12. November 2016

Zu jeder Stunde...

...erfahren wir laufend aus aller Welt
die Nachrichten!


Eine Sckreckensnachricht jagt die nächste.

Wie kommt ihr damit zurecht?





ZiB am Samstag, eine sehr gerne besuchte

Aktion. Ein schönes Projekt von Nova.




Ein Zitat von Jean Paul.






Habt es alle fein und ein wundervolles Wochenende,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Ein nachdenkenswertes Zitat liebe Heidrun und ein sehr schönes Bild dazu.

    Alles Gute für dich von Mathilda

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    auch ein sehr schönes Bild und ein wundervolles Zitat.
    Ja,wie gehe ich mit Schreckensnachrichten um? Ich versuche sie nicht zu dicht an mich ran zu lassen und oft schaue ich mir keine Nachrichten an oder lese Zeitung,nicht aus Desinteresse sondern um mich und meine Seel zu schützen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße
    Pippi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Pippe für Deine Meinung. Das verstehe ich immer mehr, sich vor den sich steigernden Terrormeldungen schützen zu wollen. Mir geht es je nach Tagesform ebenso, dass die Nachrichten abgeschaltet werden oder ich mich bewusst darauf einlasse.

      Ich sende Dir liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Tolle Fotos und Worte über die man nachdenken muss. Wie auch auf Deine Frage wie man damit umgeht. Vor allem weiß ich bei solchen Nachrichten, wie gut es uns allen hier geht! Und dafür bin ich sehr dankbar und rufe mir das immer wieder ins Gedächtnis.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Kirsi
    Wie sagte Obama: Ich weiß das jeden Morgen die Sonne aufgeht - wie wahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsi, das ist ein gutes Motto, dass Du hier anführst! Das gefällt mir sehr. Wie sicher wir sind ist ein Grund froh und dankbar zu sein. In meinen Augen heißt das Leben jedoch auch ständiger Wandel.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Wird die Zeit wirklich von Menschen gemacht...ich denke eher es ist die Natur...aber der Mensch hat es geschafft sie zu messen und mit Taten und Gedanken dann positiv (leider auch manchmal negativ) zu füllen. Auf jeden Fall ist der Moment vergänglich und dazu passt dein Foto prima.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Wie ich damit umgehe...ich nehme es auf aber ich lasse mich davon nicht runterziehen sondern versuche jeden Moment des Tages zu genießen. Natürlich geht es mir nicht am verlängerten Rücken runter, aber ich habe auch meine eigene Theorie was die gesamte Weltpolitik angeht ;-) Das wäre mal interessant mit dir persönlich zu bereden^^

    Über die Worte habe ich auch nachdenken müssen und ich sehe es eigentlich wie Arti, der Mensch hat sie gemessen...und ohne diese Messungen wären wir wahrscheinlich auch glücklicher weil wir uns viel mehr Zeit für uns nehmen würden.

    Danke dir für das schön gestaltete ZiB. FReue mich wieder sehr darüber und wünsche dir noch ein superschönes Wochenende.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,

    die Zeit können wir nicht ergründen.
    Sie bleibt rätselhaft.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    Zeit ist das was jeder daraus macht und wie er sie nutzt.Es wird immer ein Thema bleiben, egal in welcher Form uns die Zeit begegnet.
    Deine schönen Fotos von den Blättern zeigen die Vergänglichkeit und die Jahreszeiten, ein Kommen und Gehen.
    Ganz liebe Grüsse für Dich, Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun,
    mir fällt da vor allem ein, dass die Geschichte eines beweist: nämlich dass Menschen aus der Geschichte der Vergangenheit nichts gelernt haben ... denn alle Fehler werden wiederholt.
    Deine Bilder sind schön und entsprechend ein Lichtblick!
    Dir noch ein schönes Wochenende.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  9. Die "Zeit" wird uns immer herausfordern - sie überlässt es jedem sich mit ihr und "ihren Zeichen" auseinander zu setzen.
    Ausgeglichenen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    ich gehe sogar so weit, dass ich sage, die Menschen nehmen sich nicht genug Zeit zum "Leben".
    Zum Leben mit den Kindern, der Familie und auch den eigenen Vorlieben. Sie lassen sich in Rollen drängen um ja IN zu sein, die neuesten hippen Sportarten auszuüben, den besten Tipp für Fitness zu befolgen usw. usw. Überall muss man dabei sein....... und was das Schlimmste dabei ist ....... die kleinen Kinder werden bereits mit 3-4 Jahren für Ballett, Tennis, Musikschule etc. (alles gleichzeitig) angemeldet - aber Spielen, dafür bleibt kaum Zeit. ;-(
    Ja, ich bin kritisch.

    Dein ZIB ist wunderbar.
    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  11. Das leuchtende Gelb tut gut. Was die Nachrichten betrifft.... eigentlich komme ich gar nicht damit zurecht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  12. So ist das mit der Zeit - man/frau hat nie genug oder auch zu viel davon, aber ich habe noch niemals jemanden gehört, der mit der Zeit zufrieden ist.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heidrun,
    ich schaue schon lange keine Nachrichten im TV mehr... mich regt das nur auf.
    Morgens im Bad mache ich mein Radio an, danach versuche ich den Tag positiv zu gestalten.
    Was die Zeit angeht: einige aus meinem Bekanntenkreis sagen immer "ich hab keine Zeit gefunden..." und ich sage dann immer "Zeit hat man nicht...Zeit nimmt man sich"
    Ein schönes Zitat, das zum Nachdenken anregt.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...