28. August 2016

Monatsrückblick August...

...ein turbulenter Monat!



Es wird wieder Zeit für den Monatsrückblick. Es gab sowohl glückliche als auch traurige Momente.

Einen besonderen Augenmerk möchte ich auf diesen Video-Clip lenken!

Mobbing unter Kindern, in der Schule




Das Video zeigt ein Mädchen, das von anderen Mitschülern gequält wird. Entdeckt habe ich es bei
Astrid vom Blog lemondedekitchi . Ich finde es wichtig, dem Beachtung zu schenken!

Mancher weiß wie schlimm Mobbing für Erwachsene tatsächlich ist. Wie viel härter
muss es jedoch für Kinder sein.





Was [emp]fand ich im August ?


Verschiedenes steht ohnehin in den Posts für den Monat August, was mir jedoch
keinen eigenen Post wert war, erzähle ich noch nebenbei hier zum Monatsrückblick.

Daneben verschwindet doch alles andere, was uns an nervigen Anlässen im Alltag eventuell plagt, finde ich. Nämlich: Die Nachricht aus dem Autoradio am Mittwoch dieser Woche, das schlimme Erdbeben in Mittelitalien.





Wer hat schon einmal an der Kasse gestanden und der Computer stürzt momentan ab, als man endlich an der Reihe war!? Wohlgemerkt, mit der Karte im Terminal, um gerade die Abbuchung zu veranlassen.

Mir passierte dies, wie gesagt als ich gerade mit der Karte zahlen wollte. Dann ging das Hickhack los: Die Kassiererin überfordert, ruft eine Kollegin. Die Kollegin bekommt ausführlich erklärt, derweil die Schlange der Wartenden immer länger und länger anwächst. Die zweite Kollegin rät den Rechner herunterzufahren. Für mich stellt sich die Frage, wurde die Summe verbucht oder nicht. Man versichert, die Summe ist auf gar keinen Fall abgezogen worden. Also versuche bar zu bezahlen, was natürlich nicht geht, da die Kasse gesperrt blieb, so lange der Rechner neu startet. Die Schlange der Wartenden wird umgeleitet auf eine andere Kasse. Die Kundin nach mir leistet treu Gesellschaft, tut Computer-Wissen kund. Ich stehe verloren da und überlege, ob ich noch rechtzeitig zum Pudding nach dem Mittagessen zu Hause aufschlage!? Ich bekomme Durst und Wut. Ich möchte jetzt BITTE bezahlen. Nein, der Rechner lässt noch auf sich warten: Es sind inzwischen gut 60% hochgefahren, die wartende Schlange, Menschen die bezahlen dürfen, wird weniger. Wie lange wird es dauern? Die Kassiererin hat keinen Humor, reagiert patzig. Ich bekomme Wut und Durst.

Die Kassiererin glaubt immer noch, dass die Summe nicht verrechnet worden sei mit meiner Karte. Die Kundin hinter mir, immer treu wartend macht Witze. Ich entgegne, dass ich unlängst selbst im BIOS zugange war, meinen Laptop selbst- ohne meinen Mann zum Laufen brachte, mich also auskenne. Endlich nach gefühlten Ewigkeiten gibt es Computergeräusche, die ahnen lassen, dass etwas voran geht. Ich komme um vor Durst. Die Kassiererin kassiert mich ab und kritzelt noch eine Botschaft auf den halben abgerissenen Bon: Der Rechner sei abgestürzt, die Kundin - ICH - hat bezahlt, wenn der Betrag trotzdem abgebucht sei, könne ich mit dem (halbe) Bon und dem Kontoauszug (wie kommt frau um Gotteswillen daran, überlege ich trotz Flüssigkeitsmangel) vorlegen und würde mein doppelt bezahlte Summe zurück erhalten. Ich taumele traumatisiert hinaus, zum Parkplatz zu meinem Fahrzeug und denke an Bill Murray und den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier- wobei ich (!) nicht geschlafen habe...


Am selben Tag fuhr ich noch zum Tanken, zahlte mit meiner Karte, ohne Probleme.


...übrigens, die Summe wurde doch (!) abgebucht. Mein Mann konnte zwei Tage später den Vorgang an unserem Apple Powermac einsehen, produzierte ein PDF, druckte den Kontoauszug aus. Und ich fuhr zu meinem Termin, um danach mein Geld abzuholen. Ging in den Laden an die Kasse, zeigte die Notiz der Kollegin, was unglaubliches Blicken erzeugte, die Kassiererin veranlasste die Oberste anzurufen, die nach fünf Minuten kam, den ganzen Vorgang erklärt bekam, sagte sie müsste das überprüfen, warum ich nur einen halben Bon hätte, wo der Rest sei!!!?? Ich bekomme Durst....

Übrigens, wer meint, dass ich eine Entschuldigung bekommen hätte, der glaubt auch noch an das Sandmännchen.



Weiterhin verlinkt mit Jaelle`s Aktion

Wer sich gerne am Projekt Alles für die Katz beteiligen möchte, kann das an jedem 1. und 15. des Monats machen. Einfach den eigenen Beitrag im Kommentar verlinken: Und schon freuen sich alle Katzenfans über schöne Bilder.

