28. Februar 2016

Monatsrückblick...

...ist wieder angesagt und ich überlege, 
was der Monat mit sich brachte!


Was [emp]fand ich im Februar?


Dieser Monat sollte wohl noch winterlich sein und brachte in unserer

Region entsprechend die Kälte, jedoch auch viel Regen.

Nun verinnerliche ich meine persönlichen Eindrücke in der
Monatscollage für die beliebte Aktion bei Birgit.

Die Collage für die Aktion von  Birgitt  auf
dem Blog  Erfreulichkeiten ...


Weiterhin verlinkt mit Jaelle`s Aktion Alles für die Katz`

Wer sich gerne am Projekt “Alles für die Katz” beteiligen möchte,
kann das an jedem 1. und 15. des Monats machen. Einfach den eigenen
Beitrag im Kommentar verlinken: Und schon freuen sich
alle Katzenfans über schöne Bilder.




Faschingstreiben in Deutschland, das wegen Sturmgefahr (?) teilweise abgesagt worden war, heftige Winde, kaltes Wetter mit Regen jedoch ohne Schnee —  mein Mann wagte eine erste Motorradfahrt — ich trauerte über den plötzlichen Tode von Roger Willemsen, den ich gerne sogar sehr gerne gesehen habe mit seiner wachen Präsenz in Fernsehsendungen bei Premiere und im ZDF die  Talkshow Willemsens Woche (Wikipedia erzählt, dass die Fernsehkarriere 1991 beim Bezahlsender Premiere begann . Er moderierte mehr als 600 Ausgaben der Interviewreihe 0137, benannt nach der Telefonvorwahl, unter der sich Zuschauer an der Live-Sendung beteiligen konnten.) — unserer Katze Fanny ging es wochenlang schlecht, wir wussten uns keinen Rat, sie magerte zusehends ab obwohl ihr körperlich nichts fehlte; das wenige das sie zu sich nahm, erbrach sie wieder! Es war schrecklich — Treffen mit verschiedenen Freunden und Freundinnen, die Geburtstage im Februar häuften sich. Festliches Begehen mit Kaffee und Kuchen oder zünftig mit Leberkäse und Brezen — eine weitere Todesnachricht, David Bowie`s erfuhr ich unterwegs im Autoradio, seine Musik begleitete meine Teenagerzeit — Häkelarbeiten — ...und natürlich meine vhs-Kurs-Vorbereitungen und bereits umfangreiche Planungen für Kurse im Herbst 2016!




 Das war mein persönlicher  Monatsrückblick für den Februar!

Die Collage für die Aktion von  Birgitt  auf dem

 Blog  Erfreulichkeiten ...




Gut gewollt –
auch gut bedacht ?


Menschenströme, Gram-Geleit
aus diversen Gründen,
in das Land jetzt münden,
hoffen, dass sie jederzeit,
sicher in Geborgenheit,
Heil und Glück hier finden.

Kurz ist da die Anlaufzeit,
schnell gilt’s einzuspringen,
ordnend zu bedingen,
dass trotz großer Schwierigkeit,
mancherlei Unwägbarkeit
Hilfe nicht misslinge.

Helfer, willig und bereit,
sich ganz einzubringen,
sorgen für’s Gelingen.
Doch auch Raum,Verfügbarkeit
sind begrenzt, und insoweit
muss man viel erzwingen.

Schlangen, kilometerweit,
Wut will sich entzünden,
weckend alte Sünden.
Und trotz reger Mitarbeit
ist zu lang die Wartezeit,
mag in Trübsal münden.

Weit entfernt von Frust und Leid,
sicher in den Pfründen,
lässt sich leicht verkünden,

dass das Land sei stets bereit,
mit Asyl bei Dringlichkeit
Not zu überwinden.

© Ingrid Herta Drewing, 2015

Dankeschön, liebe Lyrikfreundin für dieses Gedicht.


Der Titel ist wieder auf die Webseite von Dichterei verlinkt,
dort findet man weitere herrliche Gedichte!






Habt es alle fein und einen schönen Sonntag,

wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.





Geteilt mit Birgitt`s Aktion
und mit Jaelle Alles für die Katz`

Kommentare:

  1. Oh je...Geht es der Katze wieder besser? Leider ist bei Katzen eine Bauchspeicheldrüsenentzündung nicht so selten...vielleicht ist es das? Roger Willemsen ist ein Verlust...wie wahr! Schönen Sonntag noch! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, für Deine Worte. Nun wir haben das Futter umgestellt und hoffen sehr, dass dies besser im kleinen Magen bleibt. Ansonsten gibt es rund um die Uhr viel Zuwendung.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Was macht Fanny mittlerweile? Habt Ihr einen Grund gefunden!?

    Es war ein komischer Monat und ich glaube, der liebe Gott stellt sich gerade einen neuen Chor im Himmel zusammen ... da werden vermutlich noch mehrere "Helden" unserer Jugend hinterher gehen ... der Lauf der Dinge, leider!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Dann drücke ich Dir ganz feste die Daumen für die Mieze. Ich hoffe, ihr habt einen guten Tierarzt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. ...schön auf den Punkt gebracht (bzw die Punkte) hast du deinen Februar im Bild...und mit erklärenden Worten dazu...möge es der Katze bald besser gehen,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidrun,
    guten Morgen und danke für diesen Monatsrückblick. Ja, irgendwie hatte es der Februar in sich ...
    Ich hoffe, daß es der lieben Fanny wieder besser geht! Wenn es unseren Samtpfoten nicht gut geht, leiden wir mit ...
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße und ganz viel Streicheleinheiten für die süße Fanny ,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hast du schön zusammengefasst, ein Auf und Ab und besonders nah geht mir dass Fanny noch nicht wirklich über den Berg ist. Hoffe mal dass das Futter nun das Richtige ist. Habe ich bei Gismo übrigens auch, beide Nassfutter in Gelatine, der selbe Hersteller und dennoch kann er die kleine Brocken in Gelatine nicht ab. Spuckt er auch sofort wieder aus während er das "zerrissene Fleisch/Fisch" vertragen kann. Seit seiner Herzkasperl mische ich übrigens auch immer etwas gekochte Kartoffel darunter. Es füllt den Magen länger.

    Auf einen schönen März hoffend, vor allem auch für die Kleine wünsche ich einen schönen Tag und sende liebe Grüssle rüber (Streichler für Fanny)

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. ich hoffe, eurer kleinen fanny geht es wieder besser! der februar war wirkich ein monat mit allerlei hin und her. ich hoffe, der märz beschert uns viel frühlingsfreuden!
    liebe grüße von mano und danke für deinen netten kommentar!

    AntwortenLöschen
  8. Geduld aufzubringen ist immer schwer, wenn ein kleines krankes Bündel daliegt. Hoffentlich geht es ihr bald besser. Der Februar hatte es schon in sich, hat viel von beiden Seiten mitgebracht. Dir und euch allzeit gute und sichere Fahrt, Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Dann schicke ich der kleinen Fanny alle guten Wünsche, damit es ihr bald wieder besser geht. Zuzugucken, wenn jemand leidet, ist schwer...
    Dir alles Gute,
    Jaelle Katz

    AntwortenLöschen
  10. Die Katzenmaske ist klasse! Wie geht es Fanny denn?

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...