16. Dezember 2016

Der vierte Advent...

...folgt zu guter Letzt. Damit rückt der
festlichste Abend des Jahres näher.

Geteilt mit Sonntagsfreuden
dem Sonntagsglück 
Image-Ing und 
WednesdayAroundTheWorld


Geschenke und Geschichten.

Jedem etwas schenken, ein Muss, das vielen auf die Stimmung drückt.
Wieso lässt sich darüber kaum verhandeln!? Für die Kinder,
die Enkel in den Familien mag es angehen.

Für uns Erwachsene?

Wir besitzen längst alles, was man zum Leben braucht. Luxus ist
gefragt. Dabei dringt die wahre Freude doch nicht wirklich durch.
Dagegen ein selbst gefertigtes Teil, das erzählt von der Zeit, die
es dauerte zur Herstellung.


Die selbst gefertigten Dinge sind für mein Dafürhalten die wertvollsten.


Dinge die wir selbst herstellen... sie kommen aus den Tiefen des Herzens,
nehmen jeden Augenblick der Zeit der Fertigung in dessen Innerstes auf,
das sie später von Moment zu Moment dem Beschenkten spürbar
wiedergeben.

Davon bin ich überzeugt!




Bilder von mir zuhause...

...und von unterwegs.


















Wenn du einen Menschen richtig kennen lernen
und etwas über sein innerstes Wesen in Erfahrung
bringen willst, so mach dir nicht erst die Mühe
zu analysieren, wie er spricht, schweigt,
weint oder von hehren Gedanken ergriffen wird.

Du brauchst ihn bloß beim Lachen zu beobachten.
Hat er ein gutes Lachen, ist er ein guter Mensch.

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij

(1821 - 1881), russischer Romanautor und genialer Menschengestalter




 ...mein Weihnachtsmäuschen grüßt alle Blogfreunde
besonders herzlich!





Bei unserem letzten Spaziergang am Sonntag nach der
Weihnachtsfeier stießen wir, mein Mann und ich auf den
nächsten Boten: Der Osterhase beginnt seine ersten
Übungen und lief auf dem Hof frei herum.

Er war bereits auf dem Rückweg; ich konnte ihn
gerade noch schnell einfangen - daher ist die
Bildqualität nix...










 Dazwischen probierte ich noch das eine oder andere
Kleidungsstück an. Eine Prozedur, die mich Nerven
kostet - die Kabinen sind meist zu eng.

Hier fand ich jedenfalls noch eine Kabine,
die dem wankelmütigen Kunden als Entscheidungshilfe
dienlich sein möchte.






Zuhause bereitete ich mich dann eilig für die Weihnachtsfeier vor.

Eine Feier der besonderen Art: Eine Mühlenweihnacht. Die so
wunderschön war, wie es kaum zu beschreiben ist - und wir haben
tüchtig gesungen, musiziert, gelacht, lecker gegessen und
getrunken und waren allesamt frohgemut.

Danke, liebe Claudia für diese Einladung!











Ward` ihr denn alle brav!?




Ist es denn so schwierig, einzusehen, dass jede
große Gesamtzahl sich aus Einzelnen zusammensetzt?

Alles würde ohne diese Einzelnen auseinander fallen,
denn sie sind es, die den Gedanken, den Glauben
und das lebendige Beispiel geben.

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij









Der Weihnachtsbaum.

Neben Stau und Nebel fand sich diesseits in Augsburg, genau genommen in
Göggingen dieses weiter unten im Bild gezeigte - geschmückte Bäumchen.

Ja, schön und gut - wir eilen mit fliegenden Schössen dem Weihnachtsabend
entgegen. Ein mager geschmückter Baum, der weniger den heutigen
Ansprüchen genügt. Es muss glitzernd leuchten, mit einem Elefanten
als modern erkennbare Glaskugel. Ausgefallen soll der Baum
daherkommen oder puristisch, mit einer einzigen Weihnachtskugel
am Ast.


Doch dieses Bäumchen steht am Flussufer - mitten in der Landschaft.
Wer es geschmückt haben mag? Es war keine Notiz daran zu finden...

...ein anonymer Spender, der sich hier weihnachtlich ausgedrückt hatte.






Ein Plausch.

