27. März 2017

Erste Spaziergänge...

...vermehrt ohne Krücken.

Es verhält sich noch schwierig, zu laufen!

Wiedereingliederung.

Ein solches Verfahren dient zum schrittweisen Aufbau in der
jeweiligen Tätigkeit. Der Haken ist, dass dies für 400 Euro-Kräfte
nicht vorgesehen. Meine Arztpraxis stellte mir trotzdem ein
solche Stundenliste zusammen und mein Arbeitgeber akzeptierte.

Klitzekleine Spaziergänge, etwa zum Briefkasten einmal um den Block
sollten der Genesung dienlich sein. An meiner Seite: Mein Mann.

Und dabei ein Stehenbleiben ab und zu und mit der Kamera die
eine oder andere Aufnahme von nachbarlichen Gärten im Viertel...

Jeden 2. Dienstag sieht Jutta  "Rot" - nächster Termin 11. April.



Zwei Archivbilder von 2016





Frühling

Hallo, es wird Frühling!
Hallo, es ist März!

Hörst du den Sturm nicht,
altes Herz?! und siehst du nicht:
wie Tag um Tag nun immer heller
die Sonne durch die Wolken bricht
und wie es ringsum tropft und rinnt
und wie es zu keimen und knospen beginnt
in Tal und Höh, all-allerwärts…
siehs doch und glaub es, altes Herz!

Siehs doch und glaub es
und rüst ihm entgegen
und schüttle ab, was dich bedrückt
und verstimmt…

Es ist so einfach alles, wenn man
selber nur es einfach nimmt!

Und Sorgen und Schwarzsehn trägt nicht weit;
Zuversicht schafft es und Fröhlichkeit!

Also raffe dich auf, hallo! und tu mit
und halte Schritt
und mache dich jung wieder, altes Herz!
Es wird ja doch Frühling! 
Es ist ja schon März!

Und wiederum sag ich: Hallo, es ist Zeit!
und wenn es auch wettert mitunter
und schneit,
als wenn der Frühling noch monateweit,
es ist Zeit!
Sei bereit!

Noch ehe dus acht,
steht in siegender Pracht
am tiefblauen Himmel die Sonne und lacht:
Ihr habt gejammert wochein und -aus,
wenn nur der Winter erst wieder vorbei
und all die Karneval-Narretei!

Man käm nicht aus Frack und aus Festen heraus
und möchte Mensch sein endlich wieder
und hinaus! …

Und nun, und nun?! wo bleibt ihr nun
wenn euch so viel darum zu tun?

Ich bin schon immer auf dem Weg,
ich weiß schon lange wie es steht,
und wer einmal über die Felder geht,
auch wenns ihm kalt um die Nase weht,
der weiß Bescheid
und macht sich bereit
und lacht und freut sich: Es ist so weit!

(1864 - 1920), deutscher Schriftsteller, Journalist, Pseudonym Cäsar Stuart





Auch wenn ich mich nicht beklage, so möchte ich
längst weiter sein mit der Genesung. Ein Zustand der
mir bestens bekannt.

Es bleibt jedoch nichts anderes übrig.

So packe ich mich selbst bei der Nase:
Es gilt einmal mehr
die eigene Ungeduld zu bändigen.


"Die Menschen sind so und wollen so sein…

Du wirst sie nicht ändern!

Sie jammern und klagen
und sind an allem nur selber schuld
mit ihrer freudlosen Ungeduld."







Also wird mindestens ein Spaß verordnet!
Der dann auch einmal wieder zu Christa`s Aktion ziehen darf:

Christa`s Aktion

S / W-Fokus_2017





Ei, wenn ich es recht bedenke, es wird Frühling und damit

höchste Zeit mir ein neues Gewand zuzulegen.

Die alten Klamotten sind sowieso vergilbt und modrig.

Tja, welche Modefarbe darf es in diesem Jahr wohl sein?!

Zur Abstimmung den Igel gefragt und auch die Pilze hier.




Ganz klar: Die Entscheidung, passend zum Garten, lautet
es muss ein Grünton werden...




Ein weiteres Ergebnis aus meiner Papierwerkstatt:

Es handelt sich um eine Falt-Klebe-Arbeit, genannt

Endless-Love *Klick weil durch das jeweilige Aufklappen

der Text immerfort wieder erscheint!


