16. April 2016

Mein kleiner Kaktus...

...er zeigte Blüten!

Dieser bewusste Kaktus, kaum kaputt zu bekommen, steht
einmal auf meinem Schreibtisch und dann noch als Ableger
im Bad auf dem Fensterbrettl - der dann blühte.

Wissenswertes.

Die Kakteengewächse (Cactaceae) oder kurz Kakteen sind eine Familie
in der Ordnung Nelkenartige (Caryophyllales) innerhalb der
  Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Kakteen sind ausdauernde Sträucher, seltener Bäume oder Geophyten.
Fast alle Arten sind Stammsukkulenten, deren Sprossachsen stark
angeschwollen sind.

Kakteen können sehr unterschiedliche Größen annehmen.
Carnegiea gigantea wird bis zu 15 Meter hoch. Der kleinste
Kaktus, Blossfeldia liliputana, bildet dagegen flachkugelige
Körper von kaum einem Zentimeter Durchmesser. Auch die
Wuchsgeschwindigkeiten sind sehr unterschiedlich.

Einige Cereen erreichen je Spross Zuwächse von mehr als
1 Meter pro Jahr. Bei Aztekium ritteri ist dagegen auch im
Verlauf mehrerer Jahre kaum ein Zuwachs erkennbar.

Die Lebensdauer der Kakteen variiert ebenfalls stark.
Langsam wachsende, groß werdende und erst im
hohen Alter blühfähige Pflanzen wie Carnegiea und Arten
von Ferocactus können bis zu 200 Jahre alt werden.

Die Lebensspanne sich schnell entwickelnder und früh
blühender Pflanzen ist dagegen kürzer. So wird die
schon im zweiten Lebensjahr blühende, selbstfertile
und reichlich Samen produzierende Echinopsis mirabilisslten
älter als etwa 13 bis 15 Jahre.


Bereits bei den Azteken findet man in bildlichen Darstellungen,
Skulpturen und Bezeichnungen immer wieder Kakteen,
vor allem Echinocactus grusonii.

ieser auch als „Schwiegermuttersessel“ bekannte
Kaktus hatte große rituelle Bedeutung – auf ihm
wurden Menschenopfer dargebracht. Tenochtitlán, das
heutige Mexiko-Stadt, bedeutet Ort des heiligen Kaktus.

Das Staatswappen Mexikos trägt bis heute Adler, Schlange
und Kaktus. Auch die wirtschaftliche Nutzung der Kakteen
geht auf die Azteken zurück. Den Gehalt an Alkaloiden
in manchen Kakteen nutzten die Indianer Nordamerikas
für ihre rituellen Handlungen. Aus den gebogenen
Dornen mancher Kakteen fertigten sie Angelhaken.

Heutzutage dienen Kakteen neben der Verwendung als
Nahrungsmittel (Marmelade, Obst, Gemüse) vor allem
als Wirtspflanzen für die Cochenille-Laus, aus der roter
Farbstoff für Campari oder qualitativ hochwertige
Lippenstifte gewonnen wird.

Besonders in Südamerika liefern abgestorbene
Säulenkakteen wertvolles Bauholz. Auch für die
Pharmazie haben einige Kakteen Bedeutung.
Kakteen werden auch als Zimmerpflanzen kultiviert.

_______


"Mein kleiner grüner Kaktus", als
Lied der Comedian Harmonists
bekannt oder auch Max Raabe... Wenn es gefällt!


_______

Eigentlich ist er genau genommen ein Vertreter der Rhipsalis:
Eine Rhipsalis clavata.




Rhipsalis clavata wächst epiphytisch mit zunächst aufrechten,
später hängenden, reich verzweigten Trieben und erreicht
eine Länge von bis zu 1 Meter oder mehr.

Die grünen bis etwas purpurfarbenen, zylindrischen bis
keuligen, gestutzten Triebe sind bis zu 5 Zentimeter lang
und weisen einen Durchmesser von 2 bis 3 Millimeter auf.

Sie verzweigen an der Spitze in einem Quirl aus zwei bis sieben
Trieben. Areolen sind nur in der Nähe der Triebspitzen vorhanden.

