmal ist sie mehr im Hintergrund.
    Tut gut, dass Du das heute aufgreifst und mir wieder mehr bewusst gemacht hast.

    LG. Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lichtmess? Das heißt, die Dekoration darf bleiben...

      ...eine gute Entscheidung, finde ich. Abgesehen davon, dass wir keine Krippe haben sind trotzdem sehr viele kleine und filigrane Teilchen, die sorgsam verpackt werden wollen.

      Und ich freue mich über Deine tolle Resonanz!

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  9. Hoi Heidrun. Hoffentlich wird das neue Jahr ruhiger. Da war ja einiges zu bewältigen im vergangenen. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir fast nicht vorstellen... das es ruhiger wird. Das ist in Ordnung für uns - wir kennen keinen Stillstand! Brauche lediglich 😎 keine weiteren Erkrankungen mehr, wenn's irgendwie möglich ist.

      Herzliche Grüßle zurück

      Löschen
  10. Liebe heidrun - auch wenn man nur zurückblickt war es gesundheits - unfallmässig kein gutes Jahr für dich - ein sog.Pechjahr kann man sagen - umsomehr bewundere ich deinen Mut das neue Jahr mit positiven Gedanken anzusehen und darauf zu vertrauen dass dieses besser wird, nix passiert - es ruhig und angenehm verläuft! Meine allerbesten Wünsche hierfür, für dich und deine Familie.

    Vorwärts schaun - sag ich immer, nicht zurück obwohl ich das natürlich auch mache, revue passieren ohne zu bedauern - nenne ich dies. Einfach nur die Tatsachen an sich abhaken.-)
    vertrauen...
    deine Posts sind immer so inhaltsvoll, heute war es ein Rückblick ins alte Jahr was für dich jetzt Vergangenheit ist.
    liebe Grüße - und jetzt geh ich an meinen Baum, der muss soll - darf - auch ab damit´s nicht nadelt...
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Zuspruch, die guten Wünsche danke ich Dir. Ein Pechjahr?! So könnte man es tatsächlich betiteln. Und wir schauen nach vorne. Es wäre müßig sich umzudrehen, im vergangenen Jahr zu verbleiben. Nein, ein Fazit ziehen und weiter...

      ...Dir wünsche ich viel Erfüllung mit Deiner Begegnung mit Deinem Baum.

      Löschen
  11. Liebe Heidrun,
    wie gut, dass jetzt mit Schwung, frischem Mut und einem Lachen ein neue Jahr begonnen hat. Ich wünsche euch also in erster Linie und vor allem anderen Gesundheit! Den Rest packen wir dann schon, gell.
    Neues Jahr - neues Blog-Outfit?! Sehr schön ist das geworden, gefällt mir richtig gut.
    Hab einen angenehmen Samstag,
    lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... ja, der Blog bräuchte dringend ein anderes Outfit. Nicht zuletzt weil ich mich verändere!

      Auch Dir einen angenehmen Sonntag!

      Löschen
  12. Liebe Heidrun,
    ich hoffe, dass das neue Jahr um einiges ruhiger wird und wünsche deinem Mann gute Besserung! Gut, dass nichts Schlimmeres passiert ist, obwohl das ja definitv schn schlimm genug ist.
    Ich wünsche dir viel Spaß dabei, deine Kalender zu füllen. Ich selbst führe auch einen Papierkalender, aber einen gemeinsamen für Privat und Arbeit, weil ich da sonst durcheinander komme. Dieses Jahr habe ich mir das erste Mal einen anderen, als mein "Standardmodel" gekauft, weil ich den Einband so schön fand. Das mache ich nicht wieder. So richtig gefällt er mir nicht. Ich bin am überlegen, ob ich, wenn die Kalender reduziert werden, nochmal zuschlage und umsteige.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, er ist sozusagen mit dem berühmten blauen Auge davongekommen. Dafür sind wir froh und wissen ob der begleitenden Schutzengel.

      Kalender brauche ich tatsächlich zwei: Der eine für den schnellen Überblick auf dem Schreibtisch, während der andere meine Gedichte, Notizen und manches mehr aufnehmen muss...

      ...liebe Grüßle zurück

      Löschen
  13. Liebe Heidrun,

    ich wünsche dir wirklich von Herzen, dass dieses neue Jahr ein besseres für dich werden wird als das vergangene.
    Aber du bist eine Kämpferin und hast dich unterkriegen lassen und dir die Freude an den schönen Dingen des Lebens bewahrt. Das ist auch wichtig!
    Das Alte ohne Zorn hinter sich lassen und mutig nach vorne schauen, denn es geht ja immer weiter.