Wer es nacharbeiten möchte, der Link oben führt zu Peter Dahmens
YouTube Video, die Erlaubnis habe ich bei ihm eingeholt und
bedanke mich an dieser Stelle herzlich für das detaillierte
Video und die freundliche Gestattung! Link: https://m.youtube.com/watch?v=3rLBknHCPcE




Habt es fein & liebe Grüßle von

Heidrun


Verlinkt mit  Image-In-Ing  

Kommentare:

  1. Was für ein toller post! Ich wünsche Dir dass die Genesung gute Fortschritte macht. Bei manchen dauert es länger. Mrt hat man auch gesagt nach einem Unterschenkelbruch des Schien-und Wadenbeins, dass ich in längstens einem halben Jahr nach OP wieder gut laufen kann...denkste... insgesamt dauerte es 3 Jahre bis ich wieder genauso gut laufen konnte und ich habe mich auch geweigert die Titanstange wieder rausoperieren zu lassen, da ich Angst hatte das kostete mich vielleicht wieder ewig dann.
    Wir sind eben nicht alle gleich - aber Gott sei Dank!
    Ich werde später nochmal vorbei schauen, denn momentan kann ich keine Links hier im post anklicken.
    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für das Kompliment und für die Stellungnahme. Oh, das verstehe ich gut, dass Du dann die Titanschiene behalten willst. Durch die langwierige Genesung, diese Erfahrung bekommt man freilich große Bedenken.

      Fehlfunktionen...
      Seit einiger Zeit bekomme ich immer wieder Meldungen bezüglich der nicht funktionierenden Verlinkungen. Das werde ich nachsehen - Ich bin froh um diesen Hinweis. Manchmal "verschwinden" die Links ...

      Herzliche Grüßle zurück

      Löschen
    2. Ich danke Dir für den Link... so eine Karte hab ich mal gestempelt ist mir grad eben eingefallen... ich erinnere mich nur dass es ganz schön friemelig war und ich es kein zweites mal gemacht hab...lol
      Hier der Link zu meiner Karte falls es Dich interessiert
      http://froebelsternchen.blogspot.co.at/2009/09/acc-neverending-card-endlos-karte.html
      ich finde allerdings diese Version mit den Worten irgendwie viel cooler...
      werd ich mir merken, vielleicht mal als besondere Geburtstagskarte für einen lieben Menschen!

      Löschen
    3. Deine Klappkarte habe ich mir angesehen, sehr hübsch geworden mit den grafischen Mustern. Die Texte hier habe ich allerdings selbst gesetzt...

      Löschen
  2. Was für ein schöner Beitrag und lustige Gedichte. Es ist Frühling, aber der Wind weht einem noch kalt um die Ohren.
    Gute Besserung wünsche ich dir liebe Heidrun.

    Alles Liebe von Mathilda ❤

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Heidrun,
    wunderschöne Frühlingsfotos und
    ein tolles Gedicht von Flaischlen.
    Der Zwerg mit der grünen Jacke, der mir zu-
    zwinkert, der gefällt mir besonders gut.
    Ich wünsche dir einen fröhlichen, sonnigen Wochenbeginn.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun,
    du musst deine Ungeduld zügeln. Auch kleine Schritte bringen uns voran.
    Wunderschöne Fotos - und ein herrliches Gedicht.
    Weiterhin gute Besserung - immer daran denken: Es wird.
    Einen sonnigen Wochenstart wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun,

    freue mich, das ihr endlich Fortschritte macht und auch mal spazieren gehen könnt. Mit der Ungeduld das kenne ich all zu gut.

    Die Tulpen sehen sehr schön aus. Bin gespannt wann unsere blühen werden.
    Dein Gartenzwerg ist lustig. Klar braucht er mal neue grüne Klamotten. Jetzt wo alles grünt und blüht.
    Schön hast du dazu den Fokus gewählt.

    Alles Gute dir/euch und eine feine Frühlingswoche
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,

    ich kenne das nur zu gut mit der "Ungeduld". Man möchte einfach weiter sein, gerade auch wenn es um die liebe Gesundheit geht, kann ja selbst ein Lied davon singen. Jeder noch so kleine Schritt ist ein Fortschritt und du bist auf einem guten Weg.
    Nicht unterkriegen lassen und den Weg fortsetzen und scheint er mal gänzlich unmöglich, kurz innehalten und überlegen, ob ein anderer vielleicht jetzt gerade nicht dienlicher wäre.

    Dein post ist so herzlich und mit Blick nach vorne gerichtet zusammengestellt...du schaffst das!

    Wunderschön blühen die Tulpen schon und ich erfreue mich gerade auch an den schönen Gedichten und an dem, was dir da sonst noch vor die Kamera gekommen ist.

    Das Zwergerl ist allerliebst und du hast ihm ein frühlingshaftes Outfit verpasst. Also dann....mach dich auf die Socken und rein in den nächsten Laden und gönn dir auch etwas in deiner Lieblingsfarbe. Nur gut, dass du den Igel als Farbberater zu Rate gezogen hast. :-)

    Auch das Foto mit der Deko in S/W gefällt mir super gut!

    Ganz liebe Grüße und ich freue mich, dass du wieder von der Partie warst beim S/W-Fokus.
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja wunderrbar, bei dir blühen schon die Tulpen. Das ist hier noch nicht so weit.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  8. Heidrun, immer langsam, da muß man halt Geduld haben. Meine Schwester hat gerade eine Knieop hinter sich und die verzweifelt gerade, weil es nicht vorwärts geht.
    Ich würde wahrscheinlich auch etwas ungeduldig sein, aber man muß das erst mal alles wieder aufbauen und vorsichtig sein.

