27. August 2016

Zitat...

...oder kurz gesagt: ZiB am Samstag,

eine sehr gerne besuchte Aktion,
ein sehr schönes Projekt von Nova.

...ebenfalls geteilt mit Image-in-Ing


Ein kurzer Post - jedenfalls für meine Verhältnisse - mit einem weiteren Blick in die schöne Altstadt von Augsburg, in die untere Ebene sozusagen, wo arbeitsreiches Leben auch in der geschichtsträchtigen Vergangenheit war, von heute betrachtet. Da es tatsächlich auch richtig bunt zugeht: Fähnchen am Kanal, an den Fenstern, eine Sammlung von Schirmhüllen und einiges mehr.


Wir dagegen waren im Boheme, zu Kaffee & Kuchen. Ließen es uns gut gehen.

Und ein Hinweis in eigener Sache:

Kochen mit Esprit  - *klick - ein Interview mit Susann Till.












Mein Zitat von Bechstein entliehen.



Leben

Was ist des Menschen Denken?
Ein Labyrinth voll Nacht!

Was ist des Menschen Können?
Ach, eines Kindes Macht!

Was ist des Menschen Wissen?
Von einem Meer ein Schaum!

Was ist des Menschen Leben?
Ein kurzer, bunter Traum.


(1801 - 1860), deutscher Archivar, Märchensammler- und Erzähler

_______

Habt es alle fein und ein wundervolles Wochenende,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Wie hübsch man doch auch Fundstücke dekorieren kann *gg* Ich hatte mal als Deko einen Stab im Garten und darauf dann Gartenhandschuhe^^

    Ein schöner Spaziergang mit vielen Impressionen. Ich mag es ja auch gerne auf und in Fenster zu schauen. Gibt immer was zu entdecken.

    Ob das Leben immer ein Traum ist...aber jedenfalls ist es eigentlich wirklich kurz. So sieht man es zumindest je älter man wird. Die Zeit vergeht so rasend schnell...ich frage mich immer wo die Wochen bleiben^^

    Danke dir vielmals für dein schönes ZiB über welches ich mich wieder sehr freue.

    Lass und all die Momente genießen und somit auch du bzw. ihr dieses Wochenende.

    Ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Gedanken, die Dekoration von Gartenhandschuhen als kreative Einbeziehung im Garten finde ich prima! Stelle ich mir im Geiste gerade vor.

      Ja, das bunte, abwechslungsreiche Dasein - und mittendrin sein - liebe ich sehr beim Flanieren durch die untere Altstadt. Da immer die Ferien andauern, ist's gemäßigt ruhig und angenehm.

      Ich gebe Dir vollkommen recht, je älter man wird, umso flinker verflüchtigten sich die Tage. Meine alte Nachbarin in München, die übrigens über 96 Jahre alt wurde und bis zum Ende zu Hause leben konnte (sie kannte den Franz-Josef Strauß als Bübchen), hatte mir das einmal gesagt, was ich in meiner Jugendlichen Gefühlswelt jedoch nie für möglich gehalten hätte.

      Ganz liebe Grüße zurück 🌞

      Löschen
  2. Wenn ich hier durch die Gassen "spaziere", bin ich fast wie daheim. Und die bunten Fähnchen des Buddhismus hättest Du nicht besser zu diesem Zitat auswählen können.

    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich wirklich sehr, dass Du ein solches Erkennen hier findest ... Dankeschön!

      Löschen
  3. Liebe Heidrun,
    ich finde es toll, dass ihr Euch Kaffee und Kuchen außer Haus gegönnt habt und uns gleich
    ein paar nette andere Fotos von Augsburg mitgebracht habt!
    Erfrischende Bilder und ein kurzweiliger
    schöner Post mit einem tollen Zitat im Bild vom Leben als kurzem bunten Traum...
    Vielen Dank dafür!
    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch,
    herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist immer wieder schön in der Ferienzeit die bedeutend ruhigere untere Altstadt zu erleben. Danke für Deine Reflexion dazu und ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Hallo Heidrun,
    es ist trotzdem ein fantastischer Traum, auch wenn er kurz sein sollte, kann man sich an jeder einzelnen Farbe erfreuen. Wir waren gestern auf einer deutsch/afrikanischen Hochzeit eingeladen und es war ein wahrer Farben- und Rhythmusrausch, es war wie man so schön sagt...das pralle Leben. Dieses Ereignis, gerade noch mehr als präsent in meinem Kopf, musste ich sofort mit dem ZiB in Verbindung bringen, auch wenn die bunten Tücher aus Tibet entliehen sind.

    Ganz herzliche Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Dich der Post an diese Hochzeitsfeier erinnert, beziehungsweise umgekehrt. Das muss ein eindrucksvolles Fest gewesen sein, stelle ich mir vor.

