12. August 2016

Der olympische Gedanke...

...Zitat oder kurz gesagt: ZiB am Samstag,
eine sehr gerne besuchte Aktion,
ein sehr schönes Projekt von  Nova. 

...ebenfalls geteilt mit Image-in-Ing und
mit Photo Friday

Olympia.

Den festlichen Auftakt zur Sommer-Olympiade in Rio-de-Janeiro konnte eventuell nicht jeder sehen, da es mitten in der Nacht gezeigt worden war. Wir haben es tatsächlich verschlafen und nur die Zusammenfassung gesehen. Heute jedoch im Fernsehen an der ansteckenden Freude von Barbara Engleder Anteil gehabt! Gratulation, ich freue mich für sie und war begeistert über ihren souveränen Sieg.

Nun, nach einer Woche Olympischer Spiele, nach einigen spannenden Wettkämpfen frage ich in die Runde der Blogger:

Welche Sportarte(n) seht ihr euch gezielt an?


Ist der olympische Gedanke, den seinerzeit Coubertin formulierte, heute noch erkennbar?
Citius, altius, fortius (lateinisch, zu deutsch: Schneller, höher, stärker)

Oder müsste dieser sportliche Wettkampf, dessen hohes Ideal gelitten hat, nicht besser modifiziert werden, angesichts der Dopingvorfälle, der politischen Situation und im Besonderen angesichts der berechtigten Proteste der brasilianischen Bevölkerung!?

Wie seht ihr das?





Bedanken  möchte ich mich an dieser Stelle besonders herzlich

für die reizenden Genesungswünsche, die tatsächlich wirken

und aufbauen.







So eine auferlegte Zwangspause - bedingt durch den steifen Hals, die schmerzende Schulter - mutet zuerst lästig, unpassend und ärgerlich an, doch zugegebenermaßen hat es gewirkt, dass ich eine gewisse Zeit zur Ruhe komme. Vermutlich war es ein Wink des Körpers, einmal inne zuhalten.


Inzwischen: Die Schulter schmerzt weniger, die Physiotherapie schlägt an wie ergänzend meine täglichen Übungen zu Hause wohltuend Resultate spüren lassen. Übungen, die mir über das iPad im Videoclip aufgezeigt, die richtigen Bewegungsabläufe vormachen. Das iPad neben der Gymnastikmatte. Ein essentieller Punkt: Ich habe nämlich absolut keine Gedächtnis für körperliche Übungen und deren Abläufe! Somit würde ich nicht nur den Ablauf vergessen, sondern Elemente vollkommen anders machen, was sich dann eher kontraproduktiv für die Genesung auswirken würde.

Hier im Anschluss aufgeführt, stehen meine
beiden Pilates-Übungen,
die mir gefallen und gut tun:

1. Entspannung und

Beides Clips von YouTube.


Ein weiterer Internetspruch, den ich gezeichnet habe.


Sommerrolle

Der Herbst souffliert der Landschaft wohl den Text.
Sie spielt die Sommerrolle hier beklommen;
an manchen Tagen, neblig, grau, verschwommen,
erscheint ihr fast das Bühnenbild verhext.

Sie müht sich tapfer, weiß der Vorhang fällt
noch nicht so bald; so gilt es, gut zu spielen.
Das Publikum, dem sonst das Stück gefällt,
sieht sie jedoch als Ahnungslose schielen.

Wie kann sie nur des Sommers Part vergessen?
Er lautet: Himmel blau und Sonnenschein.
Dies liegt zwar auch im herbstlichen Ermessen,
doch viel mehr Wärme und Gefühl muss sein.

Ich hoff’, ihr Schwächeln wird vorüber gehen,
sodass wir sie hier noch brillieren sehen.

© Ingrid Herta Drewing, 2016

Dankeschön, liebe Lyrikfreundin für dieses Gedicht

Der Titel ist wieder auf die Webseite von Dichterei verlinkt,
dort findet man weitere herrliche Gedichte!

Übrigens: Wer möchte, kann das interessante Interview mit meiner
sehr geschätzten Lyrikfreundin auf Agend-and-Engaged lesen!


Tatsächlich! Herbstlichen Einzug bemerkte ich längst an meiner Rundlauf-Meile, an der Kahnfahrt in Augsburg. Die Kastanienbäume zeigen bereits deutlich den typischen Rostton. Ich war ziemlich überrascht. Es scheint jahreszeitlich allerhand verschoben zu sein, darüberhinaus fehlen mir die bei uns geläufigen Übergänge von einer Saison in die andere. Ich habe den Eindruck, dass der sonst übliche Altweibersommer heuer verloren gegangen ist...

...die Natur reagiert auf die klimatischen Veränderungen. Meine Kleidung und ich sind dagegen noch vollkommen auf Sommer eingestellt. Und ich verweise - wen es interessiert - meine Ensemble in Leinen unter Agend-and-Engaged anzusehen.

