10. Juni 2016

Zitat...

...oder kurz gesagt: ZiB am Samstag,
eine sehr gerne besuchte Aktion,
ein sehr schönes Projekt von Nova

Ebenfalls geteilt mit Image-in-Ing
und mit FridayFlowersPiercedWondering


Ein vorgebloggter Post, da noch bis auf weiteres meine Blogpause besteht.

Mit einem herzlichen Blumengruß für die Blogfreunde
als Dankeschön für die vielen netten Kommentare
möchte ich starten.





Die Thematik rund um das Wasser setze ich fort, an der Stelle, da
wir — mein Mann und ich — in der Kahnfahrt den Samstag genossen
hatten. Viele Leute, Augsburger und Tagesbesucher kommen gerne
vorbei, um hier zu essen und eine Bootsfahrt rund um die Anlage
zu unternehmen.


Am 01. Juni fand nämlich der Tag des Wassers im übrigen
in Augsburg statt und etliche Wassertürme und -anlagen
standen mit offener Tür — teilweise kostenfrei — einladend
zu Verfügung.

Der Link führt auf einen Flyer eine Veranstaltungsseite





Die Weltweisen

Der Satz, durch welchen alles Ding
Bestand und Form empfangen,
der Kloben, woran Zeus den Ring
der Welt, die sonst in Scherben ging,
vorsichtig aufgehangen,
den nenn` ich einen großen Geist,
der mir ergründet, wie er heißt,
wenn ich ihm nicht drauf helfe –
er heißt: Zehn ist nicht Zwölfe.


Der Schnee macht kalt, das Feuer brennt,
der Mensch geht auf zwei Füßen,
die Sonne scheint am Firmament,
das kann, wer auch nicht Logik kennt,
durch seine Sinne wissen.

Doch wer Metaphysik studiert,
der weiß, dass, wer verbrennt, nicht friert,
weiß, dass das Nässe feuchtet
und dass das Helle leuchtet.

Homerus singt sein Hochgedicht,
der Held besteht Gefahren,
der brave Mann tut seine Pflicht
und tat sie, ich verhehl` es nicht,
eh` noch Weltweise waren;
doch hat Genie und Herz vollbracht,
was Lock und Descartes nie gedacht,
sogleich wird auch von diesen
die Möglichkeit bewiesen.


Im Leben gilt der Stärke Recht,
dem Schwachen trotzt der Kühne,
wer nicht gebieten kann, ist Knecht,
sonst geht es ganz erträglich schlecht
auf dieser Erdenbühne.

Doch wie es wäre, fing der Plan
der Welt nur erst von vornen an,
ist in Moralsystemen
ausführlich zu vernehmen.


Der Mensch bedarf des Menschen sehr
zu seinem großen Ziele,
nur in dem Ganzen wirket er,
viel Tropfen geben erst das Meer,
viel Wasser treibt die Mühle.

Drum flieht der wilden Wölfe Stand
und knüpft des Staates daurend Band.«
so lehren vom Katheder
Herr Pufendorf und Feder.

Doch weil, was ein Professor spricht,
nicht gleich zu allen dringet,
so übt Natur die Mutterpflicht
und sorgt, dass nie die Kette bricht
und dass der Reif nie springet.
Einstweilen, bis den Bau der Welt
Philosophie zusammenhält,
erhält sie das Getriebe
durch Hunger und durch Liebe.


(1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Quelle: Schiller, Gedichte. Erstdruck 1795















Das Zitat entnommen aus dem Schiller`schen Versen, das ich
hintergründig noch auf das Scheitern des Stadthafens beziehe:
Hätten damals alle Beteiligten dem Vorhaben der Hafenanlage
mitgewirkt und zugestimmt, wäre der Plan erfolgreich ausgeführt
worden!


So wie es auch mit manch` anderen Dingen aktuell auf
der politischen Bühne passiert...