Die glockenförmigen, weißen Blüten erscheinen seitlich
an den Trieben oder an den Triebspitzen. Sie sind bis 15 Millimeter
lang. Die kugelförmigen Früchte sind weißlich bis hellrosafarben.

Quelle: Wikipedia



An meinen Kaktus

Du alter Stachelkaks,
Du bist kein Bohnerwachs,
kein Gewächs, das die Liebe sich pflückt,
sondern du bist nur ein bisschen verrückt.

Ich weiß, dass du wenig trinkst.
Du hast auch keinerlei Duft.
Aber, ohne dass du selber stinkst,
saugst du Stubenmief ein wie Tropenluft.

Du springst niemals Menschen an oder Vieh.
Wer aber mit Absicht oder versehentlich
sich einmal auf dich
setzte, vergisst dich nie.

Ein betrunkener, lachender Neger
schenkte dich mir, du lustiges Kleines,
dass ich den Vater ersetze dir kantigem Ableger
eines verrückten, stets starren Stachelschweines.

Joachim Ringelnatz (1883 - 1934)

Hieß eigentlich Hans Bötticher, deutscher Lyriker, Erzähler und Maler


Hocherfreut, dass mein kleiner Kaktus blüht - unerwartet -
wurde dieser selbstredend von allen Seiten fotografiert.

Als ich dann nachlas, dass es sogar Früchte geben kann,
kannte meine Begeisterung kaum Grenzen.

Aha, dachte ich so bei mir, nur gut, dass diese Pflanze
so viel aushält, alle anderen Pflanzen im Hause
verabschieden sich früher oder später nämlich!



Schnell noch ein Zitat für Nova gesucht und für fein
befunden, bekommt mein kleiner Kaktus heute
zur Ehrung.

...Zitat im Bild oder kurz gesagt: ZiB am Samstag,
eine sehr gerne besuchte Aktion,
ein sehr schönes Projekt von Nova.



Habt es alle fein und ein schönes Wochenende,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.


Joined this week's Photo Friday
and Image-in-Ing 

Kommentare:

  1. Das sind so schöne zierliche Blüten, wenn der Kaktus so lange hält bei Dir, kann er ja nur Glück bringen.Ich habe auch einen der immer wieder blüht, obwohl ich ihn manchmal vernachlässige mit gießen. Sie sind ja genügsam.
    Sonnige Wochenendgrüße für Dich, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt sehr gut! Danke dafür und herzliche Grüße zurück :)

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,

    bei dir sieht es gemütlich aus.
    Da fühle ich mich wohl.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. noch ein jap. Zitat heute bei Nova.
    Auf jeden Fall liegt die Schönheit im Blick des Betrachters ... hübsch ist sie auf jeden Fall, Deine Blüte.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja da kann ich nur zustimmen !!! Liebe Heidrun.

    Ist das die Königin der Nacht? Die habe ich auch mal sehr viele Jahre gehabt, gepflegt und gehegt. Aber sie hat zwar Blüten gebracht, sind aber nie aufgeblüht. Sind immer vorher schon abgefallen. Sollte wohl nicht sein.
    Das Lied vom Kaktus kenne ich wohl. Auch den von Stephan Raab.

    Grins für mein Mann bin ich schön, wenn ich nicht immer da zustimmen kann. Aber wir beide kennen das Wort Glück. Kein Wunder wenn wir die Platin erreicht haben, hihi .........

    Wünsche dir ein feines Wochenende
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Königin der Nacht ist's nicht. Ich weiß leider nicht den Bezeichnung von diesem Kaktus, nur den lateinischen Namen. Platin will wohl etwas heißen!!!

      Löschen
  5. Wunderschöne Fotos - so eine zarte Blüte!! Und das Zitat passt sehr gut in dieses zarte schöne Foto!
    Das kann ich gut nachempfinden das Du Dich über diese Blüte Deines Kaktus freust, würde mir auch so gehen.
    Liebe Grüße zum Wochenende, Liz

    AntwortenLöschen
  6. Der blüht aber wirklich sehr schön liebe Heidrun und das Zitat so passend.
    Kakteen haben Dornen...meine ich gelesen zu haben.

