10. November 2017

100H²O

...zugegeben, es klingt kryptisch!

Die Vorbereitungen laufen für die nächsten Semester in 2018/19.
Telefonate, Korrespondenz via Email, per Post und WhatsApp - aber
vor allem auch persönliche Gespräche vor Ort sind notwendig
zur Planung und Organisation meiner verschiedenen Kurse für
Kinder und Erwachsene.



Zunächst beginnt es mit einer kleinen Idee, die sich so oft und gerne in
manch' schlafloser Nacht in meinen Kopf einschleicht. Diese Idee notiere ich,
baue sie weiter aus - schließlich muss der erste Gedanke erprobt sein,
was im Unterricht Bestand finden kann.

Dann und wirklich erst dann erfolgt die Grobkonzeption, wie ein Kurs gestaltet werden könnte.
Doch dieses Jahr sind es überwiegend bereits erfolgreich absolvierte Themen, die ich erneut aufgreife:
Typographie im Stile von Hundertwasser und im Stil von Keith Haring.

Doch da sind auch innovative neue Ideen...
...die erst ausgegoren werden wollen.


100H²O

Eine merkwürdige Benennung. Zunächst!
Doch es steckt ein Imperium an Kreativität dahinter.

Eine einzigartige Lebenseinstellung.



Friedrich Stowasser, war ein österreichischer Künstler, der vorrangig als Maler, aber auch in den Bereichen Architektur und Umweltschutz tätig war. Sein Künstlername ergibt sich daraus, dass "sto" in slawischen Sprachen hundert heißt. Vollständig lautet sein Künstlername:

Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser - weil er die
Regentropfen, das Wasser überhaupt über alles liebte, sich
der Natur beziehungsweise der Natürlichkeit verschrieben hatte.



Meine persönlichen Erinnerungen reichen zurück bis in die 80er Jahre,
da in München die Olympiade vorbereitet wurde und natürlich auch Reklame erfolgte:
Für die XX. Olympischen Sommerspiele 1972 in München hatte nämlich
Hundertwasser das offizielle Plakat kreiert.

Später kam "Österreich zeigt den Kontinenten Hundertwasser" als Weltaustellung hinzu.
Das Plakat und seine Bilder, die 1974 im Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris
ausgestellt wurden und bis 1983 nacheinander an zahlreichen Orten der Welt zu sehen waren.
Im Jahr 1975 begann Friedensreich Hundertwasser, Postwertzeichen zu entwerfen
("Der Spiralbaum", Republik Österreich, 11. Dezember 1975).

Im selben Jahr propagierte er in München die "Humustoilette", eine Toilette,
in der Fäkalien kompostiert werden. Sein Heimatland zeichnete ihn am
14. Februar 1981 mit dem Großen Staatspreis aus.

Hier in einem älteren  Post  traf ich auf diese Plakate... zufällig!


. : .

Zitat im Bild.

Jede Woche heißt es, sich Gedanken machen. Den Alltag, Gefühle
in Wort und Bild harmonisch, lustig, gedankenvoll, inspirierend,
nachdenkenswert und schön umzusetzen.
Ein schönes Projekt von Nova; bei ihr findet man weitere
Blogger, die sich mit dem Thema beschäftigt haben.

. : .


Habt es alle fein und einen guten Ausklang der Woche,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Verlinkt mit Nova`s ZiB. 

Kommentare:

  1. Erst einmal....supertolle Aufnahmen vom Spinnennetz mit seinen Perlen. Echt fantastisch wie sie sich aufreihen und haste klasse fotografiert!

    Ja, Hundertwasser, seine Kunst die ich auch so gerne mag. Sie ist so farbenfroh und aussergwöhnlich. Macht mir immer Lust noch mehr sehen zu wollen^^

