29. Oktober 2016

Wer hat an der Uhr gedreht...

...wurde in einer Zeichentrickserie
regelmäßig gefragt!


Keine Sorge, es gibt heute keinen Post über diese oder jene Kindersendung.
Eine gute Portion Komik ist dennoch im Gepäck, die an Wilhelm Busch festmacht, den ich von jeher verehre, der in meinen Augen der Erfinder der Comics schlechthin ist. Wer sich jedoch mit ihm vertiefend anfreundet stellt fest, dass er auch Ernsthaft kann und ein fabelhafter Kenner der variantenreichen menschlichen Seelen ist.

Ein herzlicher Blumengruß aufgenommen vor Wochen für die Blogfreunde.




Eins zwei drei, im Sauseschritt läuft die Zeit;
wir laufen mit. –


(1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller
Quelle: Busch, Bildergeschichten. Julchen, 1877






Zitat im Bild...


...oder kurz gesagt: ZiB am Samstag,
eine sehr gerne besuchte Aktion,
ein sehr schönes Projekt von  Nova. 



...ebenfalls geteilt mit Image-in-Ing

Diese unsere Zeit.

Wie leben wir heute in diesen Tagen, möchte ich fragen? In der Nacht von Samstag auf Sonntag dürfen wir erneut eine Stunde länger schlafen und vergleichbar Paulchen Panther springt man von einem Raum in den nächsten, um die diversen Uhren umzustellen - es funktionieren nicht alle unsere Uhren automatisch, verdrehen ihre Zeiger wie von Geisterhand gerührt.

Was bringt uns die Zeitumstellerei?! Eine Erinnerung wird plötzlich in meinem Kopf wach und ich muss in meinem eigenen Blog die Posts durchblättern, die sich inzwischen gegen 900 summieren. Hatte ich im Frühjahr eventuell schon darüber geschrieben? Allein das Gedächtnis spielt einen Streich; ich muss tatsächlich nachsehen...

...und nach gefühlter Ewigkeit der Suche: Kein Ergebnis! Also kann ich getrost berichten, was mir im Radio in puncto Zeitumstellung zu Ohren gekommen war.

Es wurden verschiedene Personenkreise befragt. Unter anderem auch ein Landwirt, der erzählte, welch` großes Ärgernis für ihn der Unsinn mit der Vor- beziehungsweise Rückstellung dieser einen Stunde auswirkt. Er muss nämlich seine Kühe entsprechend früher respektive später melken, damit die Milch entsprechen pünktlich an die Molkerei geliefert werden kann. Nur, die armen Kühe müssen mitmachen. Sie haben bekanntlich einen eigenen Bio-Rhythmus, der sich folgerichtig nicht nach menschlichem Gutdünken verstellen lässt.



Wir hatten im Frühjahr, genau am 27. März die Uhr eine Stunde nach vorne
gestellt und nun wird muss dies entsprechend rückwärts passieren.


Kirchturm mit Uhr in Friedberg



Scheint dir auch mal das Leben rauh,
sei still und zage nicht,
die Zeit, die alte Bügelfrau,
macht alles wieder schlicht.





Kirchturm mit Uhr in Augsburg-Stadtbergen




Seid mir nur nicht gar so traurig,
dass die schöne Zeit entflieht,
dass die Welle kühl und schaurig
uns in ihre Wirbel zieht;

Dass des Herzens süße Regung,
dass der Liebe Hochgenuss,
jene himmlische Bewegung,
sich zur Ruh begeben muss.

Lasst uns lieben, singen, trinken,
und wir pfeifen auf die Zeit;
selbst ein leises Augenwinken
zuckt durch alle Ewigkeit.










Es tut die viel geschmähte Zeit

doch mancherlei, was uns erfreut;

und, was das Beste, sie vereinigt

selbst Leute, die sich einst gepeinigt.








Lasst uns lieben, singen, trinken,
und wir pfeifen auf die Zeit;
selbst ein leises Augenwinken
zuckt durch alle Ewigkeit.





Kirchturm mit Uhr in ?  - Ich vergaß...




Als mir die Zeit entgegenkam,

erschien sie mir hübsch wundersam

und angenehm und lecker.

Sie ging vorüber, und – oh weh! –

Nun, da ich sie von hinten seh',
bemerk' ich ihren Höcker.





Kirchturm mit Uhr in Oberschönefeld und mein Mann






Die Zeit, die wesenlose,

Verschwindet als wie ein Traum.








Rathausturm mit Uhr in Wertingen


Wie erwähnt bewundere ich Wilhelm Busch. Es gibt jedoch zu diesem Thema Zeit in der Literatur, auf der Bühne, im Film & Fernsehen bemerkenswerte Werke: Der Mensch befasst sich seit jeher mit der Zeit und im Besonderen mit seiner eigenen Lebensuhr.

Egal ob ein Mensch berühmt oder einfacher Natur ist:
Das Werden und Vergehen nimmt uns seelisch in Anspruch.

Meine Gedanken, meine Einstellung habe ich versucht in diesem folgenden Satz zusammenzufassen.






