27. Oktober 2017

Do you know Kozo!?

::: Kunst in Köln I. :::

Ein Post, der im Großen und Ganzen vorbereitet war - allerdings kommt
es im Leben meistens anders als frau denkt. Gestern überraschte
mich unvorbereitet ein Kreislaufzusammenbruch in meinem Jöbchen.
Mein Mann musste mich abholen.

Daher bitte ich um Verständnis, dass meine Kommentare im Kreise
der Zitate-Freunde diesmal wohl länger dauern werden, beziehungsweise
sich in die kommende Woche hinziehen dürften.

Ich bin noch nicht so richtig fit!



Baumwolle, Hanf, Kozo und Transparentpapier.
Die Materialien, mit denen ich in Köln bei Traudel Stahl
arbeiten konnte.

Kozo.

Kozo, so wird der innere Bast des Papiermaulbeerbaums (Broussonetia
papyrifera) genannt. Es ist im Übrigen eine der drei traditionellen japanischen
Bastfasern zur Papierherstellung. Diese Bastschicht des Papiermaulbeerbaums
wurde in China, Korea und dann später Japan für die Papierherstellung genutzt.

Bereits im 1. Jahrhundert n. Chr. stellte man in China daraus einen Faserbrei
her, der mit Kleister vermengt, getrocknet und geglättet Papier ergab,
das zum Beschreiben sowie für Laternen verwendet wurde.

Man geht davon aus, dass die Technik der Papierherstellung aus dem
Papiermaulbeerbaum ab dem 2. Jahrhundert auch in Korea bekannt war
und im 6. Jahrhundert von einem koreanischen Mönch nach Japan
gebracht wurde. In Thailand (Siam) wurde später diese Art der
Papierherstellung ebenfalls bekannt und das Papier Saa genannt.

Die Pulpe ist mit anderen Worten also eine Masse zur Papierherstellung






Der Papyrer

Holzschnitt aus: Jost Amman (1539-1591): Eygentliche Beschreibung
aller Stände auff Erden hoher und nidriger, geistlicher und weltlicher,
aller Künsten, Handwerken und Händeln ... 
(erstmals Frankfurt am Main 1568; auch bekannt als: Das Ständebuch)
Im Buch wird das Bild von folgendem Text von Hans Sachs begleitet:

Ich brauch Hadern zu meiner Mül
Dran treibt mirs Rad deß wassers viel,
Daß mir die zschnitn Hadern nelt,
Das zeug wirt in wasser eingequelt,
Drauß mach ich Pogn auff de filtz bring,
Durch preß das wasser darauß zwing.
Denn henck ichs auff, laß drucken wern,
Schneeweiß und glatt, so hat mans gern.

Hadern = Lumpen;
nelt = Druckfehler für melt: mahlt;
Pogn = Bogen; preß = Pressen; drucken = trocken

Eygentliche Beschreibung aller Stände auff Erden hoher und nidriger,
geistlicher und weltlicher, aller Künsten, Handwerken und Händeln .. ..



   . : .

Zitat im Bild.

Jede Woche heißt es, sich Gedanken machen. Den Alltag, Gefühle
in Wort und Bild harmonisch, lustig, gedankenvoll, inspirierend,
nachdenkenswert und schön umzusetzen.
Ein schönes Projekt von Nova; bei ihr findet man weitere
Blogger, die sich mit dem Thema beschäftigt haben.

. : .
 : 





Meiner Devise gemäß folgend:
„Denn Wachsen ist ja das Allerschönste auf dieser Erde“

hatte ich mich vor einiger Zeit für den Kurs rund um Papierskultuen
interessiert und schließlich in Köln gebucht.

Es handelt sich übrigens um einen Satz, den Paula Modersohn-Becker einst schriebund sie drückt das aus, was ich persönlich genauso fühle und denke:
Neugierig zu sein und offen für alles was mich umgibt zu bleiben!

Nun stand der Termin im September an, mein Kurs rund um die Papierskulturen in Köln vor der Tür. Es fiel mir schwer zu fahren wegen der Fanny, doch wusste ich sie in den allerbesten Händen meines Mannes.


Übernachten durfte ich glücklicherweise bei einer lieben Freundin und die Anreise hatte ich mir mit dem Zug gebucht.

Davon poste ich nun zwei Posts.
Die Bilder sind nicht so doll, die hatte ich
nämlich schnell mit dem Handy geknipst!






