23. April 2016

Der Löwe ist los...

...oder auch:
Gut gebrüllt, Löwe!


Ganz nebenbei:

Der Ausspruch „Gut gebrüllt, Löwe!“ stammt ursprünglich aus Shakespeares
Stück Ein Sommernachtstraum, dort heißt es in der 1. Szene des 5. Akts:
„Well roared, lion.“




Der Löwe, den ich beobachten konnte, entdeckte ich natürlich
im Augsburger Zoo. Lange ist`s her, dass mein Mann und
ich den Zoo besucht hatten — es war länger schon ein Gedanke
dort einmal wieder die Tiere zu besuchen.


Gleichwohl eine der letzten Attraktionen der kleine
Kibo ist. Ein frisch geborenes Nashornbaby!





Die gefangenen Tiere

Mit schweren Fellen behangen,
mit riesigen Hörnern dumpf
kommen sie langsam im Dunkel
gekrochen auf zottigem Rumpf.


Sie reiben sich an den Stäben,

ihr Auge ist wie ein Stein.
Und dann kehren sie um und tauchen
wieder in Schatten hinein.



Auf einmal schreit es von fern,

gekreisch, und lautes Gebrüll,
entsetzen und riesiger Schrecken.
Es erstirbt und wird still.



Doch vor den Ufern springen

Reiher flackend und schwach
gespenstisch mit mageren Füßen
unter der Bäume Dach



Wie Gestorbene wollen

ins Haus der Lebendigen ein.
Aber alles ist zu, und sie müssen
weinen im Sturme allein.


Georg Heym






Gut gebrüllt, Löwe ist jedoch außerdem den Kennern
der Augsburger Puppenkiste ein Begriff. Beliebt und auch im
Fernsehen gezeigt, gibt es etliche Serien, die Jung und
Alt begeistern — und das seit 1948.



Die Augsburger Puppenkiste ist das berühmteste

Marionettentheater in Deutschland. Verfilmt wurde es
sogar  im Film in Amerika gezeigt.



Die "Kiste" ist im historischen Heilig-Geist-Spital untergebracht in der

Augsburger Altstadt und führt seit 1948 Märchenaufführungen
und ernste Schauspiele auf. Mit ihren zahlreichen
Fernsehproduktionen (u. a. Stücke über Jim Knopf und Urmel)
erlangte die Puppenkiste seit 1953 bundesweite Bekanntheit.





Wer steckt hinter allen Geschichten der Puppenkiste!?

Hatte ich mir überlegt...

Max Kruse (* 19. November 1921 in Kösen; † 4. September 2015 in Penzberg)
war ein deutscher Schriftsteller und Kinderbuchautor.

Er wurde 1921 als jüngster Sohn von insgesamt sieben
Kindern des Bildhauers Max Kruse und der
Puppenkünstlerin Käthe Kruse geboren.

Neben der Kinderbuchreihe um das Urmel verfasste er viele
weitere, etwa die Löwe-Bücher, Der Morgenstern, Don Blech,
Im weiten Land der Zeit und Lord Schmetterhemd,
Jugendromane, Gedichte und eine große Zahl an Reiseberichten.

Er gehörte außerdem dem wissenschaftlichen Beirat der
Giordano-Bruno-Stiftung an. Ein religionskritisches
Werk ist das 2008 erschienene Buch Antworten aus der Zukunft.

Das Buch ist eine Neuauflage des 2007 unter dem Pseudonym
Friedhelm Schenitz veröffentlichten Buches En(t)dzauberung.
Herbst des Religionszeitalters.



Etliche seiner Bücher wurden von der Augsburger Puppenkiste
verfilmt, so seine Löwen- und Urmelserie. Die Drehbücher
dazu schrieb Manfred Jenning.

Kruse war Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.


Penzberg veranstaltete zu seinen Ehren alljährlich die
Max-Kruse-Tage und schreibt den Preis Penzberger Urmel aus.



"Der Löwe ist los", ist eine erfolgreiche Kinderbuchreihe
von Max Kruse. Es ist gleichzeitig der Titel des ersten Bandes.

Die Kinderbuchreihe Der Löwe ist los! umfasst 5 Bände
Löwe gut - alles gut; Der dicke Löwe kommt zuletzt)
seit 1952, Thienemann (+TB).

Die Löwen-Geschichten von Max Kruse wurden 1952 als
Roman veröffentlicht. Danach gab es in den 60er Jahren
drei sehr erfolgreiche Produktionen des Hessischen Rundfunks
zusammen mit der Augsburger Puppenkiste, die jeweils zur
Weihnachtszeit als Mehrteiler gesendet wurden: Der Löwe ist los!
(1965), dann Kommt ein Löwe geflogen (1966) und
schließlich Gut gebrüllt, Löwe! (1967).

Die Geschichte.

Die besondere Attraktion der Stadt Irgendwo, ist der Zoo
mit dem afrikanischen Löwen. Wöchentlich kommt
Tierarzt Doc in den Zoo und untersucht den Löwen.

Einmal jedoch vergisst er, den Löwenkäfig wieder zu verriegeln.

