6. November 2016

Die blaue Blüte...

...genannt Jungfer im Grünen fand
ich zufällig im Archiv. War es ein Zufall!?

Verlinkt mit SundayInspirationSonntagsfreuden
rund um das Sonntagsglück



Die blaue Blume mit tiefer Symbolik

Nüchtern betrachtet - aus beruflichem Hintergrund - steht die Farbe Blau
für die Unendlichkeit und auch für Sehnsucht. Zur Farbsymbolik der
blauen Blume kommt man nicht an Novalis vorbei.


Die Träume haben sehr viel zur Kultur
und Bildung der Menschheit beigetragen;
daher mit Recht das ehemalige
große Ansehn der Träume.


(1772 - 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker
Quelle: Novalis, Fragmente. Erste, vollständig geordnete Ausgabe hg. von Ernst Kamnitzer,
Jess Verlag, Dresden 1929. Originaltext. Bruchstücke psychologischer Enzyklopädistik


(m)ein Bild für den Sonntag



...weil zur Zeit sehr viel in Bewegung ist. Weil es neben der Vernunft
für den Alltag die Gefühle in uns allen hat, die beachtet und durchaus
auch verwöhnt werden sollten.




Alle Menschen seh` ich leben
viele leicht vorüberschweben
wenig mühsam vorwärtsstreben
doch nur Einem ist`s gegeben
leichtes Streben, schwebend leben.

Wahrlich der Genuss ziemt Toren
in der Zeit sind sie verloren,
gleichen ganz den Ephemeren[.]

In dem Streit mit Sturm und Wogen
wird der Weise fortgezogen
kämpft um niemals aufzuhören
und so wird die Zeit betrogen
endlich unters Joch gebogen
muss des Weisen Macht vermehren.

Ruh` ist Göttern nur gegeben
ihnen ziemt der Überfluss
doch für uns ist Handeln Leben
macht zu üben nur Genuss.




______________________


Habt es alle fein und ein wundervollen Herbstsonntag,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Hallo Heidrun, Novalis war mir bis eben kurz vor Deinem Besuch völlig unbekannt - wieder etwas dazu gelernt (ein großer Vorteil der Bloggerei ;-))
    Ein hübsches Blümchen hast Du ausgesucht, Dir ebenfalls einen schönen Sonntag (bei uns regnet es wie aus Eimern, aber das macht nichts habe heute einen Bürotag vor mir).
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dito! Hocke über der Buchhaltung. Später werden wir allerdings ins Kino gehen, was dem regnerischen Tag entgegenkommt - wir versäumen erst einmal nichts. Novalis war mehr als ein Träumer der Romantik, er gehört zur Avantgarde, die eine gewisse Aufbruchsstimmung inne hat...

      ...herbstbunte Grüße zurück

      Löschen
  2. Kann man lange dran sitzen und sinnen an den Gedichten...
    Wünsche eine gemütlichen Sonntag,
    lieben Gruß,
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich jetzt schon bis die blaue Schönheit in meinem Garten blühen wird.
    Bis dahin freue ich mich an deinem Bild und dem Gedicht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt mußte ich erst einmal schauen, liebe Heidrun (oder doch Erica?) - die beiden Namen irritieren mich doch ein wenig - oder schreiben hier zwei Frauen?
    Die blaue Blume, die seltene, die oft vergeblich oder unter sehr viel Mühen gesucht wird :-) Novalis ist mir schon ein Begriff - meine Kinder besuchten mal kurze Zeit eine Waldorfeinrichtung und da ist er allgegenwärtig. Ich hab' mich mit ihm aber auch nicht sehr beschäftigt, bin eher dem Realismus zugetan - aber vielleicht hatte ich unberechtigertweise auch nur eine Abneigung entwickelt gegen alles "Waldörflerische" ;-) Denn die Erkenntnisse des Novalis, was seine Frauen betrifft, zeugen ja von einer sehr tiefgründigen Persönlichkeit. Diese Art der Selbstreflektion vermisse ich heute an sehr vielen.
    Und jetzt schaue ich erstmal in Deinen anderen Blog aged-lifestyle.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschönes Foto liebe Heidrun!
    Du hast übrigens einen Hula Hoop Eierlikör Gutschein im Wert von 5 € bei mir gewonnen!
    Ich brauche deine Mail Adresse, damit ich dir den Code schicken kann.
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun, danke!
    Jetzt weiß ich danke Dir wie eine Novalis aussieht! Wie Du es immer hinbekommst, Blumen so wunderbar zu fotografieren, das beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue.
    Und zum Blau der Blüte hast Du wunderbar treffende Worte geschrieben.
    Danke dafür und eine schöne Woche.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  7. Heisann... a wonderful blue flower, one of my favorites! Have a nice week ;:OD)

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Gedanken sind heute bei Dir zu lesen und Deine blaue Blüte mag ich sehr gerne anschauen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh, Novalis haben wir in der Schule bis zum Erbrechen durchgenommen und ich habe sogar noch das Büchlein aus der Schule. Ein paar gute Zitate hat er auch, da kommt ma auch nicht daran vorbei.

    Er war ja ein enger Freund von Friedrich Schiller und hat diesen auch gepflegt und sich wahrscheinlich angesteckt.

    So steht es in der Biographie von Friedrich Schiller. Nun, wer sich mit Schiller beschäftigt, kommt auch an Novalis nicht vorbei.

    Das Gretchen im Busch, so bei uns der Name hier, habe ich auch 1001 mal fotografiert und
    es ist immer wieder so schön.

    Lieben Gruß Eva
    die sich über die Stachteln ärgert. :-))

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun, wunderschön ist Dein Post und die herrlich blaue, filigrane 'Jungfer im Grünen'strahlt...

    Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...