14. Oktober 2016

Zitat...

...oder kurz gesagt: ZiB am Samstag, eine sehr gerne 
besuchte Aktion. Ein schönes Projekt von Nova

Ebenfalls geteilt mit Image-in-Ing und
Floral Friday Fotos




Auf unserem Balkon.

Oder: So sieht mein Platz an der Sonne aus!



Die Efeuknospen.

Der Gemeine Efeu, auch Gewöhnlicher Efeu oder kurz Efeu (Hedera helix), ist eine Pflanzenart aus der Gattung Efeu (Hedera) innerhalb der Familie der Araliengewächse (Araliaceae). Landschaftlich unterschiedlich wird diese Art auch Eppich genannt, eine Bezeichnung, die für mehrere verschiedene Pflanzen verwendet wird. Der Efeu wurde im November 2009 zur Arzneipflanze des Jahres 2010 gekürt.


Blütenstand und Blüte.

Endständig zu dritt bis sechst in rispigen Gesamtblütenständen oder einzeln stehen auf Blütenstandsschäften in halbkugeligen bis kugeligen, doldigen Blütenständen etwa 20 gestielte, unscheinbare Blüten zusammen. Die Blütenstandsschäfte und Blütenstiele sind filzig mit Sternhaaren bedeckt.

Die relativ kleinen, gelblich-grünen Blüten sind zwittrig, radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die fünf Kelchblätter sind ziemlich klein und dreieckig. Die fünf, selten sechs, freien, gelblich-grünen Kronblätter sind bei einer Länge von 3 bis 4 Millimetern dreieckig-eiförmig und am oberen Ende etwas kapuzenförmig. Es ist nur ein Kreis mit fünf Staubblättern vorhanden. Fünf Fruchtblätter sind zu einem unterständigen fünfkammerigen Fruchtknoten verwachsen. Die fünf Griffel stehen zu einer Säule zusammen.
Die Nektarsekretion erfolgt an einem gewölbten Diskus, der den Fruchtknoten umgibt.






















Hörte einst zu einer Biene jemand eine Wespe sprechen:
"Liebe Schwester, sieh' ich diene g'rad wie Du: Wir beide stechen,
und nicht irgendwen verschon' ich!" –

"Nein, du irrst, ich mache Honig", sprach die Biene.

– Die Moral
Dieser Fabel bracht' einmal jemand auf die Frage vor:
Was ist Witz und was Humor?


Quelle: Aus den Fliegenden Blättern,
ersch. 1845-1928 bei Braun & Schneider, München. Originaltext




















Habt es alle fein und ein wundervolles Herbstwochenende,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Warum nicht? Ich sehe zwar heute schon sehr schlecht, aber ich habe mit Blinden gesprochen, die mir erklärt haben, dass sie inzwischen mit der Nase, den Händen und immer mit dem Herzen sehen. Dies lässt mich hoffen, dass der Blick in die Natur erhalten bleibt und sollte dir auch Hoffnung geben.
    Efeu wird auch in der Pharmazie in pflanzlichen Hustenpräparaten eingesetzt, konnte ich mir gerade nicht verkneifen :))) und beim Rest der botanischen Ausführung hoffe ich mal, dass Otto Normalverbraucher ohne Botanikvorlesungen auch richtig versteht, was die einzelnen Fachbegriffe bedeuten. Viele kennen ja noch nicht mal den Unterschied zwischen Rispe und Dolde wenn sie auf ihren Blogs Blüten beschreiben.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da verstehe ich Dich, meine Augen sind durch Kurz- und Weitsichtigkeit beeinträchtigt. Ich habe jedoch leider keine Ahnung, wie Deine Fehlsichtigkeit zustande kam.

      Doch der besagte Blick in die Natur wird insofern immer schwieriger, da der Mensch durch Habgier immer weitere Teile zerstört. Dadurch verringert sich die Natur um uns herum drastisch. Ich gebe gerne zu, dass mich das quält und vehement beschäftigt.

      Interessant, dass der Efeu bei pflanzlichen Hustenpräparaten eingesetzt wird. Das ist mir tatsächlich neu. Umso mehr bin ich übrigens überzeugt, dass es nicht schaden kann Fachbegriffe einzuwerfen, inwieweit jeder einzelne das vertiefen möchte bleibt dem geneigten Leser überlassen... 😉

      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  2. Hallo Heidrun,
    da haben wir es ja heute Beide mit der Natur.
    Efeu ist ja auch was ganz Besonderes und zum Dekorieren so wundervoll.
    Ich mag das sehr und die Weihnachtskränze sind auch schon im Kopf bei mir. Ich habe soviele Ideen, doch leider fehlt mir die Zeit.

    Der Tag heute ist auch schon wieder verplant.

    Alles Liebe
    Eva hab dich fein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Natur steht bei mir im Mittelpunkt. Flora und Fauna sind mir von Kindesbeinen an wichtig. Mein Großvater hat mir seinerzeit als unbändiges Kind die Liebe dazu vermittelt, wofür ich heute noch in liebevoller Dankbarkeit an ihn denke!