Der Löwe nutzt die neue Freiheit und macht sich auf den Weg in
die Stadt. Die Nachricht Der Löwe ist los macht in der kleinen
Stadt schnell die Runde. Die Einwohner haben Angst und
verstecken sich in ihren Häusern. Briefträger Marke trägt noch
schnell seine Post aus. Auch Frau Wißtihrschon und die
Geschwister Kim und Pips erfahren davon.

Das kleine Mädchen Pips spielt im Garten, und als der junge
Italiener Tralala sie einlädt, brechen sie zu einem Ausflug
auf. Tralala hat keine Angst vor dem Löwen, denn er
kennt angeblich einen Spruch, auf den Löwen Pfötchen
geben. Kim und andere beginnen eine Suche nach ihr.


In einer Fallgrube, in die er gestürzt ist, trifft Löwe auf Pips,
die sich mit ihm anfreundet. Dort findet sie der Suchtrupp mit
dem Bruder Kim, Tralala und Totokatapi, der aus Afrika
angereist ist, um den Löwen zu fangen. Zum Schluss
kommt der Tierarzt Doc zurück und will den Löwen zurück in
den Zoo bringen. Auf dem Weg dorthin kommen sie wieder
an der Zugbrücke vorbei.

Als der Brückenwärter Dreipfennig den Löwen sieht, springt
er vor Angst in den Fluss. Löwe will ihn retten, landet
jedoch in Totokatapis Boot und treibt damit unaufhaltsam
zum Meer in Richtung Afrika. Der Rabe Ra rettet
schließlich Dreipfennig aus dem Fluss.

Quelle: Wikipedia




Zitat im Bild oder kurz gesagt: ZiB am Samstag,
eine sehr gerne besuchte Aktion,
ein sehr schönes Projekt von Nova.







Habt es alle fein und ein schönes Wochenende,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.


Joined this week's Photo Friday
and Image-in-Ing 

Kommentare:

  1. Ich habe es geliebt und liebe es immer noch. Habe ich mir immer im TV angeschaut und finde es so schade das es heute nicht mehr regelmässig gezeigt wird. Bin überzeugt das man auch in der heutigen Zeit noch Kinder dafür begeistern könnte, genauso wie Erwachsene die sich dann immer zurückerinnern.

    Danke dir für diese viele Info, wieder sehr interessant habe ich wieder was gelernt, und dazu noch wieder so schöne Bilder eingestellt..der Löwe, der König der Tiere und auch mein Sternzeichen ;-) Deshalb ziert auch ein Kopf mein linkes Schulterblatt^^ Ich finde ihn einfach prachtvoll und auch traurig dass er Gefahr läuft auszusterben.

    Dickes Dankeschön auch für das schöne ZiB dessen Worte zum nachdenken anregen.

    Freue mich jedenfalls wieder sehr dass du dabei bist und wünsche dir nun noch ein superschönes Wochenende verbunden mit den allerherzlichsten Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde es auch schade, die Puppenkiste wird hier noch gerne vor Ort besucht - im TV sieht man jedoch überwiegend andere Produktionen, die mir aggressiv erscheinen.
      So, so ... Du bist also ein prachtvoller Löwe vom Sternzeichen. Interessantes Sternzeichen mit vielen Parallelen zum Schützen. ;)

      Löschen
  2. Lach mit der Grafik eines Löwen und dem Spruch "Gut gebrüllt Löwe" habe ich vor vielen jahren meiner allerersten Grafik-Wettbewerb gewonnen und die vier Teile der Augsburger Puppenkiste habe ich schon x-mal gesehen, auch mit unseren Kindern. Einfach ein Highlight.
    Zum Spruch könnte ich mir vorstellen, dass sich auch ein Löwe mal am Gras versucht, ähnlich wie Katzen. Ob ein Löwe nun ein hohes Gemüt besitzt, sprich hochmütig ist, mag ich nicht beurteilen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Kindheitserinnerungen von mir und meinen Kindern, wurden wach. Der Löwe ist los, da rankt sich eine schöne Geschichte drumherum. Ein mächtiges stolzes Tier und hoffentlich bleibt es das in der Natur.Dazu passt Dein Zitat wunderbar. Der Löwe brüllt und will immer ein Sieger sein, fällt mir zum Sternzeichen ein, sehr ehrgeizig.
    Dir ein erholsames Wochenende und Danke für den interessanten Beitrag, Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun,
    was für ein schöner Löwe du uns zeigst. Der hat ja ein tolles grünes Gehege.
    Die Augsburger Puppenkiste kenne ich aus dem Fernsehen natürlich. Toll auch all deine Infos dazu.
    Ja wer weiss, wenn der Hunger dann doch so gross sein sollte, würde wahrscheinlich ein Löwe auch mal herzhaft ins Gras reinbeissen. ;-)

    Hab eins chönes und erholsames Wochenende.
    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Da erwarte ich nur ein Bild mit Zitat und was wird mir geboten?

