19. September 2016

Friedberger Zeit... #2

...mein Bummel durch den Ort
geht in die zweite Runde.


Die gewollte Ausstellung, die Behängungen in den Bäumen von Friedberg, lassen uns lächeln.
Petrus seltsame Behausung, steht zu lesen und gibt Rätsel auf. Jedenfalls ist mir nicht auf
Anhieb klar, was damit gemeint sein soll.

Der Vogelkäfig mit einem Globus darin, zeigt eine gewisse Verrückheit - so oder so - es erfreut
die frühen Gäste des Cafè`s genauso wie mich selbst.





Und es bot sich natürlich an, hier einen Fokus zu setzen.

Christa`s Aktion






In unmittelbarer Nähe der süßen gehäkelten Eiskugeln:

Der öffentliche Bücherschrank, die Lese-Ecke.




Dieser Post wird zusätzlich mit




Menschen, Helden und Götter

Ewig zwischen
Leben und Tod
Lust und Qual
Schweben und beben
Schicksalverfolgte
Kinder der Sterblichen.

Schön ist das Leben!
Nur dunkel der Schacht,
der tief verborgen
Birgt der Lebendigen
Goldene Schätze.
Millionen steigen hinab
Millionen steigen herauf
Schwerbeladen
Mit der süßen Goldlast
Der Liebe –
Glückliche Menschen.
[…]
Schön ist das Leben!

Aber ihr Andere
Schicksalverfolgte,
Die ihr an Liebe
Verzweifelt, verzweifelt
An thatdurstiger Größe –
Im Buch der Lebendigen
Seid ihr gelöscht.
Ohnmacht gefesselt
Liegt ihr am Boden.
[…]

Anderes wollen:
Anderes müssen!
Ewig verlangen:
Ewig verzichten!
So wollt, was ihr müßt
Und freut euch des Todes!
Tod ist das Leben
Blinder Natur,
Des Gottes der Welt
Eherne Gesetze
Dreh'n ihn im Kreise.
Freiheitverloren,
Sterbend den ewigen Tod
Ruft er verzweifelt
Selbst Gott "Mein Gott,
Warum hast du mich verlassen!" –

[…]

Ludwig Scharf

(1864 - 1938), deutscher Lyriker, sein Gedichtband »Lieder eines Menschen« gilt als eines der

wichtigsten lyrischen Werke des Naturalismus
Quelle: Scharf, Gesammelte Lyrik und Prosa. Mit einer Auswahl aus dem Briefwechsel. Herausgegeben
von Walter Hettche, Aisthesis Archiv 16, Aisthesis Verlag, Bielefeld 2011.
Wiedergabe mit freundlicher Erlaubnis des Aisthesis Verlags. Verstreut veröffentlichte und
handschriftlich überlieferte Gedichte (1883-1926)






Habt es alle fein und ein erfolgreichen Start in die neue Woche,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Schade dass du kein Prospekt von dem "Skulpturenpfad" bekommen hast. Wäre wirklich interessant zu wissen was damit gemeint ist. Ich für mich könnte es nur so interepretieren:


    Petrus verschiebt den Sommer von August auf den September und wohnt halt in der Eistüte weil es zu heiß gewesen ist ;-))

    Egal, wie auch immer. Sieht jedenfalls klasse aus und ist ein tolles Motiv für den Fokus. Gefällt mir, genauso wie auch der Bücherschrank, über die ich immer noch positiv verwundert bin.

    Schönen Wochenstart und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...es kommen noch weitere Posts von und über Friedberg. Das Guerillaknitting existiert jedoch schon seit Jahren hier in Friedberg. Der gläserne Bücher - Eisschrank war mir selbst neu.