___________


Habt es alle fein und ein angenehmes Wochenende,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider so viele Spams
auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Was für bezaubernde Blümchen liebe Heidrun....
    Ganz liebe Wochenendgrüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind wieder einmal bewusste Aufnahmen, ich meine dass ich mir Zeit genommen habe; nicht bloß schnell geknipst...
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Du weißt, dass der Post doppelt im Dashboard erscheint. Ich gucke nie anderen beim Sport zu. Mache aber viel selber. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, dass war mir entgangen... 😉
      ...und ich habe keine Ahnung, was da im Hintergrund wieder schief gelaufen war. Vor Monaten passierte es ähnlich, es ließen sich die Eingaben nicht mehr speichern, sondern erzeugten immer weitere Duplikate!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Hallo Heidrun,
    ich sehe mir gar keine an, weil mich Olympia mit all seinen negativen Dingen nicht mehr
    interessiert. Der Grundgedanke ist dahin. Solche sportlichen Leistung kann man teilweise nur noch mit Doping erreichen und ich habe auch den Eindruck, dass man dringend etwas gesucht hat, um die russischen Sportler ausgrenzen zu können.

    Woanders wird auch gedopt. Und was beim Springreiten des Pferden zugemutet wird, ist auch nicht mehr schön. Davon wird leider gar nichts berichtet.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe! Da sind wir beide einer Meinung bezüglich des Dopings, als auch beim Pferdesport allgemein! Heute steht übrigens diesbezüglich etwas in unserer Tageszeitung.

      Danke für diesen Kommentar und ich sende liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Erst einmal weiterhin gute Besserung und mögest du dich bald wieder frei und ohne Schmerzen bewegen können^^

    Olympia, da gebe ich zu dass ich mir selten überhaupt etwas anschaue. War meist so bei den Sommerspielen, der Winterolympiade schon anders. Ich lese meist am Morgen die Ergebnisse, schaue mir den Spiegel an und das war es dann auch schon. Gestern habe ich allerdings ein klein bisschen einen dicken Hals bekommen. Ging um Doping und die Aussage: "Es werden nur Stichproben gemacht, es können ja nicht alle Teilnehmer (über 10.000 wenn ich es richtig verstanden habe) getestet werden. Da habe ich mich allerdings gefragt: "warum nicht". Klar, sowas ist mit Kosten verbunden, aber nichts desto trotz wäre es vielleicht auch gleich eine Abschreckung.

    So, und nun zum frühen Vogel *gg*, also da kann ich viele Dinge aufzählen. Kommt aber wohl daher dass ich schon immer ein Morgenmensch gewesen bin. Ich liebe es wenn ich die Stille spüren kann und dann sehe wie der Tag erwacht, sei es bei den Vögelchen oder auch den Menschen. Unterwegs in Städten dann wie dort sozusagen die Bürgersteige wieder runtergeklappt werden...

    Toll gezeichnet und umgesetzt danke ich dir für das schöne ZiB über welches ich mich sehr gefreut habe. Toll dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir nun noch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir ähnlich, mein Mann sieht sich gezielt das eine oder andere an. So kam ich auch zu diesem Interview mit Barbara Engleder. Ihre natürliche Austrahlung hat mir gefallen und ich konnte mich richtig mitfreuen über ihren Sieg im Wettkampf. Dass trotz der Dopingvorfälle nur mit der "Gießkanne" gesucht wird, hat in meinem Augen längst System. Es steckt viel zu viel Geld in diesem Olympia-Geschäft und somit wird der ursprüngliche aufrichtige sportliche Gedanke verdorben und zerstört...

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Das ist schön, dass es Dir wieder besser geht. So ein steifer Hals ist schrecklich!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schultern machen seit geraumer Zeit große Probleme... Es ist nichts Neues. Und ich bin dankbar, wenn es sich so wie jetzt in absehbarer Zeit behandeln lässt.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  6. Servus Heidrun,
    ja der "frühe Vogel" kann vieles fangen - wenn er keinen "steifen Hals" hat ;-(( - GUTE BESSERUNG und einen hoffentlich angenehmen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    er fängt den Wurm, der Vogel :)
    Danke für dein Gemälde und deine schönen Fotos der Blumen
    und das Gedicht deiner Freundin.-
    Ja, erstaunlicher Weise streikt der Körper ja oft, wenn wir seelisch und körperlich
    eigentlich mal dringend eine Pause bräuchten und sie uns nicht freiwillig gönnen...
    Schön, dass du so viel für dich tun kannst und es dir hilft!!!
    Weiter gute Erkenntnisse und gute Genesung!!
    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  8. Die Kastanien sind in unserer Gegend auch schon braun. Das liegt (leider auch am nicht mehr fernen Herbst) aber auch daran, dass sie erkrankt sind. -- Ich freue mich mit dir, dass dir die Übungen gut tun, wünsche weiter gute Besserung und zum Thema Olympiade: Mein Mann hat momentan Urlaub und schaut deshalb immer mal wieder 'rein'. Ihn interessiert im Gegensatz zu mir alles, was gezeigt wird. Ich mag das Turnen und das Turmspringen hab ich mir angesehen. Zu den Dopingfällen: Es ist für die sauberen Athleten wirklich unerträglich und da muss echt härter durchgegriffen werden. - Ich wünsch dir ein schönes Wochenende! Martina

