1. Juni 2016

Mittwoch...

...mag ich', es geht auf das WE zu!

Geteilt mit Wednesday around the world


So, nun starten wir in den Juni. Nass ist's und kühl.
Das sei normal sagt der
Meteorologe.

Ich weiß nicht?! Ich habe den Juni anders in Erinnerung.





Heute lese ich in der Tageszeitung über Einsparmöglichkeiten
im Haushalt:

Die Stromkosten können so drastisch gesenkt werden. Ein Beispiel: Den
Helligkeitsregler am Fernseher auf Automatik stellen, die Wäsche auf die
Leine und nicht in den Trockner - spart über das Jahr verteilt deutlich Strom.
So wird der Geldbeutel entlastet und wir sind aktiv für unsere Welt, für die Natur.




Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Bund-Länder-Gespräche: EEG-Novelle auf gutem Weg

Bund und Länder haben sich auf Grundzüge der Reform des

Erneuerbare-Energien-Gesetzes verständigt.






Kein Seehund wird der Eisbär-Jagd erliegen.
Nur virtuell gibt’s Gletscher noch zu sehen.
Wo große Ströme flossen vor’m Versiegen,
sind Trockentäler, Landschaften vergehen.

Nur wenig Siedlungsraum ist noch geblieben,
die Eiszeit hüllt bald ganz den Norden ein.
Und weil im Süden kaum noch Regen fällt,
wachsen die Wüsten weit ins Land hinein.

Die Menschheit dezimiert,in Reservaten
die sich die Super-Reichen flugs erstellt,
nun Wissenschaftler Biotope warten,
hermetisch abgeschirmt vom Rest der Welt.

Ein Alptraum war’s, wohl hat die Angst geirrt.
Ich hoffe, dass dies niemals hier so wird!


© Ingrid Herta Drewing, 2015

Dankeschön, liebe Lyrikfreundin für dieses

nachdenkenswerte Gedicht

Der Titel ist wieder auf die Webseite von Dichterei verlinkt,
dort findet man weitere herrliche Gedichte.

____________

Habt es alle fein und einen trockenen Mittwoch,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. Die EEG Sache kann man vielfältig diskutieren. Die Anwohner, die schon riesige Windräder haben, gönnen gerne den anderen auch welche und die die noch keine haben, sind der Meinung, dass nicht vor jeder Haustüre eins stehen muss. Selbst die Grünen sind sich bundesweit diesbezüglich nicht einig.
    Bei uns am Dorfeingang steht eine Biogasanlage, auch nicht das non-plus-ultra denn viele Bakterien lösen sich ja nicht in Wohlgefallen auf, sondern werden wieder auf die Felder ausgebracht...
    Kein leichtes Thema um schnell DIE Lösung zu finden.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Windräder stören teilweise sehr in den betroffenen Gebieten, von der Belastung für die Tiere ganz zu schweigen. Es muss doch noch andere Möglichkeiten geben.

      Danke für Deine Meinung! Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Jeder kann auf seine Weise twas tun, um Recourcen zu sparen, ob es nun das Heizen, Autofahren, Einkaufen und was sonst noch betrifft. Und man muss bereit sein Kompromisse einzugehen - oder anders ausgedrückt liebgewonnenen Luxus hier und da auf ein gesundes Maß zu reduzieren. Ich hatte nie einen Trockner (und nie vermisst), hatte aber auch immer die Möglichkeit die Wäsche auf die Leine zu hängen.
    Herzliche Grüße zu dir, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ähnlich sehe ich es auch!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Liebe Heidrun,
    das ist alles ganz gut gesagt. Aber manche Dinge gehen nicht.
    Man tut ja schon was möglich ist.
    Einen sonnigen Wochenteiler wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sollte jeweils vertretbar sein, und viele Menschen sind dabei Strom zu sparen. Oder anderweitig die Natur zu entlasten. Aber es gibt auch immer wieder neue Techniken, oder Informationen - wie die Automatik am Fernseher, wie beschrieben. Das war mir zumindest neu...

