14. August 2016

Sonntag im August...

...verbrachte ich im Siebentischwald!


Verlinkt mit SundayInspirationSonntagsfreuden
und dem Sonntagsglück


Samstags deutlich später aufzustehen, gehört zu den feinen Genüssen, besonders wenn man älter wird und nächtens schlechter schläft. Es gibt verschiedene Ursachen dafür! Einmal sind es laute Nachbarn, die die Nacht durchfeiern; ein anderes Mal wegen Vollmond, auf den ich zunehmend reagiere - obwohl es seitens der Wissenschaft eher in Abrede gestellt wird. Ich bin der Überzeugung, dass die Mondphasen durchaus regen Einfluss auf uns Menschen ausüben, je nachdem wie sensibel der Einzelne darauf eben auch reagiert.


Bei den letzten sonntäglichen Posts erwähnte ich jeweils den Siebentischwald
beziehungsweise unsere Besuche im dortigen Biergarten.

Nachgelesen, erzählt dieses Stück Land von Augsburg folgende Geschichte - die einfach dazu gehört, finde ich, wenn davon Bilder und Erlebnisse gepostet werden - die ich keineswegs unterschlagen möchte: Der Name "Siebentisch" rührt von einer Gaststätte her, die sich im besagten Wald befand und im 19. Jahrhundert ein sehr beliebtes Ausflugsziel war. Der Überlieferung nach soll sie ursprünglich sieben Tische besessen und daher den Namen „Siebentisch“ erhalten haben. Die Gaststätte wurde bei dem Luftangriff auf Augsburg 1944 so schwer beschädigt, dass man entschied, sie abzureißen. Der Name jedoch blieb: Siebentischwald!




Aktuelle Situation

Der Siebentischwald ist teilweise im Eigentum der Stadt Augsburg. Zuletzt wurde im Herbst 2007 ein größeres Teilstück an die Stadtwerke Augsburg verkauft. 2005 wurden an der Kreuzung Ilsung-/Siebentischstraße, an der sich einst die Gaststätte befand, sieben als Rastgelegenheit gedachte Tische aufgestellt. In der Nacht zum 28. Oktober 2011 wurde ein 41 Jahre alter Polizeibeamter im Siebentischwald erschossen (Polizistenmord in Augsburg 2011), zu diesem Zeitpunkt verbrachte ich gerade einige Wochen in Freiburg und erinnere mich gut an diese Schreckensnachricht, an diese überaus kaltblütige Tat. Die Tennisanlage des TC Augsburg befindet sich am Rande des Siebentischwaldes, weswegen der Verein auch als TC Augsburg Siebentisch bezeichnet wird.

Was wesentlich lustiger anmutete, waren diese Gruppe Spaziergänger, die uns entgegenkamen. Wir entdeckten zuerst ein Pärchen mit drei Möpsen, dann noch weitere; bis ich mich hinreißen ließ und fragte, ob es sich hierbei um einen Mops-Verein handeln würde?! Nein, beantwortete man meine Frage! Man würde lediglich einen Mops-Gang machen... Es waren inzwischen an die zwanzig Möpse an uns, meinen Mann und mir, vorbei gesprungen!

Im Bild rechts außen zu sehen.

Hund und Katze

Miezel, eine schlaue Katze,
Molly, ein begabter Hund,
Wohnhaft an demselben Platze,
Haßten sich aus Herzensgrund.

Schon der Ausdruck ihrer Mienen
Bei gesträubter Haarfrisur
Zeigt es deutlich: Zwischen ihnen
Ist von Liebe keine Spur.

Doch wenn Miezel in dem Baume,
Wo sie meistens hin entwich,
Friedlich dasitzt wie im Traume,
Dann ist Molly außer sich.

Beide lebten in der Scheune,
Die gefüllt mit frischem Heu.
Alle beide hatten Kleine,
Molly zwei und Miezel drei.

Einst zur Jagd ging Miezel wieder
Auf das Feld: Da geht es bumm.
Der Herr Förster schoß sie nieder.
Ihre Lebenszeit ist um.

Oh, wie jämmerlich miauen
Die drei Kinderchen daheim.
Molly eilt, sie zu beschauen,
Und ihr Herz geht aus dem Leim.

Und sie trägt sie kurz entschlossen
Zu der eignen Lagerstatt,
Wo sie nunmehr fünf Genossen
An der Brust zu Gaste hat.