Im Herbst steht in den Gärten die Stille,
für die wir keine Zeit haben.


(1870 - 1928), dt. Journalist und Schriftsteller, entstammte einer französischen Emigrantenfamilie, war Berliner Feuilletonist, Auslandskorrespondent für das "Berliner Tageblatt" und satirischer Moralist




Ich wünsche allen ein angenehmes Herbstwochenende...
...habt es alle fein, wünscht

Heidrun










Kommentare:

  1. Oh liebe Heidrun,

    ich liebe dieses Papier toll sieht das aus!! Wir haben ja drei Jahre in Korea gelebt und da habe ich dieses Papier lieben gelernt. Dein Zitat ist so perfekt. Gute Besserung!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Korea?! Das muss traumhaft sein. Beneidenswert! Ein Land, das mich auch sehr inspirieren würde.
      Liebe Grüßle zurück und danke für das Kompliment

      Löschen
  2. Ein Schritt ist der erste zum Ziel... ja aber da schließt sich Dein Zitat an von Victor Auburtin. Es kann uns mehr erwarten als wir uns erhoffen.
    Das Zitat ist nachdenkenswert!
    Paula Modersohn-Becker eine kluge Frau und Malerin.
    Liebe Grüße in Dein Wocheneende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos und Deine Kunst sind natürlich Spitze,etwas ganz besonderes Zartes und Edles aus Naturmarterial.
    L.G.

    AntwortenLöschen
  4. Hola liebe Heidrun, na also das ist ja nicht so schön zu hören und da möchte ich dir zu allererst meine herzlichsten Genesungswünsche rüberschicken. Hoffe du bist schnell wieder auf dem Damm.

    Deinen Post finde ich sehr interessant, einiges gelernt und bestaunt danke ich dir dafür und auch für das schöne Zitat im Bild. Man sollte seine Schritte immer weitergehen um keinen Stillstand zu erreichen, gell.

    Wünsche dir noch einen schönen Start ins Wochenende und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun, das sieht wirklich sehr schön und stimmungsvoll aus und Deine Fotos bringen das auch richtig schön rüber. Von Herzen wünsche ich Dir gute Besserung!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Heidrun,
    ich schicke dir zuerst einmal die besten Genesungswünsche. Mach langsam und genieße das superlange Wochenende.
    Zuerst hatte ich nicht richtig gelesen und dachte du meinst Kudzu, denn das wäre wirklich ideal um dem Wachsen Einhalt zu gebieten, einfach abernten, bearbeiten, verarbeiten und als Kunst verkaufen.
    Hier ist das Wachsen nämlich mal nicht das Allerschönste.
    Deine Halbkugeln sehen sehr interessant aus.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Erst mal schnell und gute Besserung.
    Vielleicht solltest du mal einen Gang zurück schrauben ?
    Solche Zusammenbrüche sind meistens ein Hilferuf der Seele . . . und natürlich auch des Körpers.
    Beides bildet ja bekanntlich eine Einheit !
    Dass deine Fotos nur mit dem Handy gemacht sind, tut den Aufnahmen keinen Abbruch.
    Später komme ich nochmal zurück um genau diesen Beitrag zu lesen.
    Jetzt drehe ich nur schnell meine morgendliche Blog-Runde ;-)
    Nochmals gute Erholung und liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun
    Ich hoffe, dass sich deine Kreislaufbeschwerden schnell wieder verflüchtigen.
    Ich habe das " Kozo" weder gekannt noch gesehen, ich finde es großartig, einfach
    faszinierend, die perfekte, Deko, immer ein Unikat.
    Gute Besserung für dich.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  9. Der erste Schritt zur Genesung liegt oft darin, die Ursache zu erkennen.

    In diesem Sinne gute Besserung, mit liebem Dank für den schönen Post, Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche Dir gute Besserung, der Körper sagt Dir wo die Grenze ist, drauf hören!
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Zuerst gute Besserung liebe Heidrun - nimm es bitte nicht auf die leichte Schulter (viele schieben das ja immer auf das Wetter - spielt vielleicht auch eine Rolle, aber nicht nur...).
    Danke für die Erklärung der Pulpe - ich war ja sehr gespannt darauf!
    Nun ruh Dich schön aus, Ihr habt doch wohl auch ein verlängertes Wochenende?
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Wünsche auf baldige Gesundheit und Deine Fotos sind wunderschön!!
    Ich wünsche Dir ein entspanntes und wohltuendes Wochenende, Liz

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heidrun,
    erst einmal wünsche ich Dir gute Besserung, ruhe Dich aus und genieße das lange Wochenende.
    Kozo kannte ich noch nicht, aber was Du beschreibst und zeigst finde ich sehr interessant und toll.
    Ein wahres Zitat, mit kleinen Schritten zum Ziel!