Dann ging es die Woche zweimal zum Postamt,
es ist eine ehemalige Bäckerei, dessen Filiale zwar
geschlossen worden war - dagegen betreibt die Post weiterhin
den Betrieb stundenweise, damit die Postkunden
aus dem Ortsteil zufrieden sind.

Mehrere nette Damen wechseln sich mit dem Dienst
ab. Und ich muss gestehen, unter einer halben Stunde
Tratscherei ist`s nicht zu schaffen.

Diesmal erzählte eine der Damen von der Zeichnung
ihrer Tochter mit großem Stolz. Ich bekam ihre Erlaubnis
das künstlerische Werk fotografieren zu dürfen und für den
Post im Blog verwenden zu können!




Zitat...

...ZiB heißt Zitat im Bild am Samstag und ist eine sehr
gerne besuchte Aktion.

Ein schönes Projekt von Novabei ihr findet man weitere 
Blogger, die sich mit dem Thema beschäftigt haben.




Mit diesem Post beschließe ich für 2016 meine Bloggerei 
und gönne meinem Mann und mir einige stade Tage. 
Wir werden unterwegs sein, feiern, lachen und uns freuen, 
dankbar dass es uns überblickbar gut geht.
Bevor ich abschließe möchte ich nicht versäumen auf den Blog von Rosi zu verweisen, auf eine stimmungsvolle Geschichte, die sie am 12. Dezember gepostet hatte. Wer möchte kann die Geschichte hier lesen: http://rumpelkammerxxl.blogspot.de/2016/12/als-ich-die-aventsstimmung-suchen-ging.html


Lebkuchenfeine, honigselige Grüße von Herzen

sendet Euch allen, 

Heidrun

Frohes Fest!


Kommentare:

  1. Hallo Heidrun,
    ich kann nur sagen, wer sich von der Hektik und Schenkerei anstecken lässt und mitmacht ist selber schuld. Klar besitzen wir inzwischen alles und es gibt sogar Leute, die selbstgemachte Geschenke verächtlich zur Seite legen. Der Sinn und der Zauber von Weihnachten ist leider vielen Erwachsenen abhanden gekommen.
    Der geschmückte Baum am Ufer sieht sehr schön aus und erfreut beim laufen sicher die Herzen. Hoffentlich wird er nach den Tagen auch abgeschmückt, damit die Kugeln nicht irgendwann im Wasser oder Meer landen.
    In Afrika ist es übrigens normal, dass Elefanten und andere Tiere im Baum bzw. einer anderen Pflanze hängen, natürlich aus Holz und selber gebastelt.

    Ich wünsche dir ruhige und besinnliche Festtage
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso sprach ich früher auch, man kann der Verlockung widerstehen. Niemand wird gezwungen. Inzwischen revidierte ich meine Ansicht. Es ist für viele Menschen ein Ersatz, sich mit gekauften Dingen geliebt, gebraucht, verstanden zu fühlen. Die Verlockungen sind raffinierter, diffiziler geworden. In einem erschreckenden Maße.

      Wer sich im Netz bewegt, wird das beobachten können: Die Website, die Du vorher aufgerufen hattest, wird beim nächsten Besuch reflektiert. Es sind die sogenannten neuronalen Netzte, die individuell auf jeden eingehen - mehr noch, sie lernen dazu. Erkenntnis, die ich aus meiner langjährigen Arbeit weiß!

      In Afrika die geschnitzten Tierfiguren aus Holz als Schmuck zu benutzen, stelle ich mir interessant zu betrachten vor!

      Lebkuchensüße Grüße zurück

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,

    ein wundervoller Post und ein wundervolles Gedicht von dir. Deine Worte sollten sich einige Menschen mal zu Herzen nehmen und Gedanken über ihr Fest machen. Ich persönlich finde es schlimm das der Sinn des Festes oft so vergessen wird. Alles dreht sich nur noch um Geschenke, je größer und teurer um so wertvoller für sie. Dabei bedarf es doch keiner grossen Geschenke und etwas selbstgemachtes ist immer noch viel wertvoller als die Summen die über den Ladentisch gezahlt werden. Zudem noch der Stress den sich viele Menschen antun, dabei sollte man die Zeit doch genießen und sich an all den Lichtern erfreuen.

    Wie auch immer, ich danke dir für diesen 2016er Abschlusspost so wie auch für das schöne Zitat im Bild. Freue mich sehr darüber und hoffe wir lesen und diesbezüglich in 2017 auch wieder.

