28. Juni 2017

Monatsrückblick...

...der Juni, das Wetter im Wandel - 

beziehungsweise verrückt alles in der Natur.

Aus meinem kunterbunten Alltag berichtet


Was [emp]fand ich im Juni?


Es wird wieder Zeit für den üblichen Blick über die Schulter,

zeitlich nach hinten, dem Monatsrückblick bei Birgitt.

Verschiedenes steht ohnehin in den einzelnen Posts für den Monat Juni, was jedoch in keinem
Post zu finden war, erzähle ich noch nebenbei hier zum Monatsrückblick.

Die blaue Blume ist ein zentrales Symbol der Romantik. Sie steht für Sehnsucht und Liebeund für das metaphysische Streben nach dem Unendlichen. Die blaue Blume wurde später auch ein Sinnbild der Sehnsucht nach der Ferne und ein Symbol der Wanderschaft. Als reale Vorbilder der blauen Blume werden oft heimische Pflanzen angesehen, in Mitteleuropa etwa die Kornblume oder die WegwarteNovalis spricht vom blauen Heliotrop.

"Die blaue Blume sehn' ich mich zu erblicken." Diese Worte legte der 1801 verstorbene
Dichter Novalis seinem Romanhelden Heinrich von Ofterdingen in den Mund.




Die herrliche Kornblume folgt der Aktion von Ghislana

Der-Natur-Donnerstag

Hier finden sich weitere wundervolle Bilder und Posts.


Klimawandel

Der Nachtigallen Lied verklungen,
wo Blüte war, reift nun die Frucht.
Dort, wo nur Amseln hell gesungen,
sind Mauersegler eingedrungen,
Insekten jagend in die Flucht.

Früh ward verdrängt des Frühlings Milde,
denn Sonne brennt vom Firmament.
Von lindem Grün im Maienbilde
haben die Bäume im Gefilde
sich Anfang Juni schon getrennt.

Was sonst Augusts Hochsommertage
so heiß und trocken hielten vor,
stellt uns schon jetzt die bange Frage
wie man des Waldbrands böser Plage
nachhaltig wehre vor dem Tor.

Wir müssen nun wohl Zeugen werden,
erfahren Klimaänderung,
weil, dümmer als der Schafe Herden,
wir unsren Lebensraum auf Erden
zerstören ohne Besserung.

© Ingrid Herta Drewing, 2017




Mein Juni.

Der Abstand zur Reha vergrößert sich, der Alltag kehrt ein   + + + Anfang des Monats stand ein Treffen mit den Freundinnen auf dem Kalender eingetragen: Es gab einiges zu berichten!   + + +  Das Treffen fand in der Stadtmitte in einem Hotel statt, wo wir gemeinsam einen samstäglichen Brunch genossen.   + + +  Hingegen sonstiger Gepflogenheiten fuhr ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, lief ein Stückchen durch die Stadt    + + +  Planungen für den Juli.


Hitzewelle

Der Juni trägt schon High Heels, heiß gelenkt.
Hochsommer brennt sich ein;die grünen Fluren,
sie werden von der Hitze fast versengt.
Gewitterschwüle trübt die Sonnenuhren.

So mancher, der sich unlängst noch gesehnt
nach Sonnenlicht und warmen, hellen Tagen,
übt jetzt Verzicht und matt im Schatten lehnt,
empfindet dieses Wetter nur als Plage.

Mal heiß und trocken, dann ein Sintflut-Regen,
der Haus und Habe, Menschen bringt in Not.
Des Klimawandels Boten sind zugegen;
von Jahr zu Jahr das Wetter schlimmer droht.

Das sollte Ignoranten doch belehren,
damit sie sich zum Klimaschutz bekehren.

© Ingrid Herta Drewing,2014
Mein herzlichstes Dankeschön,
 liebe Lyrikfreundin für diese Gedichte.
  Der Titel ist auf die Webseite von  Dichterei verlinkt,
 dort findet man weitere herrliche Gedichte!



