13. September 2016

Rot...

...sollte beachtet werden!


Jutta möchte gerne erneut etwas Rotes sehen.


Für die meisten von uns allen ist der Jahresurlaub bereits Vergangenheit.
Lediglich die Erinnerung daran und natürlich die Bilder, eventuell Reiseandenken,
die mit nach Hause gewandert sind.

Heute hatte ich einen Termin in Friedberg. Es handelt sich dabei um die Kleinstadt
östlich von Augsburg, da mir bekannt ist, dass es einen weiteren Ort dieses Namens in Hessen gibt.

Die Tiefgarage dort wird gerade renoviert und ich musste auf dem Marienplatz hinter dem
Rathaus parken. Ein willkommener Spaziergang führte mich an verschiedenen Stationen
vorbei - was ich demnächst in einem längeren Post ins Netz senden werde.

Heute jedoch ausschließlich für die Aktion von Jutta mit der Kamera festgehalten:
Diesen niedlichen rot-weiß gestreiften Liegestuhl in der Auslage eines Maler- 
und Tapetengeschäftes.






Geh aus mein Herz und suche Freud
In dieser lieben Sommerszeit
An deines Gottes Gaben;
Schau an der schönen Gärtenzier
Und siehe, wie sie mir und dir
Sich ausgeschmücket haben.

Die Bäume stehen voller Laub,
Das Erdreich decket seinen Staub
Mit einem grünem Kleide;
Narzissen und die Tulipan,
Die ziehen sich viel schöner an
Als Salomonis Seide.

Die Lärche schwingt sich in die Luft, 
Das Täublein fleugt aus seiner Kluft 
Und macht sich in die Wälder; 
Die hochbegabte Nachtigall 
Ergötzt und füllt mit ihrem Schall 
Berg, Hügel, Tal und Felder.


(1607 - 1676), deutscher evangelischer Theologe und Kirchenliederdichter


Weiterhin mein herzlicher Blumengruß

an alle Blogfreunde

Ich danke auch für die Kommentare, und bin dahinter, sie auch zeitnah zu beantworten.



Habt es alle fein,

wünscht  Euch, Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. So schöne diese Deko bzw die netten Teile liebe Heidrun.
    Der Liegestuhl schaut niedlich aus..ich vermute er ist klein.
    Einen Leuchtturm in genau diesen Farben steht hier bei mir auch:)

    Liebe Grüsse
    Elke
    --------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puppenhaft klein sogar und trotzdem unverkennbar...
      Sonnige Grüße Heidrun

      Löschen
  2. Hallo Heidrun,
    weißt du, dass dieses Lied von Paul Gerhardt und der Musik von Johann Crüger eines meiner Lieblingslieder ist.

    Der Text von Paul Gerhardt ist so wunderschön und gerade in diesem Lied kommt die Freunde am Sommer so richtig zur Geltung man spürt es förmlich. Wir hatten einmal eine Pastorin,
    die dieses Lied uns einmal so richtig nahe gebracht hat und Zeile und Zeile uns erklärt hat.

    Der Liegestuhl ist klasse, ich hatte für meine Puppe Meta auch so einen. Wer weiß, wo der gelandet ist.

    Lieben herzlichen Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging das Herz auf, als ich zufällig darüber stolperte, hatte ich ja nicht danach gesucht! Sofort spulten sich Gesang und Erinnerung im Kopf ab. Es handelt sich lediglich um die bekanntesten Verse, das Gedicht selbst ist ellenlang.

      Wie schön, wenn Dir die Pastorin Zeile auf Zeile den Text nahe gebracht hat. Das ist tatsächlich einmalig und eine Gabe sich intensiv mit dem was uns umgibt zu beschäftigen, sich darin zu vertiefen. Das bleibt im Gedächtnis 🤗
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  3. Liebe Heidrun,

    ich freue mich ganz besonders darüber, dass auch Du diesmal mit einem Beitrag dabei bist. Der rot-weis-gestreifte Liegestuhl sieht richtig niedlich aus. Wenn der jetzt irgendwo am Wasser stehen würde, dass wäre richtig Klasse. Da könnte man es bei den Temperaturen wirklich aushalten. Auch wenn es jetzt ein bisschen viel ist, will ich nicht meckern. Wie schnell wird es kalt und das mag ich noch weniger.

    Ganz herzlichen Dank für Deinen schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Jutta, das ist so lieb ausgedrückt und ich freue mich ebenfalls.

      Der Liegestuhl ist nun einmal ein Synonym für Urlaub am Wasser, es erinnert mich und sicherlich alle anderen auch. Ich teile Deine Meinung, der Winter kommt noch schnell genug.
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  4. Augsburg, Friedberg, alles Ortsnamen, die nach "daheim" klingen und gar nicht schwer von den Lippen kommen. Wie schön! Das Lied kenne ich aus meiner Jugendzeit, weil ich in einer protestantisch geprägten Gegend aufgewachsen bin. Wir sangen das Lied stets zum Schulabschluß vor den Großen Ferien. Schöne Erinnerungen an eine vergangene Zeit für mich. Da bin ich nicht traurig sondern dankbar dafür

    Lieben Gruß nach Augsburg
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... Wie schön, dass Du Dich hier zu Hause fühlst und freudige Erinnerungen damit verbinden kannst.
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  5. Hach, der ist ja niedlich und ich hatte gleich Erinnerungen an meine Puppenzeit^^ Hatte nämlich so einen für meine Puppen, auch in rot-weiss-gestreift. Mag den Stil ob in groß oder klein auch heute noch.

    Klasse entdeckt kann man dann doch auch immer wieder feststellen das so ein ungewollter Umweg seinen Vorteil haben kann, gell^^

    Wünsche dir noch einen superschönen Tag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erinnerungen zurück an die Zeit mit unseren Puppen und Teddys ist einfach herrlich.

      Der Umweg war mir willkommen... Demnächst mehr dazu, spannend und lustig zugleich.
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  6. Liebe Heidrun,
    herrlich, der kleine Liegestuhl , er wird sicher den ein oder anderen an den Sommerurlaub erinnern :O)
    Das Gedicht / Lied von Paul Gerhardt ist so schön, wir haben es damals im Schulchor gesungen ....
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebst Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wundervoll, dass Du ebenfalls mit dem Lied und dem ferienverheißenden Liegestuhl so freudige Gedanken verknüpfen kannst.
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  7. .....schade, dass es nur die "Kleinausgabe" ist, Hätte gern ein kleines Sonnenbad genommen ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Solche kleinen Sonnenliegen wurden vor mehr als 10 Jahren von einem Sonnencremeanbieter als Handyablage gegen Einsendung von Werbecoupons verschenkt. Eine ehemalige Kollegin brachte diese Liege dann mit in die Apotheke und wir hatten recht viel Spaß damit reihum alle Handys mal hineinzulegen :))
    Prima, dass du so einen schönen Fund gemacht hast.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Jetzt kommt mir diese Werbeaktion wieder in den Sinn, da Du es erwähnst. Lässt sich denken, das dies ein Gag war. Vor allem hatten vor zehn Jahren noch nicht jeder ein Handy, so wie es heute der Fall ist...
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  9. Hallo liebe Heidrun,
    der Liegestuhl und das gesamte Schaufenster sind allerliebst. Das Lied und die Dahlie gefallen mir beide auch sehr sehr gut.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  10. Niedlich, diese Miniausgabe dieses Liegestuhlmodells....ich kann mich erinnern, das der große Bruder davon so manch einen Benutzer in den Wahnsinn getrieben hat, da das Aufstellen nicht ganz ohne war.

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...