... nochmals Kirchturm mit Uhr in Friedberg zum Abschluß!



Hartnäckig weiter fließt die Zeit,
die Zukunft wird Vergangenheit.

Aus einem großen Reservoir
ins andre rieselt Jahr um Jahr.





Habt es alle fein und ein wundervolles Wochenende,
trotz der Zeitumstellung;

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,
    ja die Zeit läuft und früher kam es mir nicht so vor. Als Kind vergeht die Zeit wohl schnell.

    Die Zeit manchmal sind 5 Minuten des Wartens viel, manchmal zu wenig. Es kommt immer drauf an.

    Zeitumstellung, ich kanns nicht ändern und ich glaube es ist auch eine Sache des Alters, was man draus macht. Ich akzeptiere es und mir macht es nichts aus. Der Bauer hat mit dem Vieh tatsächlich Probleme und die Katzen bekommen ihr Futter eine Stunde später.

    Es ist so, vieles kann man nicht ändern.

    Schrecklich finde ich diese Spaßclows, die da mit den Masken umhergehen, deshalb wurden sie ja auch aus dem Programm genommen, ehrlich gesagt, ich verstehe nicht, wer sich so ein Zeug überhaupt aufsetzt. Lustig ich weiß nicht.

    Ganz lieben Gruß Eva
    die dir ein schönes Wochenende wünscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen und danke für Deine Meinung zu dem Thema. Und da Du denn aktuellen Trend der Clownerie ansprichst: Vorhin las ich in Wochenenausgabe unserer Zeitung, dass die Polizei dieser Tage einschreiten musste, da junge Männer aus dem Auto heraus mit schrecklichen Masken die Passanten erschreckten.
      Die Kehrseite ist jedoch, dass die Klinik-Clowns, die u.a. auch krebskranke Kinder besuchen mit betroffen sind, den negativen Imagewandel ungefragt miterleiden müssen.

      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
    2. Die Klinik Clows haben sehen doch ganz anders aus, als diese schrecklichen Masken.
      Die meinte ich.

      Die Klinik Clows, zumindest die, die ich vom Olgäle in Stuttgart kenne, sind ganz anders.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,

    dein Post gefällt mir wieder einmal sehr gut. So viele schöne Uhren und die schönen Sprüche von Wilhelm Busch.
    Dein Spruch in der Uhr gefällt mir auch. Schön wenn wir Erinnerungen haben. Mitunter sind sie aber schmerzlich, auch diese müssen sein. Das Leben besteht nun mal nicht nur aus Freude.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,

    deinen Gedanken stimme ich zu.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun, ich selbst bin kein Fan von der Zeitumstellung und das wird auch bei mir im Alter nicht besser:-)
    Es betrifft so viele Personenkreise, sei es mit Kindern, im Seniorenheim, in der Landwirtschaft....und bringt so viel Unruhe in gewohnte Abläufe. Viele können dann nicht einfach eine Stunde länger liegen bleiben bzw. eine Stunde später essen.
    Aber ich hoffe einfach weiterhin, dass es irgendwann wieder abgeschafft wird.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Heidrun,

    die Zeit, unerbittlich, unabänderlich schreitet sie voran. Nichts ist ausgenommen und sie ist wahrscheinlich eine der meistbedachten Tatsachen. Die Uhr macht sie uns sichtbar in Sekunden, Minuten ... schöne, wahre, ernste Gedanken darüber präsentierst Du uns heute.
    Vielleicht möchtest Du diesen Link zum Wertinger Rathaus einmal betrachten:
    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Rathaus+in+Wertingen

    Danke für diesen wunderbaren Beitrag zum Zitat im Bild.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt staune ich selbst! Woher kennst Du das Wertinger Rathaus? Die Uhr mit meinem Zitat zur LebensZeit ist nämlich aus dem Wertinger Schloß!

      Danke für Dein Interesse, Deine Ansicht und nicht zuletzt für den Link :)
      Herbstbunte Grüße zurück

      Löschen
  6. Liebe Heidrun,
    der Artikel hat mir sehr gut gefallen, insbesondere die Zitate von Wilhelm Busch, den mag ich auch sehr.
    Was die Zeitumstellung betrifft, würde ich mich riesig freuen, wenn das endlich mal abgeschafft würde. Mir macht das jedesmal zu schaffen. Und man weiß heute doch, dass die erhofften Energieeinsparrungen nicht eingetreten sind.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke immer, dass Zeit eine sehr private Einstellungssache ist. Wenn ich beim Arzt oder an der Supermarktkasse warte, scheint sie nur im Schneckentempo zu marschieren, wäre ich zur selben Zeit irgendwo im Urlaub käme mir die gleiche Zeit sicher viel, viel Kürzer vor. Aber niemand möchte das Leben mit Warten verbringen nur um es gefühlt möglichst lange zu besitzen. Dann doch lieber genießen und dafür etwas kürzer.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  8. Wilhelm Busch - ja wer mag ihn nicht? Wir haben ja in Hannover das Wilhelm-Busch-Museum (heute hat es wohl einen etwas anderen Namen). So gerne gehe ich da immer wieder mal durch, denn man findet nicht nur neue und andere Ausstellungen, sondern viel von Wilhelm Busch!
    Ein schöner Post, viele tolle Gedanken und schöne Fotos.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun
    ein toller Beitrag mit wunderschönen Bildern und
    vor allem "Ich mag Wilhelm Busch"
    Lg und ein gemütliches We.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  10. Wue Paula schon sagte auch die schmerzlichen Erinnerungen gehören zum Leben. Ein sehr schöner Post liebe Heidrun in Wort u Bild.hab es fein mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
  11. Dank dir für all die herrlichen Zitate und Aufnahmen. Ja, diese Umstellerei geht vielen auf die Nerven. Mein Mann schimpft immer darüber, dass er dann von heute auf morgen abends im Dunklen nach Hause kommt. Aber das Problem, das z. B. die Landwirte haben, ist natürlich ein viel Größeres. - Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende! L Martina