Mein vhs-Kurs Modern Lettering im Stil von Hundertwasser fand Anklang,
machte - trotz der großen Hitze draußen und im Atelier -  allen großen Spaß. Es ist, in aller Bescheidenheit, ein Kurs den ich selbst gebe. Dessen Konzept deutschlandweit einmalig ist!   + + +  Daneben laufende Besuche in diversen Arztpraxen; das Durchstechen des Trommelfells und Kontrolle - verbunden mit lästiger Warterei    + + +  Trockenheit im Garten, dem durch das Besprengen durch den Gartenschlauch nicht beizukommen war.



Der Alltag läuft weiter: Erste Interessenten meldeten sich aufgrund
meiner Anzeige. Auch eine sehr renommierte Grafikagentur, die am
Ammersee ihre Zelte aufgeschlagen hat. Und die ersten Gespräche stehen an.

Ich bin sehr gespannt, was sich daraus entwickelt.



So, nun bin ich schon neugierig gespannt auf die Bilder, die Collagen der
anderen Mitblogger zum Monatsrückblick.

Habt es fein & liebe Grüßle von

Heidrun



Verlinkt mit  Image-In-Ing  

Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,
    das sieht nach einem ereignisreichem Monat aus! Ich hoffe du hast dich gsundheitlich erholen können; Trommelfelldurchstechen war bestimmt ne fiese Sache... Ich wünsche dir gute Besserung!
    Das Modern Lettering nach Hudnertwasser hätte mir auch Spaß gemacht, bin ein großer Hundertwasserfan und liebe seine farbenfrohen Malereien. Hab sogar ein großes Puzzel mit einem seiner Motive zusammengesetzt!
    Hier in Norddeutschland hatten wir teilweise starke Regenfälle, aber wenn man geglaubt hat, dass uns das für den Rest des Monats von größeren Gießaktionen befreit hat, dann war das nix... Aber so ist die Natur und für diese Unberechenbarkeit liebe ich sie doppelt!

    Dir wünsche ich einen schönen Tag, lass es dir gut gehen!
    Liebe Grüße, Maje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es war ein turbulenter Monat. Modern Lettering im Stil von Hundertwasser ist ein Teil meiner Serie. Ende Januar fand fand übrigens bereits ein ähnlicher Kurs statt: Modern Lettering im Stil vom Grafitti. Es macht mir Spaß.

      Bei uns regnete es in der Nacht stark. Es war so wichtig für den Garten.

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  2. Das war bestimmt ein wundervoller Kurs, den Du besucht hast, diese Art der Malerei macht sicher ganz viel Spass.
    Ich hoffe, alles geht gut aus mit den Nachwirkungen Deiner Grippe!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es klingt langsam ab und ich danke Dir für die guten Wünsche.
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  3. Liebe Heidrun,
    was für ein schöner Rückblick.
    Da war ordentlich was los bei dir.
    Gute Besserung....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Rückblick der mich auch den ganzen Monat nun bei dir mitbekommen lässt. Der Alltag hat einen wieder viel zu schnell ein, das habe ich auch gemerkt.

    Ich muss auch täglich raus und gießen, der Rasen wie immer etwas ausgespart weil ich schon eine Wasserknappheit sehe. Doch die Blümchen müssen blühen ;-)

    Drücke mal feste die Daumen dass das Gespäch sich positiv entwickelt und wünsche dir für heute einen superschönen Tag.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Nova, das Daumendrücken scheint sich tatsächlich positiv auszuwirken!

      Dagegen halfen einige Regenfälle - kurzfristig - über die große Trockenheit. Anderenorts, eventuell hast Du es in den Nachrichten auch verfolgen können, kam es Überschwemmungen. Also das ist natürlich mehr als heftig und wiederum dem Klimawandel geschuldet.

