18. März 2016

Eiertanz...

...(vor-)österliches, was mich dieser
Tage leicht oder auch schwer bewegte.


Bei Irmi vom Neckarstrand (klick) gelesen, greife ich
den Begriff des sogenannten Eiertanz einfach noch einmal

auf, weil es mich sehr interessiert hatte und natürlich
in die österliche Zeit vermehrt passt.



Folgendes las ich an verschiedenen Stellen: 
Der Eiertanz wurde schon von Goethe erwähnt.
Der Dichter beobachtete einst ein Mädchen namens Mignon
dabei, wie es mit verbundenen Augen zwischen Eiern tanzte
und verarbeitete dieses Erlebnis in "Wilhelm Meisters Lehrjahre". 


Mein Blumengruß für die Blogfreunde von unserem Balkon...


Der Eiertanz ist bei uns längst im Sprachgebrauch eine
Selbstverständlichkeit.

Seit 2011 liest man jedoch auch in den englischen Sprachraum
dieses Wort.

Allerdings verwendet die Nachrichtenagentur Bloomberg das
Sprichwort German Eiertanz”, um die Haltung Deutschlands
in der Eurokrise zu beschreiben. 

Nachgelesen in der Frankfurter Rundschau...




Das Wetter wechselte täglich in dieser Woche.
Hier eine wundervolle Abenddämmerung.

Tags darauf hatte es wieder geschneit. Schnee will nun wirklich
niemand mehr sehen, hier der Blick vom Balkon in den Garten...




Frühjahrsmüde?!

Fanny liegt bei mir auf der kleinen Couch in meinem Büro,
während ich schreibe und die Bilder zusammenstelle.

Sie schläft viel, spielt ein wenig und futtert zaghaft.
Sie hat etwa ein Pfund zugenommen und ist im Vergleich zu
Luzie immer noch ein Federgewicht...





Früh unterwegs zu einem meiner Arzttermine, hielt ich kurz an
und fotografierte den Schneefall durch das Autofenster.



Zeitschriften lesen im Wartezimmer...

...sich inspirieren zu lassen!




Zarte erste Knospen in unserm Garten:
Der Frühling kommt!





Ein Blick in unseren Wohnzimmerschrank:
Hier wartet das Häschen
mit Kind auf seinen Einsatz.

Bald ist es wieder soweit: Das
Osterfest steht vor der Tür.



* * *

Frühlingsferne

Von Osten braust ein kalter Wind,
verweht mir meine Frühlingsträume;
statt zu spazieren, geht’s geschwind
nach Haus in wohlig’ warme Räume.

Wir dürfen wohl noch weiter darben,
da Kälte herrscht statt milder Luft,
und Einheitsgrau vertreibt die Farben.
Nur das Parfüm schenkt Blütenduft.

Und auch die Osterhasen müssen,
anstatt im Walde auf dem Moos,
Geheim- Versteck im Hause wissen;
sie fragen:”Wo bleibt Frühling bloß?”

Der will wohl noch im Süden bleiben,
und herzt dort Mandelbaum, Mimosen.
Sollt ‘man ihm einen Bittbrief schreiben
und ihn mit Worten zart liebkosen?

© Ingrid Herta Drewing, 24. März 2013

Dankeschön, liebe Lyrikfreundin

auch für dieses schöne Gedicht.


Der Titel ist wieder auf die Webseite von Dichterei verlinkt,
dort findet man weitere herrliche Gedichte!






Was ich schon immer wissen wollte:

Wer sammelt was?!

Ein Thema, das mich längst "juckt" hier in der Bloggerwelt
als neue Aktion einzubringen.

Besteht Interesse mitzuwirken?

Ich würde mich sehr freuen. Wer möchte, kann gerne
bereits mein Logo posten...

Am 15. April 2016 möchte ich starten!

Einmal in der Mitte jeden Monats nachgefragt, was jeder gerne zu Hause

bei sich sammelt: Von Zuckerdosen (die eine Kollegin von mir sammelt),
über die berühmte Briefmarken-Sammlung ist alles

gerne gesehen als Post. Zusätzlich wäre die Idee, ein bestimmtes

Stück aus der Sammlung jeweils vorzustellen: Wie es ergattert wurde

und welche Leidenschaft sich persönlich damit verbindet!










Ein kurzer Gang entlang der Kahnfahrt, wo ich mein
Fahrzeug abstellte, um zum Behandlungstermin
zu eilen.




Habt es alle fein und einen ruhigen letzten 
Tag vor dem Wochenende,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.




Geteilt mit 

Kommentare:

  1. Wundervolle Bilder liebe Heidrun und ein schönes Zitat, aber auch das Gedicht so passend.
    Gestern war allerschönstes Frühlingswetter, doch heute wieder grau und kalt.
    Ist doch gut, dass dein Kätzchen zugenommen hat, nur weiter so.
    Bei der Aktion werde ich wohl nicht mitmachen, gibt schon viele Projekte, die ich nicht schaffe. Ich sammle auch nichts, außer Schuhe und Handtaschen *gg*.

    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Jägern und Sammlern, wie es ur-einst gewesen, verblieb uns das Sammeln... Jeder häuft etwas an. Bei Dir sind es Schuhe und Taschen. Vor allem die Schuhe würden mich brennend interessieren, gebe ich offen zu ;)

      Ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. *lacht*...Eiertanz kenne ich auch nur im negativen Sinn, von daher passt es auch was die Politik angeht. Mit dem Projekt ist eine schöne Idee, aber auch ich werde wohl nicht mitmachen können denn im Grunde sammel ich nix mehr und dazu finde ich auch noch keinen Bezug zu Tenerife. Mal sehen ob mir was einfällt, dann werde ich auf jeden Fall was posten.

    Freue mich darüber zu lesen das Fanny schon ein wenig zugenommen hat. Weiter so kleine Maus^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...bei Dir, meine liebste Nova denke ich sofort an die herrliche Bildersammlung der Glockentürme! Und dazu die interessanten, teilweise spannenden und stets informativen persönlichen Berichte...

      Ganz liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. The ranunculus is such a wonderful colour! Happy Easter to you and yours!
    Many thanks for participating in the Floral Friday Fotos meme.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun,
    Eiertanz, eine interessante Sache.
    Ich sammele nichts.
    Dein Ostern war hoffentlich schön.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...