    AntwortenLöschen
  12. Jaaaa, ich seh´s an den Kindern und Enkelkindern.....je älter man wird desto schneller scheint die Zeit zu laufen!

    ein schönes Wochenende wünscht
    Martina

    AntwortenLöschen
  13. Danke für diesen schönen Post und die tollen Zitate.
    Ich muss auch manchmal überlegen ob ich schon im Blog über bestimmte Themen geschrieben habe, da geht es mir wie Dir. Über die Zeit habe ich ausgiebig geschrieben und auch ein Buch erstellt.
    Die Uhr dreht sich weiter,im Frühjahr, wenn alles wächst und gedeiht, geht es vorwärts. Im Herbst und Winter wenn alles kahl wird, und die Blätter fallen geht es zurück mit der Uhr und der Natur. Von mir aus braucht es keine Zeitumstellung geben.
    Dir ein schönes ,sonniges Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. HERZLICHEN DANK für all' die netten und interessanten Kommentare.

    Ich freue mich wieder sehr darüber! Zeitlich versuche ich noch den einen oder anderen zu beantworten. Doch jetzt locken mich die letzten Sonnenstrahlen von dem durchwachsenen Oktobertag noch nach draußen...

    Mit herbstlich-bunten Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  15. genau:
    Lasst uns lieben, singen, trinken,
    und wir pfeifen auf die Zeit;
    selbst ein leises Augenwinken
    zuckt durch alle Ewigkeit.
    Genau DAS sagt dein Post aus! Richtig gut!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidrun,
    danke für die wundervollen Gedichte von Wilhelm Busch, ich mag ihn auch sehr und musste lächeln, als ich an die Bildergeschichten von Witwe Bolte, Max und Moritz und Co. dachte. Schöne Erinnerungen, denn diese Geschichten wurden uns Kindern von meinem Vater vorgelesen ;-)))

    Dir ein schönes Wochenende mit viel Wohlgefühl
    Traudi aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
  17. Welch ein schöner Beitrag!
    Ich habe schon viele Erinnerungen gesammelt, liebe Heidrun!
    Schönen Sonntag für dich, herzlich,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  18. Hola liebe Heidrun,

    ja sie vergeht so schnell, es ist wirklich so: je älter man wird um so schneller kommt es einem vor. Gestern den ersten Adventskalender in einem Laden gesehen frage ich mich warum man überhaupt noch umdekoriert *gg* Mir kommt es jedenfalls so vor als wäre es gestern gewesen mit der Weihnachtsdeko.

    Zeitumstellung...ein grosser Blödsinn den sie echt wieder abschaffen sollten. Allerdings denken nicht nur wir so, auch hier wird schon lange darüber diskutiert bzw. möchten die Canaren es abschaffen, nur Madrid zieht mal wieder nicht mit :-(

    Tja, warten wir mal ab wann die Einsicht endlich fällt^^

    Danke dir jedenfalls für dein tolles ZiB und auch die vielen schönen Ansichten der Kirchtürme nebst Uhren. Freue mich dass du wieder mit dabei bist.

    Liebe Sonntagsgrüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  19. Deine Worte zur Zeit gefallen mir sehr gut, liebe Heidrun!
    Diese Zeitumstellung, das ist auch meine Meinung, gehört wirklich wieder abgeschafft. Es ist inzwischen ja auch nachgewiesen, dass sie keinerlei Vorteile bringt, sondern ganz im Gegenteil, den Biorhythmus von Mensch und Tier nur stört.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  20. Great photos of a lovely place... although I find the face in the clock tower is a bit disconcerting!
    Thank you for linking up at http://image-in-ing.blogspot.com/2016/10/along-way.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It was an artwork in Friedberg/ Bavaria. In my opinion is the church for people. And the woman looking from the bell tower was an allegory...

      Löschen
  21. Liebe Heidrun
    ja Augenblicke sind so wichtig im Leben, gut in ihnen zu sein und sie fließen zu lassen.-
    Schön geschrieben dein Zitat!
    Sei ganz herzlich gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...