Habt es alle fein und hoffentlich
ein sonnig-sommerliches Wochenende,
wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Heidrun,
    ja, der Regen, ich hoffe, dass er uns heute doch verschont. Obwohl??
    So langsam glaube ich, dass wir einen Regensommer bekommen. Aber auch hier müssen wird durch.
    Es hilft nix und immer nur übers Wetter reden, ist mit der Zeit auch öde.

    Mit lieben Grüßen und noch eine schöne Zeit
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...auch Dir einen guten Morgen, heute muss (!) es schön werden - zumindest bis gegen 14 Uhr.
      Liebe Grüße zurück 🌞

      Löschen
  2. Ja, so ist es, aber dann muss wirklich an einem Strang gezogen werden^^ Kenne momentan hier auch wieder so einen Fall, da wird der Muns so voll genommen, Begeisterung ausgesprochen und es soll sich dann aber alles von alleine finden :-((

    Schillers Worte hätten auch sehr gut zu dem Bild darunter gepasst, auch da kommt man nur gemeinsam ans Ziel, gell.

    Finde solche Tage der offenen Türe immer toll, lockt doch auch mal Menschen hervor die ansonsten wenig unternehmen.

    Danke dir vielmals für das schöne ZiB über das ich mich auch heute wieder sehr gefreut habe. Wünsche noch weiterhin eine schöne Zeit und vor allem ein sonniges Wochenende.

    Liebe sowie ♥liche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, wir - und mit uns manch' anderer - fühlen uns im Stich gelassen. Es ist nicht in drei Sätzen gesagt!

      Wir "schwimmen" alleine, und die Hauptsache: Der Ball rollt. Wie früher im alten Rom bei Brot und Spielen. Bekanntlich ist das römische Reich ja dann untergegangen. Was uns noch bevorsteht. Warten wir 'mal kurz ab, wie sich Großbritannien entscheidet, die Wahl in USA ausgeht, BAYER noch schnell Monsanto aufkauft...

      ...jetzt Stopp, und genug fürs erste und Dir, liebe Nova ebenfalls liebe Grüße zurück 🌞

      Löschen
  3. So ist es, gemeinsam schafft man viel mehr und kommt auch schneller zum Ziel, außer in der EU.
    Ansonsten stimme ich Novas Worten zu, dass das Bild darunter, weil dort a Menschen drauf sind und sie b gemeinsam ihrem Ziel zurudern, eigentlich besser zu deinem Zitat gepasst hätte als die Ente.

    Hoffen wir auf ein halbwegs angenehmes Wetter am Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Lach* Das nennt sich Fabel - für die fabelwürdige Zeit, dachte dabei nicht, dass dies so schwierig ist. Stimmt, mit der EU in der Schieflage kommen vermutlich noch harte Zeiten auf uns zu...

      Und apropos Wetter: Es regnete gerade wieder. Trotzdem oder erst recht werden wir das Beste daraus werden lassen. Ich sende herzliche Grüße zurück

      Löschen
  4. Einen lieben Morgengruß möchte ich dir schicken liebe Heidrun
    und dir sagen, dass mich deine lilane Blütenkugel gleich sehr beeindruckt hat!
    Ich danke dir für deine Ausführungen, deine Gedichte, (Eines so wahr und schön gestaltet für Nova)
    deine Fotos und für deinen Ausflug mit mir!!!
    Hab du auch ein schönes Wochenende und dafür lass ich dir ganz liebe Grüße hier.

    Für deine Blogpause wünsche ich dir alles erdenklich Gute,
    hab eine schöne Zeit mit deinem Mann, ein tolles Leben einfach....
    Vielleicht hast du ja Lust trotzdem mal vorbei zu schauen, ich würde mich freuen
    und wenn nicht, sehen oder hören wir uns irgendwann und ich freu mich drauf,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... Die Blüte des Zierlauchs wurde bereits vor einigen Wochen aufgenommen und ich wollte sie bringen, eben auch als Metapher ergänzend zum Text.

      Liebe Grüße zurück 🌞

      Löschen
    2. Das ist dir super gelungen, bin froh, dass du auch Rückmeldung zum Text bekommen hast....
      Ich bin gerade Kopf-technisch etwas überlastet...nicht traurig sein....
      Alles Liebe dir und danke!!