    Alles Liebe von Mathilda ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser zeigt handsam und bringt keine Dornen hervor...

      Löschen
  7. Liebe Heidrun,
    das ist wieder ein Beitrag so ganz nach meinem Geschmack - schöne Bilder und lehrreich. Dass die Kakteen zur Familie der Ordnung Nelkenartige gehören, ist mir total neu und erstaunt mich doch ein bisschen. Hätte ich nie gedacht.
    Dein ZiB gefällt mir sehr.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende -
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidrun,

    ich freue mich einfach mit dir, dass dein kleiner Kaktus dich mit einer Blüte beschert. Da lacht das Herz, nicht wahr?
    Auch deine Ausführungen über die Kakteen finde ich sehr informativ.
    Ich bin gespannt, ob dein kleiner Kaktus dir auch noch eine Frucht schenken wird.

    Das Zitat passt ganz wundervoll zu dieser tollen weißen Blüte.:-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Die Blüte des Glücks ist es bestimmt, wenn man einen kaktus wieder zum Blühen animieren kann und so eine zarte Blüte ist natürlich auch eine kleine Schönheit.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  10. Ja, Schönes macht auch glücklich, das stimmt.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön - so einen Kaktus habe ich noch nie gesehen. Eine herrliche Blüte, Gratulation und einen blühenden Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. Ich hatte schon beim Titel sofort "Mein kleiner grüner Kaktus" im Ohr^^ So mag ich das Lied immer noch gerne hören, denke mal es wird auch nie aus der Mode kommen ;-)

    Tja, und bei der schönen Blüte und dem Aussehen hätte ich nie einen Kaktus vermutet. Kann man mal wieder toll sehen wie unterschiedlich sie doch aussehen können. Von vielen Menschen total unterschätzt und wegen der Dornen gehasst sind sie auch so wichtig in der Flora und haben ja auch schon so manchem Menschen Leben gerettet.

    Ein supertoller Beitrag mit auch so schönen Worten für den ich dir wieder danken möchte. Freue mich sehr darüber und wünsche dir noch einen traumhaft schönen Sonntag.

    Herzlichste Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Heidrun,
    hätte nicht gedacht das es ein Kaktus ist. So eine zarte schöne Blüte, da hätte ich Angst das sie, wenn ich mal beim Staubwischen dagegen komme, abfällt.
    Aber ich freue mich für Dich das Du sie wieder zum blühen gebracht hast, ich habe bei sowas immer kein Glück :-(

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich selbst Glück gehabt, und vermutlich ist das Klima, die Lichtverhältnisse etc. im Bad optimal...

      Löschen
  14. Cacti often have very beautiful flowers, a wonderful surprise.

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön blüht Dein kleiner grüner Kaktus, das Lied hat mir übrigens schon immer gefallen. Ein sehr passendes Zitat hast Du dazu gefunden. Das Gedicht von Ringelnatz find ich auch zum Schmunzeln :-)

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  16. so einen Kaktus habe ich noch gar nicht gesehen. Schön dass du ihn uns zeigst. Und so tolle Blüten!
    Über deinen Text zum Kaktus habe ich mich auch sehr gefreut. Alles ist wieder so informativ und schön zu lesen :-)
    Und dann noch das Bild mit dem Zitat - einfach wundervoll.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Heidrun,
    danke für diesen sehr interessanten Post über Kakteen!
    Die bilder von Deinem sehen sehr schön aus, in dieser Art kenn ich einen ähnlichen, aber mit noch dünneren "Blättern", hab aber selber keine daheim ...
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, so zeitig wach und schon so aktiv - wir beide, gelt! Danke und auch Dir eine schöne Woche!

      Löschen
  18. Liebe Heidrun,
    ein kleiner grüner Kaktus...jetzt habe ich einen Ohrwurm. :-)
    Mein Bruder hatte eine kleine Sammlung an Kakteen gehabt und die haben im Sommer draussen sehr schön geblüht immer.
    Dein Kaktus mit der weissen schönen Blüte gefällt mir sehr gut. Dein Zitat im Bild ebenso.
    Danke auch für die Besserungswünsche. ♥

    Herzlcihst
    Julia

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...