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  14. ....der erste und jeder weitere Schritt ist notwendig, um ans "gesteckte" Ziel zu kommen!
    Interessante Papierarbeiten - alles Gute und einen entspannten Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun,
    hoffentlich geht es Dir jetzt wieder gut ♥ Trotzdem solltest Du "den Schuss vor den Bug" ernst nehmen und gut auf dich achtgeben!
    Dein Zitat ist ganz wunderbar und die Bilder ebenfalls.
    Hab ein angenehmes und erholsames Wochenende,
    herzlichst
    moni

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidrun,

    dein Post ist schön.
    Deine Situation ist weniger schön.

    Gute Genesung wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Heidrun,
    Vorerst wünsche ich Dir gute und baldige Besserung und eine kleine Nachdenkpause über das Geschehene.
    Nichts passiert grundlos, alles hat seinen Sinn, der aber nicht immer sofort erkennbar ist.

    Dein Beitrag ist sehr interessant, habe noch nie davon gehört und Dank des WWW darf man immer noch etwas
    dazu lernen.

    Wünsche Dir ein erholsames, genesungsreiches Wochenende
    und liebe Grüße gibt's natürlich auch ;-)
    Elisaetta

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidrun,

    das liest sich ja nicht schön, ich meine deinen Kreislaufzusammenbruch und daher wünsche ich dir erst einmal gute Genesung, dass du wirklich bald wieder topfit bist. Genieß das Wochenende und lass dich einfach ein bisschen verwöhnen.

    Die Herstellung dieser Papierart hast du ganz toll erklärt erklärt und bestimmt konntest du viel bei dem Kurs in Köln lernen.
    Die hergestellten Kugeln sind eine wunderschöne Dekoration in Kombination mit deinem schönen Herbststrauß auf der Fensterbank.

    Zum Zitat: mit kleinen Schritten kommt man auch ans Ziel und oft ist das wirkungsvoller als mit Gewalt etwas erreichen zu wollen.

    Alles Liebe für dich und einen schönen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, was war tatsächlich beängstigend. Es zog mich von den Beinen, wie es so lapidar heißt. Und danke auch für Dein Kompliment.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  19. Liebe Heidrun,
    oh je! Pass gut auf Dich auf und schone Dich vor allem! Ich schick Dir auf jeden Fall nur die besten Gedanken.
    Danke für diesen wunderbaren Post. Ich wusste über die Herstellung dieser Papierart nämlich gar nichts und bin jetzt dank Dir einmal mehr wenigstens ein kleines bisschen klüger geworden. Und das war wunderbar, dass Du an dem geplanten Kurs trotz Eurer damaligen Situation mit Fanny teilgenommen hast.
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  20. So sorry to hear that you had a scare like that. Please take care of yourself and do not worry about responding to comments. We will continue to enjoy your posts as you are able to share, Heidrun.
    Take care, and God bless you.
    Thanks for sharing at http://image-in-ing.blogspot.com/2017/10/seasonal-fun-at-duke-homestead-in.html

    AntwortenLöschen

  21. What a data of un-ambiguity and preserveness of valuable know-how about unpredicted feelings.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Heidrun,
    heute geht nur ein kleines Besüchlein zum ZIB,
    das wunderschön geworden ist!
    Schön in Bild und Wort, ja der erste Schritt ist so viel wert,
    wenn er gelingt...
    Vielen Dank dafür!!!

    Auch ich wünsche dir von Herzen gute Besserung,
    die Monika*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und sage: Herzlichen Dank ♥️

Im Zuge der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich entsprechend folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Blog-Website einverstanden.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da die Kommentare auf dieser Seite vor der Freischaltung nicht geprüft werden, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in Deinem eigenen Profil von Google angegeben hast.

Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir das in einer separaten Nachricht übermittelt. Durch das Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich zusätzlich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Bitte beachtet auch die aktuelle Datenschutzerklärung.

Es steht immer wieder einmal Werbung in meinem Blog!