16. Januar 2016

Die Harburg I. ...

...besuchten wir im Dezember.

Zusätzlich geteilt mit Image-In-Ing...

Frühlingsgefühle.

Im Dezember so milde Temperaturen lockten uns
nach draußen: Wir besuchten Harburg, sowohl den Ort
als auch die Burg hoch droben auf dem Berg.

Wikipedia hat Geburtstag und erzählt heute von der Burg:

Harburg besteht aus zwei Wortteilen: „Har“ und „Burg“.

Alte Urkunden sprechen von Harburc, Horeburch und Horburc.
Im Althochdeutschen heißt „horo“ Sumpf oder Moor.

Die Harburg ist also eine Burg über dem Sumpf.

Dagegen spricht allerdings die Bodenbeschaffenheit in Harburg.
Umgangssprachlich wird in Harburg bis heute das Wort "Hore"
für "Horn" verwendet, welches eher auf die Form des Berges
hindeutet. Die Harburg wäre damit eine Burg auf einem Berghorn.



Von unserer Kraxlerei hinauf zur historischen Burg demnächst mehr...



Hier an der Harburg fand ich auch dieses historische Tor.
Es hat interessanterweise neben dem 
ursprünglichen alten Schloss auch ein modernes.

...für die Zitate im Bild von Nova am Samstag, eine sehr gerne 
besuchte Aktion, ein sehr schönes Projekt .

Mein Spruch stammt übrigens von


(1741 - 1794), eigentlich Sébastien Roch Nicolas de Chamfort,
französischer Dramatiker, Mitglied der Académie Française


Habt es alle fein und ein wunderschönes
Wochenende, wünscht

Heidrun

Die Kommentare werden weiterhin von mir moderiert, da leider
so viele Spams auf jeden Post in der Mailbox landen.

Kommentare:

  1. und ich habe das Gefühl, dass die Zufriedenheit immer weiter in den Hintergrund oder in Vergessenheit gerät.
    Wir grämen uns für so viele Kleinigkeiten, dass wir darüber vergessen, dass wir vielleicht keine schwerwiegende Krankheit, Geldnöte oder keine Heimat haben.
    Das wir ein Dach über dem Kopf und vermutlich auch eine warme Umgebung haben, dass es jemanden gibt, der uns nahe steht, der sich um einen kümmert ...

    Ein Glas ist meist halb leer, statt halb voll ...

    LG
    Andrea *diezwarmanchmalvorvielarbeitstöhntaberzufriedenist*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ständige Gier machts, sie treibt die Menschen zu absonderlichen Aktivitäten an, gelt.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Liebe Erica
    Ein tolles Bild, ich liebe diese alten Türen und Schlösser,
    das Zitat regt zum Nachdenken an.
    Lg und schönes We.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Demnächst gibt es noch mehr davon zu sehen.... Versprochen!
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  3. Genauso ist es! Zufriedenheit ist ein wunderbares Wort. Nur wenige sind mit dem zufrieden was sie haben, dabei könnten sie glücklich sein.
    Danke für das wunderbare Zitat, schneeweiße Grüße zurück, die Sonne fehlt, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...traurigerweise kam es aus der Mode, das Wort Zufriedenheit und auch der Zustand *grübel*
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Liebe Heidrun,

    die Menschen sind nicht zufrieden.
    Das waren sie noch nie.
    Es wird sich auch in Zukunft nicht ändern.
    Das ist schade.

    Alles Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele rechtfertigen es mit dem Willen zum Fortschritt...
      Liebe Grüße von Heidrun zurück

      Löschen
  5. Ich finde das Wort gar nicht altmodisch, was gibt es Schöneres als zufrieden und glücklich zu sein und nicht dem immer mehr, größer oder schöner hinterherzuhecheln.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. ....."zufrieden mit sich und der Welt" erfordert die eigene innere Einstellung "zur Welt".
    Man sollte diesen Schlüssel täglich im Schloss des Lebens "umdrehen" um ihn auf seine Passform zu überprüfen!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde ja, dass Zufriedenheit ein sehr modernes Wort ist, dass bei manchen Menschen noch nicht angekommen ist.
    Das Bild zum Zitat ist ja klasse.
    Ich wünsche Dir einen zufriedenen Tag.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Dieses Tor ist wirklich beeindruckend mit alten Beschlägen und bestimmt war das ein toller Ausflug auf diese Burg.
    Eigentlich können wir alle sehr zufrieden sein, in einem Land wohnen zu können, wo es im Grunde genommen an nichts mangelt, lassen wir mal die Gesundheit außen vor.
    Luis hat das sehr treffend und bildlich formuliert und dem kann ich mich nur anschließen. :-)

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen gemütlichen Restsonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Heidrun,
    ein schönes Tor... bin schon gespannt was es dahinter zu sehen gibt.
    Ein so schönes Zitat... da sollte man mal drüber nachdenken.
    Wie meine Vorkommentatoren schon schreiben. Wir leben in einem Land mit sehr viel Luxus und sind doch irgendwie unzufrieden. Warum eigentlich?

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...