2. Februar 2016

Alles für die Katz`...

...besagt, dass es sich rund um
die kleinen Lieblinge handelt!

Im Winter.

Für die Katzen scheint der Winter einerseits schlimm zu sein,
insbesondere wenn ich mir unsere Fanny ansehe, die "wie der Storch
im Salat" einige Schritte, Sprünge in den kalten weißen Untergrund
im Garten hinaus wagt, dann schnellsten wieder in das warme
Wohnzimmer gallopiert.

Währenddessen unsere Luzie gerne
im Schnee tollt, nach den herunter tanzenden Flocken schnappt.

Fröhlich von der einen Ecke in die andere Ecke des heimischen
Gartens rennt.


Unsere beiden Schätzchen werden behütet.

Anders läuft es beim Nachbarskater, der die meiste Zeit bei Wind und
Wetter draußen bleiben muss. Wer will schon einen Streit vom Zaun
brechen und sich mit den Nachbarn anlegen!?

Aber, Hand aufs Herz, ein gutes Gewissen habe ich dabei auch nicht!

Mein Mann vertritt die Auffassung, dass wenn wir Remmidemmi
machen wegen dem armen Kater, dass sie es an unserer Luzie
auslassen könnten - abwegig ist es wirklich nicht...

...so liegt er Stunde um Stunde draußen auf unserer Terrasse
und verschläft träge den ganzen Tag.






Hausgeist,
geschmeidig, eigenwillig,
gewährt seinem Menschen
die Ehre der Anwesenheit.
Katzenfreundlichkeit.

© Ingrid Herta Drewing, 2013


Dankeschön, liebe Lyrikfreundin für dieses schöne Gedicht.

Der Titel ist wieder auf die Webseite von Dichterei verlinkt,
dort findet man weitere herrliche Gedichte!



Hier wird der kleine Kater geherzt, das muss ab und zu sein!
Und er dankt es mit heftigem Gehopse vor der Terrassentür
sobald er uns gewahr wird.


Helau!
und
Alaaf!



Habt es alle fein, wünscht

Heidrun


Die Kommentare werden von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Verlinkt mit...

Kommentare:

  1. Helau und Tschehoiiii,
    wie auch immer.
    Wenns ums schlafen geht, bin ich auch eine Katze.

    Miauuuuu, bin schon wieder müde.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz klar, nach dem Winterschlaf kommt die Frühjahrsmüdigkeit :)))
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Kann ich gut verstehen, auch wenn einem das Herz blutet, es ist wirklich nicht abwegig ;-) Geht mir hier aus so mit zwei Nachbarn und deren Beziehung zu Katze und Hund (keine Tierquälerei).

    Musste aber lachen als ich deine ersten Zeilen gelesen habe. So hatte ich gleich ein Bild vor Augen, und das sieht ja auch superwitzig aus. Kannste aber auch gut sehen wie verschieden es bei den Samtpfoten sein kann, wie beim Menschen, gelle^^

    Ich könnte mit meinem Gismo auch nicht anders umgehen als mit Liebe, selbst wenn er mal nerven kann weil er immer auf dem Schoß möchte sobald ich mich setze. Die paar Tage als er in der Klinik war hat es mir auch gefehlt. Einfach nur schön wenn man ihre Liebe ebenfalls spüren kann und das Schnurren liebe ich eh. Kurioserweise sogar sein Schnarchen, von ihm stört es mich gar nicht, da muss ich sogar immer lachen^^.

    Habt einen superschönen Tag und herzliche Grüssle von mir zu euch, und ein paar Streicheleinheiten für die Samtpfoten bitte ;-)

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir... die Streicheleinheiten gebe ich umgehend weiter :)

      Das Gismo schnarcht, ist schon lustig! Unsere beiden zucken im Schlaf, dann wissen dass sie in der Tiefschlafphase sind. Schnarchen tue ich selbst, laut dem Herzallerliebsten ;)

      Auch Dir wünsche ich einen wundervollen Tag und Bussi für Gismo

      Löschen
  3. Das kleine bunte Kätzchen ist ja süß :-) Und Du erst mit der Maske... Gehst Du wirklich so zum Fasching? Ich finde Fasching ja großartig, auch wenn ich selbst (privat) nicht dazu komme, weil ich von irgendwelchen Redaktionen geschickt werde. Und ja, dann ist es Arbeit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Fasching findet nur im heimischen Umfeld statt... Es ist die Maskensammlerei, die zu diesem Exemplar geführt hatte. Früher war ich sehr, sehr gerne mit beim Feiern in München auf dem Viktualienmarkt, beim Tanz der Marktfrauen. Das war so toll. Hier in Augsburg waren wir sonst nur bei den Feiern mit Büttenrednern, dem Tanz der Garde...