    Wünsche dir und deinem Mann ein besinnliches, friedvolles Weihnachtsfest so wie auch einen guten Rutsch ins Neue Jahr und sende ganz herzliche Grüsse zu euch rüber

    eure N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zunächst Danke ich Dir herzlich für Deine liebe Anerkennung. Und freue mich über den regen Austausch von Gedanken, Ansichten und erlebten eigenen Erkenntnissen.

      Die Welt wird kälter. Das spüre ich und versuche diese Eindrücke in meiner Kunst zu reflektieren. Dass jedoch selbstgefertige Geschenke geschmäht werden, musste ich leider selbst schon spüren. Was mich sehr betroffen gemacht hat.

      Im neuen Jahr werde ich bestimmt wieder mit von der Partie sein, wenn der Samsuzum ZiB ruft... 🤗

      Auch Dir, liebste Petra wünsche ich von Herzen ein frohes Fest, einen guten Rutsch ins neue Jahr. Gesundheit und Wohlergehen. Mit honigseligen Grüßen!

      Löschen
  3. Liebe Heidi,

    so ein schöner weihnachtlicher Post. Das kleine Mäuschen mit Weihnachtsmütze hat es mir angetan. Zum Verlieben ...
    Der Streß in den letzten Tagen hat noch mehr zugenommen. Alles scheint auf den Beinen zu sein.

    Lecker dein Pfefferkuchenhaus. Da möchte ich auch gerne die Gretel sein.
    Ob ich auch brav war? Ich denke schon, aber andere sehen es vielleicht anders.

    Ich wünsche dir ein feines 4. Adventswochenende
    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man mag mich naiv nennen, dass ich dieses Weihnachtsmäuschen so gerne auf dem Tablett am Küchenfenster drapiere inmitten von Fundstücken aus der Natur. Es zeigt mir bewusst auf, dass es auf die kleinen Freuden im Leben ankommt.

      Dankeschön, liebe Paula für Deinen herzlichen Kommentar! Hab' ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr.
      Lebkuchensüße Grüße zurück

      Löschen
  4. Danke für den schönen Post liebe Heidi!

    Wünsche Dir schöne und besinnliche Weihnachtstage!
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Früher war es wirklich stressig, da wir uns in der Familie beschenkten, das haben wir abgeschafft, zumal es über das Jahr verteilt immer mal ein Geschenk gibt und an Weihnachten bekommen jetzt nur noch die Enkelkinder Geschenke.
    Ein sehr schöner Beitrag von dir liebe Heidrun.
    So wünsche ich dir und deinem Mann von Herzen ein friedvolles Weihnachtsfest.

    Alles Liebe von Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie ließ sich die Schenkerei doch immer wieder schaffen, die Verrenkungen dabei - im übertragenen Sinne - möchte ich längst nicht mehr mitmachen. Auch die Kocherei reduziert sich, es ist für mich tatsächlich ein Geschenk, wenn wir gepflegt und ganz entspannt zum Essen gehen.

      Ich danke Dir, liebe eM, für Deine lieben Worte und wünsche Dir und Deiner Familie von Herzen gesegnete Weihnachtsfeiertage.

      Löschen
  6. Liebe Heidrun, da hast Du mir aus dem Herzen gesprochen:
    Dein schöner Post , das Lebkuchenhaus, die Basteleien, die Fotos und das Licht, die Stimmung auf den Straßen, alles das fällt nun in meine Lesezeit.
    Die gebastelten Weihnachtsgeschenke sind fertig und ich schaue mir noch die letzen Postings an und schicke hier und da noch mal was hoch, aber alles ohne Stress und mit viel Gelassenheit. ich lasse mich jetzt einfangen von weihnachtlicher Stimmung und dazu hast Du auch beigetragen.
    Liebste Grüße und eine...stade Zeit, schöne Weihnachten mit der Familie, Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,

    ein wunderschöner Beitrag von dir, liebe Heidrun, fein formuliert und schön bebildert.
    Beim Mäuschen musste ich zweimal hinschauen, bis ich es entdeckte.

    Wir sind alle übersättigt, es fehlt den meisten an nichts und man fragt sich wirklich, warum sich viele diesen Schenkwahn antun.