      Löschen
  5. Schöne Fotos, liebe Heidrun!
    Über die Thematik die Du ansprichtst, könnte man sich stundenlang die Köpfe heißreden....aber das hast Du bestimmt schon den anderen Kommentaren entnommen!

    Dir ein schönes Wochenende
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir herzlich... Sicherlich hast Du recht. Temperamentvoll wie ich bin, meine ich stets "mitmischen" zu müssen. Etwas bewegen zu können, im kleinen Kreis. Dabei könnte/ sollte ich mich zurücklehnen, es der Jugend überlassen.

      Liebe Grüße zurück 🌞

      Löschen
  6. Liebe Heidrun, da würd ich auch gern mal am Tisch sitzen und ein Bier trinken, solange mich die Mücken nicht plagen. Ganz tolle Aufnahmen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Mücke weit und breit... 👍 Allerdings Geduld muss man mitbringen. Dankeschön und liebe Grüße zurück 🌞

      Löschen
  7. Leider ist es so, liebe Heidrun, dass nicht alle Ziele, die man gerne umgesetzt sehen würde, erreicht werden.
    Irgendwo sitzen immer Querköpfe, die nicht mitspielen.

    Gemeinsam geht auf jeden Fall immer mehr, das sollten wir uns stets vor Augen halten.:-)

    Lieben Dank für diesen feinen post und eine Kahnfahrt würde ich jetzt auch gerne machen.

    Liebe Grüße und dir noch eine schöne Blogpause
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun,
    Wie heisst es so schön.. "wir schaffen das" ;-)
    Ich schicke dir herzliche Grüße in deine Blogpause und hoffe, du geniesst die Zeit.
    Die Kahnfahrt würde mir auch gefallen!
    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun!
    Einen herzlichen Gruß in die Blogpause und hab' es fein. ;-)
    Deinen Post mit dem Bild finde ich absolut stimmig, denn für mich symbolisiert die einzelne, einsame Ente genau das was ich auch als Bürger des Landes (Österreich) empfinde.
    Ja, wir bedürfen der Mehrheit jener, die gemeinsame Ziele verfolgen möchten, doch wir werden immer mehr allein gelassen, von denen, die Entscheidungen treffen sollten - Resignation ist die Folge.

    Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Heidrun,
    das ist völlig an mir vorbeigegangen, dass am 1. Juni der Tag des Wassers in Augsburg war, da hätten wir ja auch ohne weiteres hinfahren können :)
    Danke für den schönen Post!
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Heidrun, für die Daten! Das sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Dir noch eine schöne Woche. Liebe Grüße von Rena

      Löschen
  11. Liebe Heidrun,
    ein wunderbarer Post!
    Ich wünsche Dir auch eine wudnerschöne und entspannte Blogpause!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen, liebe Heidrun,
    Deine schönen Bilder und Schillers Worte habe ich genossen, jetzt gehts weiter in den Tag und die neue Woche. Ich wünsche Dir eine angenehme Auszeit vom bloggen und freue mich auf weitere posts von Dir !Ganz liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heidrun,
    es gibt nichts Schöneres, als einen heißen oder warmen Sommertag am oder auf dem Wasser zu verbringen. Wunderbar !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Es war ein einzelner sommerlich angemessener Tag, das kosteten wir hundertprozentig aus.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  14. Herrliche Bilder..so sommerlich!
    Hier regnet es zur Zeit meistens mit wenigen trockenen Abschnitten.

    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Eine tolle Post,
    der wunderschöne Zierlauch blüht auch
    in unserem Garten, es ist eine einzigartige
    Blüte :-))
    Danke für die traumhaften Fotos und
    das Gedicht !
    Dann noch eine tolle Blogpause
    geniess die Zeit in vollen Zügen !

    Ganz herzlich grüsst dich
    Margrit

    AntwortenLöschen
  16. Thank you for joining us at the Floral Friday Fotos meme.

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...