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Liebe Heidrun,
    ja leider startet auch bei uns der Juni mit Regen und nicht gerade
    angenehmen Temperaturen, aber ich hoffe das wird besser.
    Ich muss sagen, ich bin schon sehr sparsam, vor allem beim Wasser,
    Trockner habe ich auch keinen, auch keinen Geschirrspüler, für 2 Leute die wir jetzt
    noch im Haushalt sind finde ich das übertrieben, man bräuchte ja Unmengen an Geschirr
    und wegen 2 Teller, 2 Häferl usw, diesen einzuschalten, das ist wirklich Energieverschwendung.
    Doch das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden.
    Lg und einen wunderschönen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trockner brauche ich nicht, die Spülmaschine ist für uns auf jeden Fall eine Entlastung. Danke auch für Deine Meinung und liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Liebe Heidrun,

    hmmm, da müßten wir ja schon reich sein. Trockner was ist das? Ach ja die Leine wo die Wäsche darauf kommt. Geschirrspüler? Oh doch den habe ich letztes Jahr bekommen, weil mein Mann keine Lust hat, zu spülen oder Geschirr abtrocknen.
    Wo ich sparen könnte? Laaaaaaaaaaach, Computer nicht immer anmachen. Nein den Luxus lasse ich mir nicht nehmen.

    Unwetter in unseren Ort hatten wir zum Glück keine. Regen leider viel zu wenig. Dafür ist es drückend und der Kreislauf spielt verrückt.

    Liebe Grüße sendet dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)))) Der Computer braucht sicherlich nicht solche Unmengen Strom. Und ja, der Kreislauf ging zuletzt auch bei mir ziemlich in die Kniee. Mir war oft schwindlig in den vergangenen Wochen. Hoffentlich gibt es keine Unwetter mehr, egal wo!!!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  6. Hallo liebe Heidrun,
    sparen sparen sparen und dann immer auf die Kleinen.
    Wir haben auch keinen Trockner, ich hänge meine Wäsche nach draußen. Wenn es das Wetter zulässt, fahre ich mit dem Rad zum nächsten Dorfladen (3km Entfernung), natürlich nur um meine Kleinigkeiten einzukaufen. Den großen Wochenendeinkauf muss ich natürlich von einem größeren Supermarkt (10km Entfernung) mit dem Auto holen.
    Um Strohm zu sparen haben wir überall diese neuen Energiesparbirnen, aber oft zünden wir Abends auch nur ein Kerze an.
    Aber ich denke, jeder spart wo er kann.

    Ein schönes sonniges Bergfest :-) wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön auch für Deine Meinung! Früher bin ich nur mit dem Fahrrad oder zu Fuß einkaufen gegangen, bis auf die Getränke...
      ...liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Liebe Heidrun,
    danke für die Tipps - das wäre wieder ein gut für die Verlinkung bei ANL geeigneter Artikel! Heute geht's noch - magst du? http://rostrose.blogspot.co.at/2016/05/thema-palmol-was-konnen-wir-tun-teil-1.html
    Das nächste Linkup startet dann am 15.6.
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/05/drauen-und-drinnen-mit-freunden-o.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schaue einfach einmal vorbei... Liebe Grüße zurück

      Löschen
  8. Yes, I spoke with my mother-in-law and she said it was so wet and cold outside. Hopefully, summer is on it's way but maybe a milder one than last summer when it was so so hot.
    http://travelingbugwiththreeboys-kelleyn.blogspot.com/2016/06/orange-beach-alabama.html

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir werden die Standby Geräte alle schon separat an eine Leiste mit Schalter eingesteckt, damit sie nicht ständig Strom ziehen, und Trockner...ne, den habe ich auch nicht, das Geschirr wird noch per Pfote abgewaschen und auch sonst ist man hier sehr bemüht Strom einzusparen. Hätte ich einen Goldesel dann gabe es Solar für mich.

    Nur es ist wie es ist...die Kleinen sind bemüht weil es an den Geldbeutel geht und die Großen lachen mehr oder weniger drüber....

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  10. Anfang/Mitte Juni (meist so um den 11. haben wir die sogenannte Schafskälte
    heißt so weil die Schafe dann geschoren sind und frieren ;)
    mal sehen ob es zum WE kühler wird
    heute mit 30 Grad war schon wieder extrem..
    ich spare sehr viel Strom ein (obwohl ich Nachtspeicher habe...allerdings nur einen Ofen nutze)
    jedes Jahr bekomme ich an der Abrechnung etwas heraus..
    Trockner nutze ich nur für die Kochwäsche..und mein Geschirrspüler hat den Geist aufgegeben
    ich bin alleine und brauch auch keinen mehr
    wenn ich am PC bin muss nicht unbedingt der Fernseher laufen..
    Steckerleiste zum abschalten habe ich auch..
    und in der Übergangszeit wird eine Jacke angezogen ;)
    aber das Sparen ist bei mir notwendig und nicht nur Mittel zum Zweck..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...