    Wenn ich etwas schenken möchte, mache ich es aus freien Stücken und es steht kein Zwang dahinter.
    Menschen, die sich über ein mit Liebe gebasteltes Geschenk nicht mehr freuen können und es einfach beiseite legen, kann man nicht verstehen.

    Der Zauber von Weihnachten hat wirklich sehr nachgelassen. Der Kommerz hat Überhand genommen und das ist mehr als schade.

    Mit jedem Kind, was wir retten, machen wir diese Welt etwas menschlicher.

    Das Zitat trifft es auf den Kopf. :-)

    Liebe Grüße, dir eine schöne restliche Weihnachtszeit, ein frohes Fest, einen guten Rutsch und genieß einfach die Zeit gemeinsam mit deinem Mann. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun,
    Dein Weihnachtsbeitrag ist wiedereinmal ganz besonders aussagekräftig; ich fühle mich angesprochen und setze all Deine Anmerkungen in die Tat um. Keine Geschenke, Besinnlichkeit, Freunde treffen und gemeinsam feiern.
    Deine stimmungsvollen Bilder tun noch das Übrige.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Fest und sehr gemütliche Tage danach, bis Du dann zusammen mit Deinem fröhlich ins Jahr 2017 wechselst.

    Herzliche Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja mit wem denn nun?.......

      Sorry

      .....mit Deinem Mann fröhlich ins Jahr 2017 wechselst.

      LG

      Löschen
  9. Du verabschiedest dich ja für dieses Jahr mit diesem wundervollen Weihnachtspost .
    Daher möchte ich dir ein schönes und zufriedenes Weihnachtsfest wünschen mit viel Freude und Kraft tanken fürs neue Jahr.
    Deine Posts sind immer sehr ausführlich und weitgreifend, manchmal komme ich gar nicht dazu alles zu lesen.
    Doch diesmal habe ich mit Interesse alle Zeilen verfolgt. Die Zitate und die süße Geschichte mit dem Osterhasen, der dir über den Weg gelaufen ist ;-)
    Und entzückend finde ich das gemalte Kinderbild, das verbreitet die richtige Stimmung fürs Fest.
    Liebe Heidrun,
    lass es dir und deinem Mann gut gehen wie vorgenommen und sei
    lieb gegrüßt
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    ein schöner, bewegender und weihnachtlicher (Abschieds-)Post bis zum nächsten Jahr ist Dir mehr als gelungen.
    Gelacht habe ich bei ersten Zitat von Dostojewski (wie sehr mag ich ihn), sein letztes Zitat verwende ich auch sehr oft!
    Deine Fotos und auch Dein Gedicht - so schön, ein frohes und besinnliches Weihanchtsfest und einen guten Start (in dem wir uns dann bald wieder lesen) in das neue Jahr wünscht Dir und Deiner Familie
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  11. Ich noch einmal, ganz fest vorgenommen daran zu denken und es über Deinen schönen Post doch vergessen:
    Alles Gute und Liebe nachträglich noch zu Deinem Geburtstag, jetzt noch einmal liebe Grüße und lasst es Euch gutgehen
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,
    dein Beitrag zu Weihnachten gefällt mir sehr - in Wort und in Bild.
    Geschenke zu Weihnachten gibt es bei uns schon lange nicht mehr.
    Ich wünsche dir und deinem Mann ein gesegnetes Weihnachtsfest.
    Möge der Zauber der Heiligen Nacht euch in das Neue Jahr begleiten.
    Lieben Gruß,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heidrun,
    eigentlich wollte ich Dir eine schöne Geburtstags-Mail schicken, aber leider habe ich Deine Mailadresse nicht.
    Deshalb nun über den Blog. Ich möchte Dir ganz herzliche zu Deinem runden Geburtstag gratulieren, alles Gute und vor allem Gesundheit wünschen. Hoffe Du hattest einen wundervollen Tag und konntest ihn in vollen Zügen im Kreise Deiner Lieben genießen.

    So ein wunderschöner Post zu Jahresabschluß!

    In der heutigen Zeit ist der Schenkewahn in den Vordergrund gestellt, das wird in den Medien ja schon so angepriesen.
    Leider haben viele vergessen worum es an Weihnachten wirklich geht. Es zählt nur noch der Kommerz und das ist sehr schade.