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  5. Liebe Heidrun,
    danke für den schönen Monatsrückblick! Grippe im Sommer ist nicht schön, noch weniger schön als im Winter ...ich wünsche Dir gute Besserung!
    Den Kurs mit dem gnach Hundertwasser, oh, da hätte ich gern mitgemacht, ihc mag diesen Stil gerne :O)
    Hab einen schönen und fröhlichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Auf diese schreckliche Grippe hätte ich gut verzichten können!
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  6. Modern Lettering ala Hundertwasser klingt spannend. Viel Erfolg, bei allem was du vorhast!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    ein schöner Monatsrückblick - geschrieben und bebildert! Und es klingt ja auch nach einem erfolgreichen ... bei so vielen positiven Gesprächen - da bin ich ja gespannt wie es weitergehen wird.
    Du wirst doch sicherlich berichten!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  8. Ich war gerne mit dir rückblickend unterwegs - eine wirklich schöne Aktion. - In jedem Fall drücke ich dir die Daumen, dass es zu erfolgreichen Gespräche mit der Grafikagentur kommt. - Außerdem gratuliere ich dir zu der Idee, einen derartigen Kurs anzubieten. - LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. Das Gedicht über den Klimawandel ist nur zu passend und momentan hat sich der Sommer wohl verabschiedet, aber im Osten stehen wieder Unwetter an. Wir hatten einen vollgelaufenen Keller und das möchte ich jetzt nicht noch einmal haben, da sehr viel Dreck.
    Die Warterei bei Ärzten ist weniger schön und da habe ich bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht. Blutdruck messen, Blut, EKG, alles für die Narkose zur Verödung lief bestens und ich musste höchstens 5 Minuten warten. Auch machte der Arzt gleich noch eine Hautkrebsuntersuchung, was ich richtig gut fand.
    Das Durchstechen des Trommelfells stelle ich mir sehr schmerzhaft vor und ich hoffe, dass es für dich erträglich war.
    Zu Hundertwasser kann ich nur sagen, dass es nicht so mein Fall ist, auch wenn Frauen diesen Stil meistens mögen. Ist mir zu verschnörkelt *lach*. Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass du mit der Grafikagentur zusammenarbeiten kannst.
    Komm gut in den Juli, der hoffentlich ein richtiger Sommermonat wird, mit erträglichen Temperaturen.

    Alles Liebe wünscht dir Mathilda ♥ ☼ ☺ ☺ ☼

    AntwortenLöschen
  10. Auf jeden Fall kam bei dir im Juni keine Langeweile auf, wenn man deinen Monatsrückblick liest. Als Kursleiterin trägt man ja auch eine grosse Verantwortung, schön dass es erfolgreich war. Für die Verhandlungen wünsche ich Erfolg.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Das war bestimmt ein inspirierender Kurs! Auf jeden Fall klingt er bei Dir sehr positiv - bis auf den Klimawandel...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,

    deine Collage ist recht bunt. Ich mag auch Kornblumen, habe dieses Jahr aber noch keine gesehen.
    Toll finde ich das du die ersten Gespräche mit einer Grafikagentur machen kannst. Liest sich schon mal sehr gut.
    Auch bei uns musste ständig der Garten mit dem Schlauch gegossen werden. Aber heute haben wir einen langanhaltenden Regen. Der Garten wird sich freuen.
    Deine roten Schuhe sind der Hammer, mir gefallen sie super, habe aber selber welche, nur eben anders.
    Ich war heute auch beim HNO Arzt, alles in Ordnung, sagt er. Nur Trommelfell durchstechen, oh ha, da hätte ich richtig Respekt davor.
    Dein Herz Ass in der Mitte, rundet alles so schön ab. Finde es super das er mit in deiner Collage ist.

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun,
    ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass die Gespräche Positives für Dich ergeben und drücke Dir weiter die Daumen!
    Sehr froh bin ich auch zu lesen, dass bei Dir sich der Abstand zur Reha vergrößert und der Alltag wieder einkehrt. Dies interpretiere ich so, dass Du wieder angekommen bist.
    Und Glückwunsch zum erfolgreichen Kurs! Ich bin generell davon überzeugt, dass es toll ist, was Du machst.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  14. Grrr liebe Heidrun, über die Blaue Blume von Novalis wollte ich auch schon was schreiben, habe das auch schon im Entwurf gemacht, aber nun hast du es ja getan.

