20. Mai 2016

Wochenticker...

...heißt, die Woche rückblickend
Revue passieren lassen.

Wie verlief eure Woche, nach Pfingsten von
Montag bis Freitag?!



Meine Woche in Stichpunkten

Montag: Auf dem Kalender bundesweit ein christlich hoher Feiertag. Für meinen Mann und mich ein mehr oder weniger üblicher Arbeitstag. Mein Mann im Büro und ich in der Klostermühle in Thierhaupten. Oder viel mehr im Klostermühlen-Museum. Es war der 16. Mai, ausgerufen als Deutscher Mühlentag. Davon poste ich separat. Es war ein tolles Erlebnis. Es hat sehr, sehr viel Spaß gemacht! :::::
Dienstag: Einkäufe, schnell gekocht und gegessen, dann auch notwendigerweise meine Physio-Therapie. ... Wir erfuhren von einem befreundeten Pärchen, den Bikerfreunden, die gerade aus Italien What's-App schrieben, dass sie still und heimlich geheiratet haben und wir freuten uns über die Maßen für sie: Ein sehr nettes Ehepaar. :::::
Mittwoch: Der 400,- Euro-Job! Die volle Trönung, die ich abbekam, es war die Hölle! Entweder sind viel zuwenig Kollegen im Betrieb - da es ist noch Ferienzeit ist - oder eben auch krankheitsbedingt! Ich war verdammt die Tätigkeit von zwei Personen zu erledigen. :::::
Donnerstag: Den Arzt besucht, genauer den Orthopäden. Eine Krankmeldung empfangen und nunmehr für 14 Tage die Möglichkeit mich im einfachen, wie im doppelten Sinne wieder auf die Beine zu stellen. Meine geliebte Fanny findet das wohl lustig. Nicht nur, dass sie mich belagert Tag und Nacht (das neueste ist, dass sie sich bei mir auf den Rücken legt, so dass ich mich im Bett nicht mehr rühren kann), hat sie wieder mit ihrem gelben Puschel gekuschelt, gequietscht - es ist geradezu göttlich ihr dabei zuzusehen. Von Dienstag auf Mittwoch ging es ihr schlecht, jetzt erholte sie sich ein wenig und legte auch gewichtsmässig zu. Es ist ein ständiges Auf und Ab. :::::
Freitag: Geputzt, nur das nötigste, es ist mir zur Zeit egal wie die Fensterscheiben aussehen! Es geht langsam dem Wochenende zu. Und für meinen Mann, der nächste noch einmal arbeitet ist es der Count-Down zum Vorruhestand. Das werden wir gebührend feiern, egal wie! ...


Der neigt sich Mai dem Ende zu, der halbe Monat inmitten des begeistert
erwarteten Frühlings. Zwischen den warmen Tagen, dann wieder ein Einschnitt
durch die Eisheiligen, Graupelschauer, regnerisch und Gewitter.


Soll`ich mir das antun!?
Nee, das Wetter ist nix für mich!


Ich sitz` das einfach aus!


 Fanny-Schatz bei mir in der Küche...
...möchte gerne spielen.





Alles für die Katz.

Es ist einmal wieder so weit, dass ein Post rund um die

kleinen Lieblinge fällig, ja überfällig wird — meine ich!

Wer sich gerne am Projekt “Alles für die Katz” beteiligen möchte,
kann das an jedem 1. und 15. des Monats machen.

Einfach den eigenen Beitrag im Kommentar verlinken:
Und schon freuen sich alle Katzenfans über schöne Bilder.




Der ewige Junggeselle, der uns belagert: Der Nachbarskater.



Gegenwärtige Zukunft

Noch liegt das Licht des Frühlings auf den Wiesen,
da kündigt man schon Herbstes Mode an,
so als sei hier der Sommer zu verschließen,
der uns nun sonnig naht, zeigt, was er kann.

Wir Menschen wollen offenbar stets eilen,
und planend ist der Handel da voraus,
stellt sein Produkt der Zukunft in die Zeilen
als Durchblick auf dem Markt im Waren-Flaus.

Ich möcht‘ noch in der Gegenwart verweilen,
auskosten ihr Geschenk, bewusst im Glück,
anstatt sie zu vergessen, aufzuteilen,
das Konsumenten-Morgen nur im Blick.

Gewiss ganz ohne Weitblick geht es nicht!
So wünsch‘ ich mir, dass wir die Erde hegen,
behutsam sind, vernünftig unsre Sicht,
Ressourcen recht bewahren, Frieden pflegen.
Auf dieser Welt sei Güte in der Pflicht!

© Ingrid Herta Drewing, 2015



Die Fliederblüte fängt an zu rosten, ihre Zeit
läuft ab.

Dagegen im hinteren Garten kommt demnächst unser
Miniaturflieder zum Blühen und duften.




Habt es alle fein und ein entspannten Wochenausgang,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Joined this week's Photo Friday

Kommentare:

  1. Liebe Heidrun,
    wieder ein Post, der von allem etwas enthält.
    Blüten, Gedicht und die Samtpfoten. Einfach
    interessant und schön.
    Einen schönen Start ins Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    ich drücke Fanny weiterhin alle Daumen :-)
    Wenn Du magst, dann meld Dich doch einfach mal :-) Schöne Touren kann ich Dir hier sehr empfehlen. (Ich kann zwar selbst nicht mitfahren, da ich kein eigenes Motorrad habe, aber ihr könntet gerne morgens auftauchen, kriegt eine Tasse Kaffee und eine schöne Tourenbeschreibung und wenn ihr zurück seid, gehen wir noch auf einen Keller :-)
    Viele Grüße
    Jaelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne... Da komme ich gerne darauf zurück!
      Herzliche Grüße zurück

      Löschen
  3. Liebe Heidrun,
    da ist ja ordentlich was los bei dir.....
    Deine Blüten sind wunderbar.......
    und dein Kätzchen herzallerliebst...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr für den reizenden Kommentar! Hier wirken die Fliederblüten wie Wachs. Das ist mir vorher am Monitor gar nicht aufgefallen...
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. *lacht*....man könnte sich ja bewegen aber macht es dann nicht, gelle^^ Einfach nur herrlich was sich unsere Samtpfoten immer neues einfallen lassen. Kenne das nur zu gut, und möchte dir dann mal gute Besserung wünschen. Ebenso wie natürlich auch Fanny.

    Dir einen schönen Start ins Wochenende und herzliche Grüssle über den Teich

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Pretty kitties, Heidrun, and beautiful floral photos.
    Thanks for sharing at https://image-in-ing.blogspot.com/2016/05/getting-ready-to-play.html

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...