    Süß das kleine Mäuschen mit der Weihnachtsmütze, das hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
    Auch das so schön gemalte Bild gefällt mir gut! Ja das sind die kleinen Dinge über die ich mich mehr freue als über die großen gekauften.

    Euch wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidrun,

    den guten Kommentaren stimme ich zu.

    Frohe Grüße zum vierten Adventssonntag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. wir haben es auch eingestellt, den Schenkewahn!
    Es gibt für ein paar besondere Menschen eine Kleinigkeit (Plätzchen, Marmelade o.ä - selbstgemacht natürlich) und ansonsten ZEIT .. ist es nicht das wertvollste, Zeit miteinander zu verbringen???

    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidrun
    ein Post der mir so gut tat. Ich hab auf und ab gelesen, hin und her.
    Danke für all die Zeilen, Gedanken und Bilder hier in Deinem Post.
    Ich wünsche Dir noch schöne Tage vor dem Fest
    herzliche Grüsse
    Elisabeth
    Danke für Deine Worte bei mir

    AntwortenLöschen
  17. Servus Heidrun,
    ein gelungener Weihnachtspost mit so vielen Geschenken in Wort und Bild!!!
    Euch ein friedliches Fest und einen beschwingten Rutsch ins 2017!!
    Schöne Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidrun,
    ich habe versehentlich meinen Kommentar in den letzten Post geschrieben, magst du ihn versetzen, ich kann ihn leider nicht sehen, weil er auf Freischaltung wartet.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Heidrun,
    da kann ich mich dem Luis nur anschließen!!! Da hast du ein großes Geschenkpäckchen geschnürt in deinem
    Weihnachtspost um Freude zu machen......Danke dir!
    Schön, dass du deinem Mann und dir einige stade Tage gönnst, dass
    ihr unterwegs sein, feiern, lachen und Euch freuen werdet,
    und dankbar seid, dass es Euch überblickbar gut geht.
    Das freut mich für Euch!!!
    Alle guten Wünsche von mir für Euch habt gute Tage!!!

    Liebe adventliche und weihnachtliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Erica,
    gerade mußte ich lachen, die Kabinen sind zu eng :-))). Stimmt schon, aber du mußt bei Breuninger einkaufen, da sind sie es tatsächlich nicht. Es gibt einen große Spiegel, ein tolles Licht und das Einkaufen und Probieren macht Spaß.

    Mit dem Lächeln von Dostojewski, das mag schon stimmen, aber viele Menschen verbergen ja auch hinter ihrem Lachen etwas, da muß man schon analysieren. Aber inzwischen habe ich es gelernt, zu unterscheiden. Menschen, die nie oder gar nicht lachen, da .... neee, ich will jetzt nicht noch mehr analysieren.

    ich wünsche dir eine wunderschöne Weihnachtswoche und einen schönen Tag.

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  21. liebe Heidrun..
    wieder ein schöner ausfühlichen Post
    in dem es viel zu entdecken gibt

    das Mäuschen habe ich auch erst suchen müssen ;)
    und dass der Osterhase schon die Gegend auskundschaftet :D..

    wie lieb das Kinderbild ..
    (habe heute erfahren dass meine afghanischen Mitbewohner abgelehnt wurden ..das macht mich sehr traurig.. 3 Kinder eins hier geboren.. die einem ungewissen Schicksal entgegen sehen.. )

    und wie schön der geschmückte Weihnachtsbaum..

    danke für die Verlinkung meiner Geschichte..
    ja.. Weihnachtsstress ..den mache ich mir schon länger nicht mehr ..
    Geschenke gibt es auch nur noch Geld..
    da ich keine großen Sachen mehr kaufen kann und nicht Kleinigkeiten holen möchte die die Wohnung zustellen gibt es einen kleinen Betrag den die Beschenkten zu etwas Größerem dazu legen können ;)

    ich habe dieses Jahr wieder Spaß gehabt zu schmücken und erfreu mich in den nächsten Tagen daran..

    ich wünsche euch auch noch eine schöne besinnliche Zeit
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist bestimmt ein trauriger Abschied, ja das kann ich gut nachvollziehen! Dankeschön für Deinen lieben Kommentar. Wie schön, dass Du dagegen Freude beim Dekorieren hattest.