    Eine tolle Geschichte, mit wunderschönen Bildern und vielen Informationen, die ich bisher nicht kannte ( z.B. Augsburger Puppenkiste etc.) Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Löwenfotos. Die gefallen mir sehr!!Und natürlich die vieln Infosrundherum!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    susa

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe die Augsburger Puppenkiste geliebt. Tolle Infos und Fotos - Dein Zitat gefällt mir.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  8. Na klar - ich habe die Augsburger Puppenkiste ebenfalls geliebt. Ein Zoobesuch immer sehr schön und die Fotos sind klasse gworden .... Liebe Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
  9. da hat Hr. Löwe Euch aber mal ganz schön die Zunge rausgestreckt .. hatte wohl keine Lust mehr auf Fotos :-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidrun,

    dein Post ist ausdrucksvoll und eindrucksvoll.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidrun,

    erstmal: Löwen faszinieren mich und das Zitat ist große Klasse!
    Überhaupt habe ich deinen Beitrag grad sehr gerne gelesen; ganz toll!
    Fan der Augsburger Puppenkiste bin ich seit ich klein war - ein schöneres Puppentheater gibt es meiner Meinung nach auch nicht!

    Danke!

    Liebe Wochenendgrüße, Joana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidrun,
    da hilft es nicht, dass ich dringend etwas anderes tun sollte, bei diesem genialen Post
    muss ich dir einfach ein Zeichen schicken.-
    Da hast du ja geniale Tierfotos geschossen und die Löwengeschichten zu den klasse Fotos...
    Einfach klasse, ich muss dringend noch einmal wieder kommen um in aller Ruhe zu lesen.
    Du solltest aber ein liebes anerkennendes Grüßlein erhalten von mir, Monika*

    AntwortenLöschen
  13. Wer liebt sie nicht, die Augsburger Puppenkiste... Urmeliiii....
    Schönes ZiB, liebe Heidrun!
    Schönen Sonntag wünscht
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Servus Heidrun,
    so, jetzt war ich auch mal im Augsburger Zoo - der zweite Löwe hat ja "fast" menschliche Züge, träumt er von der Afrikanischen Savanne ??
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  15. der Löwe ist los ... als ich das gelesen habe, ist mir gleich die Augsburger Puppenkiste eingefallen :-)
    es hat wieder Freude gemacht hier zu sein.

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Marvelous photos, Heidrun!
    Thank you for sharing at http://image-in-ing.blogspot.com/2016/04/stop-looking-at-me.html

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Heidrun,
    ein tierisch super guter Löwenpost.... TOLL.
    Klar kennne ich die Augsburger Puppenkiste, meine Kinder und ich haben sie früher sehr gerne gesehen... lang ist es her.

    Dein Zitat regt zum nachdenken an, ich kann mir es nicht vorstellen das ein Löwe sich bei großem Hunger ans Gras fressen wagt...

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe heidrun,
    Deine Fotos von dem Löwen sind unglaublich schön und klar. Ein prachtvolles Exemplar.
    Du hast ja einiges zum Thema "Löwe" gefunden. Die Augsburger Puppenkiste ist wohl bekannt und Käthe Kruse natürlich auch. Das kleine Nashorn ist süß.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  19. Gut gebrüllt Löwe!! Ein schmuckes Kerlchen hast du hier ein gestellt, liebe Heidrun.

    Auch ich komme erst heute dazu, eine Blogrunde zu drehen. Wir waren heute zum LKW Oldtimer Korso. Mehr nicht, es ist viel zu kalt.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Heidrun,
    ich freue mich sehr über das schöne Gedicht von Heym! Ein würdiges Pendant, das die andere Seite des Zaunes fühlbar macht.
    Mit einem Lächeln sehe ich die Bilder "Deiner" Löwen und Kindheit, die auch meine sind. Ich liebte und liebe die Augsburger Puppenkiste. Ich liebte und liebe Max Kruses Bücher, die mich mit jedem lesen reicher machen. (und natürlich keine Frage, ich liebe Käthe Kruses Puppen :))

    Ein wunderschöner Post, der mich in die neue Woche begleitet.
    Liebe Grüße zu Dir
    Erika

    AntwortenLöschen
  21. Ich glaube er hat mir zugezwinkert, dein stattlicher Löwe, liebe Heidrun *grins*.
    Das Zitat hast du ja wieder wunderbar dazu ausgesucht. Das werde ich mir abspeichern und bei Gelegenheit anbringen. Denn so ist es auch mit den (meinen) Katzen, die rühren das „gesunde/wertvolle“ Futter nicht an. Essen nur was sie mögen. Auch wenn noch so viele „Katzenkenner“ behaupten: Wenn sie richtig Hunger haben, dann fressen sie es schon.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  22. In den Augsburger Zoo gehe ich gerne, er gefällt mir, liebe Heidrun.
    Sie haben dort ja jetzt 2 fast gleichaltrige Nashornbabys,
    eines wurde leider von der Mama nicht angenommen und wird mit der Flasche großgezogen.
    Ich habs in der BR Abendschau gesehen, putzig, die Kleinen. Wenns wärmer wird schaue ich sie mir sicher "in natura" an.
    Schönen Tag für dich,
    Gabi

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...