Sichtlich wohl fühlten sich unsere beiden kleinen Schätzchen: Wir saßen öfter auf der Terrasse und das gefiel den beiden gut. Sie zeigten abwechselnd wie sie auf den Lebkuchenbaum beziehungsweise den Erikastrauch klettern können. Wobei das hinauf kraxeln immer noch einfacher zu gehen scheint, im Gegensatz zum heilen Absteigen vom Geäst. Da wird mitunter die Hilfe vom Herrchen erwartet. Ich für meinen Teil lasse es, da ich schon einmal gestürzt und mir den Arm am Zaun aufgeschürft hatte.



Mein Part ist beide zu loben!


Habt es alle fein und einen hoffentlich guten Start in die neue Woche,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Im Moment ist es wirklich viel, mit allem. Die Zeit mal anhalten und verschnaufen, wenn das ginge. Speedy hatte sich vor fast 2 Wochen ganz heftig das eine Hinterbein verletzt und war dazu vollkommen geschockt. Die Wunden heilen langsam, aber sie wird wohl leicht hinken, was aber innen mit ihr los ist, wo dieser Schrecken herrührt, wissen wir nicht. Ich hoffe, dass die Zeit noch die ìnnerlichen` Wunden
    heilen wird.
    Dir alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da steht man mehr oder minder machtlos gegenüber. Wir übten Geduld, und versuch(t)en bis heute unserer Fannyli wieder Mut zu machen.

      Hoffentlich vergisst Speedy ihren Unfall wieder... Ich sende ganz viele Streicheleinheiten 😽

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,
    ein schöner und auch aufregender Augsut liegt hinter Dir! So ein Desaster an der Kasse, das ist schlimm! Ich habe es schon erlebt, aber nicht ,als ich zahlen wollte, sondern eine Dame vor mir ....
    Das Bild von der MIeze ist allerliebst!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne , hoffenlich nicht mehr zu heiße neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... Freut mich, dass Dir dieser Post gefällt.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. hihi wen mehr, Herrchen oder Katz???

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausgeglichen... 😉 Das kannst Du Dir denken, gelle?!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Liebe Erica, das kommt mir bekannt vor, mit den Katzen, die auf den Baum klettern behände, und dann nicht mehr so ohne weiteres herunter :) Und Mobbing gerade bei Kindern ist wirklich übel, ich finde es gut und wichtig, was Du hier ansprichst und zeigst. Mein Mitgefühl hast Du auf jeden Fall noch nachträglich für Dein Erlebnis beim Bezahlen mit Karte und dessen Fortsetzung ... hoffentlich geht in Zukunft bei der Bezahlung mit Karte wieder alles so glatt wie später an diesem Tag beim Tanken.
    Ein wunderbare Woche wünscht Dir von Herzen, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da stimme ich Dir zu! Mobbing ist schlimm, bei Kindern jedoch besonders und hinterlässt schwer ausgleichbare Schäden. Danke für Deine Empathie zu der lästigen Geschichte mit der Girokarte.

      Ganz liebe Grüße zurück 🤗

      Löschen
  5. Liebe Erica,
    Mobbing ist immer schlimm, ob nun bei Kinder oder Erwachsenen. Kinder machen es vielleicht auffälliger und Erwachsene vielleicht auch mehr im verborgenen.

    Beides ist recht schlimm und ich bin so ein Mobbingopfer, allerdings darf ich heute noch nicht so darüber sprechen, weil Mobbing schwer auch nachzuweisen ist. Mein Mobbing ist schon ettliche Jahr her, das war damals noch nicht so - wie soll ich sagen - aktuell.
    Heute würde ich die Polizei einschalten und eine Strafantrag stellen.

    Es ist schwer Mobbing zu beweisen.

    Gottseidank hatte ich noch nie Probleme beim Bezahlen mit der Karte.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir einer Meinung! Interessant, dass Du diese Unterscheidung zwischen Kindern und Erwachsenen siehst und vermutlich ist es tatsächlich so - ich weiß es nicht bei Kindern. Und ich fühle mit Dir, das muss eine sehr harte Zeit für Dich gewesen sein!

      Ganz herzliche Grüße zurück

      Löschen
  6. Wirklich ein toller Monatsrückblick, da freue ich mich immer drauf! Tolle und wirklich ernste Themen, da hast du vollkommen recht. Hab noch eine schöne Woche :-) Liebe grüße aus Meran :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und herzliche Grüße zurück. Meran, da denke ich sofort an unseren schönen Urlaub dort! Es war herrlich!

      Löschen
  7. das war ja ganz schön aufregend an der Kasse..
    zum Glück hatte ich so ein Pech noch nicht..
    ja Mobbing.. das gab es wohl schon immer..
    nur nannte man es früher nicht so.. und es gab keine Handys um es aufzunehmen..

    vielleicht sind auch die Eltern gefragt mal die Handy ihrer Kids zu kontrollieren
    aber ich fürchte im Elternhaus gehts dann auch nicht viel anders zu..

    früher wurde geschubst und ausgelacht wer z.B. etwas ärmlich war..
    man sagte.. der oder die stinkt und wollte nicht daneben sizten..

    auf dem Schulhof stand man alleine..
    die Lehrer sollten da auch mehr Augenmerk drauf haben..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...