      Lebkuchenfeine Grüße zurück

      Löschen
  22. Delightful photos!
    Thanks for linking up at https://image-in-ing.blogspot.com/2016/12/visiting-bethlehem-gloria-in-excelsis.html. Please have a wonderful Christmas!

    AntwortenLöschen
  23. I wholeheartedly agree - we all have more than we need and handmade is the best.
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Heidrun,

    einmal mehr aus meiner ehemaligen Heimat, in der ich X-mal Xmas feiern durfte, 27 Jahre, das ist wohl gut ein Drittel meines Lebens. In der zeitlichen und räumlichen Ferne gibt es nur noch (meist) gute Erinnerungen.
    Deine Entdeckungen der Adventswoche sind herzlich, bunt, menschlich und einfach so, wie das Leben eben spielt. Aber gerade diese alltäglichen kleinen Besonderheiten machen Deinen Blog so liebenswert, ganz abgesehen von der Gestaltung. Danke für das vergangene Blogjahr!

    Ich wünsche Dir ein Weihnachten nach Deinen Vorstellungen im Kreise der Menschen, die Du dazu am liebsten um Dich hast.

    Frohes Fest, liebe Heidrun wünscht Dir
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate, wie herzergreifend Du geschrieben hast, habe ich mich mehr als gefreut. So darfst Du - wie alle anderen lieben Leser - auch im kommenden Jahr wieder ähnliches hier auf meinem Blog vorfinden, was ich hoffe zeitlich zu schaffen im jeweiligen Post. Meine nächsten Monate werden turbulent...

      ...so fühle Dich herzlich bedankt! Lebkuchenfeine Grüße von Heidrun

      Löschen
  25. Liebe Heidrun,
    was für ein zauberhafter und liebevoller Post :-)
    Ich wünsche dir ein wunderschönes und friedliches Weihnachten
    und natürlich einen guten Rutsch in ein gesundes 2017
    Ganz viele liebe Weihnachtsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Heidrun,
    dann wünsche ich Euch von Herzen wunderbare, stade Weihnachtstage!
    Ich mag Deine Weihnachtsmaus auch sehr und wow, der Osterhase ist aber früh dran :) Genial, diese Umkleidekabine und der geschmückte Baum, den Du entdeckt hast, der wärmt mir das Herz.
    Danke für die wunderbar ausgewählten Worte und Bilder!
    Frohe Weihnachten!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  27. Heisann Erica! Thanks a lot for all the wonderful photos and their stories. I loved the Christmas tree in the landscape!
    I wish you a happy and peaceful Christmas season, hugs from me

    AntwortenLöschen
  28. Dankeschön... Danke jedem einzelnen Blogfreund und den Blogfreundinnen, die meine Posts, die Erzählungen, Verse, meine Bilder schätzen und mir interessante, detaillierte, liebe und schöne Gedanken in den vielen Kommentaren hier geschrieben haben!

    Ich freue mich jedesmal - auch wenn's nicht immer mit meiner Resonanz dann klappt - und manche Sätze, die mich zu einem weiteren Post inspirierten. Nächstes Jahr geht das Posten weiter mit neuem, frischen Elan!

    Habt' einen angenehmen Jahreswechsel, ich wünsche Glück & Gesundheit!
    Heidrun

    AntwortenLöschen
  29. Ein kleiner lieber Weihnachtsgruß
    der von Herzen kommt!
    Wünsche eine schöne, lichtvolle Weihnachtszeit,
    herzlichst
    Monika*
    DANKE für ALLES !!!!

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Grüsse
    der Post war es wert, nocheinmal gelesen zu werden. Weil er so wertvoll ist
    alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  31. I do love homemade gifts, they are just a bit more special but then gifts with thought put into them of any type are the best. When people ask what I want for Christmas or birthdays I find it hard because there is nothing I want for, really.
    It looks very cold there and I love the Christmas tree by the river.

    AntwortenLöschen
  32. es hat mir wieder viel Freude gemacht deine Texte zu lesen. Da stecken so viele schöne Gedanken drin.
    Ja - und die selbergemachten Geschenke. Die mag ich auch am liebsten. Und da habe ich deine beschriebenen Glaskugeln auf Papier gleich ganz genau angesehen :-) sooo schön.

    Ich wünsche dir und deinem Mann einen schönen Silvesterabend. Rutscht gut in ein glückliches, gesundes und hoffentlich auch friedliches Jahr 2017

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...