    Zwischen den Jahren hielten wir es so wie ihr auch und es waren schöne und gemütliche Tage.

    Die Weihnachtsdeko wurde heute auch wieder in Kisten verpackt und wie bald können wir schon wieder für Ostern dekorieren. Die Osterglocken haben bei mir im Garten schon Blütenansätze, unglaublich.

    Dein mitgebrachtes Zitat passt wundervoll zu deinem gesamten post. :-)

    Ganz liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte! Sie treffen auf fruchtbaren Boden, denn es muss natürlich auch nach einer Talfahrt wieder bergan gehen - das ist unsere Hoffnung.

      Fantastisch finde ich, dass ihr bereits osterglocken im Garten begrüßen könnt. Darauf müssen wir hier wohl noch eine Weile warten.

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  14. Mensch, das war ja gesundheitlich gesehen ein wirklich heftiges Jahr, da wünsche ich Dir sehr, dass das Neue Euch Kraft und gute Genesung bringt und nichts weiteres dazukommt. Toll, dass Du trotzdem nicht im Groll zurückblickst, es wäre zwar nachvollziehbar, ändert aber ja auch nichts mehr. Also, gute Erholung und die besten Wünsche für 2018, liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind eigentlich kampferprobt, doch 2017 brachte uns an manche Grenzen. Sich grollend damit zu beschäftigen wäre in meinen Augen eine zusätzliche Kraftverschwendung. Kräfte, die ich viel besser kreativ einsetzen möchte...
      ...liebe Grüßle zurück und Dankeschön für die guten Wünsche!

      Löschen
  15. Also wirklich, da ist genug passiert im vergangenen Jahr.
    Dafür muss es nun endlich mal gemütlicher zugehen bei euch.
    Die gesundheitlichen Probleme machen einen ja immer die größten Sorgen, vielleicht wird`s nun besser im Jahre 2018.
    Bewundern tue ich immer deine positive Lebenseinstellung.
    Dich kann man sich wirklich als Vorbild nehmen !
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es reicht tatsächlich... und ich danke Dir für die lobenden Worte. Die positive Lebenskunst kann man/ frau üben, denn sie fällt so leicht nicht in den Schoß.

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  16. Oh nein, was für ein Jahr hast du hinter dir! Da kann das neue ja nur noch besser werden! Dies wünsche ich dir von Herzen, alles, alles Gute und Gesundheit!! - Unser Baum steht noch und nicht eine Nadel fällt. Es hat sich gelohnt, ihn kurz vor Weihnachten selbst zu schlagen. Ein paar Tage darf er noch stehen, denn erst in einer Woche wird er gegen eine kleine Spende abgeholt - . Auch bei mir liegt ein neuer Kalender. Ich finde es irgendwie immer schön, so viele neue unbeschriebene Blätter und Tage vor mir zu haben, ein neues Jahr vor mir zu haben. Mal sehen, wie sich beides füllt.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier in der Augsburger Region werden die Weihnachtsbäume gerne im Zoo verfüttert, wie ich dieser Tage im Radio hörte. Dort dienen sie einerseits als Futtermittel und andererseits zum Beispiel bei den Tigern als Spielzeug. Sie müssen jedoch unbehandelt sein!

      Dankeschön für die guten Wünsche. Ich würde Dich gern besuchen, fand jedoch leider keine Blogadresse von Dir. Wenn Du möchtest, sende sie mir hier nochmals.

      Herzliche Grüßle zurück

      Löschen
    2. www.rosahenne.com
      Da schlägt auch gleich mein schlechtes Gewissen! Unbedingt muss ich mal mein Profilbild erstellen!!
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Ingrid

      Löschen
  17. Kein Jahr ist wie das andere, liebe Heidrun! In diesem Sinne wünsche ich Dir Gesundheit und dass das gerade angebrochene Jahr ein ganz besonderes für Dich wird. Hier in Spanien wird die Weihnachtsdekoration erst morgen abgebaut, denn heute ist Heilige Drei Könige und ein wichtiger, wenn nicht der wichtigste Feiertag der Weihnachtszeit.
    Sende Dir einen ganz lieben Gruß, Angelika

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidrun,
    wenndas alte Jahr auch Vergangenheit ist, so lassen sich viele Momente einfach nicht ausschließen. Hoffen wir auf ein besseres Jahr 2018. Ich hatte es mir auch gewünscht, aber es geht so weiter, wie das alte Jahr aufgehört hat. Viel Hoffnung habe ich ich.
    Wenn auch etwas verspätet, so wünsche ich dir von Herzen
    ein gesundes, friedvolles und zufriedenes Jahr 2018.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  19. Ich denke, man muß es einfach ruhen lassen und nicht soviel darüber nachdenken, was war.
    Das nächste Jahr wird besser und sind wir doch froh, dass es nicht schlimmer war.
    Ich war neulich im Krankenhaus und was ich dort gesehen habe, ist weitaus schlimmer, als manches, was ich lese.

