25. September 2016

Einstimmung...

...das heißt: Den Herbst fühlen.



Mein DIY für den Herbst, für unser Fenster, für die Wand.

Einfach zu erstellen und fashionable, weil stricken wieder so in Mode ist,
eine Wiederholung, an die ich - zugegebenermaßen - selbst längst nicht mehr gedacht hatte,
die jetzt jedoch erneut aus der "verstaubten Ecke" geholt werden möchte.





Das Motiv wird mit wenigen Stichen fixiert. Stabilität jedoch erfährt der Schriftzug durch Draht, der vorsichtig durch die einzelnen Buchstaben gezogen wird. Das ist eine kleine Herausforderung. Aber nur so konnte ich feststellen, dass das Wort beständig hält. Mit einem Faden kann man das Motiv schließlich an der Wand aufhängen oder es lässt auch auf dem Esstisch dekorieren.


Wie so oft - weil ich es liebe - zwei weitere Gedichte.
Diesmal von einem alten - eher weniger bekannten amerikanischen Autor - dessen Worte nichtsdestotrotz sehr beachtlich sind, wie ich meine.

An Autumn Thought 

They're speeding on--the weary winter hours;
These are thy emblems, thou departing year:
The falling leaves, the fading of the flowers
Laid by fond Autumn on the Summer's bier.

Soon will the song of lingering birds be still,
The streamlets lose the music of their tone;
For hid with pallid brow behind the hill,
stern Winter waits to mount his glittering throne.

Well, let the flowers decay, the dead leaves fall;
Hushed be the birds, and stilled the streamlet's flow;
Let hoary Winter cast a blight o'er all,
And bind his withered brow with wreaths of snow.

We know that May will come, and glad rills play,
And flowers along their emerald borders bloom;
Though our next spring-time may lie far away
In some fair clime of light beyond the tomb.

Albert Laighton



Autumn

The world puts on its robes of glory now; 
The very flowers are tinged with deeper dyes;
The waves are bluer, and the angels pitch 
Their shining tents along the sunset skies. 

The distant hills are crowned with purple mist;
The days are mellow, and the long, calm nights,
To wondering eyes like weird magicians show 
The shifting splendors of the Northern Lights. 

The generous earth spreads out her fruitful stores,
And all the fields are decked with ripened sheaves; 
While in the woods, at Autumn's rustling step, 
The maples blush through all their trembling leaves. 

Albert Laighton

__________

Ich wünsche allen ein herbstlich schönes Wochenende
mit Sonne und viel Spaß bei allen Aktivitäten.

Heidrun

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee und schaut auch wirklich schön aus. So lässt sich wundervoll im Herbst dekorieren, wenn man es macht.

    Schon witzig wenn alles so wiederkommt, gelle. Kann mich gerade beim Stricken und Häkeln auch sehr gut daran erinnern. Eine Zeit lang richtig verpönt ist es jetzt absolut wieder in Mode. Dein Beitrag hat mich nun auch zu einem Post inspiriert. Muss ich mal am Samstag die Kamera wieder mitnehmen^^

    Wünsche dir einen superschönen Herbstsonntag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun, eine sehr schöne Idee ist das, mit der Strickliesl den Herbst zu schreiben.
    Wundervoll sieht das aus.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,
    mal eine ganz andere Idee für den Herbst!! :)
    Das kann ich mir vorstellen, dass das nicht so einfach fertigzustellen war mit der Schrift...
    Schön, dass du so eine super Lösung gefunden hast!
    Auch dir ein schönes sonniges Wochenende,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja nett, bisher wußte ich garnicht wofür man die Bänder der Strickliesel benutzen kann. Sieht toll aus und schönes Gedicht.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun,
    was für eine tolle Idee für den Herbst.
    Ein wunderschönes Bild hast du gezaubert, diese
    Farbtöne passen perfekt.
    Ich wünsche dir einen "goldenen Sonntag",
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  6. Die Deko sieht wahrlich wunderschön aus liebe Heidrun, zumal ich diese gedeckten Herbstfarben sehr gerne mag.
    Einen schönen Sonntag mit Sonnenschein wünsche ich dir.

    Liebe Grüße von Mathilda

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun, was für eine tolle Idee! Das habe ich wirklich schon lange nicht mehr gesehen!!!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja wirklich toll aus!
    Bin ja nicht ganz so die Handarbeitstante, aber gestrickt habe ich früher so einiges (nichts kompliziertes allerdings) und dass das heute wieder so "in" ist finde ich sehr schön und vor allem Du zeigst eine ganz andere Idee.
    Die macht richtig Lust es mal wieder zu probieren!
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. ...ein herzliches Dankeschön für die Kommentare und Meinungen!
    Und sonnige Grüße zurück an euch... 😊

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,
    das sieht gut aus. Stricken kommt wieder in Mode? Als ich klein war, ist schon ein paar Tage her, hat eigentlich jede ältere Frau im Dorf so ziemlich alles selbst gestrickt. Die Jüngeren haben so ziemlich alles selbst gekauft. Und um ehrlich zu sein, Omas Strickpullis waren nicht der Hit, für mich als Kind.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ich bin der Überzeugung, dass es nie ganz aus der Mode kam. Doch Handarbeit findet gerade wieder mehr begeisterte Anhänger. Als Kind mochte ich die gestrickte Unterwäsche auch nicht... 😄

      Sonnige Grüße zurück

      Löschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...