24. Dezember 2015

Weihnachten...

Mein 23. Türchen

...Nein, wir wollen hier keinen Wettkampf, keine Rangliste!

Und trotzdem ein Blick in die Wohnzimmer.

Ein Blick in die englischen, irischen weihnachtlichen Stuben.




Weihnachtsbrauchtum

Neben der Krippe, Sternen in allen möglichen
Formen und Farben, Engeln, Glöckchen und
Schellen, neben Girlanden und künstlichem Schnee
dem Weihnachtsbaum, bleibt nur noch:

Es wird erzählt, dass der Mistelzweig die heilige Pflanze der Frigga, der Göttin der Liebe, war. Sie war die Mutter von Balder, dem Gott der Sommersonne. Einst träumte Balder von seinem Tod und beunruhigte damit seine Mutter sehr. 

Denn falls er sterben sollte, würde alles Leben der Erde ein Ende finden. Frigga, die dies verhindern wollte, ging sogleich zu Luft, Feuer, Wasser, Erde und zu jedem Tier und jeder Pflanze. Alle gaben ihr Versprechen, dass sie ihrer Sonne nicht schaden werden. Es schien, als ob Balder von niemand auf oder unter der Erde verletzt werden konnte. 

Aber er hatte einen Feind namens Loki, den Gott des Bösen. Loki wusste von einer einzigen Pflanze, die weder auf noch unter der Erde wuchs und die Balders Mutter übersehen hatte. 

Es war der niedrige Mistelzweig, der sich auf den Bäumen befand. Der Gott des Bösen stellte aus dem Zweig eine Pfeilspitze her und übergab diese Hoder, dem blinden Wintergott. Hoder schoss Balder ab und tötete ihn dadurch. Das Licht im Himmel erlosch und überall herrschte Trauer über den Tod des Sonnengottes. </ 

Drei Tage lang bemühte sich jedes Element Balder wieder zu erwecken. Doch letztendlich konnte ihn nur seine Mutter in das Leben zurückholen. Der Legende nach haben sich die um ihren Sohn vergossenen Tränen in perlenartige weiße Beeren verwandelt, nämlich in die des Mistelzweiges. Ihre Freude veranlasste Frigga jeden zu küssen, der unter dem Baum vorbeiging, auf dem der Mistelzweig wuchs. 

Am Ende der Geschichte steht die Zusage, dass den Menschen, die unter einem Mistelzweig stehen, kein Schaden zugefügt wird. Sie werden ausschließlich geküsst, als Zeichen der Liebe.

Quelle: Wikipedia

 
Bei uns in Deutschland: Natürlich der Christbaum!

Traditionell wird ein Nadelbaum aufgestellt, festlich geschmückt
und teils mit echten Kerzen versehen.

Wir verzichten auf ein Bäumchen und erfreuen uns weiter
an unserem Adventskranz und einer Zweigebastlerei aus
unserem Garten.




Wie habt ihr eure Bäume geschmückt!?





...und damit das letzte, das
24. Türchen werde ich schnell
noch öffnen!

Weihnachtsgrüße.

Was wünscht jeder zu diesem hohen Feiertag?!
Besinnliche frohe Stunden,
eventuell auf englisch ein "Merry Christmas".


Gesegnete Weihnachten oder
auch erholsame Feiertage.



Da bin ich einmal in mich gegangen und erdachte einen eigenen
Weihnachtsgruß.


Entsagende Stille im Sinne dieses Festes,

fröhliche Stimmung,

Miteinander und Füreinander,

Geschenke die man nicht kaufen braucht:

Ein Kuss, eine Umarmung, ein freundliches Wort,

dies alles wünsche ich von Herzen.




Weihnachten

Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle,
Mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit,
Und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle
Schöne Blumen der Vergangenheit.

Hand schmiegt sich an Hand im engen Kreise,
Und das alte Lied von Gott und Christ
Bebt durch Seelen und verkündet leise,
Dass die kleinste Welt die größte ist.

Joachim Ringelnatz





Der Himmel über Augsburg am 24. Dezember 2015.

Er mutet frühlingshaft an!


Ich gehe in die Blogpause, bis auf weiteres...

...weihnachtliche, liebe Grüße von

Heidrun


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Thank you... Hope you will have a very merry Christmas
      and happy New Year 2016

      Löschen
  2. Liebe Heidrun,
    mögen deine Wünsche für ein ruhiges Fest mit fröhlicher Stimmung und unkaufbaren Geschenken in Erfüllung gehen. Genieße die Feiertage mit deinen Lieben und erhole dich in der Blog-Pause.

    Sei herzlich gegrüßt von
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche Dir FROHE WEIHNACHTEN!

    LG
    Andrea

    P.S: Wir haben Mutters Plastikbaum aufgestellt, der ist geschmückt, die Kugeln sind angeklebt, was wegen der Katzen sehr praktisch ist.

    AntwortenLöschen
  4. Servus Heidrun,
    danke für deine schön erdachten Worte zum Fest !
    Ein friedvolles Fest,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche dir und deinen Lieben frohe Weihnachten liebe Heidrun.Habt wunderschöne, harmonische und gemütliche Tage.

    Alles Liebe

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidrun,

    frohe und erfüllte Stunden wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidrun,
    eine interessante Geschichte über den Mistelzweig. Da auch ich einen in meinem Kronleuchter im Flur hängen habe und schon einige Male über den Kuss aufmerksam gemacht habe, aber leider die ganze Geschichte nicht kannte, danke ich Dir für die Information! Ich wünsche euch auch wundervolle Festtage, genieße Deine Bloggerpause und verbringe schöne Stunden mit Deinen Lieben. Ich bin sehr glücklich, wieder alle meine vier Kinder um mich versammelt zu haben :-)
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  8. Wenn auch mit Verspätung, liebe Heidrun ....
    danek für die wunderschönen Bilder und Gedichte! Wir haben keinen Baum in diesem Jahr gehabt, aber wir konnten trotzdem ein schönes Weihnachtsfest verbringen :O)
    Geniesse Deine Blogpause und habt zusammen eine wunderschöne Zeit!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wunderschöne Woche zwischen den Jahren!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. wünsche schon jetzt einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016

    AntwortenLöschen

...Danke für Deinen netten Kommentar!
Ich freue mich über Deinen Kommentar und antworte gern, sobald es zeitlich klappt...