30. November 2017

Monatsrückblick...

...Gedanken, Gefühle in Bildern und Text

Was [emp]fand ich im November?


Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,
zeitlich nach hinten, dem Monatsrückblick bei Birgitt.

Ein wiederum voller, prall gefüllter Monat war das, dieser November 2017 mit Höhen und natürlich Tiefen - mit glücklichen und traurigen Momenten: Erlebnisreich, lustig und unterhaltsam waren wir mit Freunden  zu verschiedenen Zusammenkünften gemeinsam aktiv, nach dem Sonntagsbrunch beispielsweise in St. Anna und der Augsburger Innenstadt unterwegs — dazu stehen die Bilder beziehungsweise der Post noch aus oder auch von meiner kleinen Entdeckung an der Kahnfahrt: Die Erdnüsse in der Baumhöhle.


Arbeitsreich forderte weiterhin der Garten mit dem herabgefallenen Laub im Spätherbst öfter den Eingriff in den Beeten und dem Rasen unsererseits und daneben auch zu erwähnen, die Handwerkertätigkeit, da ein ein neuer Fußboden verlegt worden war - mit Vorbereitung und Nachsorge. Natürlich mein Jöbchen, Arzt- und Behandlungstermine, Briefe  - also echte Post - an eine liebe Freundin, die fern von Augsburg auf Reha weilt und sich einsam fühlte...

... und ein Spaziergang der in einem heftigen Graupelschauer endete, mich zu dem nachfolgenden Gedicht veranlasst hat.



Ja, die ersten Schnee- beziehungsweise Graupelschauer erwischten
unsere Region, jagten mit eisigem Wind durch die Straßen.






Geschenke.

Das Stichwort für zusätzliche tägliche Tätigkeit: Kleine Nettigkeiten liebevoll zu verpacken für den Mädelstreff vor dem ersten Advent, für die vielen Arzthelferinnen, die mich nett und freundlich das ganze Jahr über durch die diversen Krankheiten begleitenden und unterstützten und die künstlerischen Kontakte, etwa der Freundeskreis der Thierhauptener Klostermühle. Natürlich sind  Freunde, Verwandte und nicht zuletzt der geliebte Mann zu bedenken - das steht jedoch noch bevor.
Papier ausschneiden, falten kleben, tackern und verzieren...

...eine Besonderheit, die ich mir einfallen ließ: Das Mühlen-Lesezeichen. Es wird mittels zweier Magneten zwischen die Buchseiten geklemmt. Das Motiv habe ich aquarelliert, es ist stilistisch die alte Mühle mit dem Wasserrad.



...liebe Post von Claudia, die mich sehr freute...




So, nun bin ich schon neugierig gespannt auf die Bilder, die Collagen

deranderen Mitblogger zum Monatsrückblick.


Habt es fein & liebe Grüßle von

Heidrun


Verlinkt mit dem Monatsrückblick

Kommentare:

  1. You've had a full month, Heidrun. I can't believe that today is the last day of November, the whole year just flew by.
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    der November war bei uns auch nass und kalt und es hat auch schon einmal, aber nur kurz, geschneit. Blätter mussten wir im Garten auch zusammen kehren und das sehr oft, aber jetzt sind alle Blätter auf einem Haufen und wir haben Ruhe. Nun haben wir auch mehr Zeit für Weihnachtsvorbereitungen.
    Das Gedicht gefällt mir sehr gut und beschreibt ziemlich genau auch meinen Eindruck von Novemberwetter.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun, ich staune immer was alles so in einem Monat anfällt und was bewältigt wird.
    Ein Monat ist so schnell vorbei.Man sieht es nun an Deinem Rückblick.
    Ein großes Lob von mir, Dein Gedicht ist bildhaft und beschreibt wunderbar die Novembertage.
    Das gefällt mir!
    Liebe Grüße zum Wochenende, das ja auch schon wieder bevorsteht, obwohl...heute ist ja erst Donnerstag, Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun,
    auch dein Rückblick auf den fast vergangenen Monat ist bunt und vielseitig!
    Dein Gedicht ist einfach toll!
    Ich wünschte,das könnte ich auch...
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Heidrun,
    ja, ich finde auch, der November hat sich von seiner rauhen Seite gezeigt, einige Male.
    Dennoch konntest auch Du diesem Monat schöne Momente abringen oder entlocken.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. ...toll, wenn man das Erleben gleich in so einem schönen Gedicht verarbeiten kann...hast du gut gemacht, liebe Heidrun,
    dein November war gut gefühlt mit Aktivitäten, möge dir im Advent genügend Zeit und Ruhe bleiben, damit du gut entspannt in die Weihnachtstage gehen kannst,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    da war in Deinem November wirklich sehr viel los und Dein Gedicht zum Spaziergang, der im Graupelschauer endete, finde ich sehr gelungen!
    Toll, dass Du so liebevoll an Deine Mitmenschen denkst, auch das zeichnet Dich aus.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass Du so stimmungsvolle Worte findest. Man staunt immer, was so alles los war. Ich wünsche dir alles Gute für den nächsten Monat.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. Wieder so ein ereignisreicher Monat bei dir und ich bin überzeugt all deine Mühen sowie Geschenke haben sich gelohnt. Beschenkt worden von dir mit dem schönen Gedicht danke ich dir mal für deine Treue bei mir und all die lieben Worte.

    Herzliche GRüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    danke für diesen wieder schönen Rückblick in Bildern und gereimten Zeilen!
    Hab einen schönen Tag und ein gemütliches, lichterfülltes erstes Advents-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heeidrun,

    herzlichen Dank für deinen wunderschönen Post.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. ein schöner Rückblich auf einen wirklich oft rauen Monat
    aber auch dsa hat seine Reize
    schön hast du es bebildert und in Versform gebracht
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

Es steht immer wieder einmal Werbung in meinem Blog!