      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  2. "Eis am Baum", "Ballongockel" und "Gehsteigbücherei" - eine schöne Zusammenstellung ;-))
    Eine gute Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kunterbunt und fröhlich... Es schien den Mitmenschen dort in Friedberg gut zu gefallen.
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  3. Genial diese Eiskugeln, die nicht schmelzen können, da hat man im Winter eine bleibende Erinnerung an den letzten Sommer und in der Fokusversion werden die Bällchen zu Softeis :)))

    Liebe Grüße zum Wochenstart
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich ebenfalls. Das Guerillaknitting hat hier Tradition. Besonders goldig fand ich auch die ur-bairische Variante mit gehäkelten Weißwürsten, Brez'n und Senf... Danke für Deine netten Worte.
      Sonnige Grüße zurück

      Löschen
  4. Schön, liebe Heidrun, dass du uns diese tolle genadelte Eistüte am Baum für den Fokus mitgebracht hast.
    Eigentlich möchte man gleich zugreifen und naschen, aber das geht ja nicht. Stehen bleiben und staunen ist angesagt. Die Idee finde ich einfach genial.
    Die Tüte im Fokus, dezenter gehalten, sieht traumhaft schön aus. :-)

    Auch der hübsche bunten Gockel am Baum ist ein richtiger Hingucker. :-)

    Liebe Grüße, ein liebes Dankeschön fürs Mitmachen und wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. ...vergessen zu schreiben, Bücherschränke kommen, so glaube ich, in allen Städten immer mehr an Mode, richtig so!

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,
    was für schöne bunte Deko an den Bäumen.....
    Gefällt mir.....
    Einen Bücherschrank haben wir hier auch stehen.....
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  7. Whimsical and fun!
    Thanks for linking up at http://image-in-ing.blogspot.com/2016/09/the-man-in-moon.html

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heidrun,
    diese Eiskugeln sind das perfekte Motiv
    für den Fokus- super, es gefällt mir sehr.
    Auch die Idee mit dem öffentlichen Bücherschrank
    find ich klasse.
    Liebe Grüße
    Sadie

    AntwortenLöschen
  9. Danke, liebe Heidrun!
    Den Bücherschrank mag ich besonders :) Bei uns in der kleinen Stadt ist zu diesem Zweck eine Telefonzelle umfunktioniert, auch das finde ich eine klasse Idee! Danke auch diesmal fürs Mitnehmen und Dir eine wunderbare Woche. Freu mich schon, zu sehen, wo Du bist <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  10. Da geht es schön bunt zu bei Dir,alles ganz außergewöhnlich. In manchen Städten gibt es heute still gelegte Telefonzellen als Bücherschrank. Ich finde das gut!
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidrun,
    herrlich und bunt ist es in Friedberg ( da wohnt übrigens ein Onkel von mir ;O) ...)
    Die gehäkelte Eistüte am Baum ist ja genial!
    danke für die schönen Bilkder und das schöne Gedicht!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Die gehäkelte Eistüte sieht witzig aus - ein tolles Motiv für den Fokus

    So ein Bücherschrank steht bei uns im Botanischen Garten - das ist eine gute Sache, finde ich

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  13. In Friedberg war ich lang nicht mehr .... die Bilder machen Lust drauf auch dort mal wieder spazierenzugehen.
    Ein schöner Post, das Gedicht gefällt mir auch gut, ich musste es 2 Mal lesen.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. bei uns gibt es einen Stadtteil, da werden Straßenpöller bestrickt. Ich muss da bei Gelegenheit mal vorbei uns Fotos machen...

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Heidrun,
    ganz wunderbar, was Du so entdeckt hast auf Deinem Spaziergang. Der Fokus ist auch sehr gut gesetzt !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidrun,
    das Eis ist ja klasse ! Überhaupt ist das eine tolle Aktion. Und Guerilla-knitting kannte ich noch gar nicht, nur Guerilla-gardening. Letzteres wollte ich schon immer mal machen :-). Den Bücherschrank finde ich klasse. In meiner Nähe gibt es das leider nicht, ich wollte aber immer schon mal in der Stadt schauen, in der ich arbeite.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...