    AntwortenLöschen
  9. Zu Deiner Frage, ich bin vielseitig interessiert, Tennis scschaue ich gern, aber auch Gymnastik habe ich mir angeschaut usw. Wir sind eine Sportlerfamilie die selber Sport betreiben. Bei uns angefangen bis zu den Enkelkindern. Nachts wegen Olympia wachbleiben, nein, aber die Zusammenfassungen am Tag schaue ich mir schon an.Das gehört für mich zur Allgemeinbildung dazu. Das sieht aber jeder anders. Ich kenne Leute die sagen, "Sport ist Mord", naja, alles in Maßen.
    Zitat und Bild supergut, der Fantasie freien Lauf lassen...lächel.
    Dir ein schönes Wochenende und viel Spass mit Pilates, Marie Claire

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin vor lauter Sorge um unseren Hund nicht zum schauen gekommen. Ist aber auch nicht schlimm finde ich. Wichtig ist, dass es Dir wieder besser geht, das finde ich toll und wünsche weiterhin gute Genesung. Ein schönes ZIB hast Du uns präsentiert und ich lasse liebe Grüße zurück, wünsche ein schönes Wochenende. Herzlichst Celine

    AntwortenLöschen
  11. gezielt? Lach ... ich sehe ALLES (sofern ich wegen Arbeit und Schlaf dazu komme!).
    Ich liebe Olympia!
    Gut, Schießen, Judo, hoppelnde Pferchen und Synchronschwimmen sind jetzt nicht unbedingt meine Sportarten, aber man erweitert so einfach seinen Horizont!

    Meine wirkliche Sportart ist aber seit gestern im Rennen, genau ... Rennen!
    Ich bin ein Kinder der Leichtathletik - habe ich sie selber sehr lange betrieben (dafür renne ich heute kein Stück mehr durch die Gegend).

    So werde ich weiter wenig Schlaf bekommen, heute müssen wir noch Frau Kerber die Daumen drücken, gerade hat es ja im Diskus für Gold und Bronze gereicht.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,
    ich schaue mir gerne die Rudermannschaften an, vielleicht auch gerade deshalb, weil wir am Wasser wohnen ;-))) Das Interview mit der Barbara Engleder habe ich eher zufällig gesehen, hach, was hat die sich gefreut und die Freude war soooo ansteckend, einfach wunderbar!!!
    Wie schön, dass Dir die Pilates-Übungen gut tun, ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung
    und schicke liebe Grüße aus dem Garten.
    Traudi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heidrun,
    ja, Olympia hat, weil es nur alle 4 Jahre stattfindet einen ganz besonderen Reiz und da ich immer zu den Außenseitern halte war das Rugbyspiel mit den Fidschi Inseln ein Muss und eben die Bronze von Jasinski hat mich auch sehr gefreut weil es so ruhig ist und neben den beiden extrovertierten Hartings kaum wahrgenommen wurde.
    Das Vögelchen in meinem header ist eine afrikanische Gabelracke, ein wirklich schöner Vogel.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidrun!
    Ich freue mich, dass es Dir besser geht und die Behandlungen allesamt Erfolg hatten.
    Was sind wir ohne Gesundheit ? Arme, bedauernswerte Wesen.
    Olympia findet für mich heute nicht (mehr) statt. Ich war berufsbedingt bei zwei Olympischen Winterspielen (1964 + 1976 ) und einigen Weltmeisterschaften dabei und sehr begeistert.
    Damals waren die Sportler noch nicht gedopt und es war ein ehrlicher Wettkampf. Heute????

    Für Dich ein schönes Wochenende und weiterhin alles Gute.
    Herzliche Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  15. Früher war ich begeisterte Zuseherin, besonders der Zehnkampf hatte es mir angetan. Jetzt hat speziell die Sommer-Olympiade keine Bedeutung mehr für mich, es sind einfach immer wieder zu viele negative Doping-Nachrichten zu lesen. Es soll ja sogar schon vorgekommen sein, dass einmal ein Pferd gedopt war. Warum tut man swas? Was sind das für Menschen? Zerfressen vom sportlichen Ehrgeiz?
    GG hat früher wettkampfmäßig Volleyball gespielt und auch geschiedsrichtert, deshalb hat er diesbezüglich noch Interesse.
    Die Winter-Olympiade weckt mein Interesse bestimmt wieder mehr.
    Dir, liebe Heidrun, wünsche ich weiterin gute Genesung und einen schönen Sonntag.
    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidrun,
    habe es nicht mitbekommen dass es dir nicht gut geht, dafür freut es mich das es dir wieder besser geht. Bin im Moment auch nicht fit...Erkältung, aber das wird dann schon wieder. Weiterhin gute Besserung. ♥
    Ich schaue selten Olympiade. Eher mal zufällig. Freue mich aber für jene Schweizer welche gute Resultate erzielen. An sich habe ich höchsten Respekt vor disziplinierter Leistung, aber durch die Dopingskandale vieler Sportarten bin ich unsicher wer diesen wirklich verdient. Es steckt einfach viel zu viel Geld hinter allem als das es noch von Herzen Freude macht.

    Alles Liebe für dich
    Julia

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...