    Das Durchstechen des Trommelfells ist nicht so schmerzhaft, da gibt es eine Betäubung und es ist hinterher mit Sicherheit besser, als die Ohrenschmerzen, die du jetzt hast. Also, das geht recht schnell.

    Ja, das ist doch klasse und viel Glück bei den Besprechungen mit der Agentur, man ist schon froh, wenn die Kurse, die man gibt, Anklang finden. Ich finde Mundpropaganda auch gar nicht schlecht, denn wenn man zufrieden ist, gibt man das ja auch gerne weiter.

    Hab dich fein und lieben Gruß Ev

    AntwortenLöschen
  15. "Durchwachsen mit Höhen und Tiefen" hast du deine Collage bei Birgitt untertitelt. Aber sind nicht alle Monate so? Das ist zumindest mein Eindruck. Bestätigt hat mich darin auch eine Aussage von Gabriele Wohmann, die ich dann auch in meinem letzten Great-Woman-Post über sie zitiert habe:""Niemand hätte eine Ahnung vom Glück, wenn er nicht im Umgang mit dem Unglück geübt wäre." Und die nächste Frau in einer Woche sähe das sicher ebenso...
    Die Blaue Blume der Romantik - die schönste Blütenfarbe, die ich kenne - suche ich allwöchentlich und habe mich gefreut, dass du hier an sie erinnerst. Das Stichwort "Reha" hat mich etwas aufgeschreckt, habe ich mich doch heute auch dafür entschieden, aber wahrscheinlich aus anderen Gründen als du. Ich freue mich, dass du mittels kreativem Tun eine schöne Zeit hattest - Kunst & Natur wohnen eben therapeutische Kräfte inne.
    Alles Gute weiterhin!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prinzipiell... und trotzdem kumulieren die Ereignisse! Es reicht dann irgendwann, geht über die Kraft. Dankeschön für die interessante Stellungnahme und die guten Wünsche!

      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  16. Liebe Heidrun, dein Monat war prall gefüllt und ideenreich. Zu deinen Projekten kann ich Dir nur gratulieren, ganz toll zumal es ein Pilotprojekt ist, das darfst Du ruhig erwähnen, sei stolz drauf! Ich wünsche Dir auch , das die Kur noch nachwirkt. Das ist wohl kein Vergnügen mit Deinem Ohr und ich wünsche Dir es hat keine bösen Folgen,die Kunst heilt hoffentlich.
    Danke für Deine Besuche bei mir trotz allem. Liebste Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  17. That shade of blue in that flower is such a lovely, lovely shade!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidrun,
    ich möchte dir einfach sagen wie wunderschön deine Kornblume ist!
    Sie hat mich magisch angezogen!!!!
    Sei ganz lieb gegrüßt und alles Gute!
    Herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  19. Ein interessantes Grafikprojekt...würde mir auch sehr Spaß machen so ein Kurs.
    Dann gute Besserung und weniger Arztbesuche für den Juli...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  20. Da war ja mächtig was los bei Dir, liebe Heidrun. Ich würde mal sagen, positiver Stress ist guter Stress und Du scheinst wirklich auch viel Spaß gehabt zu haben. Weiter so! Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  21. Lovely shares, Heidrun.
    Thank you for joining the party at http://image-in-ing.blogspot.com/2017/06/shades-of-purple.html

    AntwortenLöschen
  22. irgendwie bringt die Natur zu gewissen Zeiten gewisse Farben hervor
    so scheint es mir .
    sind die Wiesen erst weiß wechseln sie zu gelb
    und jetzt ist vermehrt blau dran..
    der Wiesensalbei .. die Kornblumen
    gerade blüht die Wegwarte auf und die Flockenblume
    naja.. die ist zum Teil eher lila ;)
    aber auch weiß kommt schon wieder :D
    dein Monatsrückblick ist sehr interessant
    ich möchte auch immer mal einen machen
    aber meist weiß ich gar nicht mehr was alles war ;)

    ich hoffe aber du teilst dir deine Kraft etwas ein
    lieber mal etwas auslassen als sich übernehmen
    ich weiß.. auch das muss man erst lernen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  23. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...