      Das Du gut verplant bist, kann ich mir gar nicht anders vorstellen, liebe Eva! 👍
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  3. Ich denke mal wer einmal den Blick in die Natur gehabt hat der wird sie niemals mehr davon lösen können sowie Langeweile empfinden. Egal wo-egal wann.

    Danke dir vielmals für deinen Blick. Immer wieder schön wenn man solch ein schönes Plätzchen hat und dann auch noch beobachten kann, gell.

    Freue mich dass du wieder mit dabei bist und wünsche auch dir ein wundervolles Wochenende

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. . . Das hoffe ich nämlich, dass ein Umdenken die Natur weiter zu schädigen Einhalt gebietet. Gerade erst wieder eine Petition unterschrieben, die für den Schutz der Tiger plädiert.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Hallo liebe Heidrun,
    ein schönes Plätzchen hast Du auf dem Balkon, dort kannst Du alles genau beobachten.
    Und ich denke Du lebst mit und für die Natur, deshalb wirst Du auch immer einen "Blick" für sie haben.
    Dein ZiB ist wundervoll, es gefällt mir sehr!

    Hab ein schönes Wochenende ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Plätzchen wird gehütet - schade nur, dass die Idylle seit längerem durch anhaltenden Baulärm empfindlich gestört wird. Dankeschön wie treffend Du mich charakterisiert! 🤗

      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  5. Vergangene Woche gerade in Augsburg gewesen, grüße ich Dich heute herzlich aus meiner nordbayerischen alten Heimat :-).
    Der Erhalt der ursprünglichen Natur MUSS uns am Herzen liegen, denn wir sind ein Teil davon. Kein Tier ist so dumm den "Ast abzusägen, auf dem es sitzt", der Mensch dank seiner "Hirnleistung" schon! :-/
    Jeder hat auf seine Weise Gelegenheit/Möglichkeit mitzuhelfen.

    Einen lieben Gruß u. danke für all Deine geschätzten Kommentare
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Du hier in Augsburg warst! Hoffentlich hast Du ein paar schöne Erinnerungen mitnehmen können. Ich grüße herzlich in die nordbayerische Gegend zurück 🤗

      Mit dem Bestreben jedoch, dem Erhalt der Natur bin ich ganz nahe bei Dir!

      Löschen
  6. Liebe Heidrun,
    ein wunderschöner Platz in der Sonne, hier fühlt man sich bestimmt wohl.
    Unglaublich detaillierte Photos und die kleine Fabel passt sehr gut dazu.
    Ich wünsche dir ein gemütliches, sonniges We.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... Freut mich, dass es Dir gefällt.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Liebe Heidrun,
    das hast du dir ein feines Plätzchen an der Sonne ausgesucht. :-)
    Es ist herrlich ein Insekt...in deinem Fall die Wespe zu beobachten. Ganz bei ihr zu sein für einen Moment ihres Lebens im Wissen sie vermutlich nie mehr zu sehen. Egal was man wahr nimmt in einem Augenblick...es wird dann zu einem Teil des eigenen Lebens.

    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun,

    dein Blog ist ansprechend.
    Die vielen Kommentare sprechen für sich und für dich.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun, dein Platz an der Sonne gefällt mir - und morgen könntest du ihn vielleicht noch einmal nutzen. -- Deine Fotos sind einfach sensationell. Ich habe bei dem einen oder anderen kurz innegehalten und genau jedes kleine Detail angeschaut. Wie die kleinen Beinchen den Blütenstand umklammern - großartig! Danke für den Post und die Fotos - und LG! Martina

    AntwortenLöschen
  10. nirgends ist es schöner als in der Natur... deine Wespenbilder sind total schön anzusehen aber nur auf Bildern zu mindestens für uns Allergiker ...
    ein feines Plätzchen hast dir am Balkon geschaffen...
    herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Aufnahmen hast du von deinem Efeu gemacht....
    Gefallen mir gut.
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  12. Servus Heidrun,
    für den Blick in die Natur braucht man in erster Linie auch HERZ - die Augen alleine können ganz leicht "blind" machen - schön sind deine Efeuknospen. Bei uns ist derzeit auch der große "Run" auf diese Blüten auch von einer immer größer werdenden Anzahl Admiralschmetterlingen "ausgebrochen" !!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  13. Wer jetzt den Blick in die Natur liebt, sich an all den Wundern erfreut, die uns begegnen, der wird das auch in vielen Jahren noch tun, denke ich zumindest, liebe Heidrun.

    Es ist echt erstaunlich, was sich an den Efeublüten immer tummelt, ein Paradies für Bienen, Schwebfliegen, Wespen wie hier bei dir oder auch Schmetterlingen. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidun,
    Efeublüten sind magische Insekten-Anziehungspunkte, Deine Aufnahmen sind toll und die Wespe lässt sich einfach nicht stören...

    Liebe Sonntagsgrüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidrun,
    dein Platz auf dem Balkon gefällt mir sehr
    und hoffentlich konntest du ihn heute noch mal nutzen.
    Hier war es nochmal herrlich warm.
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  16. Wonderful macros!
    Thank you for joining Floral Friday Fotos, I look forward to your next contribution.

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...