    Den Kurs, den ich gebe, hier hat es nur solche Menschen, die eben das Gehen erst wieder so langsam lernen müssen.

    Mit ganz lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  9. Ich drück Dir weiterhin die Daumen. So wie mit dem Wetter, wird es jeden Tag ein Stückchen besser werden. Ganz bestimmt. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  10. ...viele, geduldige Schrittchen ergeben auch einen schönen Spaziergang - gute Besserung!!!
    Dein "Fokus-Zwergerl" ist echt lustig und verschmitzt ;-))
    Eine gute Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ulkige Zwergerl beim Nachbarn hatte es mir angetan.
      Liebe Grüßle zurück

      Löschen
  11. Tja, die Ungeduld lässt einen dann manchmal ganz schön verzweifeln, aber versuche es wirklich langsam angehen zu lassen. Jeden Tag einen Schritt mehr und du wirst die Fortschritte sehen. Jedenfalls wünsche ich dir weiterhin gute Besserung.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Heidrun,
    schön das Du Fortschritte machst und auch spazieren gehst. Das mit der Ungeduld das kenne ich auch, aber was soll man machen... immer einen Schritt vor dem anderen.

    Schön sehen Deine Tulpen aus, bei mir sind sie noch nicht ganz so weit.
    Hübsch sieht es auch um dem Baum aus, der kleine Gartenzwerg ist ja lustig. Aber auch die Pilze und der kleine Igel gefallen mir und ganz schüchtern schaut da noch ein kleiner Hase um die Ecke.
    Und für den Fokus bekommt der kleine Gartenzwerg mal neue Klamotten und richtig es muss jetzt grün sein.

    Eine schöne neue Woche wünsche ich Dir... und weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun,
    es ist schön zu lesen, dass du voller Zuversicht bist und, wenn auch noch mit kleinen Schritten, dem Frühling entgegen gehst. Auch wenn uns noch ein kühler Wind um die Nase weht, die Sonne gewinnt an Kraft und Wärme. So wünsche ich dir, dass auch du jeden Tag ein wenig mehr vorankommst und bald wieder flott die Gegend erkundigen kannst.
    Alles Gute weiterhin und ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidrun,
    das mit der Ungeduld verstehe ich nur zu gut ... ich bin jedoch sehr erleichtert zu lesen, dass Deine Genesung Fortschritte macht. Und wie gut, dass auch Dein Arbeitgeber akzeptiert hat!
    Sehr schön Deine Eindrück samt der wohlgekleideten Gartenzwerge :) Deine Arbeit finde ich natürlich auch wieder außerordentlich gelungen!
    Weiterhin gute Besserung!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun,

    durch meine Internetpause habe ich das gar nicht mitbekommen. Da wünsche ich Dir von ganzem Herzen gute Besserung und drücke ganz fest die Daumen. Ja, ein bisschen Geduld braucht man dazu manchmal wirklich. Sei froh, dass Du so ein verständnisvollen Arbeitgeber hast. Dann hast Du den Rücken frei und kann Dich ganz auf Deine Genesung konzentrieren.
    Das Du trotzdem mit diesen herrlichen Tulpen an mich und mein Projekt gedacht hast, dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. The little gnome and the tiny mushrooms are so cute!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Heidrun,

    ich stimme den Kommentaren zu.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  18. Weißt du, was mich ganz besonders fröhlich stimmt an deinem Post (neben den herrlichen Frühlingsgedichten)? Dass du deinen Frohsinn trotz der schwelenden Ungeduld nicht verloren hast. Würdest du Trübsal blasen, hättest du diesen erfrischen Post nicht geschrieben! - Ich kann mich wirklich gut in deine Situation hinein versetzen und wünsche dir deshalb von ganzem Herzen, dass die Gesundheit weiterhin Fortschritte macht! LG Martina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Heidrun, erst einmal gute Genesung weiterhin, ja, da gehört eine Menge Geduld dazu und Wille, beides zusammen hilft. Du kannst nicht schneller gehen als Deine Schritte weit sind.
    Die Gedichte sind ja wunderbar passend zum Frühling, den Schriftsteller kenne ich nicht, werde ich googeln.
    Deine Fokusarbeit ist ja lustig,das zwinkern der Zwerge, könnte auch schon das Blenden der Sonne sein.Der Tulpengruß am Wegesrand ist sehr hübsch, ein Blickfang.
    Liebste Grüße und Gelassenheit wünsche ich Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  20. oh liebe heidrun, das sind wunderhübsche blumen! ich wünsche dir auch weiterhin gute besserung!

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Heidrun, hab ein wunderbares Wochenende mit weiterhin sehr guter Genesung <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  22. Thanks in support of sharing such a nice opinion, post
    is good, thats why i have read it completely

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...