Mensch, mit traurigem Gesichte,
Sprich nicht nur von Leid und Streit.
Selbst in Brehms Naturgeschichte
Findet sich Barmherzigkeit.

Wilhelm Busch

(1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller
Quelle: Busch, Bildergeschichten. Plisch und Plum, 1882
___________


Habt es alle fein und ein angenehmen Sonntag,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Was für ein schöner Ausflug, und das Gedicht ist so toll!
    LG susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... Wilhelm Busch imponiert mir immer noch durch seine spitze Zunge und der Zeichenfeder sowieso.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Die Mops-Gruppe ist ja herrlich und das Gedicht von Willem wunderbar!!!
    Ich freue mich, dass ich es hier gefunden habe :-))).
    Liebe Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  3. Also ich mag ja Möpse aber noch lieber ist mir die Französische Bulldogge.
    Meine Bekannte hat eine, einen Rüden, der ist soooo toll.
    Sie wird richtig böse, wenn man ihre Bulldogge mit einem Mops vergleicht.

    "Das sind Welten, vor allem auch weil sie so schrecklich teuer sind".

    Mir ist das wursch. Ich mag beide Rassen.

    Ich stelle mir das gerade aber richtig schön vor.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten früher einen Chow-Chow... Ich verstehe, was Du meinst!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Hach...ich habe immer gesagt, wenn ich mir einen Hund anschaffen würde dann gäbe es nur zwei Rassen: entweder einen Mops oder eine Dogge ;-)

    Noch nie davon gehört finde ich die Geschichte dahinter schön und auch klasse das es dort auch wieder sieben Rastgelegenheiten gibt. Das was ich auf dem Wald erkennen kann schaut richtig erholsam und grün aus^^

    Tja, und mit dem länger schlafen, das wird bei mir wohl nix mehr werden. Ich werde wohl immer eine Frühaufsteherin sein, egal wann ich ins Bett komme. Länger geschlafen habe ich in Jugendzeiten nach Discobesuchen. Hatte immer zu meiner Mum gesagt: Spätestens zum Frühstück bin ich wieder zu Hause.

    Hab noch einen schönen Abend und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe! 🤗 Die Möpschen sind richtig "In", wir sehen sie zuhauf im Straßenbild. Und ja, der Siebentischwald ist herrlich, mit vielen Möglichkeiten des Zeitvertreibs.
      Mit dem Ausschlafen muss ich erklären, denn die Rasselbande kommt regelmäßig - jetzt im Sommer sowieso - gegen 4 Uhr und möchte hinaus oder auch ein erstes Frühstück bekommen. Manchmal kann ich danach noch einschlafen oder mein Mann steht auf. So oder so, wach werde ich allemal 😽
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Ich glaube, beim Mops scheiden sich die Geister. Entweder, man mag ihn - oder eben nicht. Zu welcher Kategorie ich gehöre, behalte ich für mich :-))))! Danke für das herrliche Gedicht und LG! Martina

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal interessant, mit dem Siebtischwald. Wieder mal was gelernt. Und das Gedicht ist auch klasse. Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, es für uns aufzuschreiben.
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wilhelm Busch ist ja auch super! In meinen Augen war er erste Comic-Zeichner überhaupt.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Heisann... looks nice and relaxed, walking in the green park... I just skimmed the text in German.... Have a nice week to come ;:OD)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun, ein schönes Gedicht, so kann es durchaus gewesen sein und gibt es sicher auch.
    Wer was anderes behauptet ist mit der Wissenschaft am Ende, der Vollmond hat wohl Einfluß auf sensible Menschen. Ich muss ihn nicht sehen,aber weiß das Vollmond ist, es bewahrheitet sich immer bei mir. Meine Beobachtung ist,so wie zwei Tage vor Vollmond das Wetter, so bleibt es 14 Tage bis Halbmond...wetten? Achtet mal drauf!
    Der Spazierweg scheint ja für Möpse, kurzbeinig, ideal zu sein.
    Herzlichste ,sonnige Grüsse in die Woche,
    Marie Claire

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun,
    ein schöner Spaziergang im 7-Tischwald ...das Gedicht von Busch ist mir bekannt, und immer wieder schön *schmunzel* ....... Die Begegnung mit so vielen gleichen Vierbeinern war sicher lustig ....
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Oh, vielen Dank für das herrliche Gedicht.
    Ich wünsche dir einen super Start in die neue Woche,
    liebste Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...