    Ich hatte auch einen Auffahrunfall, der junge Mann hat mein Auto einfach an der roten Ampel übersehen. Da ich ehe einen Wirbelsäulenschaden hatte, war das nicht so sehr prickelnd. Aber es ist nun mal so, wie es ist und das Leben geht weiter. Zeit darüber nachzudenken, habe ich nicht und will ich auch nicht haben und jammern will ich auch nicht.
    Aber es ging alles besser über die Bühne, als ich erwartet habe und ich bin mit der Abwicklung in jeder Hinsicht mehr als zufrieden. Allerdings wäre das ohne Anwalt nicht so einfach gegangen.

    Ich hatte vor Jahren ein Tief, das möchte ich nie wieder durchmachen und deshalb sehe ich alles mehr als positiv. Das Leben ist schön und ich denke immer, es gibt schlimmeres.

    Viel mehr Angst habe ich vor diesem Dicken in Nordkorea, und dem Mann mit der Eichhörnchenfrisur davor habe ich schon ein wenig Angst.

    Wie sagt Esther Klepgen eine Autorin, die ich mehr als schätze, weil sie die Wahrheit sagt:

    "Jammern – klägliches Anfordern von Huldigung".

    Es ist was dran!

    Ich sehe das alles mehr als positiv.

    Lieben Gruß Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Erica, was habt Ihr denn alles weg stecken müssen und trotzdem so gut drauf. Ich wünsche Euch für 2018 das sich alles bessert. Behaltet Euch Euren Optimismus. Ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Heidrun,
    dann kann dieses neue Jahr für Dich einfach nur besser werden als das alte, vergangene. Nein, das war ein schlimmes Jahr für Euch und dann kam ja auch noch der Tod Euer Katze dazu.
    Es ist sehr bewundernswert, dass Du Deinen Humor und Deine Lebensfreude dennoch behältst. Hut ab vor Dir <3
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Heidrun, das war ja ganz schön heftig bei euch, da bin ich ja jetzt glatt dankbar für unsere Malaisen. Allerdings ist es auch das vierte Jahr in Folge mit Verlusten, Schmerzen, Ängsten. Inzwischen habe ich kapiert, dass das Leben heißt. Und das ich all das überleben kann. So gehe ich in die Zukunft.
    Ich wünsche dir alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist eine sehr gute Einstellung, liebe Astrid! Soweit es geht: positiv denken :-)! Wünsche dir, das fünfte Jahr ein Jahr ohne obige Erlebnisse wird! Liebe Grüße Ingrid

      Löschen
  23. Da hattest Du es ja wirklich gar nicht leicht. Umso mehr wünsche ich Dir Gesundheit und von Herzen alles Liebe für das vor uns liegende Jahr und bin froh das es besser geht und Du Dir positive Gedanken hast bewahren können! Von Herzen alles Liebe, Liz

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Heidrun,
    ich wünsche euch ein gesundes und glückliches Jahr 2018.
    Herzliche Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Heidrun,
    da wünsche ich Dir von Herzen ein wunderbares 2018 mit viel Gesundheit und jeder Menge Glücksmomente.
    Es kann nach dem letzten Jahr wohl nur bergauf gehen, oder?
    Lass den Kopf nicht hängen, schaue nach vorne und ich schicke Dir ganz viele positive Momente,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  26. I hope all of the adventures you have in 2018 will be happy and healthy ones!
    Thanks so much for joining us at https://image-in-ing.blogspot.com/2018/01/ill-never-be-cotton-farmer.html

    AntwortenLöschen
  27. wow, in diesem letzten jahr hat es euch ja ordentlich erwischt, das ist ja unfassbar. an einige sachen kann ich mich noch erinnern, nicht alles habe ich mitbekommen. dann gute besserung weiterhin und auf dass 2018 für dich und euch besser wird!!

    AntwortenLöschen
  28. Here's to a fantastic 2018 ahead of you! Look ahead, keep moving forward.

    AntwortenLöschen
  29. Wishing you a fantastic 2018! Cute photos! Have a great weekend!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt.

Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.

Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.