      Ein traumhaftes Leben wünscht man sich. Und meint damit meistens das fantastische Schlaraffenland, ohne Arbeit, Ärger, Not und Sorgen. Dabei machen es gerade die Berg- und Talsituationen zu dem aufregend bunten Reigen, auch wenn ich rückblickend auf manches Erlebnis hätte verzichten können, es ist trotzdem gelebte Zeit, die unmittelbar zu meinem Leben gehört.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Liebe Heidrum,
    super Bilder ein tolles Zitat vom bunten Traum.
    Das erste Foto finde ich einfach genial.
    Ich wünsche dir ein entspanntes We.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Heidrun,
    einen schönen Spaziergang habt Ihr gemacht.
    Witzig finde ich die Baumstümpfe mit den Handschuhen und Tüten :-)
    Dein ZiB gefällt mir sehr, aber ob das Leben wirklich nur ein Traum ist ... vielleicht empfindet man es im Alter so weil die Zeit so schnell vergeht.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. ohh, die Snoopy-Latschen ... wie süß!
    Und die tibetanischen Fähnchen hat meine Freundin mir auch gerade in ihrem Garten gezeigt.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Ein kurzer bunter Traum, wenn wir dann auch das Bunte um uns herum wahrnehmen und nicht nur schwarz-weiß sehen. Womit man doch vieles dekorieren kann. Ja, Handschuhe gehören zu Garten dazu, auch wenn sie ein Gebrauchtsgegenstand sind, kann man mal darauf aufmerksam machen. Das obige Fenster ist sowas von schön, das mag ich und noch mehr.
    Dir auch sonnige Grüße in das schöne Städtchen Augsburg, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun, gerne kannst du den Film zum Mobbing unter Schülern bei dir veröffentlichen. Meine Nichte freut sich, wenn der Film oft angeschaut wird, bleibt aber gerne anonym.
    Ein schönes Sommerwochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun, danke für deinen Besuch in "meiner" Papierwerkstatt, hier die Antwort auf deine Frage, die sich wohl auf Ecoprint bezog: Es ist vor allem darauf zu achten, dass es säurefreies Papier ist, da sonst die Farben mit dem Papier reagieren (in der Regel zu Grau). Hatte wegen der Anforderung an die Papierdicke dieses gewählt, es geht aber auch dünneres (dann die Blätter einen Tag lang vorher pressen, um Verletzen des Papiers bei Durchdrücken von Stielen usw. zu vermeiden): http://www.boesner.com/papiere/papiere/aquarellpapier/aquarellblock-4#14926. Ein schönes Wochenende - Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Haha, auf diese Art und Weise kann man Schirmhüllen natürlich auch aufbewahren!
    So süß, diese kleinen Snoopy-Bade-Schuhe!!!
    Das Zitat ist stimmig - so ist das Leben!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Bilder, liebe Heidrun!
    Aber das Gedicht *Leben* ist einfach wunderbar!
    Ich habe es mir gleich in meine Sammlung geschrieben! (mit der Hand auf echtem Papier) ;o)
    Ich wünsche dir ein traumhaftes Sommerwochenende
    Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidrun, Deine Bilder sind ein sehr netter, willkommener Spaziergang durch Deine Stadt und erinnert mich an meinen Besuch vor zwei Jahren. Gemütlich, ein wenig südländisch anmutend und mit sehr freundlichen Bewohnern, so habe ich es erlebt.
    Ob das Leben ein "bunter" Traum ist, da möchte ich mich "noch" nicht festlegen, aber Schwarz/Weiß ist es sicher auch nicht. ;-))

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  14. Servus Heidrun,
    ein kurzweiliger, bunter Stadtspaziergang! Zu deinem "ZiB": Im Vergleich mit "einer Ewigkeit" ist unser Leben wirklich nur ein kurzer bunter Traum ;-))
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  15. Wieder ein schöner Spaziergang durch Augsburg.
    Der Optiker mit der bunten Fassade, der kommt mir bekannt vor.
    In dem Biergarten vis a vis war ich schon mal.
    Lieben Gruß,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  16. I love that window in the first photo ♥

    summerdaisycottage.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  17. Vielen Dank, liebe Heidrun, für die schöne Führung durch einen charmanten Teil Augsburgs.
    Viel Charme begegnen wir gleich auf dem 1. Foto, dem mit Efeu umrankten Haus, dem roten Sprossenfenster.
    Die bunten Fassaden, die witzigen Dekos sind es, die die Aufmerksamkeit der Spaziergänger auf sich lenken und das Leben in der Stadt farbiger gestalten.

    Ja, unser Leben ist mit der Ewigkeit verglichen nur ein kurzer Traum, aber gestalten wir ihn einfach so bunt, wie wir nur können. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir einen schönen und bunten Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
  18. Ich war noch nie in Augsburg,liebe Heidrun.
    Durch deine Bilder habe ich jedoch einen Einblick von einer kreativen offen Stadt bekommen, die viel Charme besitzt und einladend wirkt.
    Hier würde ich mich sicher wohlfühlen.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Heidrun,
    an deinen Bildern zu sehen immer wieder, ist Augsburg tatsächlich eine längeren Stadtbesuch wert. Bisher war ich einmal beim Weihanchtsmarkt und vorher mal kurz am Bahnhof.
    In Anbetracht der schon lang existierenden Erdenzeit ist des Menschen Leben tatsächlich kurz und bunt.
    Ich wünsche dir eine tolle neue Woche.

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...