      Löschen
  4. Hallo Heidrun,

    ich freue mich total zu lesen, dass Ihr Euch wenigstens ein wenig um das Katerchen kümmert. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass eine Mieze nicht gerne unter der Heizung oder am warmen Ofen liegt, wenn es draußes stürmt, regnet, schneit und/oder überhaupt sehr usselig ist. Den Mund aufmachen würde ich allerdings auch eher nicht und mir meinen Teil denken.

    Was die Maske angeht: Hmm, also mit Fasching bzw. Karneval hab` ich es ja gar nicht mehr. Früher ja, als die Kinder klein waren, da sind wir auch mal auf einen Zug gegangen. Aber heute? Nein, heute bin ich froh, wenn es vorbei ist. ;-)

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn wir das rosa Näschen sehen, fließen wir dahin. Er ist ein so liebes Tierchen, wir sind entsetzt, wie sich diese Leute (die noch zwei weitere Katzen haben) ihm gegenüber verhalten. Er ist vom Typus eher keine Außenkatze, meine ich... Natürlich ist er ungezogen, es wurde mit ihm die Eingewöhnung in ein Familie nie geübt. Immerhin hat er inzwischen begriffen, dass er nicht sofort in die Küche rennen soll. Er weiß nämlich genau, wo die Näpfe von Fanny & Luzie stehen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. wir hatten vor Jahren einen ähnlichen Fall, da wurde der Kater in seinem Zuhause von der Zweitkatze gemobbt und wollte gar nicht heim und so hielt er sich viel auf unserem Balkon auf. In Ruhe und Frieden quasi.

    Hier strecken auch alle einmal die Nase raus und nur Sunny muss ich wirklich rein holen. Es ist alles so spannend draußen, da vergisst sie völlig die Zeit.
    Aber ich Glucke habe immer Angst, dass sie sich erkältet, also teile ich ihr die "draußen-Zeit" ein.

    LG
    Andrea

    P.S: Bei Euch ist der Fashcing eingekehrt? Ich wäre froh, wenn der Karneval schon vorbei wäre ... aber Donnerstag muss ich leider auch ran...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uns geht's ähnlich. Wir ängstigen uns ebenfalls, wenn Luzie ungewöhnlich länger draußen ist. Man weiß ja nie! Es stehen immer wieder Berichte in der Zeitung über Tierfänger...

      ...nein, der Fasching geht an uns vorüber. Die Katzenmaske gehört in meine Madkensammlung und ich habe sie nur aus neckischem Übermut aufgesetzt ;)
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  6. Das muss ich mir merken: Gewährt seinem Menschen die Ehre der Anwesenheit - großartig!! LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Das Katerle ist einfach nur goldig. Wir mögen ihn sehr!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. Lieeb Heidrun,
    danke für diesen zauberhaften Katzenpost :O)
    Das Gedicht gefällt mir auhc wieder sehr gut!
    Unsere Mieze liebt den Schnee, und am liebsten spielt sie dann mit Schneebällen, die wir werfen und sie fängt sie und spielt mit ihnen, so, als ob es eine Maus wäre *lach*
    Leider gab es in diesem Winter allerdings keine Schneespielereien, nur Regenwetter ...
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So verspielt gibt sich Luzie auch im Schnee :))) Das mögen manche Katzen sehr gerne, überhaupt wenn Herrchen oder Frauchen mitspielen, gelt!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  8. So ein Miezchen braucht nicht nur Futter sondern auch Zuwendung. Schön, dass der kleine Gast vor eurer Tür die auch bekommt. Vielleicht zieht er ja noch mit ein ;-).
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jedes Tier, das bei uns Menschen lebt muss behütet, gut behandelt, liebkost sein...

      Der Kater verträgt sich nicht mit unseren beiden Schätzchen, er versucht sie wegzubekommen. Wir können ihn keinen Augenblick mit unseren beiden alleine lassen!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  9. Senf dazugeb: Unsere Nala war ein alter Draufgänger: Bei strömendem Regen auf dem Auto liegen und dem Wasser zusehen. Schneeflocken fangen und in Schneehaufen hüpfen. So ein fröhliches Miezchen hatten wir davor noch nie!
    Nachbars Katzen liegen auch oft bei uns, weil sie daheim nicht rein dürfen...
    Und: Der Kater in meinem aktuellen Beitrag geht im Winter und bei Schmuddelwetter KEINEN Schritt raus. Männer! ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Was für süsse Katzenfotos! Irgendwie hätte ich auch gern so einen flauschigen Vierbeiner, sind sie doch so eigen und stolz ;) Deine Maske ist ja witzig, na dann mal ein schönes Faschingsfest, hehe ♥ Conny http://piaromsartjournaling.blogspot.de

    AntwortenLöschen

...Danke für Deine netten Worte!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...