    Tja, und dann dein ZiB, genau so ist es, auch wie oben geschrieben. Geht mir auch immer so dass es sich zuerst im Kopf runddreht und es entstehen soviele Ideen da möchte man zum runden Kopf noch Krakenarme besitzen ;-) Klasse ZiB für welches ich dir herzlich danke liebe Heidrun. Freue mich dass du mit dabei bist und wünsche dir noch ein superschönes Wochenende.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Den Spruch von Franzis Picabia hast du schön umgesetzt und das erste Bild von dem Spinnennetz ist ein richtiger Hingucker.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,
    wow, was für schöne Perlenbilder vom Perlenspinnennetz
    und eine ausdrucksstarke Einführung wie so ein Projekt mit Eltern und Kindern bei dir entsteht
    und mit welchen Kostbarkeiten du es dann füllst. Da konnte ich sehr mitgehen.-
    Gutes Gelingen und eine schöne beglückende und bereichende Zeit für Euch alle!
    Dein Zitat im gezeichneten Bild finde ich auch genial!
    Klasse in Wort und Bild!
    Danke!
    Nun schicke ich dir ganz liebe Grüße in dein Wochenende,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Spinnennetz - da stimme ich allen hier zu und ja Hundertwasser ich mag ihn auch so gerne. Das Hundertwasser Haus in Magdeburg habe ich mal besucht und gestaunt und eine Ausstellung von ihm besucht - mit vielen Einblicken in sein Leben. Bestimmt kein einfacher Mensch, auch wenn er ein mehr als einfaches Leben lebte ... ein toller Künstler!
    Gerne habe ich gelesen das eine Flut von Ideen wächst, aber das Du nachts wach liegst ist nicht so schön ...
    Ab und an habe ich das auch manchmal, da hilft mir ein entspannender Kräutertee - schlaflose Nächte sind auf Dauer nicht so gut!
    Liebe Grüße und viel Schlaf in den nächsten Nächsten wünscht
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun,

    einfach nur schön anzuschauen sind die Spinnennetze. Wie aufgereihte Perlenketten wirken die feinen Fäden. Im Herbst sind das stets so schöne Hingucker.

    Gedanke, Wort, Tat....so verläuft unser Leben.
    Im Kopf beginnt alles, dann wird es gesprochen oder zu Papier gebracht und letztendlich kommt die Tat.
    All deine Ideen haben bereits Formen angenommen und mit deiner Zeichnung hast du das Zitat perfekt umgesetzt. Manchmal muss der Gedanke ein wenig länger kreisen, bis er ausgereift ist.

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,

    tolle Aufnahmen ,richte Perlenschnüre sind das. Ich wünsche Dir auch gutes Gelingen und eine schöne Zeit. Das Zitat im Biild ist guuuuhuuut!!!

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Sehr interessante Gedanken und Ausführungen - tolle Fotos ( natürlich besonders das Spinnennetz ) und ein ganz super umgesetztes ZIB. Spontan hattest Du aber auch mein Mitgefühl für die gedankenträchtigen Nächte, kenne ich das die ganze Nacht im Kopf drehende Gedanken von früher her auch noch zu gut.
    Viele Erfolg für Deine Arbeit, liebe Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun,
    Deine Perlennetze sind einfach fantastisch!
    Für Dein Projekt wünsche ich Dir ganz viel Erfolg und vor allem Freude und gutes Gelingen.
    Das Zitat im Bild ist herrlich, passt genau!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Servus Heidrun,
    herrliche "Perlennetze" - schade, dass sie die Sonne nicht lange vertragen ;-))
    Sehr gut, dass der Kopf rund ist - wäre er eckig, müssten wir immer "um die Ecke denken" ;-(
    Einen runden Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun, mir gefallen die Perlennetze auch sehr ... mein Kopf ist rund, damit meine Gedanken Karussell fahren können ;) Liebe Grüße von Ulla

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidrun,
    Was ist Präzision? Ein Spinnennetz ohne PC und mathematische Berechnung - wunderschön anzusehen obendrein.
    Das Zitat im Bild hätte ich ohneweiteres auch aus Deiner Feder akzeptiert - Aufklärung wäre entbehrlich gewesen.

    Für Dein(e) Programme im Jahr 2018/19 wünsche ich Dir zwar viel Erfolg, aber bitte keine schlaflosen Nächte.
    Das ist so gar nicht gedeihlich.

    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  12. Very nice images. So glad you shared at https://image-in-ing.blogspot.com/2017/11/cars-were-classy-back-then.html

    AntwortenLöschen
  13. wieder die schönen Perlennetze ..
    sehr schöne Aufnahmen

    ja .. Ideen .. ebenso wie Sorgen können einem schon mal den Schlaf rauben
    heute kenne ich das zum Glück kaum noch ..
    ich wünsch dir dafür viele "Tagesideen" ;)

    der Spruch mit dem Kopf bewegt mich schon länger denn ich frage mich seit ich ihn das erste mal las wie in einem runden "Behältnis" etwas die Richtung ändern kann
    denn meist sind es die Kanten und Ecken an denen man sich stößt und in eine andere Richtung "gezwungen" wird
    mir fallen dann immer diese Klangschalen ein in denen eine Murmel rotiert (durch Bewegung der Schale)
    sie läuft unendlich in die gleiche Richtung

    Hundertwasser..
    alleine schon bei dem Namen denkt man an Farben und weiche Formen
    an Optimismus ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

Es steht immer wieder einmal Werbung in meinem Blog!